Katze

Beiträge zum Thema Katze

Bayerische Tierheime kommen wegen illegalen Welpen- und Katzentransporten an ihr Limit.
5.402× 6 1 5 Bilder

Bayerns Tierheime am Limit
Reise in den Tod: Tierschmuggel erreicht neue Dimensionen

Immer wieder greift die Polizei in letzter Zeit illegale Tiertransporter auf. Und immer wieder ist der Bayerische Landestierschutzverband gefragt, wenn die Tiere in Quarantäne untergebracht werden müssen. Das bringt viele Tierheime in Bayern an ihre Grenzen.  Die Tiere, meist Hundewelpen und Katzenbabys, werden ihren Müttern viel zu früh entrissen. Dadurch und durch die Bedingungen beim Transport sind die Tiere oft traumatisiert. Zudem verfügen sie über keinen ausreichenden Impfschutz, sind...

  • 06.05.21
Was tun, wenn das geliebte Haustier stirbt? (Symbolbild)
6.910×

Im Garten begraben
Was tun, wenn das geliebte Haustier stirbt?

Früher oder später sterben auch unsere geliebten Haustiere. Ein durchschnittliches Hundeleben dauert etwa neun bis 16 Jahre. Das einer Hauskatze etwa zwölf bis 16 Jahre. Aber was passiert, wenn das Tier stirbt? Wohin damit? Im eigenen Garten begrabenNormalerweise darf man in seinem eigenen Garten oder auf seinem eigenen Grundstück seinen Vierbeiner begraben. Bei Fischen, Hamstern oder Meerschweinchen ist das keine große Sache. Wenn es sich aber um größere Tiere, wie zum Beispiel die Hauskatze...

  • 11.11.20
Auch Tierrettung gehören teilweise zum Aufgabenbereich der Polizei. Hier retteten Beamte der Wasserschutzpolizei am 15. Januar einen völlig entkräfteten Schwan. Das Tier hatte sich in einer Leine verheddert.
1.977×

Tierisch
11 ungewöhnliche Einsätze: Diese Tiere hielten Allgäuer Polizisten im letzten Jahr auf Trab

Sie helfen nicht nur Menschen in Notsituationen: Die Allgäuer Polizisten haben auch schon so manches Tier aus einer kritischen Lage gerettet. Wir haben die elf ungewöhnlichsten Tiereinsätze des letzten Jahres für Sie zusammengesucht. Kuh büxt aus und "stellt" sich Polizei In Mindelheim ist am 29.05.19 eine junge Kuh ausgebüxt und anschließend zur Polizeidienststelle gelaufen. Die Polizisten hatten gegen 1 Uhr nachts einen Anruf erhalten, dass eine Kuh auf dem Parkplatz der Dienststelle stünde....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 31.05.19
Die Sichtung bei Bad Hindelang ist nicht die erste Luchs-Sichtung in Süddeutschland. Schon seit Jahren sind Luchse wieder in Deutschland heimisch. Bereits in den 1970er-Jahren wurden Luchse im Bayerischen Wald angesiedelt. Seit 2005 sind auch wieder mehrere Luchse im Oberen Donautal heimisch. Trotzdem gilt er in Deutschland als stark gefährdet.
6.214× 7 Bilder

Bildergalerie
Nach der Sichtung im Allgäu: Die wichtigsten Fakten zum Luchs

150 Jahre nachdem der letzte bayerische Luchs getötet wurde, ist er jetzt wohl zurück. Eine Wildtierkamera hat den ersten zurückgekehrten Luchs im Allgäu bei Bad Hindelang fotografiert und Experten sprechen von einer "kleinen Sensation".  Noch ist allerdings nicht bekannt, ob das Tier sich auf Dauer im Allgäu niederlassen wird. Ohne angrenzende Luchsreviere gibt es für die Raubkatze keinen Grund sich hier häuslich einzurichten. Trotzdem: Wir haben für Sie mal die wichtigsten Informationen zum...

  • Kempten
  • 26.03.19
58×

Tierquälerei
Kätzchen in Kiste am Wegrand bei Kempten abgestellt

Haustiere, die zu alt, zu krank, zu laut oder einfach nur im Weg sind und darum ausgesetzt werden: Diesen Schicksalen begegnet die Kemptener Tierärztin Angelika Uher immer wieder. Sie erinnert sich an eine Katze, die über Wochen allein in einer Wohnung vegetieren musste: Als ihr Besitzer auszog, ließ er die Katze zurück. Vor lauter Hunger hat sie Tapeten angefressen und ganz knapp überlebt, weil endlich jemand in der Wohnung vorbeigeschaut hat. Da hatte eine drei Monate alte Katze vor wenigen...

  • Kempten
  • 25.10.16
314×

Ermittlungen
Seit 2015 mehr als 100 Fälle von Tierquälerei im Allgäu: Betroffen sind Katzen, Hunde, Kühe und Pferde

Sie sind oft nicht in der Lage, Gefühle anderer richtig zu deuten, empfinden sogar Lust an Grausamkeit – und die meisten Fälle gab es zuletzt im Ostallgäu: Allgäuer Tierquäler haben in den vergangenen eineinhalb Jahren 109 Mal gegen das Tierschutzgesetz verstoßen, 33 Mal war das Ostallgäu betroffen. Zuletzt ermittelte die Polizei wegen einer in Kaufbeuren getöteten und an einem Dachbalken aufgehängten Katze. 31 Fälle gab es im selben Zeitraum im Oberallgäu und 28 im Unterallgäu. Als 'eine Form...

  • Kempten
  • 15.06.16
476×

Tiere
Die Wildkatze ist zurück im Allgäu

Von einer 'sensationellen Nachricht' spricht Forstbetriebsleiter Dr. Hermann S. Walter von den Bayerischen Staatsforsten im Unterallgäuer Ottobeuren. In sein Revier bei Memmingen ist die Wildkatze zurückgekehrt. Im Rahmen des Projekts 'Aktionsplan Wildkatze' waren in den Staatswäldern zwischen Memmingen und Babenhausen 70 Lockstöcke mit Baldrian aufgestellt worden. Von dem Geruch werden Wildkatzen in der Paarungszeit magisch angezogen. wurden gesammelt und jetzt analysiert. DNA-Untersuchungen...

  • Memmingen
  • 08.12.15
285× 40 Bilder

Feuerwehr
Tierrettung in Biessenhofen: Feuerwehreinsatz für die Katz

Weil sich ein sechsjähriger Kater zwischen zwei Garagen eingeklemmt hatte, rückten heute Vormittag die Feuerwehren aus Biessenhofen und Marktoberdorf aus. Laut Feuerwehr konnte das Tier zwischen den beiden Wänden weder vor noch zurück. Die Feuerwehr versuchte zunächst, mit Hebekissen den Spalt zwischen den Garagen zu vergrößern. Doch die Garagen blieben 'standhaft', berichtet die Feuerwehr. Sie ließen den Kater nicht frei. Also entschlossen sich die Rettungskräfte, über den Boden zu dem Tier zu...

  • Marktoberdorf
  • 04.11.15
79×

Verletzte Katze
Tierquäler in Aichstetten gesucht: 2.300 Euro Belohnung kommen aus Spenden zusammen

Ein Unbekannter hat in Aichstetten (nahe Memmingen) eine Katze gequält. Das hat bei vielen Tierfreunden Wut und Empörung ausgelöst. 2.300 Euro sind inzwischen zusammengekommen. Diese werden als Belohnung für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. Gespendet haben das Tier-Service-Zentrum in Bad Waldsee (1.000 Euro) und mehrere Privatleute.  Der Unbekannte hatte der Katze fast alle Krallen herausgerissen, Brandwunden an den Pfoten und an der rechten Flanke sowie Verletzungen an den Ohren und am...

  • Memmingen
  • 07.09.15
230×

Tiere
Leben Wildkatzen in den Oberallgäuer Wäldern?

Die heimlichsten deutschen Waldbewohner sind vermutlich verbreiteter als bisher angenommen: Wildkatzen streifen auch südlich der Donau durch die Wälder, berichtet Henning Werth, Gebietsbetreuer der Allgäuer Hochalpen. Ob diese Katzen auch schon im Kreis Oberallgäu angekommen sind, will die Bund Naturschutz Kreisgruppe Kempten-Oberallgäu mit Hilfe von Lockstöcken herausfinden. Mit Holzstöcken und Baldrian-Spray hat der Bund Naturschutz zwölf freiwillige Katzensucher und einige Förster im...

  • Kempten
  • 14.04.15
62×

Tierquälerei
Zwei Katzen in Günzach von Unbekanntem mit Säure übergossen

Der Schock bei Katzenbesitzern im Raum Günzach (Ostallgäu) sitzt tief: Ein oder mehrere Täter sollen zwei Katzen mit einer ätzenden Säure übergossen haben. Ein Tier musste eingeschläfert werden. Günzachs zweiter Bürgermeister Michael Feistl hat in den zur Gemeinde gehörenden Weilern Autenried und Albrechts Flugblätter verteilt, auf denen die Bevölkerung um Hinweise gebeten wird. Was Feistl noch unternommen hat, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 02.12.2014 (Seite...

  • Obergünzburg
  • 01.12.14
214×

Tiere
Über 20 Katzen in Trunkelsberg verschwunden

Haustierbesitzer im Unterallgäuer Trunkelsberg sind alarmiert: Seit Ende Dezember verschwinden in der kleinen Gemeinde immer wieder Katzen. Über 20 Tiere werden bereits vermisst. Aufgrund eines anonymen Anrufs vermuten die Besitzer, dass die Stubentiger entführt und jenseits der Iller ausgesetzt worden sind. Die Polizei, die in der Sache bereits ermittelt, geht ebenfalls davon aus, dass die Katzen gestohlen wurden. 'Das ist wirklich eine einzigartige Häufung in der Region, ich kann mich an...

  • Memmingen
  • 23.07.14
796× 13 Bilder

Tierschutz
Katzenplage im Allgäu: Leiterin des Immenstädter Tierheims fordert mehr Fortpflanzungskontrolle

'Die Situation in den letzten Jahren hat sich zu einer Katzenplage entwickelt.' So formuliert es Iris Thalhofer, Leiterin des Tierheims Immenstadt. Viel zu wenige Katzen im Allgäu seien kastriert. Deren unkontrollierte Vermehrung ist für die örtlichen Tierschutzvereine ein immer größer werdendes Problem. Was kaum einer weiß: Im Allgäu gibt es eine große Population verwilderter Katzen. Weil die Tiere vielfach nachts unterwegs und zudem sehr scheu sind, ist das Problem nicht auf den ersten Blick...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.03.14
40×

Polizei
Bregenzer köpft Katze mit Küchenmesser - 480 Euro Geldstrafe

Ein 46-jähriger Bregenzer ist am Landesgericht Feldkirch (Vorarlberg) zu einer Geldstrafe von 480 Euro verurteilt worden, weil er der Katze seiner Lebensgefährtin den Kopf abgeschnitten hatte. Das teilte der österreichische Sender ORF auf seiner Internetseite mit. Das Urteil habe der Mann grinsend angenommen. Der Arbeitslose soll das Tier zudem durch Schläge gequält haben. Da es aber dafür keine unmittelbaren Zeugen gab, konnte das dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden. Der Mann hatte...

  • Kempten
  • 30.01.14
27×

Gericht
Sonthofener Rentnerin will Nachbarn mit dem Auto anfahren

Am Ende stand ein Vergleich: Beim Prozess vor dem Amtsgericht Sonthofen musste sich eine 64-jährige Rentnerin wegen vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verantworten. Laut Anklageschrift soll sie versucht haben, den Lebensgefährten ihrer ehemaligen Mieterin mit dem Auto anzufahren. Auslöser der andauernden Streitereien zwischen den beiden Parteien war das Wohlergehen einer kleinen Katze. Die Angeklagte war der Überzeugung,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.01.14
247×

Tierquälerei
Baby-Katzen an A 96-Rastplatz ausgesetzt

Vier kleine Kätzchen hat ein durchreisendes Ehepaar Sonntagabend in einem verschlossenen Karton an der A 96-Raststätte Kammlachtal (Unterallgäu) gefunden. Laut Polizei hatte ein bisher unbekannter Tierhalter die Schachtel an einer Türe zum Toilettenhaus abgestellt. Die Kätzchen sind erst wenige Wochen alt. In dem Karton waren neben den Tieren zwei Dosen Katzenfutter und eine orange Decke. Die Katzenbabys kamen vorübergehend zu einer Tierfreundin. Zeugenhinweise an die Polizei, Telefon (08261)...

  • Mindelheim
  • 11.09.12
30×

Kater gerettet
Kater klemmt sich Pfote ein: Polizei befreit ihn

Das Einsatzgebiet der Polizei ist sehr vielfältig. Am frühen Samstagmorgen zum Beispiel ereilte die Beamten in Buchloe ein Notruf der, wie sie selbst berichten, etwas anderen Art. Ein Bürger erbat Hilfe, weil sich sein Kater mit der Pfote in der Terrassentür eingeklemmt hatte und der Mann das Tier selbst nicht befreien konnte. Eine Streife fuhr hin und rettete den Kater aus seiner misslichen Situation. Er hatte sich leicht an der Pfote verletzt und wurde vom Besitzer zur Behandlung in eine...

  • Buchloe
  • 10.09.12
82×

Reico
20 Jahre Tiernahrung: Die Firma Reico Vital feiert Jubiläum

1992 gründete Konrad Reiber die Firma Reico, ein Unternehmen für Tierfutter. Heuer feiert Reiber 20-jähriges Jubiläum und kann dabei auf einige Änderungen zurückblicken. Aus Reico wurde Reico-Vital, der Firmensitz wanderte von Buchloe nach Oberostendorf und die nächste Generation übernimmt mehr und mehr Verantwortung.

  • Buchloe
  • 07.08.12
27×

Os P Katze Beschossen
Unbekannter schießt in Oberstaufen mit Schrot auf Katze

Die Polizei sucht einen Tierquäler, der in Oberstaufen (Oberallgäu) eine Katze beschossen hat. Zu der Tat kam es nach Angaben der Polizei am Donnerstag, 12. Januar, zwischen 10 und 13 Uhr. Vermutlich im Bereich des Schloßwieswegs schoss der unbekannte Täter mit Vogelschrot auf das freilaufende, braun getigerte Tier, das hierdurch erheblich verletzt wurde. Die Polizei bittet um Mithilfe und um Hinweise unter Telefonnummer 08386/93930-0.

  • Oberstaufen
  • 14.01.12
23×

Konzert
Eine Katze mit Taktgefühl Blues der Sonderklasse in Immenstadt

'Get the Cat' spielt in Immenstadt Blues mit einer Stimme der Sonderklasse von Astrid Barth Vorsicht bei dieser Aufforderung: 'Get the Cat'. Die sollte man denn lieber auf der Bühne lassen. Das Hyper-Blondie fährt nämlich schnell die Krallen aus, wenn es an den Blues geht! Den schnurrt Astrid Barth mit der unbändigen Kraft des Löwen, entfacht die Hitze Afrikas im Union-Filmtheater. Fürwahr eine echte Röhre, die da Emotionen aus vielen Lebenslagen mit unendlicher Energie in pralle Klangbilder...

  • Kempten
  • 26.11.11
58×

Premiere
Viel Applaus für flotte Aufführung des Kinderstücks Die faulste Katze der Welt! in Memmingen

Ja, diese Katze ist wirklich faul! Räkelt sich den ganzen Tag graziös auf ihrem Luxussofa zwischen Schlafen, Gähnen, Essen, Schlafen – und würde ohne ihren sprechenden Schneckenwecker wohl nicht einmal dafür die Augen auf- und zumachen. Anke Siefken schnurrt sich in dieser Rolle anmutig durch das Kinderstück 'Die faulste Katze der Welt!' von Gertrud Pigor. Ein vor Spielfreude sprühender Richard Aigner und Claudia Gamarra B.-Jinczek in einer kleinen Gastkatzenrolle sind nicht minder...

  • Kempten
  • 12.11.11
403×

Medizin
«Tierklinik Kempten» in der Bleicherstraße eröffnet - Am 24. September Tag der offenen Tür

Chemotherapie für Hund und Katze Die Französische Bulldogge Inka wehrt sich noch ein wenig dagegen, auf den Operationstisch gehievt zu werden. Ängstlich blickt sie den beiden behandelnden Tierärzten Dr. Dirk Römer und Dr.Thomas Schmalzl in die Augen. Die Ärzte hatten die Hündin vor wenigen Tagen kastriert. Jetzt ist sie zur Nachuntersuchung in der neuen «Tierklinik Kempten». Seit Montag gehören solche Szenen zum Alltag der Tierklinik in der Bleicherstraße. Aus dem ganzen Allgäu - von Memmingen...

  • Kempten
  • 10.09.11
46×

Tierschutz
Katzenflut: Kastrationspflicht gefordert

Auf dem Land vermehren sich Miezen oft unkontrolliert - Junge sind häufig verwahrlost und krank oder werden getötet Aus einem Katzenpaar können rein rechnerisch in sieben Jahren 420000 Nachkommen entstehen, sagt die Tierschutzorganisation Peta. Durchschnittlich bekommt eine Kätzin zweimal im Jahr fünf Junge - stirbt ein Wurf, auch dreimal. Tierschützer befürworten daher die Kastration von Freigänger-Katzen. «Das ist ein Muss. So gehts nicht weiter», sagt Anita Böck. Sie ist Vorsitzende des...

  • Kempten
  • 21.03.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ