Klausentreiben

Beiträge zum Thema Klausentreiben

111×

Alkohol
Rumpelklaus irrt sich beim Fensterln in Oberstdorf

Ein angetrunkener Rumpelklaus hat sich in der Nacht zum Samstag in Oberstdorf (Oberallgäu) beim 'Fensterln' geirrt. Gegen 2.30 Uhr hatte eine aufgeregte junge Frau der Polizei mitgeteilt, ein Klaus steige auf ihren Balkon. Wie sich dann vor Ort herausstellte, hatte der Häs-Träger keine strafbaren Absichten. Er wollte eigentlich seine Freundin besuchen, hatte sich aber in angeheitertem Zustand im Balkon geirrt. Das Klausentreiben im Allgäu ist heuer relativ friedlich abgelaufen. Die Polizei...

  • Oberstdorf
  • 09.12.13
19×

Brauchtum
Polizei: Klausentreiben im Oberallgäu weitgehend friedlich

Aus polizeilicher Sicht verlief das Klausentreiben im Ortsgebiet von Oberstdorf ohne schwerwiegende Vorfälle. Insgesamt hatten sich zum Klausentreiben 140 junge Männer ab 16 Jahren angemeldet. Los ging es mit lautem Geläut gegen 19.15 Uhr an der Oybelehalle in Richtung Ortskern, wo schon zahlreiche Zuschauer warteten. Etwa gg. 20.30 Uhr meldeten Passanten, dass in der Weststraße ein zunächst unbekannter junger Mann mit einem Holzprügel herumläuft. Kurze Zeit später wurde er durch Hinweise auch...

  • Oberstdorf
  • 07.12.13
50×

Brauchtum
Klausentreiben in Hetzlinshofen

Die 'Hetla-Klausa' sind am Donnerstagabend durch Hetzlinshofen getrieben. Im Anschluss daran bekamen rund 120 Kinder vom Bischof Nikolaus neben 'Lob und Tadel' auch kleine Geschenk überreicht. Am Veranstaltungsort herrschte auch heuer wieder eine ganz besondere Stimmung: An zahlreichen vorweihnachtlich geschmückten Holz-Buden gab es frische Waffeln, heiße Würstchen, duftenden Glühwein und den von Astrid und Johann Karrer nach einem alten Geheimrezept gebrauten Klausentrunk. Den ganzen Bericht...

  • Memmingen
  • 06.12.13
99×

Körperverletzung
Frau (21) in Nesselwang durch Klausen verletzt

Eine junge Frau erlitt Verletzungen im Gesäßbereich, da sie auf ihrem Nachhauseweg auf mehrere Klausen traf und von diesen geschlagen wurde. Der Frau gelang es, die entsprechenden Klausen wiederzuerkennen, weshalb gegen die Täter im Alter von 18 und 20 Jahren nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt wird.

  • Oy-Mittelberg
  • 06.12.13
24×

Einsatz
Klausentreiben im Allgäu - Polizei zeigt Präsenz

Die Allgäuer Polizei wird bei den traditionellen Klausentreiben im Allgäu verstärkt Präsenz zeigen. So werden neben der örtlichen Polizei auch Mannschaften der Bereitschaftspolizei vor Ort sein, wie beispielsweise in Sonthofen. Positiv sieht die Polizei generell die Entwicklung der Klausentreiben. Abgesehen von einzelnen Fällen von leichter Körperverletzung sowie Sachbeschädigung, sind die vergangenen Jahre mehrheitlich friedlich verlaufen.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.12.13
430×

Brauchtum
Traditionelles Klausentreiben in Börwang

Tarnen und täuschen. Darum ging es einst, wenn die ledigen Männer sich jedes Jahr am 5. und 6. Dezember mit Fellen und Tierhäuten behängten, um mit Schellen um die Hüften polternd durch die Ortschaften zu ziehen. Denn der heidnische Brauch sollte dazu dienen, die winterlichen Dämonen zu erschrecken - indem man ihnen vorgaukelte, dass bereits andere Geister ihr Unwesen in dem Ort trieben. ]An diesen alten Brauch knüpfen am Donnerstag, 5. Dezember, auch die Klausen aus Börwang an. Gemeinsam mit...

  • Kempten
  • 03.12.13
41×

Gericht
Böller auf Klausen geworfen: Drei Männer in Sonthofen zu Geldstrafen verurteilt

Knaller selbst gebastelt Beim Klausentreiben ist es eigentlich Brauch, dass die wilden Gesellen die Besucher das Fürchten lehren. Dass die Klausen durch die Polizei vor den Passanten geschützt werden müssen, dürfte bisher selten vorgekommen sein. Doch genau so war es im Dezember 2012 in Oberstdorf: Gemeinsam hatten drei junge Männer unter anderem aus Rauchpulver, Pyroknallpatronen, Zündschnüren und leeren 'Überraschungsei'-Behältern explosive Böller zusammengebastelt. Einen Knaller warfen sie...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.06.13
276×

Klausentreiben
Klausentreiben auf Obergünzburger Marktplatz

26 wilde Gesellen stürmten am Mittwochabend den Obergünzburger Marktplatz. Hier hat das Klausentreiben – wie auch in einigen anderen Orten des Ostallgäus – eine lange Tradition. Mit großer Spannung und Herzklopfen erwarteten die vielen Besucher das Spektakel. Mit großem Getöse und den lautstarken Schellen stürmten die Klausen um die Kurve und eroberten den Platz. Nüsse und Süßigkeiten zauberten sie für die Kinder aus ihren tiefen Taschen. Zwischen Erwartung und Furcht hatten die...

  • Marktoberdorf
  • 07.12.12
67×

Klausen
Klausentreiben in Nesselwang am Mittwoch und Donnerstag

Klausen toben durch die Gassen Jedes Jahr, wenn die Nächte rauer werden, beginnen junge Nesselwanger ab 18 Jahren ihr 'Häß' für das traditionelle Klausentreiben herzurichten. Am heutigen Mittwoch und morgigen Donnerstag ist es nun so weit: Ab 18 Uhr tummeln sich jeweils über 20 Klausen in den Gassen der Ortsmitte, so die Organisatoren Jonas Schöck und Sascha Lipp. Ihr Ziel: Brauchtum ohne negative Auswüchse am Leben erhalten. Für viele unbekannt: Das Klausentreiben in Nesselwang hat eine...

  • Oy-Mittelberg
  • 05.12.12
873×

Bärbele Und Klausen
Bärbele und Klausen in Immenstadt unterwegs ndash Auch der Nikolaus kommt

Vorsicht vor Rutenhieben Oberallgäu Wer in den nächsten Tagen abends um die Häuser zieht, muss auf der Hut sein: Die Bärbele und Klausen sind im südlichen Oberallgäu wieder unterwegs. Bärbele-Treiben Die Bärbele ziehen am Dienstag, 4. Dezember, durch die Straßen: Sonthofen (ab 19.30 Uhr), Altstädten und Hinang (20 Uhr) und Rieden (19.30 Uhr) Immenstadt (19 Uhr) Oberstdorf (19 Uhr) Bad Hindelang in Bad Oberdorf (19 Uhr) Blaichach und Ettensberg (je 18.30 Uhr) Bolsterlang (18 Uhr) Burgberg (19...

  • Kempten
  • 03.12.12
467× 35 Bilder

Wochenende
Dämonenjagd in Erkheim Klausen-Brauchtum

Seit Anfang Dezember ziehen sie wieder durch die Allgäuer Städte und Dörfer. Mit furchterregenden Kostümen und Teufelsfratzen maskiert, mit Ketten und Schellen bewaffnet, jagen und erschrecken sie alles, was sich bewegt. Doch die, die in den Nächten vor dem Nikolaustag ihr Unwesen treiben, sind keine Wegelagerer oder Verbrecher. Sie sind die Beschützer der Dörfer – oder sollen es zumindest in der heidnischen Zeit gewesen sein. Ganz geklärt ist die Herkunft des Klausen-Brauchtums nämlich nicht....

  • Mindelheim
  • 30.11.12

.12. Börwang Klausen
12. Klausentreiben in Börwang

Klausen und Bärbele lassen wieder ihre Ruten tanzen beim traditionellen Klausentreiben am Mittwoch, 5. Dezember, ab 19 Uhr auf dem Dorfplatz in Börwang. Begleitet wird das Spektakel von den Alphornbläsern Börwang und auch die Klausen, so heißt es in einer Mitteilung des Vereins, haben sich eine Überraschung einfallen lassen. Wer die zotteligen Gesellen und mystischen Bärbele aus Börwang mehrmals erleben möchte, hat am 2. Dezember beim Nikolausumzug in Erkheim sowie am 9. Dezember bei einem...

  • Kempten
  • 29.11.12

Mädchen
Schülerin beim Klausentreiben in Weiler verletzt

Eine 15-jährige Schülerin ist beim Klausentreiben am Dienstagabend in Weiler (Kreis Lindau) verletzt worden. Ein mit schwarz-weißem Fell und vier Hörnern maskierter Klaus schlug laut Polizei vehement auf das Mädchen ein. Auch trotz der mehrfachen Bitte aufzuhören, ließ der stämmige Mann nicht von der Schülerin ab. Hinweise an die Polizei unter 08381/92010.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 09.12.11

Gewalt
Klausentreiben in Weiler gerät außer Kontrolle

Beim Klausentreiben in Weiler hat eine 15-jährige Schülerin erhebliche Prellungen und Striemen erlitten. Jetzt bittet die Polizei in Lindenberg um Hinweise aus der Bevölkerung. Wie die Polizei heute mitteilte, wurde das Mädchen am Dienstagabend von einem Klaus vehement auf den Körper geschlagen. Trotz der mehrfachen Bitte aufzuhören, schlug der stämmige Mann weiter auf die Geschädigte ein. Der Klaus war mit schwarzweißem Fell und vier Hörnern bekleidete. Die Polizei Lindenberg bittet um...

  • Kempten
  • 08.12.11
64×

Mnklausen
Schwerer Unfall beim Klausentreiben in Rettenbach

Beim Klausentreiben in Rettenbach am Auerberg (Ostallgäu) hat sich ein Verkehrsunfall mit einer schwer- und zwei leichtverletzten Personen ereignet. Laut Polizei versuchte ein 18-Jähriger Autofahrer, einer Gruppe von Klausen auszuweichen. Dabei geriet er auf den Gehweg, wo er mit drei anderen Klausen zusammenstieß. Einer davon stürzte auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe. Er brach sich das Bein. Die beiden anderen erlitten Prellungen.

  • Marktoberdorf
  • 07.12.11
49×

unfall
18-Jähriger fährt in Rettenbach drei Klausen an

Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte Beim Klausentreiben in Rettenbach kam es zu einem Unfall. Dabei wurde einer der Klausen schwer, zwei weitere leicht verletzt. Am Montag kurz nach 20 Uhr hielt sich eine Gruppe von rund 15 Klausen im Bereich der Dorfstraße am Gemeindezentrum auf. Vereinzelt hätten Klausen versucht, vorbeifahrende Autos zum Anhalten zu bringen, berichtet die Polizei. Dazu zählte auch der Wagen eines Fahranfängers (18). Nach seinen Angaben, so heißt es im Polizeibericht,...

  • Marktoberdorf
  • 07.12.11

Oberallgäu
Klausentreiben im Oberallgäu

In vielen Allgäuer Städten finden heute wieder die traditionellen 'Klausentreiben' statt. Während das Oberallgäu diesen alten Brauch am heutigen Nikolaustag pflegt, hat der Allgäuer Osten dieses uralte Fest bereits gestern gefeiert. Ursprünglich sollten dabei in den dunklen Wintertagen Dämonen, Geister und dunkle Schatten vertrieben werden. Die Polizei im Allgäu ist in erhöhter Alarmbereitschaft, um jeglichem Vandalismus Einhalt zu gebieten.

  • Kempten
  • 06.12.11
43×

Rettenbach am Auerberg
Verletzte bei Klausentreiben in Rettenbach am Auerberg

Ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte - das ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls während des Klausentreibens am Abend in Rettenbach am Auerberg. Eine Gruppe von Klausen hielt sich am Gemeindezentrum auf und versuchte Fahrzeuge zum Anhalten zu bringen. Ein 18-jähriger Autofahrer, der versuchte heranstürmenden Klausen auszuweichen, geriet dabei auf den Gehweg. Er kollidierte mit drei Klausen, einer von ihnen stürzte über die Motorhaube und verletzte sich schwer. Die beiden andren...

  • Marktoberdorf
  • 06.12.11
509×

Klausenumzug
Großer Klausenumzug zum Jubiläum

Der Klausenverein Sonthofen veranstaltet zur Feier seines 35-jährigen Bestehens am Samstag, 26. November, ab 16.30 Uhr, einen großen Klausenumzug durch Sonthofens Innenstadt. Dazu werden über 500 Klausen und Krampusse, Bärbele und Hexen erwartet. Nach dem Umzug ist in der Markthalle ein Festabend mit Livemusik geplant. Der Umzug soll unterschiedliche, teils schaurige Brauchtumsgestalten zeigen. Rutenschläge werden nicht verteilt. Trotzdem sollten kleinste Kinder und Hunde zuhause bleiben, so...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.11.11
24×

Klausenumzug
Großer Klausenumzug zum Jubiläum

Der Klausenverein Sonthofen veranstaltet zur Feier seines 35-jährigen Bestehens am Samstag, 26. November, ab 16.30 Uhr, einen großen Klausenumzug durch Sonthofens Innenstadt. Dazu werden über 500 Klausen und Krampusse, Bärbele und Hexen erwartet. Nach dem Umzug ist in der Markthalle ein Festabend mit Livemusik geplant. Der Umzug soll unterschiedliche, teils schaurige Brauchtumsgestalten zeigen. Rutenschläge werden nicht verteilt. Trotzdem sollten kleinste Kinder und Hunde zuhause bleiben, so...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 25.11.11
394×

Ehejubiläum
Zita und Anton Köcheler aus Oberstdorf feiern Diamantene Hochzeit

Beim Klausentreiben in den Beschützer verliebt Zita und Anton Köcheler aus Oberstdorf haben ihre Diamantene Hochzeit gefeiert. Dritter Bürgermeister Anton Huber überreichte im Namen der Gemeinde einen Geschenkkorb, und Kreisrat Walter Renn hatte im Auftrag von Landrat Gebhard Kaiser einen dicken Blumenstrauß dabei. Zita Köcheler kommt aus Österreich, ihr Mann Anton aus Oberstdorf. Kennengelernt haben sich die beiden Ende der 40-er Jahre beim Klausentreiben - Anton Köcheler war zu dieser Zeit...

  • Oberstdorf
  • 16.11.11

Klausen
Kritik an schrillen Masken

Heimatpfleger: «Hat nicht mehr viel mit ursprünglichem Brauch zu tun» Im Ostallgäu haben Heimatpfleger und der Verein «Alt Füssen» den Trend zu schrillen Masken bei Umzügen und Klausentreiben kritisiert. So haben etwa für Magnus Peresson, Vorsitzender des Historischen Vereins «Alt Füssen», viele dieser wilden Gestalten und Masken kaum noch mit Brauchtum zu tun: «Sie mögen zwar im Einzelnen meisterhaft geschnitzt sein. Trotzdem erinnern sie mich eher an Horror- und Fantasyfilme der Marke...

  • Kempten
  • 14.12.10

Klausen
Kritik an schrillen Masken

Heimatpfleger: «Hat nicht mehr viel mit ursprünglichem Brauch zu tun» Im Ostallgäu haben Heimatpfleger und der Verein «Alt Füssen» den Trend zu schrillen Masken bei Umzügen und Klausentreiben kritisiert. So haben etwa für Magnus Peresson, Vorsitzender des Historischen Vereins «Alt Füssen», viele dieser wilden Gestalten und Masken kaum noch mit Brauchtum zu tun: «Sie mögen zwar im Einzelnen meisterhaft geschnitzt sein. Trotzdem erinnern sie mich eher an Horror- und Fantasyfilme der Marke...

  • Kempten
  • 14.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ