Kindertagesstätte

Beiträge zum Thema Kindertagesstätte

Die Stadt Kempten hat neue Pläne für Heiligkreuz vorgestellt. Demnach ist zum Beispiel eine Mensa angedacht, in der Veranstaltungen von Vereinen oder Feste stattfinden sollen.
2.949×

Zentrum
Dorfplatz, neue Schule und Kindertagesstätte: Stadt Kempten stellt neue Pläne für Heiligkreuz vor

Ein neues Dorfzentrum und eine Halle, in der Veranstaltungen der Vereine wieder stattfinden können: Das wünschen sich seit vielen Jahren die Bewohner des Pfarrdorfes Heiligkreuz. Und diese Wünschen sollen ihnen laut Angaben der Allgäuer Zeitung (AZ) in den nächsten fünf Jahren erfüllt werden. Die Stadt Kempten hat die Pläne für Heiligkreuz im Feuerwehrhaus St. Lorenz vor über 130 Zuhörern vorgestellt. Allerdings betonte Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle, dass dieses sogenannte...

  • Kempten
  • 06.03.20
Im ehemaligen Wohnhaus des Stiftsmalers Franz Georg Hermann ist die Kita St. Nikolaus untergebracht. Das Denkmal wird nun aufwendig saniert.
941×

Kinderbetreuung
Kindertagesstätte St. Nikolaus in Kempten soll bis 2022 ausgebaut werden

Die Kindertagesstätte St. Nikolaus in Kempten soll jetzt saniert werden - das berichtet die Allgäuer Zeitung am Donnerstag. Bis September 2022 soll die Zahl der Krippen- und Kitaplätze auf 155 erweitert werden - bislang verfügt die Einrichtung über 80 Betreuungsplätze.  Laut Allgäuer Zeitung sind für die Sanierung und Erweiterung des Gebäudes 5,6 Millionen Euro veranschlagt. Das Hauptgebäude der Kita St. Nikolaus stammt aus den Jahren 1730, bzw. 1740. Während der Bauarbeiten soll die...

  • Kempten
  • 20.02.20
Symbolbild. In der Stadt Lindenberg fehlt es in den nächsten Jahren vor allem an Krippenplätzen.
437×

Untersuchung
Prognosen wissenschaftlich bestätigt: In Lindenberg fehlt es vor allem an Krippenplätzen

Die Stadt Lindenberg richtet auf dem Nadenberg eine provisorische Kindertagesstätte ein. Geplant ist auch der Bau eines neuen Kindergartens. Doch das alles wird mittelfristig nicht reichen, um den Bedarf zu decken. Vor allem an Krippenplätzen fehlt es. Diesen Schluss lässt die Bachelorarbeit von Veronika Paredes zu. Sie stellte die Ergebnisse im Stadtrat vor. „Wir werden perspektivisch Plätze schaffen müssen“, schloss Bürgermeister Eric Ballerstedt. Das bedeutet Investitionen in Millionenhöhe....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 25.07.19
Die Kindergartengebühren steigen ab September in vielen Städten und Gemeinden im Oberallgäu. Trotz des staatlichen 100-Euro-Zuschusses für über Dreijährige müssen manche Eltern künftig sogar mehr zahlen als vor der Einführung der Zuwendung.
9.702×

Betreuung
„Nicht sozial und nicht familienfreundlich“: Kita-Gebühren in Rettenberg mehr als verdoppelt

Gefreut hat sich die 31-jährige Patricia Buchholz aus Rettenberg über das Wahlgeschenk der Freien Wähler. Seit April gibt es 100 Euro Zuschuss pro Kindergartenkind. Geld, das in die Gemeindekasse fließt. In der Praxis heißt das: Die Alleinerziehende muss keine Kindergartengebühr mehr bezahlen. Das bleibt aber nicht so: Ab September kosten acht Stunden im gemeindlichen Kindergarten Rettenberg 200 Euro – bislang waren es 85. „Das ist nicht sozial und nicht familienfreundlich“, sagt Buchholz. Der...

  • Rettenberg
  • 28.06.19
871×

Betreuung
Kempten will ehemaliges Vereinsgebäude zur Kindertagesstätte umbauen

Nicht kleckern, sondern klotzen – das hat sich die Stadt nun bei der Schaffung zusätzlicher Kindergarten-Plätze auf die Fahnen geschrieben. Wie berichtet gibt es aktuell für etwa 200 Kinder noch keine Betreuung im neuen Kindergartenjahr, das im Herbst beginnt. Während der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses haben sich die Mitglieder geschlossen darauf geeinigt, das frühere Gebäude des Kleinkunstvereins Klecks am Hofgarten zur Kindertagesstätte umzubauen. Die zusätzlichen 150 Plätze...

  • Kempten
  • 10.04.19
Der Kernteam von Blickpunkte Hegge (v.l.): Sonja Kehr, Lore Steiner, Martina Kellnberger, Marcus Obkircher, Armin Magneschef und Renate Mayr.
3.060× 7 Bilder

Bürgerinitiative
Hegge wächst rasant - doch was machen wir daraus?

Was tun mit dem Wachstum? Diese Frage stellt sich "Blickpunkt Hegge", einem Arbeitskreis zur Dorfentwicklung, der sich am Dienstagabend in der Grundschule Hegge bei einem Infoabend vorgestellt hat. Der Einladung folgten rund 60 Bürgerinnen und Bürger, darunter viele Ur-Heggener, Rückkehrer, Neu-Heggener, Gemeinderäte, Vereinsmitglieder, Unternehmer und Vertreter von Pfarrgemeinde, Schule und Kita. Den Blick auf Hegge richten. Eine Brücke zwischen Politik und Bürgern schlagen. Darum geht es dem...

  • Kempten
  • 20.03.19
Repro: 1899 wurde die Chapuis-Villa umgebaut. Unser Foto zeigt Wilhelm Chapuis mit seiner Tochter Berta Elisabeth. Die Familie wohnte bis 1984 in dem herrschaftlichen Anwesen mit Park. Dann übernahm die Stadt das Areal.
637×

Stadträte
Fraktionen plädieren für Kindertagesstätte in Kempenter Chapuis-Villa

Die Chapuis-Villa an der Füssener Straße gehört zu jenen markanten Gebäuden in der Stadt, die nicht nur für Heimatfreunde eine Bedeutung haben. Seitdem der Verein für Körperbehinderte mit seiner Einrichtung für Schädel-/Hirnverletzte ausgezogen ist, wurde über eine sinnvolle Nutzung diskutiert. Die jetzt vom Liegenschaftsausschuss favorisierte Nutzung als Kindertagesstätte wird von allen Fraktionen akzeptiert. Ein Verkauf des Gebäudes, den zuvor der eine oder andere Stadtrat nicht abwegig...

  • Kempten
  • 18.12.18
In der leer stehenden Chapuis-Villa sollen Kinder spielen.
377×

Nutzung
Kommt eine Kindertagesstätte in die Kemptener Chapuis-Villa?

Das hat Ingrid Jähnig noch nie gemacht. Vor dem Rathaus zu demonstrieren, war für die ehemalige SPD-Stadträtin eine Premiere. Doch die Kemptenerin hielt das für notwendig, nachdem publik wurde, dass der Liegenschaftsauschuss des Stadtrats über einen Verkauf der Chapuis-Villa diskutiert. Dieses historische Gebäude aus städtischer Hand zu geben – „das geht ja gar nicht“, sagt Jähnig. Oberbürgermeister Thomas Kiechle gibt ihr recht: „Das bleibt in städtischer Hand“, sagt er. Ein Verkauf sei nicht...

  • Kempten
  • 15.12.18
Mehr Platz für ganz Kleine ist in der Kindertagesstätte in Bad Hindelang nötig. Die Krippe aus dem Jahr 2010 soll nun möglicherweise erweitert werden. Als Übergangslösung soll der Bewegungsraum der Kleinen als Gruppenraum genutzt werden.
439×

Kindertagesstätte
Krippe in Bad Hindelang soll vergrößert werden

Nichts geht mehr in der Kinderkrippe in Bad Hindelang. Mit 15 Kindern ist die Betreuungseinrichtung ab September voll – es gibt aber drei Nachmeldungen, unter anderem von einer Alleinerziehenden und einer Mutter in Ausbildung. Beide brauchen also dringend einen Krippenplatz für ihre Kinder. Der Gemeinderat von Bad Hindelang stimmte nun dem Vorschlag zu, den Bewegungsraum für Kleinkinder eine Zeitlang als Gruppenraum umzunutzen. Die Bauverwaltung der Gemeinde wurde zudem beauftragt, sich mit...

  • Bad Hindelang
  • 18.05.18
1.177×

Tagesstätten
Neuer Kita-Bau auf der Kemptener Ludwigshöhe für 114 Kinder

Bei zusätzlichen Plätzen in den Kitas drückt die Stadt auf die Tube. Auf der Ludwigshöhe soll bis 2022 ein neues Haus für sechs Gruppen stehen. Ein Neubau als Ersatz für die Tagesstätte St. Michael, den die Kirchenstiftung plant, wird ebenfalls befürwortet und gefördert. Bambini-Park und Kotterner Flohkiste können weiter in der bisherigen Größe planen – eine Befristung für einzelne Gruppen in diesen Einrichtungen wird aufgehoben. Der lange Zeit nicht erwartete Babyboom setzt sich offenbar fort....

  • Kempten
  • 25.04.18
367×

Soziales
Erzieherinnen in Kempten dringend gesucht

Die Zahlen sind alarmierend: Wird in einer Kemptener Kindertagesstätte (Kita) eine Stelle frei, bewerben sich oft nur noch eine Handvoll Erzieherinnen auf den Job. Einige von ihnen sind auch noch fachfremd und dürfen gar nicht eingestellt werden. Dieses Dilemma beschrieb die Leiterin des Amtes für Kindertagesstätten, Marion Haugg, kürzlich im Jugendhilfeausschuss. 'Wir haben mit einem massiven Fachkräftemangel zu kämpfen', sagte Haugg. In Kempten wachsen die Kitas, so wie etwa Christi...

  • Kempten
  • 14.11.17
24×

Bedarf
Babyboom wirkt sich aus: Kempten braucht mehr Krippenplätze

Der Babyboom schlägt auf die Kinderbetreuung durch: In Heiligkreuz entstehen zwölf neue Krippenplätze für Kleinkinder unter drei Jahren. Der Jugendhilfeausschuss der Stadt machte dafür den Weg frei, sprich: Er erkannte dort einen Bedarf. Das ist Voraussetzung dafür, dass Fördergelder für Krippenplätze fließen. Die Plätze sollen in einem Neubau am Kindergarten St. Hildegard entstehen. Wegen des eher dörflichen Charakters des Stadtteils seien diese bislang nicht notwendig gewesen. Berufstätige...

  • Kempten
  • 27.10.16
578×

Krippe
Rettenberg: Kindertagesstätte neben der Schule geplant

3,7 Millionen Euro wird der Neubau einer Kindertagesstätte neben der Schule in Rettenberg kosten. Bis zu 150 Kinder sollen dort einen Platz bekommen können. Bislang gibt es in Rettenberg nur eine Krippe für die ganz Kleinen. Kindergartenkinder müssen nach Untermaiselstein oder nach Kranzegg gebracht werden. Die Kindertagesstätte Kranzegg wird allerdings nach Inbetriebnahme des großen Kindergartens in Rettenberg geschlossen. Läuft alles gut, wird der neue Kindergarten im Herbst 2017 seinen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.07.16
142×

Neubau
Kindertagesstätte in Kaufbeuren wird für 4,5 Millionen Euro neu gebaut

Die Kindertageseinrichtung Haus für Kinder St. Josef in der Altstadt wird abgerissen und komplett neugebaut. 4,5 Millionen Euro soll das Vorhaben der katholischen Kirche kosten. Das marode Gebäude in der Pfarrgasse hat einen feuchten Keller, es gibt statische Probleme, unzeitgemäße Raumaufteilungen und Sanitätseinrichtungen. Zuvor hatte der Eigentümer, die Prof. Dr. Peter Schegg’sche Katholische Waisenhausstiftung, mehrere Varianten geprüft, um die Situation zu verbessern. Diskutiert...

  • Kempten
  • 15.01.16
16×

Guter Zweck
Zinstief: In Kemptens Stiftungen wird das Geld knapp

Kemptens Stiftungen unterstützen Bedürftige, Kindertagesstätten, Schulen, Seniorenheime oder auch die Kunst. Doch heuer fällt die Ausbeute mager aus. Warum das so ist und es noch schlimmer werden könnte Sie springen ein, wo die Stadt kein Geld übrig hat. Helfen Schülern, unterstützen Kindertagesstätten und Altenheime. Sogar der Festwochen-Kunstpreis kommt nicht ohne ihr Geld aus: Kemptens Stiftungen schütten jedes Jahr viele tausend Euro für den guten Zweck aus. Doch heuer dürfte es lange...

  • Kempten
  • 02.05.15
21×

Streik
Auch Kemptener Erzieherinnen wollen, dass ihre Arbeit mehr anerkannt und besser bezahlt wird

'Viele glauben: Ihr passt doch nur auf' 2.386 - so viele Kinder werden in Kempten täglich in die Obhut von Profis gegeben, die in Kindertagesstätten, Kindergärten oder im Hort arbeiten. Am Montag streikten die Beschäftigten im sogenannten kommunalen 'Sozial- und Erziehungsdienst'. Die Kotterner Flohkiste zum Beispiel blieb deshalb geschlossen - die elf Mitarbeiter, die sich um über 100 Kinder kümmern, legten ihre Arbeit nieder. Sie wollen, wie die Gewerkschaft Verdi fordert, zehn Prozent mehr...

  • Kempten
  • 21.04.15
12×

Organisation
Verwaltung Stadt Kempten: Umzug des Sachgebietes Elternbeiträge KindertagesstättenTagespflege

In diesem Bereich deshalb am 16. Dezember 2014 kein Parteiverkehr Im Rahmen einer Organisationsveränderung werden das Sachgebiet, das die Zuschüsse zu den Elternbeiträgen für Kindertagesstätten bearbeitet, sowie der Bereich Tagespflege am 16. Dezember 2014 von der Gerberstraße 2 in das Verwaltungsgebäude am Rathausplatz 22 umziehen. Ab Mittwoch, 17. Dezember 2014, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann im Amt für Kindertagesstätten, Schulen und Sport in den Zimmern 102, 116 und 117 im...

  • Kempten
  • 08.12.14
381×

Betreuung
Kindertagesstätte in Burgberg stellt offenes Konzept vor

Ihr offenes Konzept stellt die Kindertagesstätte St Ulrich in Burgberg bei ihrem Tag der offen Tür vor: am Samstag, 31. Mai, in der Blaichacher Straße 23a. Von 11 bis 17 Uhr können Besucher bei einem Rundgang jeden Funktionsraum spielerisch erkunden. Zudem wird das neue Außengelände für Kinder unter drei Jahren eingeweiht. Seit 2009 ist die Burgberger Einrichtung eine 'offene Kindertagesstätte'. Heißt: 'Es wurden alte Schranken und Türen im Kopf und im realen Alltag geöffnet', erklärt Leiterin...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.05.14
17×

Kinderbetreuung
Neue Krippenplätze im Oberallgäu

Im Oberallgäu sollen neue Krippenplätze entstehen. Das verkündete Bayerns Familienministerin Emilia Müller heute in München. In Immenstadt sollen 15 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kindertagesstätte St Mauritius eingerichtet werden. Dafür wird die Kommune mit rund 390.000 Euro gefördert.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.03.14
22×

Kinder
Im Unterallgäu mangelt es an Erziehern

Als der Landkreis einen Träger für seine geplante Betriebs-Kindertagesstätte suchte, hat die Stadt Mindelheim ihre Bewerbung wie berichtet überraschend zurückgezogen: Sie sehe sich nicht in der Lage, die wegen des Schichtbetriebs nötigen zwölf Erzieher und Kinderpfleger zu finden, hatte Bürgermeister Stephan Winter erklärt. Damit hat er auf ein Problem aufmerksam gemacht, das Alexander von der Marwitz, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Memmingen, bereits im vergangenen April angesprochen...

  • Kempten
  • 10.02.14
22×

Jugendämter
Kemptenerin setzt sich für den Besuch in einer Kindertagestätte für ihren Enkel ein

Wer kommt für Kita-Besuch eines Zweijährigen auf? Gerade zwei Jahre alt ist Joel und steht schon im Mittelpunkt einer komplizierten Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendämtern und einer Pfarrerin. Wer ist zuständig für die Übernahme der Kosten von Joels Besuch einer Kindertagesstätte, die seine Eltern nicht aufbringen können? Kann Joel in diesem Fall überhaupt eine Kinderkrippe besuchen? Einen Rechtsanspruch darauf, so der Leiter des Jugendamts Kempten Thomas Reuß, haben unter Dreijährige...

  • Kempten
  • 01.02.13
17×

Betreuung 2
Kindertagesstätte in Oy-Mittelberg wird erweitert

Künftig zwei Gruppen im neuem Anbau Um die Erweiterung der Kneipp-Kindertagesstätte in Oy-Mittelberg ging’s erneut in der Gemeinderatssitzung in Oy-Mittelberg. Einstimmig wurde die Vorplanung genehmigt und der Architekt mit einem Entwurf beauftragt. Der Anbau im Norden der Kindertagesstätte wird insgesamt rund 650 000 Euro kosten. Rathauschef Theo Haslach rechnet mit einem staatlichen Zuschuss von 400 000 Euro für die Erweiterung um eine Kinderkrippe. Auf rund 250 Quadratmetern sollen...

  • Oy-Mittelberg
  • 03.12.12
44×

Einweihung
Apell an die Eltern bei Einweihung der Kindertagesstätte Oberstaufen

'Kein Ersatz für Familie' 'Nichts kann die liebevolle Betreuung in einer Familie ersetzen', stellte Kindergartenpfleger Winfried Hollfelder fest. Und er formulierte den Appell an die Eltern, 'ihre Verantwortung als Vater und Mutter wahrzunehmen'. Das tat er bei der Einweihung der Kindertagesstätte St. Peter und Paul in Oberstaufen. Denn: 'Sie kann allenfalls Hilfe sein, wenn es sie braucht', sei letztlich aber nicht die beste Lösung. Staufens Bürgermeister Walter Grath griff diesen Gedanken auf...

  • Oberstaufen
  • 17.07.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ