Kiesabbau

Beiträge zum Thema Kiesabbau

Lokales
Die Zufahrt in die Kiesabbaugebiete im Forggensee verläuft über ein Grundstück der Stadt Füssen.

Gewässer
Kiesabbau im Forggensee ist heuer so gut wie ausgeschlossen

Er wird auch als „Gold des Forggensees“ bezeichnet und ist bei Bauunternehmen sehr beliebt: Die Rede ist vom Kies. Eigentlich sollten in den nächsten Wochen wieder Laster auf den Grund des momentan abgestauten Gewässers fahren, um Kies abzubauen. Doch nun zieht sich das erforderliche Verfahren hin. Denn der Füssener Stadtrat fordert ein Mitspracherecht ein. Damit ist ein Abbau in diesem Jahr so gut wie ausgeschlossen. Worum es bei dem Mitspracherecht geht, das der Stadtrat einfordert, lesen...

  • Füssen
  • 05.03.19
  • 10.777× gelesen
Lokales
Heiß begehrt ist der Kies im Forggensee: Zwei Arbeitsgemeinschaften aus Bauunternehmen wollen ihn künftig abbauen.

Forggensee
Kiesabbau im Forggensee: Füssener Stadtrat will nur eine Arbeitsgemeinschaft zum Zug kommen lassen

Sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt: Weit über eine Stunde haben Füssens Kommunalpolitiker über den künftigen Kiesabbau im Forggensee debattiert. Ziel des Stadtrates im laufenden Planfeststellungsverfahren ist es, aus Gründen der Ökologie und der Nachhaltigkeit nur eine von zwei Arbeitsgemeinschaften (Arge) von Bauunternehmen zum Zuge kommen zu lassen. Nämlich die, die sich weitgehend aus einheimischen Firmen zusammensetzt. So würden ökologisch unsinnige Lkw-Fahrten zu weiter...

  • Füssen
  • 30.11.18
  • 2.208× gelesen
Lokales
Wie geht es weiter mit dem Kiesabbau im Forggensee?

Diskussion
Schwangauer Gemeinderat stellt klare Forderungen für Kiesabbau im Forggensee auf

In die Diskussion über den Kiesabbau im Forggensee kommt wieder Bewegung. Zwei Arbeitsgemeinschaften (Argen) aus Bauunternehmen haben inzwischen jeweils einen Antrag auf Abbau gestellt. Nun haben sich am Montagabend die Schwangauer Gemeinderäte geäußert. Einstimmig stellten sie mehrere Forderungen auf, die bis Ende November eventuell noch ergänzt werden. Bürgermeister Stefan Rinke (CSU) erklärte, im Rahmen des Verfahrens könne die Gemeinde Stellung nehmen, „aber wir haben kein...

  • Schwangau
  • 07.11.18
  • 2.169× gelesen
Lokales
Durch den Kiesabbau in Grod würde ein Viertel des Grundwasserzustroms zu den Brunnen wegfallen.

Trinkwasser
Zweckverband Wasserversorgung will Kiesabbau in Grod bei Sigmarszell stoppen

Fast eine Million Kubikmeter Wasser hat der Zweckverband Wasserversorgung Handwerksgruppe im vergangenen Jahr gefördert – Trinkwasser für 12.000 Menschen. „Es ist ein funktionierendes System, und das wollen wir schützen“, sagt Zweckverbandsvorsitzender Hans Kern. Der Verband treibt einigen Aufwand, um den von der Firma Geiger geplanten Kiesabbau im etwa einen Kilometer von den Brunnen entfernten Grod zu stoppen – und fährt dabei mehrgleisig. Zwei Schreiben, die jüngst beim Landratsamt...

  • Sigmarszell
  • 07.08.18
  • 406× gelesen
Lokales
Nur noch bis heute darf der Kiesabbau im Forggensee erfolgen. Zum Zug sind dabei auch die Unternehmen einer zweiten Arbeitsgemeinschaft gekommen.

Bauarbeiten
Kiesabbau im Forggensee: Alle Bewerber sollen zum Zug kommen

Es war zuletzt eine Hängepartie, die die beteiligten Baufirmen viele Nerven gekostet hat: der Kiesabbau im Forggensee. Nachdem es die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Forggensee I mit Firmen aus dem südlichen Landkreis zuletzt geschafft hatte, in diesem Jahr noch auf den Seegrund zu fahren, haben seit Ende vergangener Woche auch Unternehmen einer weiteren Arge die Erlaubnis bekommen, zumindest noch bis zum Freitag Kies abzubauen. Inzwischen ist auch klar, wo die Reise in den nächsten Jahren...

  • Füssen
  • 27.07.18
  • 5.834× gelesen
Lokales
Vier Bauunternehmen dürfen Kies im Forggensee abbauen.

Gewässer
Kiesabbau im Forggensee: erster Erfolg für Baufirmen

Die Angelegenheit drohte zu einer unendlichen Geschichte zu werden – doch nun gelang innerhalb kürzester Zeit ein erster Erfolg: Die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Forggensee – ein Zusammenschluss aus vier Bauunternehmen, darunter die Füssener Firma Scheibel – darf ab sofort Kies im Forggensee abbauen. Das bestätigt Geschäftsführer Thomas Scheibel im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung. Zuletzt hatte es eine wochenlange Hängepartie gegeben, nachdem unklar war, ob das Wasserwirtschaftsamt Kempten...

  • Füssen
  • 06.07.18
  • 5.802× gelesen
Lokales
Unter dieser Wiese im Hergatzer Ortsteil Grod, zwischen der Bundesstraße 12, der Staatsstraße Richtung Wangen und der Oberen Argen, liegt so viel Kies im Erdreich, dass sich der Abbau nach Einschätzung der Firma Geiger lohnt. Wenn das Oberstdorfer Unternehmen sein Vorhaben umsetzen kann, entsteht hier nach einer zehn- bis 15-jährigen Abbauphase im Zug der Renaturierung ein Baggersee.

Rohstoff
Firma Geiger in Hergatz will zwischen Argen und B12 Kies abbauen

Der von der Firma Geiger im Hergatzer Ortsteil Grod geplante Kiesabbau hat für Emotionen im Hergatzer Rat gesorgt. Drei Vertreter des Unternehmens waren gekommen, um dem Gremium den Nasskiesabbau schmackhaft zu machen und zu erklären, dass das Vorhaben keine Auswirkung auf die Trinkwassergewinnung durch die Handwerksgruppe hat. Das sahen die Räte anders. Entscheidungsbefugnis hat der Gemeinderat jedoch nicht, ihm blieb nur, eine negative Stellungnahme zum Kiesabbau abzugeben – was er einstimmig...

  • Hergatz
  • 04.07.18
  • 744× gelesen
Lokales

Behörden
Kies-Abbau im Forggensee: Hängepartie geht weiter

Nach wie vor gibt es keine neue Genehmigung für den Kiesabbau im Forggensee. Doch nun macht der Füssener Bauunternehmer Thomas Scheibel Druck und fordert von den zuständigen Behörden, so bald wie möglich den Weg frei zu machen, damit Kieslaster in das trockenliegende Gewässer fahren dürfen. Im Juni 2017 endete die alte Erlaubnis für den Kies-Abbau. Für eine neue Genehmigung wird zum einen ein privatrechtlicher Vertrag mit dem Wasserwirtschaftsamt benötigt, das den Freistaat Bayern als...

  • Füssen
  • 28.05.18
  • 5.052× gelesen
Lokales

Gemeinderat
Kiesabbau: Niederrieder Räte lehnen Antrag von Unternehmen ab

Der Gemeinderat Niederrieden hat einen weiteren Bauantrag zum Kiesabbau auf der ausgewiesenen Konzentrationsfläche im Bereich der Gemarkung Niederrieden abgelehnt. Der Antrag der Firma Josef Steidele Kies GmbH beinhaltet den Trockenabbau des Kiesvorkommens innerhalb des vorgesehenen Plangebiets. Der im Auftrag der Gemeinde handelnde Rechtsanwalt Udo Link betonte in der jüngsten Sitzung, dass es bereits einen qualifizierten Bebauungsplan gibt. Würde sich der Bauantrag an die getroffenen...

  • Memmingen
  • 08.09.17
  • 181× gelesen
Lokales

Entscheidung
Gericht genehmigt Kiesabbau bei Pleß

Der Kiesabbau direkt vor der Kreuzkapelle zwischen Pleß und Fellheim ist zulässig. Das hat das Verwaltungsgericht Augsburg entschieden. Im Jahr 2010 hatte der Plesser Gemeinderat einen entsprechenden Antrag der Firma Gentner Baulogistik abgelehnt. Begründung war laut Bürgermeister Anton Keller damals, dass naturschutzrechtliche Gründe dagegen sprechen. Das rund 2,4 Hektar große Grundstück befindet sich nahe der Hangkante zum Illertal. Der Gemeinderat hatte die Sichtbeeinträchtigung zur...

  • Memmingen
  • 18.05.16
  • 50× gelesen
Lokales

Gericht
Kiesabbau in Niederrieden sorgt erneut für Ärger

Der Kiesabbau im Bereich der Gemeinde Niederrieden hat zu Verärgerung und Unstimmigkeiten geführt. Rathauschef Michael Büchler erklärt auf Anfrage der Memminger Zeitung, dass zwischen Grundstücksbesitzern und dem Kiesabbauunternehmen eine gerichtliche Auseinandersetzung in Gang gekommen sei. Demnach hat das Landgericht Memmingen in erster Instanz gegen den Unternehmer entschieden. Im Prinzip geht es dabei um finanzielle Streitigkeiten und ob die vor vielen Jahren geschlossenen Verträge...

  • Memmingen
  • 11.01.16
  • 42× gelesen
Lokales

Gerichtsurteil
Kiesabbau auf Privatgelände im Unterallgäu nicht gestattet

Das Ausgburger Verwaltungsgericht hat die Klage eines Kieswerks zurückgewiesen. Begründung des Gerichts: Das Grundstück liege in der erweiterten Trinkwasserschutzzone der Stadt Memmingen. Würde dort wie geplant Kies sechs Meter tief abgetragen, würde die Deckschicht über dem Grundwasser verringert und so die Filterfunktion erheblich beeinträchtigt. Das Kieswerk hatte gegen einen entsprechenden Bescheid des Landratsamtes geklagt.

  • Kempten
  • 22.10.14
  • 29× gelesen
Lokales

Veränderungssperre
Gemeinde Eggenthal will gegen Nasskiesabbau an der Schleifmühle vorgehen

Der Gemeinderat Eggenthal hat zwar keinen Beschluss für oder gegen den geplanten Nasskiesabbau an der Schleifmühle gefasst, sich aber trotzdem entschieden. Denn nach eingehender Beratung durch ein Ingenieurbüro will das Gremium demnächst einen Bebauungsplan mit Veränderungssperre aufstellen. Bereits 2002 wurde einer Firma die Genehmigung für Trockenkiesabbau an der Schleifmühle erteilt. Die Gemeinde behielt sich das Recht vor, die Grube als Rückhaltebecken im Falle eines Hochwassers zu nutzen....

  • Kaufbeuren
  • 18.07.14
  • 53× gelesen
Lokales

Antrag
Bausenat lehnt Antrag auf Kiesabbau bei Volkratshofen ab

Der II. Senat hat einen Antrag auf Kiesabbau bei Volkratshofen einstimmig abgelehnt. Der Bauwerber hatte eine über 90.000 Quadratmeter große Fläche südwestlich des Weilers Brunnen im Auge. Laut Fabian Damm vom Bauordnungsamt weist bereits der Regionalverband Donau-Iller in einer Stellungnahme darauf hin, dass sich die geplante Kiesabbaufläche nicht innerhalb eines ausgewiesenen Vorranggebiets befindet. Zudem sei das Gebiet Teil der Biotopverbundplanung für die Region Donau-Iller und liege 'in...

  • Memmingen
  • 02.07.14
  • 15× gelesen
Lokales

Kies
Gemeinderat: In Igling erneuter Antrag auf Kiesabbau

Abbauen, rekultivieren und Böschung sichern Im Mai 2001 hatte das Landratsamt Landsberg die Genehmigung für Kiesabbau mit anschließender Wiederverfüllung und Rekultivierung auf zwei Grundstücken an der südlichen Flurgrenze der Gemarkung Oberigling erteilt. Der Bescheid, in dem unter anderem festgelegt war, dass der Abbau spätestens am 31. Dezember 2011 beendet sein soll, ist mittlerweile erloschen und kann nicht verlängert werden. Dem Gemeinderat Igling lag in seiner jüngsten Sitzung ein...

  • Buchloe
  • 26.10.12
  • 18× gelesen
Lokales

Gemeinderat
Kiesabbau bei Hiemenhofen für die nächsten 20 Jahre genehmigt

Auch der Breitbandausbau in Ruderatshofen geht voran Unter Auflagen hat der Gemeinderat Ruderatshofen dem beantragten Kiesabbau auf dem Gebiet westlich von Hiemenhofen samt späterer Rekultivierung und Siebmaschine das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Es ist auf 20 Jahre begrenzt. Dieses Gebiet ist sowohl im Regionalplan als auch im Flächennutzungsplan als Vorranggebiet für Kiesabbau dargestellt. Bereits im Jahr 2000 hatte die Gemeinde für dieses Gebiet dem jetzigen Antragsteller unter...

  • Kaufbeuren
  • 12.10.12
  • 10× gelesen
Lokales

Rat
Kiesabbau und Breitbandausbau Themen in Ruderatshofen

Auch Breitbandausbau geht voran Unter Auflagen hat der Gemeinderat Ruderatshofen dem beantragten Kiesabbau auf dem Gebiet westlich von Hiemenhofen samt späterer Rekultivierung und Siebmaschine das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Es ist auf 20 Jahre begrenzt. Dieses Gebiet ist sowohl im Regionalplan als auch im Flächennutzungsplan als Vorranggebiet für Kiesabbau dargestellt. Bereits im Jahr 2000 hatte die Gemeinde für dieses Gebiet dem jetzigen Antragsteller unter Auflagen einen Vorbescheid...

  • Kaufbeuren
  • 11.10.12
  • 16× gelesen
Lokales

Gemeinde
Windkraft, Breitbandversorgung und Abbbau von Trockenkies: Themen im Gemeinderat Ruderatshofen

Im Gemeindebereich von Ruderatshofen werden derzeit Bohrungen von einem Projektierer von Windkraftanlagen vorgenommen. Gegenüber den Grundstückeigentümern äußerte er, entsprechende Gespräche beziehungsweise Absprachen mit Bürgermeister Johann Stich sowie Zweitem Bürgermeister Johann Neth geführt zu haben. Dem widersprach Bürgermeister Johann Stich im Gemeinderat. Die Gemeinde arbeite in Sachen Windkraft ausschließlich mit Wendelin Einsiedler aus Wildpoldsried zusammen. Stich wie Neth...

  • Marktoberdorf
  • 04.10.12
  • 14× gelesen
Lokales

Auflagen
Kiesgrube in Ruderatshofen - Gemeinderat begrenzt Abbau auf maximal acht Jahre

Täglich 20 Laster sollen in acht Jahren 210 000 Kubikmeter Kies aus dem Untergrund einer Wiesenfläche holen, die im Südosten von Ruderatshofen liegt. Entsprechend kontrovers diskutierte der Gemeinderat eine Bauvoranfrage der örtlichen Firma Höbel Umwelt GmbH. Unter Auflagen erteilte das Gremium schließlich sein Einvernehmen. 'Glaubt ihr, dass in den nächsten acht Jahren die Grube wieder gefüllt ist?' Laut Ratsmitglied Hubert Schmölz ist ganz klar: Es ist nicht genügend Auffüllmaterial...

  • Kaufbeuren
  • 17.09.12
  • 19× gelesen
Lokales

Auflagen
Kiesgrube in Ruderatshofen sofort wieder füllen

Gemeinderat Ruderatshofen begrenzt Abbau von 210 000 Kubikmetern auf maximal acht Jahre Täglich 20 Laster sollen in acht Jahren 210 000 Kubikmeter Kies aus dem Untergrund einer Wiesenfläche holen, die im Südosten von Ruderatshofen liegt. Entsprechend kontrovers diskutierte der Gemeinderat eine Bauvoranfrage der örtlichen Firma Höbel Umwelt GmbH. Unter Auflagen erteilte das Gremium schließlich sein Einvernehmen. 'Glaubt ihr, dass in den nächsten acht Jahren die Grube wieder gefüllt ist?' Laut...

  • Kaufbeuren
  • 15.09.12
  • 14× gelesen
Lokales

Gemeinderat
Jengener Gremium stimmt grundsätzlich zu ndash Auch Zweijährige dürfen im Bus mitfahren

Kiesabbau unter Vorbehalt genehmigt Für lebhafte Diskussionen im Jengener Gemeinderat sorgte bei der jüngsten Sitzung eine Anfrage, ob für ein Kind ab Vollendung des zweiten Lebensjahres bereits die Möglichkeit bestehe, für die Fahrt zur Kindertagesstätte den gemeindeeigenen Schul- und Kindergartenbus zu nutzen. 'Wir haben schon sehr kleine Kinder mitgenommen', erklärte der anwesende Jengener Busfahrer Franz Kirschner. Daher müsse es aus Sicherheitsgründen eine offizielle Regelung geben. Der...

  • Buchloe
  • 18.05.12
  • 12× gelesen
Lokales

Kiesgrube
Debatte im Seeger Gemeinderat

Billigung trotz Bedenken wegen des Grundwassers Bei vier Gegenstimmen gebilligt hat der Gemeinderat Seeg die Änderungen des bestehenden Bebauungsplans 'Kiesabbau', die Neuaufstellung des Bebauungsplans 'Enzenstetten-West' und die Änderung des Flächennutzungsplans für die Erweiterung der Kiesgrube der Firma Goldhofer bei Enzenstetten. Zudem stimmte das Gremium der öffentlichen Auslegung zu. Dem Beschluss vorausgegangen war eine längere Diskussion über die Grundwassersituation im Plangebiet. Da...

  • Füssen
  • 26.04.12
  • 34× gelesen
Lokales

Kritik
Kiesabbau: Bürgermeister von Heimenkirch fühlt sich übergangen

Obwohl sich Heimenkircher Gemeinderat dagegen ausgesprochen hatte, gab es Probebohrungen in Riedhirsch – Zustimmung des Marktes ist nicht notwendig, Markus Reichart hätte aber Information erwartet Aus seiner Enttäuschung machte Bürgermeister Markus Reichart in der Sitzung des Marktgemeinderates keinen Hehl: 'Erst wollte man gemeinsam mit uns. Als unsere Antwort nicht so ausgefallen ist, wie es gefallen hätte, übergeht man uns.' Anlass dieses öffentlichen Klagens: Im Sommer 2010 hatten die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.12.11
  • 15× gelesen
Lokales

Gemeinderat
Jengen lehnt Kiesabbau vorerst ab

Pläne der Firma Riebel sind bezüglich Abtransport unzureichend – Feldweg soll ausgebaut werden Der Jengener Gemeinderat hat die Pläne der Firma Riebel, im Bereich zwischen Lindenberg und Weinhausen noch mehr Kies abzubauen, vorerst abgelehnt. Während der Buchloer Bauausschuss als Nachbargemeinde dem Vorhaben des Mindelheimer Unternehmens kürzlich zugestimmt hatte, brachten die Jengener Räte bei ihrer jüngsten Sitzung Bedenken in Bezug auf den Abtransport des Kieses vor. "Wir können...

  • Buchloe
  • 19.10.11
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019