Katastrophenschutz

Beiträge zum Thema Katastrophenschutz

Lokales
Übung der Wasserortungshunde in Kaufbeuren.
28 Bilder

Übung
Rettungshunde der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft suchen Gewässer bei Kaufbeuren ab

Am Wochenende hat der Kreisverband Kaufbeuren der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft für den Ernstfall geübt. Die Wasserortungshunde wurden dabei auf Boote gesetzt und das Gewässer wurde nach toten Personen im Wasser abgesucht. Anhand des Verhaltens des Hundes lässt sich eine verstorbene Person auf ca. 5-20 Meter genau orten. Die Genauigkeit ist laut Dominik Schneider, Leiter Rettungshunde, stark von Strömungs- und Windverhältnissen aber auch von der Tiefe des Gewässers abhängig. Ein...

  • Kaufbeuren
  • 14.10.19
  • 755× gelesen
Lokales
Symbolbild

Information
Bärensee bei Kaufbeuren: Große Katastrophenschutzübung am 12. Oktober

Am Samstag, den 12. Oktober findet am Bärensee bei Kaufbeuren eine große Katastrophenschutzübung statt - für die Bevölkerung besteht keine Gefahr. Zwischen 9 und 14 Uhr werden verschiedene Rettungsorganisationen ein noch nicht bekanntes Einsatzszenario üben. Unter anderem werden deswegen Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs sein. Von 6 Uhr bis Übungsende ist die Zufahrt zum See gesperrt. Es kann hier zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

  • Kaufbeuren
  • 04.10.19
  • 3.546× gelesen
Lokales
Besuch des DRK/BRK in einem Trainingszentrum des Iranischen Roten Halbmonds in Isfahan.
4 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Vier BRK Rettungshundeführer mit ihren Hunden in Iran

Am 10.11.2018 brachen vier Rettungshundeteams des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in den Iran auf. Sie trainierten dort sieben Tage mit den Kollegen des Iranischen Roten Halbmondes gemeinsam die Rettungshunde. Die Leitung hatte Mark Hoffmann von der BRK Rettungshundestaffel Oberallgäu in seiner Funktion als verantwortlicher Delegierter des Generalsekretariates des Deutschen Roten Kreuz. Dr. Maria Gomolka (BRK Kreisverband Miesbach), Dr. Anke Braun, Peter Hentschel (BRK Kreisverband Würzburg)...

  • Kempten
  • 19.11.18
  • 873× gelesen
Lokales
Ein Luftbeobachter-Team des Stützpunkts Kempten-Durach startet mit Pilot Michael Jennes gleich zum Übungsflug.

Katastrophenschutz
Luftbeobachter im Oberallgäu helfen dabei, Waldbrände früh zu erkennen

Vermutlich hat jeder schon einmal Bilder von gewaltigen Waldbränden in Kalifornien oder Spanien gesehen. In Bayern kommt das in diesem Ausmaß eher selten vor. Doch die Gefahr besteht und wird von den Regierungsbezirken, Landratsämtern und der Luftrettungsstaffel Bayern ernst genommen. Deshalb gibt es im ganzen Freistaat und natürlich auch in der Region sogenannte Luftbeobachter. Sie sollen dabei helfen, Waldbrände zu verhindern oder früh zu erkennen. Damit sie immer allzeit bereit sind,...

  • Kempten
  • 25.06.18
  • 961× gelesen
Lokales

Katastrophenschutz
Vor eineinhalb Jahren sollten die Feuerwehr-Sirenen im Oberallgäu aufgerüstet werden - Seitdem hat sich nichts getan

'Das Oberallgäu bleibt kein Tal der Ahnungslosen.' Das sagte Landrat Anton Klotz vor eineinhalb Jahren, als unsere Zeitung berichtete, dass der Landkreis die Oberallgäuer nicht schnell und flächendeckend vor einer Gefahr warnen kann. Was sich seitdem getan hat? Nichts. Es gibt offensichtlich kein umfassendes Warnkonzept. Das Landratsamt will im Ernstfall kurzfristige Warnungen per Radio und Fernsehen verbreiten. Anders als in Kempten können Sirenen im Oberallgäu aber nur die Feuerwehr...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.01.18
  • 63× gelesen
Lokales

Katastrophenschutz
Bundesinnenministerium stellt Fahrzeug zur Dekontamination für südliches Oberallgäu bereit

'Am besten wäre es, wenn wir den Gerätewagen zur Dekontamination des Personals gar nicht einsetzen müssten', sagt Kreisbrandrat Michael Seger. Andererseits sei es wichtig und richtig für den Fall der Fälle solch einen Wagen im südlichen Oberallgäu zur Verfügung zu haben. Verantwortlich dafür zeichnet nun die Feuerwehr in Rettenberg. Das Bundesinnenministerium stellte den 218.000 Euro teuren Gerätewagen samt Inhalt zur Verfügung. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.05.17
  • 26× gelesen
Lokales
14 Bilder

Beispiel Dauerregen
Katastrophenschutzübung in Sonthofen

Lang anhaltender Dauerregen und warme Temperaturen, sorgten in den vergangenen Tagen für eine angespannte Hochwasserlage. Am Samstag stieg die Gefahr dann rasant an, es kam zu vollgelaufenen Kellern, Murenabgängen und Stromausfällen. Es wurde Katastrophenalarm ausgelöst. So lautete das Szenario am vergangenen Samstag bei der Katastrophenschutzübung des Landkreises Oberallgäu. Knapp 200 Einsatzkräfte, von allen verfügbaren Rettungsorganisationen von Feuerwehr, Technisches Hilfswerk,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.02.17
  • 205× gelesen
Lokales

Rettung
Oberallgäuer schaffen neues Katastrophenschutzboot an

Das alte Boot war 42 Jahre alt und nicht mehr zuverlässig. Als Ersatz schaffte der Landkreis Oberallgäu ein neues Katastrophenschutzboot an – einen Mehrzweckkahn für 100.000 Euro. Traditionell stellt dafür die Immenstädter Feuerwehr acht Bootsführer. Sie erhielten jetzt auf dem Großen Alpsee eine Einführung auf dem neuen Boot. Wofür das neue Katastrophenschutzboot gebraucht wird, lesen Sie in der Dienstagausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 24.05.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.05.16
  • 30× gelesen
Lokales
32 Bilder

Katastrophenübung
Alpine 16: 160 Einsatzkräfte aus Deutschland, Italien und Österreich proben in Sonthofen den Ernstfall

Alpine 16 heißt eine multinationale Katastrophenschutzübung in der Jägerkaserne in Sonthofen. 160 eigens für Auslandseinsätze geschulte Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Bayern, des Weißen Kreuz (Italien) und des Arbeiter Samariterbunds aus Österreich (ASBÖ) proben gemeinsam den Ernstfall. Dazu kommen rund 40 junge THW-Mitglieder aus dem Oberallgäu, die als Schwerverletzte geschminkt, Katastrophenopfer mimen. Angenommen wird, dass ein Tornado wütete, dadurch Autos durch die Luft...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.05.16
  • 94× gelesen
Lokales

Einsätze
Katastrophenschutz im Landkreis Lindau: Neue Abschnittführungsstellen steuern die Arbeit der Helfer

Ein Unwetter fegt über den Landkreis hinweg, deckt Häuser ab, entwurzelt Bäume, setzt dutzende Keller unter Wasser. Ein Fall für die neuen Abschnittführungsstellen im Landkreis. Sie koordinieren die Arbeit der Feuerwehr, wenn viele Einsätze gleichzeitig abgearbeitet werden müssen. Wer die 112 wählt, landet bei der Integrierten Leitstelle (ILS) in Kempten. Sie ist sowohl technisch als auch personell in der Lage, eine größere Zahl an Einsätzen zu bewältigen, stößt aber auch irgendwann an ihre...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.03.16
  • 28× gelesen
Lokales

Katastrophenschutz
Feuerwehrhaus: Grünenbach prüft auch einen möglichen Neubau

In der kleinen Gemeinde Grünenbach wird der Bund demnächst ein Katastrophenschutz-Fahrzeug stationieren. Die Kommune bekommt somit zwar ein neues Feuerwehrauto zum Nulltarif – aber dafür ist das jetzige Feuerwehrhaus zu klein. Der Gemeinderat hat nun erste Überlegungen für eine Erweiterung des 1972 errichteten Gebäudes diskutiert. Etwa 400.000 Euro würde das kosten – und Zuschüsse gibt es laut Bürgermeister Markus Eugler nicht. Weil das viel Geld für die mit 1400 Einwohner zweitkleinste...

  • Kaufbeuren
  • 24.02.16
  • 25× gelesen
Lokales

Ritterschlag
Pfrontener Katastrophenschutz des BRK beim G7-Gipfel im Einsatz

Nicht nur 17.000 Polizisten des Bundes und Freistaates sind beim G7-Gipfel am 8. und 9. Juni in Elmau im Einsatz. Auch bayerische Blaulichtorganisationen sorgen bereits im Vorfeld für Sicherheit, Verpflegung und einen reibungslosen Ablauf hinter den Kulissen. Mit dabei ist der Pfrontener Katastrophenschutz vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) unter der Leitung von Dr. Michael Stemmler. 'Es war wie ein Ritterschlag', als im vergangenen Jahr der Einsatzbefehl für sein ehrenamtliches Team kam,...

  • Füssen
  • 29.05.15
  • 28× gelesen
Lokales

Übung
Katastrophenschutzübung am Freitag, 17. April in Lindenberg

Am Freitag, 17. April, findet von 18 bis 20 Uhr auf und neben dem Gelände der Firma Liebherr Aerospace in Lindenberg eine großangelegte Katastrophenschutzübung statt. An der Übung nehmen rund 350 Einsatzkräfte teil. Beteiligt sind Feuerwehren, das Bayerische Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk und die Polizei. Das genaue Szenario der Katastrophenübung wird erst vor Ort bekannt gegeben. Wichtige Hinweise Aufgrund der Übung wird von 18 bis ca. 21 Uhr die Pfänderstraße im Bereich nach der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 10.04.15
  • 13× gelesen
Lokales
84 Bilder

Übung
Katastrophenschutz-Übung: Einsatzkräfte aus dem Ostallgäu und Reutte trainieren für Ernstfall

Am Samstag haben zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Sanitätsdiensten, Polizei, Bergwacht, THW und anderen Organisationen eine Katastrophenschutzübung im Grenztunnel in Füssen und auf dem Forggensee absolviert. Die Einsatzkräfte trainierten folgendes Szenario: Der Wochenendverkehr ist in vollem Gange. Da passiert es: Nach einem Verkehrsunfall im Grenztunnel Füssen geraten mehrere Fahrzeuge in Brand. 90 Menschen sind verletzt und müssen geborgen werden. Zwei Stunden später der nächste...

  • Füssen
  • 11.10.14
  • 213× gelesen
Lokales
2 Bilder

Übung
Katastrophenschutzübung auf dem Gelände der Allgäuer Festwoche

Großalarm am Sonntagmorgen. Nach Unwetter und Sturm liegen einige Stahlträger kreuz und quer auf einer Teerdecke in der Nähe des Stadtparks. Größere Betonteile sind dazwischen verkeilt. Herbeigeeilte Einsatzkräfte von Rotem Kreuz und Johannitern bergen 15 Verletzte, leisten an einem Sammelplatz die erste Versorgung. Rasch sind auch die Kemptener Feuerwehren zur Stelle und befreien mit schwerem Gerät zwei Eingeklemmte. Das Gute an der ganzen Situation: Es handelt sich 'nur' um eine große...

  • Kempten
  • 04.08.14
  • 27× gelesen
Lokales

Notstrom
Landkreis Unterallgäu: Strom für den Katastrophenfall

An Beispiel-Fällen lässt es Hubert Stolp vom Katastrophenschutz im Unterallgäu nicht fehlen. Schneechaos im Münsterland im Jahr 2005: Rund 250.000 Menschen waren ohne Strom. Orkan Kyrill 2007: Eine Viertelmillion Haushalte saß im Dunkeln. Oder 2012: Brand in einem Münchner Umspannwerk mit finsteren Folgen für große Teile der Landeshauptstadt. In Fällen wie diesen, so die Botschaft, seien Notstrom-Aggregate unverzichtbar. Ein solches Notstrom-Aggregat mit Lichtmast will der Förderverein des...

  • Mindelheim
  • 22.05.14
  • 25× gelesen
Lokales
2 Bilder

Übung
Katastrophenschutzübung am Kaufbeurer Eissportstadion beendet

Großeinsatz der Rettungskräfte in Kaufbeuren: Zahlreiche Fahrzeuge und Helfer der Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste waren am Samstagnachmittag im Stadtgebiet unterwegs. Einen echten Unglücksfall gab es allerdings nicht. Im Rahmen einer Katastrophenschutzübung wurde lediglich ein Unglücksfall im Eissportstadion simuliert und 'das Sicherheitskonzept für die Sportstätte einem Belastungstest unterzogen', wie die Stadtverwaltung mitteilt. Das Szenario sah einen Ammoniakaustritt und dichten...

  • Kempten
  • 30.11.13
  • 7× gelesen
Lokales

Übung
Katastrophenschutzübung am 30. November ab 13 Uhr im Stadtgebiet Kaufbeuren

Am kommenden Samstag wird eine erhebliche Anzahl von Einsatzfahrzeugen örtlicher Rettungsdienste mit Blaulicht im Stadtgebiet Kaufbeuren unterwegs sein. Das ist aber kein Grund zur Besorgnis, denn die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, THW, BRK und DLRG nehmen lediglich an einer Katastrophenschutzteilübung der Stadt Kaufbeuren teil. Um das Übungsszenario für die Einsatzkräfte realistisch zu halten, werden Einsatzort und -situation erst am Samstag zu Übungsbeginn bekannt gegeben. Die Übung...

  • Kempten
  • 26.11.13
  • 8× gelesen
Lokales

Allgäu
Waldbrandgefährdungsstufe 3 für das Allgäu

Trotz der konstant hohen Temperaturen der vergangenen Tage besteht aktuell keine akute Waldbrandgefahr im Allgäu, sagt Stephan Rudolph, Leiter vom Amt für Brand- und Katastrophenschutz in Kempten. Von der 5 stufigen-Skala gilt aktuell Waldbrandgefährdungsstufe 3. Bereits in den nächsten Tagen entspannt sich die Situation zunehmend. Mit den erwarteten Regenschauern ist eine Reduzierung der Warnstufe auf 1 zu erwarten, so Rudolph abschließend.

  • Kempten
  • 21.08.12
  • 5× gelesen
Lokales

Kempten
Sicherheitskonzept für Allgäuer Festwoche in Kempten vorgestellt

Am Samstag beginnt die diesjährige Allgäuer Festwoche. Damit sie auch dieses Jahr wieder ohne Komplikationen über die Bühne geht, arbeiten auch heuer wieder Polizei, das Amt für Jugendarbeit, das Rechtsamt und das Amt für Brand- und Katastrophenschutz und die Freiwillige Feuerwehr zusammen. Heute stellen die Verantwortlichen nun ihr Sicherheitskonzept für die 63. Allgäuer Festwoche vor.

  • Kempten
  • 07.08.12
  • 8× gelesen
Lokales

Alarm
Hunderte Einsatzkräfte proben morgen Katastrophenfall in Memmingen

Stadt Memmingen und Landkreis Unterallgäu üben gemeinsam Damit bei einem Unglück möglichst schnell geholfen und die Situation unter Kontrolle gebracht werden kann, üben am morgigen Samstag, 5. Mai, mehrere Hundert Einsatzkräfte den Katastrophenfall. Das Landratsamt Unterallgäu probt an diesem Tag zusammen mit der Stadt Memmingen, der Feuerwehr, der Polizei, dem Technischen Hilfswerk, dem Rettungsdienst und anderen Hilfsorganisationen. Das Szenario ist noch nicht bekannt, der Fall wird aber im...

  • Kempten
  • 04.05.12
  • 3× gelesen
Lokales

Kaufbeuren
Technisches Hilfswerk sucht Nachwuchskräfte

Das Technische Hilfswerk in Kaufbeuren installiert zur Stunde auf dem Buron- Platz eine Wetterstation zum Anfassen. Damit beteiligt sich der Ortsverband an einer Bundesweiten Imagekampagne des Technischen Hilfswerkes. Unter dem Motto 'Raus aus dem Alltag. Rein ins THW!', wollen die Katastrophenschützer auf diese Weise Nachwuchs für sich gewinnen. Mit dem Aussetzen der Wehrpflicht steht auch das THW vor großen Herausforderungen bei der Nachwuchssuche. Eröffnet wird die Aktion vom Allgäuer...

  • Kempten
  • 01.10.11
  • 8× gelesen
Lokales

Kreiseinsatzzentrale
Krisenzentrum unterm Dach des Landratsamtes in Lindau

Nach Umzug des Medienzentrums Platz im Landratsamt Geht es nach Landrat Elmar Stegmann, dann wird die neue Kreiseinsatzzentrale schon bald Wirklichkeit. Denn mit dem Umzug des Medienzentrums (früher Kreisbildstelle) ins Valentin-Heider-Gymnasium (VHG) wird im Dach des Landratsamtes in der Bregenzer Straße Raum frei für dieses angestrebte Krisenzentrum. Das berichtete Stegmann im Kreistag. Zwar arbeitet seit einigen Monaten die Integrierte Leitstelle in Kempten (ILS), bei der alle Notrufe...

  • Lindau
  • 29.07.11
  • 10× gelesen
Lokales

Katastrophenschutz
Behörden sehen sich besser für einen atomaren Störfall gerüstet als 1986 bei Tschernobyl

Lehren aus dem Unglück gezogen Rudolf Fischer ist seit 1980 Umweltschutz-Ingenieur beim Landkreis Unterallgäu. Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl Ende April 1986 hat er noch in unliebsamer Erinnerung, so, als habe sie sich erst gestern ereignet. Das reinste Wirrwarr habe er damals erlebt. Unterschiedliche Grenzwerte seien herumgeschwirrt und Zuständigkeiten bei den Behörden nicht klar geregelt gewesen. Der Katastrophenschutz sei auf Kriegsgefahren ausgelegt gewesen, nicht jedoch auf ein...

  • Kempten
  • 21.03.11
  • 6× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019