Klausen

Beiträge zum Thema Klausen

Lokales
Bärbeletreiben in Immenstadt 2019
Video  38 Bilder

Bildergalerie & Video
Bilder vom Bärbeletreiben in Immenstadt: Brauchtum mit leichtem Gruselfaktor

Am Mittwoch, 04. Dezember sind die Bärbele durch Immenstadt gezogen. Bei diesem Brauchtum aus heidnischer Zeit geht es um die dunkle Jahreszeit, um die Darstellung von Hexen und bösen Geistern. Dabei verteilen sie leichte Hiebe mit ihren Ruten, die umstehenden Besucher machen sich einen Spaß draus. Am Donnerstag, 05. und Freitag, 06. Dezember ziehen die Klausen nach bei den traditionellen Klausentreiben im Allgäu. Schaurig-schönes Brauchtum: Klausentreiben-Termine im Allgäu 2019

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.12.19
  • 6.968× gelesen
Lokales
Brauchtumsnacht in Immenstadt: Klausentreiben zum Jubiläum
106 Bilder

Bildergalerie
Brauchtumsnacht in Immenstadt: Klausentreiben zum Jubiläum

Zum 15-jährigen Jubiläum des Klausen- und Bärbelevereins Immenstadt sind am Samstag, 16. November, rund 40 Gruppen mit hunderten Krampussen, Klausen, Perchten und Bärbele aus dem gesamten Alpenraum durch Immenstadt gezogen. Es war die Brauchtumsnacht in Immenstadt. Auf dem Marienplatz hat das Ganze mit einer Open-Air Party für Teilnehmer und Zuschauer geendet. Traditionell findet das Klausen- und Bärbeletreiben erst Anfang Dezember statt. Alle Termine von Klausen- und Bärbeletreiben im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.11.19
  • 22.482× gelesen
Lokales
Am Samstag, 16. November findet in Immenstadt die Brauchtumsnacht statt. (Archivbild)

Veranstaltung
Immenstädter Brauchtumsnacht: Klausen- und Bärbeleverein feiert 15-jähriges Jubiläum

Traditionell findet das Klausen- und Bärbeletreiben erst Anfang Dezember statt. Doch die ersten gruseligen Gestalten ziehen bereits am Samstag, 16. November, durch Immenstadt. Dort findet zum 15-jährigen Jubiläum des Klausen- und Bärbelevereins Immenstadt die Brauchtumsnacht statt. Rund 40 Gruppen mit hunderten Krampussen, Klausen, Perchten und Bärbele werden aus dem gesamten Alpenraum erwartet, so die Veranstalter auf Facebook. Sobald die Dunkelheit einbricht, wollen die schaurigen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.11.19
  • 6.213× gelesen
Polizei
Feuerwehrübung in Immenstadt
22 Bilder

Rettung
Feuerwehrübung im Vereinsheim des Klausenvereins Immenstadt

Zu einer Übung am Vereinsheim des Klausenvereins Immenstadt rückte gestern Abend die Feuerwehr Immenstadt aus. Nach einer Party kam es zu einem Brand im Vereinsheim, Personen wurden vermisst. So lautete das Einsatzstichwort für die Frauen und Männer der Feuerwehr. Umgehend wurde unter Atemschutz mit der Personenrettung begonnen, die Wasserversorgung aus der Iller sichergestellt und die Drehleier in Position gebracht. Schon nach kurzer Zeit konnten die verletzten Personen gerettet werden....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.04.19
  • 1.561× gelesen
Lokales

Brauchtum
Michael Lerpscher (51) aus Sonthofen gibt nach 18 Jahren Amt als Vorsitzender des Klausenvereins ab

Wenn man Michael Lerpscher, dem großen Mann mit dem festen Händedruck und dem herzlichen Lächeln, begegnet, würde man nicht meinen, dass sich der 51-Jährige 30 Jahre lang, immer am 5. und 6. Dezember, in ein furchterregendes Fabelwesen verwandelt hat. 'Mit 18 bin ich das erste Mal als Klaus mitgesprungen. Das war etwas ganz Besonderes.' Schon als Kind bereiteten dem Sonthofer die Geschichten über Rumpelklausen, Bärbele und Co ein wohliges Gruseln. 'Seitdem hat mich dieser urige und wilde...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.12.17
  • 363× gelesen
Lokales
29 Bilder

Brauchtum
Klausentreiben in Sonthofen und Immenstadt

Viele Schaulustige lockte das Klausentreiben in den Innenstädten von Sonthofen und Immenstadt. Wie üblich drückten sich die Menschen gerne dicht aneinander, wenn die wilden Gesellen kamen. Denn Spaß daran, womöglich gleich von mehreren Klausen Rutenhiebe abzubekommen, haben gewiss nicht alle. In Immenstadt wurde laut Polizei am Samstag ein 16-jähriger Rumpelklaus in der Schlossgasse leicht verletzt: Als er mit der Rute ausholte, verspürte er plötzlich einen Schmerz an der Hand... und fand...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.12.15
  • 423× gelesen
Lokales
26 Bilder

Asyl
Länderübergreifende Hilfsaktion für Flüchtlinge in Sonthofen

Rund 50 Helfer von Reutte (Tirol/Österreich) und dem Klausenverein Sonthofen haben rund zehn Tonnen Kleidungsstücke aus Reutte, in die Flüchtlingsunterkunft nach Sonthofen gebracht. Die Kleidung wurde in Reutte Tirol durch freiwillige Helfer gesammelt und dann in Sonthofen zusammen mit dem Klausenverein Sonthofen zur Lagerung in die Flüchtlingsunterkunft verbracht. Viele Nationalitäten arbeiteten Hand in Hand zusammen, bis die rund 1.000 Kartons verstaut waren.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.10.15
  • 117× gelesen
Lokales

Gewalt
Klausenprügeleien im Oberallgäu: Erste Fälle geklärt

Der Vorfall schockte viele: Zwei Klausen hatten in Sonthofen eine 42-Jährige vor den Augen ihrer Kinder minutenlang mit Ruten geschlagen und dabei verletzt. Doch die Täter sind noch immer unbekannt. . Laut Polizeisprecher Christian Owsinski handelte es sich möglicherweise gar nicht um eine Zufallstat. 'Wir können nicht ausschließen, dass es sich um eine gezielte Aktion handelte.' Zwei andere Fälle in Immenstadt wurden hingegen inzwischen geklärt. Die Prügel hatte es beim Klausentreiben in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.01.15
  • 87× gelesen
Lokales

Gewalt
Nach Klausenprügel in Sonthofen: Zeugen beschreiben Täter-Maskierung

Der Polizei liegt inzwischen eine von zwei Zeugen bestätigte Beschreibung der Maskierung eines noch unbekannten Täters vor, der beim Klausentreiben in Sonthofen eine Mutter vor den Augen ihrer Kinder heftig geschlagen und verletzt hatte. Veröffentlicht wird diese Beschreibung laut Pressesprecher Christian Owsinski jetzt aber noch nicht, weil man erst noch weitere Zeugen befragen wolle. Deren Aussagen sollen nicht durch eine schon kursierende Beschreibung beeinflusst werden. Ein Zeuge hat auch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.12.14
  • 20× gelesen
Lokales

Gewalt
Klausen in Sonthofen verprügeln Mutter vor den Augen ihrer Kinder

Zwei als Klausen verkleidete Männer haben am Freitagabend eine 42-Jährige in Sonthofen (Oberallgäu) vor den Augen ihrer zwei Kinder (fünf und sieben Jahre) mit Ruten minutenlang geschlagen und dabei verletzt. Der Vorfall ereignete sich vor einem Café in der Grüntenstraße und wurde von vielen Anwesenden beobachtet. Es griff aber laut Polizei niemand ein. Die Klausen hatten die Frau festgehalten und gemeinsam auf sie eingedroschen. Die 42-Jährige war von dem Vorfall geschockt. Sie suchte am...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.12.14
  • 513× gelesen
Lokales
23 Bilder

Umzug
Trotz Anzeigen: Polizei lobt unproblematische Veranstaltung des Klausenvereins in Immenstadt

Ein schöner Jubiläums-Umzug des Klausen- und Bärbelevereins in Immenstadt, eine tolle Party bis tief in die Nacht, kein Polizeieinsatz - aber dann doch zwei Anzeigen wegen Körperverletzung: Zwei der 434 Umzugsteilnehmer am Samstag waren trotz klarer Vorgaben über die Stränge geschlagen. 'Leichte Rutenstreiche gehören halt dazu', erklärte Vereinsvorsitzender Thomas Schiedrich am Montag. 'Aber es war klar geregelt, dass nicht geschlagen wird.' Trotz der Vorfälle bestätigt die Polizei: "Das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.11.14
  • 76× gelesen
Lokales

Weihnachtszeit
Immenstädter Klausen- und Bärbeleverein feiert am Samstag mit Umzug

Ja, ist denn schon Dezember? Das wird sich mancher fragen, wenn am Samstagabend hunderte Klausen, Bärbele, Krampusse und Perchten schellenrumpelnd durch Immenstadt ziehen. Natürlich ist erst November. Und das weiß man auch beim Klausen- und Bärbeleverein. Der feiert aber mit einem großen Umzug und vielen Gästen aus dem Alpenraum sein zehnjähriges Bestehen - und das kann man nun einmal am 5. oder 6. Dezember nicht machen. Deshalb wird eben an diesem Wochenende gefeiert. Ab 19 Uhr werden rund...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.11.14
  • 33× gelesen
Lokales

Gericht
Böller auf Klausen geworfen: Drei Männer in Sonthofen zu Geldstrafen verurteilt

Knaller selbst gebastelt Beim Klausentreiben ist es eigentlich Brauch, dass die wilden Gesellen die Besucher das Fürchten lehren. Dass die Klausen durch die Polizei vor den Passanten geschützt werden müssen, dürfte bisher selten vorgekommen sein. Doch genau so war es im Dezember 2012 in Oberstdorf: Gemeinsam hatten drei junge Männer unter anderem aus Rauchpulver, Pyroknallpatronen, Zündschnüren und leeren 'Überraschungsei'-Behältern explosive Böller zusammengebastelt. Einen Knaller warfen sie...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.06.13
  • 27× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019