Katastrophenschutz

Beiträge zum Thema Katastrophenschutz

Das Impfzentrum Oberallgäu geht vermutlich am 27. Dezember in Immenstadt in Betrieb.
4.851× 2 Bilder

Coronavirus
Lokales Impfzentrum Oberallgäu geht in Immenstadt in Betrieb

Das lokale Impfzentrum Oberallgäu wird voraussichtlich ab dem 27. Dezember zunächst im Hofgarten Immenstadt in Betrieb gehen. Wie die Katastrophenschutzbehörde des Landratsamtes Oberallgäu mitteilt, sollen voraussichtlich an sieben Tagen pro Woche Menschen gegen das Coronavirus geimpft werden.  Wer wird zuerst geimpft?Der Fokus liegt zunächst auf:Personen, die in stationären Pflegeeinrichtungen Menschen behandeln, betreuen oder pflegen. Das gilt auch im ambulanten Pflegebereich.Personen, die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.12.20
90×

Katastrophenschutz
Vor eineinhalb Jahren sollten die Feuerwehr-Sirenen im Oberallgäu aufgerüstet werden - Seitdem hat sich nichts getan

'Das Oberallgäu bleibt kein Tal der Ahnungslosen.' Das sagte Landrat Anton Klotz vor eineinhalb Jahren, als unsere Zeitung berichtete, dass der Landkreis die Oberallgäuer nicht schnell und flächendeckend vor einer Gefahr warnen kann. Was sich seitdem getan hat? Nichts. Es gibt offensichtlich kein umfassendes Warnkonzept. Das Landratsamt will im Ernstfall kurzfristige Warnungen per Radio und Fernsehen verbreiten. Anders als in Kempten können Sirenen im Oberallgäu aber nur die Feuerwehr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.01.18
34×

Katastrophenschutz
Bundesinnenministerium stellt Fahrzeug zur Dekontamination für südliches Oberallgäu bereit

'Am besten wäre es, wenn wir den Gerätewagen zur Dekontamination des Personals gar nicht einsetzen müssten', sagt Kreisbrandrat Michael Seger. Andererseits sei es wichtig und richtig für den Fall der Fälle solch einen Wagen im südlichen Oberallgäu zur Verfügung zu haben. Verantwortlich dafür zeichnet nun die Feuerwehr in Rettenberg. Das Bundesinnenministerium stellte den 218.000 Euro teuren Gerätewagen samt Inhalt zur Verfügung. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.05.17
251× 14 Bilder

Beispiel Dauerregen
Katastrophenschutzübung in Sonthofen

Lang anhaltender Dauerregen und warme Temperaturen, sorgten in den vergangenen Tagen für eine angespannte Hochwasserlage. Am Samstag stieg die Gefahr dann rasant an, es kam zu vollgelaufenen Kellern, Murenabgängen und Stromausfällen. Es wurde Katastrophenalarm ausgelöst. So lautete das Szenario am vergangenen Samstag bei der Katastrophenschutzübung des Landkreises Oberallgäu. Knapp 200 Einsatzkräfte, von allen verfügbaren Rettungsorganisationen von Feuerwehr, Technisches Hilfswerk, Bayerisches...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.02.17
48×

Rettung
Oberallgäuer schaffen neues Katastrophenschutzboot an

Das alte Boot war 42 Jahre alt und nicht mehr zuverlässig. Als Ersatz schaffte der Landkreis Oberallgäu ein neues Katastrophenschutzboot an – einen Mehrzweckkahn für 100.000 Euro. Traditionell stellt dafür die Immenstädter Feuerwehr acht Bootsführer. Sie erhielten jetzt auf dem Großen Alpsee eine Einführung auf dem neuen Boot. Wofür das neue Katastrophenschutzboot gebraucht wird, lesen Sie in der Dienstagausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 24.05.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.05.16
155× 32 Bilder

Katastrophenübung
Alpine 16: 160 Einsatzkräfte aus Deutschland, Italien und Österreich proben in Sonthofen den Ernstfall

Alpine 16 heißt eine multinationale Katastrophenschutzübung in der Jägerkaserne in Sonthofen. 160 eigens für Auslandseinsätze geschulte Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Bayern, des Weißen Kreuz (Italien) und des Arbeiter Samariterbunds aus Österreich (ASBÖ) proben gemeinsam den Ernstfall. Dazu kommen rund 40 junge THW-Mitglieder aus dem Oberallgäu, die als Schwerverletzte geschminkt, Katastrophenopfer mimen. Angenommen wird, dass ein Tornado wütete, dadurch Autos durch die Luft...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ