Keime

Beiträge zum Thema Keime

42×

Keime
Trinkwasser in Dietmannsried wird vorübergehend gechlort

Bei der letzten Trinkwasseruntersuchung der Wasserversorgungsanlage Dietmannsried wurden im Netzbereich geringe coliforme Keime nachgewiesen. Um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, wurde nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt eine geringe Bechlorung des Trinkwassers vorgenommen. Einschränkungen hinsichtlich der Verwendung des Trinkwassers bestehen nicht. Ebenso ist kein Abkochen des Trinkwassers notwendig. Die Mitteilung dient lediglich zur Information der Bürgerinnen und Bürger. Die...

  • Altusried
  • 28.07.14
96×

Vorübergehend
Trinkwasser in Oberstdorf wird gechlort

Im Oberstdorfer Trinkwasser sind Keime gefunden worden. Deswegen muss das Wasser jetzt vorübergehend gechlort werden. Das teilte gestern Abend Die Marktgemeinde mit. An einer Entnahmestelle im Ortskern von Oberstdorf sind am Montag im Trinkwasser coliforme Keime nachgewiesen worden. Das sei das Ergebnis der kontinuierlichen Wasseruntersuchungen der Gemeinde Oberstdorf. Als Konsequenz wird das Trinkwasser in Absprache mit dem Gesundheitsamt Oberallgäu im Versorgungsgebiet Oberstdorf ab sofort...

  • Oberstdorf
  • 21.07.14
40×

Warnung
Betzigauer müssen Trinkwasser abkochen

Für den gesamten Trinkwasserversorgungsbereich der Gemeinde Betzigau besteht eine Abkochanordnung. Wie es in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt, wurde vermutlich durch die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage die Filterwirkung der Böden in den Quellfassungen so stark reduziert, so dass coliforme Keime in die Quellfassungen in Dodels (Hochgreut) und Leiterberg gelangen konnten. Bis die genaue Ursache geklärt und das Problem beseitigt ist, bedeutet das für die Bürger: abkochen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.07.14
26×

Trinkwasser
Altusrieder Wasser wieder einwandfrei

Die am vergangenen Montag im Ortsnetz von Altusried sowie in den von der Chlorung betroffenen Ortsteilen gezogenen Trinkwasserproben waren wieder einwandfrei. Dies hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt mitgeteilt. Die zunächst noch beibehaltene niedrig dosierte Chlorung werde daher eingestellt. Es würden auch weiterhin Proben genommen, um zu belegen, dass die mikrobielle Beschaffenheit des Trinkwassers einwandfrei ist und bleibt - nächster Termin sei Freitag. Bis dahin sollte sich kein Chlor...

  • Altusried
  • 26.06.14
29×

Gesundheit
In der Marktgemeinde Altusried muss Wasser jetzt abgekocht werden

In der ganzen Marktgemeinde Altusried muss nun das Trinkwasser abgekocht werden. Diese Anordnung des Gesundheitsamts vermeldete jetzt die Gemeinde. Bei Probeentnahmen in der öffentlichen Wasserversorgung waren vergangene Woche erhöhte Werte an Keimen nachgewiesen worden. Zunächst betroffen waren die Ortsteile Kimratshofen, Muthmannshofen und Frauenzell mit den dazu gehörigen Weilern, sowie Bräunlings, Hiemen, Hinteregg, Käsers, Lausers, Leuten, Opprechts und Schöneberg. Nun wurden bei weiteren...

  • Altusried
  • 16.06.14
25×

Trinkwasser
Hohe Keimbelastung: Trinkwasser in Altusried und Umgebung muss abgekocht werden

Kolibakterien sind es nicht, die die hohe Keimbelastung im Trinkwasser von Kimratshofen, Muthmannshofen und Frauenzell mit den dazu gehörigen Weilern, sowie Bräunlings, Hiemen, Hinteregg, Käsers, Lausers, Leuten, Opprechts und Schöneberg verursacht haben. Das haben laut Landratsamtssprecher Andreas Kaenders Tests ergeben. Dennoch sei die Keimbelastung in dem Hochbehälter in Opprechts viel zu hoch. Bis das Problem behoben ist, müssen die Bewohner der Altusrieder Ortsteile weiter ihr Wasser...

  • Altusried
  • 11.06.14
25×

Gefahr
Kampf gegen Krankenhauskeime im Unterallgäu

MRSA, MRGN sind mehr als nur Buchstabenkombinationen: Es handelt sich dabei um den Namen gefährlicher Keime, die vor allem für geschwächte Menschen ein Risiko darstellen. Als sogenannte Krankenhauskeime sind sie derzeit wieder sehr präsent. Einer Studie der AOK zufolge sterben an ihnen jährlich mehr Menschen als im Straßenverkehr. Als Mittel gegen die Keime wird immer wieder größtmögliche Hygiene empfohlen. Die Memminger Zeitung hat beim Rettungsdienst, in Krankenhäusern und Altenheimen im...

  • Kempten
  • 04.02.14
21×

Gesundheit
In Heimenkirch wird seit gestern das Wasser gechlort - Meckatzer stellt Brauen ein

Der Zweckverband Wasserversorgung Heimenkirch-Opfenbach (WHO) chlort seit gestern das Trinkwasser. Bei einer mikrobiologischen Untersuchung vergangene Woche waren Keime festgestellt worden - in geringen Mengen, wie Markus Grotz vom Heimenkircher Bauamt erklärt. Als Ursache werden die starken Regenfälle vermutet. Abgekocht werden müsse das Trinkwasser nicht. Negative Auswirkungen hat die Chlorung auf die Meckatzer Löwenbräu. Sie hat gestern erstmal das Brauen eingestellt. Mehr über die Chlorung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.07.13
57×

Wasser
Trinkwasserversorgung: Ottobeurer Quellen sollen saniert werden

Die Marktgemeinde Ottobeuren will ihre eigenen Quellen sanieren. Die Quellen Hungerbrunnen sowie Motzenbach-Süd und -Nord sollen zur künftigen Versorgung von Ottobeuren mit Trinkwasser saniert und die wasserrechtlichen Genehmigungen beantragt werden. Wie in der Sitzung zu erfahren war, läuft die Trinkwasserversorgung derzeit vollständig über die Woringer Gruppe. Diplom-Geologe Udo Bosch aus Markt Rettenbach gab der Versammlung einen Zwischenbericht zum Stand eines Basisgutachtens, das derzeit...

  • Memmingen
  • 14.06.13
51×

Keime
Trinkwasser in Ottobeuren muss nicht mehr abgekocht werden

Unterallgäuer Gesundheitsamt hebt Anordnung auf – Ottobeurer Rathauschef geht nun von einem 'intakten Leitungsnetz' aus Die Ottobeurer müssen ihr Trinkwasser ab sofort nicht mehr abkochen. Eine entsprechende Anordnung hat das Unterallgäuer Gesundheitsamt gestern Nachmittag aufgehoben. Bürgermeister Bernd Schäfer hofft nun, dass dies das Ende einer langen Geschichte ist. 'Ich gehe davon aus, dass wir wieder ein intaktes Leitungsnetz haben', so der Rathauschef auf Anfrage der Allgäuer Zeitung....

  • Memmingen
  • 20.03.13
46×

Wasser
Stark beschädigte Wasserleitung in Ottobeuren entdeckt

Ende Juni sind im Trinkwasser der Unterallgäuer Gemeinde Ottobeuren Keime entdeckt worden. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es daher umfangreiche Prüf- und Sanierungsarbeiten. Möglicher Grund für die Verunreinigung könnten vier Rohrleitungen am Trinkwasser-Hochbehälter im Bannwald sein, wie Ottobeurens Bürgermeister Bernd Schäfer sagte. Die Leitungen seien stark beschädigt gewesen und wurden ausgewechselt. Teilweise hätten sich Wurzeln an Rohrverbindungen einen Weg ins Innere gebahnt....

  • Memmingen
  • 15.12.12
23×

Scheidegg
Trinkwasser in Scheidegg wird ab heute gechlort

Bei einer Untersuchung sind coliforme Keime gefunden worden. Coliforme Keime sind keine Krankheitserreger, sondern dienen als Indikator für mögliche Verunreinigungen, so ein Sprecher der Gemeinde Scheidegg. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt in Lindau wurde aber aus Sicherheitsgründen beschlossen, das Wasser in den nächsten zwei bis drei Wochen zu chloren.

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.11.12
26×

Otwasser
Wasser in Ottobeuren muss abgekocht werden

Die Chlorierung des Trinkwassers in Ottobeuren wird ab Montag, 22. Oktober, gegen 12 Uhr bis auf Weiteres eingestellt. Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass daher ab diesem Zeitpunkt das Trinkwasser der zentralen Wasserversorgung Ottobeuren für Trink- und Lebensmittelzwecke nur im abgekochten Zustand verwendet werden darf. Kreiskrankenhaus nicht betroffen Die zentrale Wasserversorgung Ollarzried ist von dieser Anordnung ausgenommen. Nicht betroffen sind ebenso das Kreiskrankenhaus...

  • Memmingen
  • 20.10.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ