Kirchenaustritte

Beiträge zum Thema Kirchenaustritte

Seit Jahren sind die Zahlen der Kirchenaustritte relativ hoch. Auch das Allgäu bildet da keine Ausnahme.
6.475× 14

Warum ist das so?
Immer mehr Menschen im Allgäu treten aus der Kirche aus

Wenn man kirchlich heiraten möchte, sein Kind taufen lassen will oder zum Beispiel Firm-Pate sein möchte, ist das nur möglich, wenn man nicht aus der Kirche ausgetreten ist. Seit Jahren sind die Zahlen der Kirchenaustritte relativ hoch. Auch das Allgäu bildet da keine Ausnahme. Allein im Jahr 2019 traten knapp 4.700 Allgäuer aus der Kirche aus. Neben der Kirchensteuer sind vor allem auch Skandale bzw. Aufreger die Gründe für den Austritt. Zuletzt war das der Fall, nachdem sich die katholische...

  • Kempten
  • 17.05.21
Nachrichten
33×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 14. Mai 2021

Die Themen: • Fortbestand des Fliegerhorsts Kaufbeuren – was spielt sich hinter den Zäunen des Bundeswehrstützpunkts ab? • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Schätze des Allgäus – wo der zweit-teuerste Speise-pilz wächst und wie gefährlich er ist • Kirchenaustritte in Bayern gesunken – nur das Allgäu schießt quer

  • Kempten
  • 17.05.21
Symbolbild. Die Austritte in Kempten verteilen sich im vergangenen Jahr auf 427 Katholiken und 169 Evangelisch-Lutherische.
1.510× 2

Statistik
Zahl der Kirchenaustritte in Kempten steigt um 38 Prozent

Missbrauchsfälle und Finanzskandale haben vergangenes Jahr die Schlagzeilen bestimmt, wenn es um die katholische Kirche ging. Die Quittung: Mehr Menschen als bisher wenden sich von der Institution ab. In geringerem Maß betroffen ist die evangelische Kirche. Doch auch dort schmerzen die Verluste. Die aktuelle Kemptener Standesamts-Statistik weist 2018 einen Anstieg bei der Zahl der Kirchenaustritte um 38 Prozent gegenüber 2017 aus. „Man braucht nicht überrascht sein“, kommentiert der katholische...

  • Kempten
  • 22.02.19
52× 1

Religion
Zahl der Kirchenaustritte im südlichen Oberallgäu steigt wieder an

Immer mehr Sonthofer, Immenstädter und Oberstdorfer kehren der Kirche den Rücken: 2013 haben die Standesämter in den drei größten Kommunen des südlichen Oberallgäus 251 Kirchenaustritte registriert – fast 14 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Mit ein Auslöser der vielen Kirchenaustritte 2010 waren unter anderem die Missbrauchsvorwürfe gegen den damaligen Augsburger Bischof Dr. Walter Mixa. 2013 hatte die Finanzaffäre des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst die Gemüter vieler Gläubiger...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.02.14
25×

Standesamtsstatistik
Zahl der Kirchenaustritte stieg in Kaufbeuren auch im vergangenen Jahr

Immer mehr Katholiken verlassen ihre Kirche. Das geht aus der Statistik des Kaufbeurer Standesamtes für 2013 hervor. Demnach wurde der bisherige Jahresdurchschnitt von etwa 200 Austritten um mehr als ein Viertel übertroffen. 256 waren es insgesamt, 190 wandten sich von der katholischen Kirche ab, 64 von der evangelischen. 'Die Zahlen sprechen für sich', sagt Amtsleiter Mathias Müller. In den letzten drei Kalendermonaten 2013 seien die meisten Gläubigen ausgetreten. 'Die Skandale gehen nicht...

  • Kempten
  • 23.01.14
24×

Bistum
Bistum Augsburg: Zahl der Kirchaustritte steigt nach Limburger Bischof-Affäre

Der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Augsburg wird sich auf seiner zweitägigen Vollversammlung unter anderem mit der Affäre um den Limburger Bischof Tebartz-van Elst beschäftigen. Denn seither steigt die Zahl derer, die im Bistum Augsburg – zu dem auch das Allgäu gehört – aus der Kirche austreten. Insgesamt haben sich knapp 7.000 Katholiken im vergangenen Jahr von der Kirche abgewandt.

  • Kempten
  • 08.11.13
45× 3 Bilder

Bilanz des Standesamts
Kirchen-Austritte verdoppelt

2010 stieg auch die Zahl der Geburten, Hochzeiten und Sterbefälle Das Jahr 2010 übertrumpft seinen Vorgänger 2009 in mehrfacher Weise: Es gab mehr Geburten, mehr Hochzeiten und mehr Sterbefälle. Auch die Zahl der Kirchenaustritte stieg im vergangenen Jahr rasant an - um fast 100 Prozent. Im Folgenden die genauen Zahlen des Memminger Standesamts. Kirchenaustritte: 308 Memminger traten im vergangenen Jahr aus der Kirche aus - fast doppelt so viele wie 2009. 65 Prozent davon waren Katholiken, der...

  • Kempten
  • 25.01.11
27× 4 Bilder

Statistik 2010
So viele Kirchenaustritte wie noch nie

Sprunghafte Zunahme bei Katholiken - Geburtenzahlen weiter auf Tiefstand - Weniger Hochzeiten So viele Kirchenaustritte wie noch nie verzeichnete das Standesamt im Jahr 2010 für die Stadt Kempten - insgesamt 483. Verantwortlich für den sprunghaften Anstieg waren vor allem Menschen, die der römisch-katholischen Kirche den Rücken kehrten: Mit 370 Austritten liegt die Zahl fast doppelt so hoch wie im Durchschnitt früherer Jahre. Laut der Statistik der Stadtverwaltung bleiben auch die Geburten...

  • Kempten
  • 24.01.11
38×

Standesamt
Zahl der Hochzeiten in Füssen sinken

Höhenflug bei Ehen erhält Dämpfer - Deutlicher Rückgang auch bei Geburten und Todesfällen - Erheblich mehr Kirchenaustritte Der Höhenflug des Füssener Standesamtes, das bei den Hochzeiten seit Jahren immer neue Rekordzahlen vermelden konnte, hat ein vorläufiges Ende gefunden: Wie Leiter Andreas Rösel bereits im Vorfeld prognostiziert hatte, sank die Zahl der Eheschließungen im Jahr 2010 auf 165, dazu kamen zwei Lebenspartnerschaften. Der Grund liegt auf der Hand: Ohne den prächtigen Kaisersaal...

  • Füssen
  • 20.01.11
55×

Statistik
Rekordjahr für Trauungen

107 Hochzeiten in Marktoberdorf - Viele Kirchenaustritte Als es im Winter in den warm beheizten Stuben kuschlig wurde, trauten sich auffällig viele Brautpaare in Marktoberdorf: Mit 22 Hochzeiten war der Dezember 2010 der «absolute Heiratsmonat», weiß Standesbeamtin Inge Hofbauer. Das hängt nicht zuletzt auch mit den beliebten Candellight-Trauungen bei Kerzenschein zusammen. Überhaupt war 2010 ein Rekordjahr für Trauungen: 107 Paare gaben sich in Marktoberdorf das Ja-Wort (2009: 98). «Damit...

  • Marktoberdorf
  • 15.01.11
138×

Interview
«Habe Verständnis, dass Menschen enttäuscht sind»

Pfarrer Leander Mikschl über Pfarrerwechsel, Kirchenaustritte und die Sanierung der Stadtpfarrkirche Die katholische Kirche hat ein bewegtes Jahr hinter sich: Negative Schlagzeilen haben hauptsächlich das Bild der Kirche 2010 geprägt. Wie stark darüber in Lindenberg diskutiert wurde, erzählt Stadtpfarrer Leander Mikschl im Interview. Und auch sonst war im Westallgäu einiges in Bewegung: Es gab Pfarrerwechsel und auch die Sanierung der Stadtpfarrkirche geht voran. Im vergangenen Jahr gab es in...

  • Kempten
  • 04.01.11

Westallgäu
Mehr Westallgäuer kehren der Kirche den Rücken

Die Diskussionen rund um die katholische Kirche reißen nicht ab. Die Missbrauchsvorwürfe gegen Priester und Ordensleute haben vielerorts das Vertrauen der Gläubigen erschüttert. Einige reagieren darauf mit Austritten. Auch im Westallgäu haben in manchen Gemeinden in den vergangenen Monaten auffällig viele Menschen der katholischen Kirche den Rücken gekehrt.

  • Kempten
  • 20.04.10
22×

Oberallgäu
Immer mehr kehren ihrer Kirche den Rücken

Die Diskussionen um Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche lassen im südlichen Oberallgäu die Austritte deutlich nach oben steigen. Das zeigt eine aktuelle Abfrage in mehreren Rathäusern. Kehrten in Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und Oberstaufen im Januar insgesamt 15 Katholiken der Kirche den Rücken, so waren es im März 54. Bei den Protestanten sind die Austritte deutlich geringer, haben aber im Vormonat zumindest in Sonthofen eine kleine Spitze. Allerdings: In der Region sind auch...

  • Kempten
  • 13.04.10

Marktoberdorf / Ostallgäu
Kirchenaustritte auch im Ostallgäu

Immer mehr Marktoberdorfer treten aus der Kirche aus - das beobachtet das Standesamt bereits seit Jahren (siehe Grafik). Auch heuer kehrten bereits 35 Menschen bis Anfang April der katholischen und evangelischen Gemeinschaft den Rücken. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 29 - und das obwohl im gesamten Jahr 2009 ein neuer Höhepunkt in Sachen Austritte verzeichnet wurde. «Jedoch lässt es sich aufgrund der aktuellen Zahlen schwer sagen, ob bestimmte Ursachen dabei eine Rolle...

  • Kempten
  • 13.04.10

Marktoberdorf
Immer mehr kehren Kirche den Rücken

Immer mehr Marktoberdorfer treten aus der Kirche aus - das beobachtet das Standesamt bereits seit Jahren. Auch heuer kehrten bereits 35 Menschen bis Anfang April der katholischen und evangelischen Gemeinschaft den Rücken. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 29 - und das obwohl im gesamten Jahr 2009 ein neuer Höhepunkt in Sachen Austritte verzeichnet wurde.

  • Kempten
  • 12.04.10

Füssen / Ostallgäu
Kirchenaustritte nehmen zu

Die bundesweiten Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche haben offenbar auch im südlichen Ostallgäu die Zahl der Kirchenaustritte ansteigen lassen. Allein in Füssen haben in den ersten zehn Wochen dieses Jahres 17 Katholiken der Kirche den Rücken gekehrt, im selben Zeitraum 2009 waren es neun. Zum Vergleich: Bei den evangelischen Gläubigen kletterte die Zahl von fünf auf sechs. In Seeg stieg die Zahl der Austritte insgesamt um das Dreifache (Grafik).

  • Kempten
  • 18.03.10
267×

Füssen / Ostallgäu
Jedes «Schäfchen» weniger schmerzt Pfarrer

Immer mehr deutsche Katholiken kehren der Kirche den Rücken: Über 120000 Kirchenaustritte wurden 2008 registriert - das sind 27500 mehr als im Jahr davor. Im südlichen Ostallgäu sind die Zahlen dagegen konstant oder sogar rückläufig (siehe Infokasten). Dennoch: Jeder Christ, der seine Gemeinde verlässt, schmerzt die Pfarrer.

  • Kempten
  • 09.10.09

Memmingen
«Kirchensteuer liegt vielen schwer im Magen»

Die Zahl der Kirchenaustritte ist in Memmingen 2008 stark gestiegen. So kehrten im vergangenen Jahr 235 Menschen der Amtskirche den Rücken. 2007 waren es noch 160 (siehe Grafik). «Die Gründe für einen Kirchenaustritt sind unterschiedlich», sagt der evangelische Dekan Kurt Kräß und nennt als Beispiele Kirchensteuer, Unzufriedenheit, Desinteresse und die Kirchenpolitik.

  • Kempten
  • 26.09.09

Grafik
Ortskirche als «Andockstation»: «Die Tür ist nicht zu»

Marktoberdorf/Obergünzburg 64 Menschen im Standesamtsbezirk Marktoberdorf kehrten im Jahr 2008 der katholischen oder evangelischen Kirche den Rücken, 13 mehr als 2007. In der Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg waren es 37 (2007:18). Eine Austrittswelle sei aus dem Anstieg kaum herauszulesen, sagen Standesbeamten wie Pfarrer. Die Zahlen schwanken im Jahresvergleich (siehe ) und das auf relativ niedrigem Niveau.

  • Kempten
  • 28.02.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ