Käse

Beiträge zum Thema Käse

Hochland in Heimenkirch: Der Westallgäuer Käsehersteller lehnt den Negativ-Preis "Goldener Windbeutel" des Vereine Foodwatch e.V. für die angeblich irreführende Werbung beim Grünländerkäse ab. (Archivbild)
6.510× 1

Irreführende Werbung?
Hochland wehrt sich gegen Foodwatch-Negativpreis "Goldener Windbeutel"

Der Verein Foodwatch e.V., ein gemeinnütziger Verein, der laut seiner Homepage "für das Recht von Verbraucher auf gesundheitlich unbedenkliche Lebensmittel" kämpft, hat dem Allgäuer Käserei-Unternehmen Hochland (Sitz im Westallgäuer Heimenkirch) den Negativ-Preis "Goldener Windbeutel" verliehen. Hochland nimmt den Preis nicht an. Haupt-Kritikpunkt: Hochland-Werbung verspreche "Freilaufkühe", tatsächlich stünden sie aber im Stall Der Negativpreis "Goldener Windbeutel" ist Unternehmen gewidmet,...

  • Heimenkirch
  • 08.09.20
434×

Keimprobleme
Nach Listerien-Befall: Bio-Sennerei Zurwies in Wangen will wieder käsen

Joghurt und Quark, die auch für Feneberg hergestellt werden, sind nicht betroffen Nach elftägiger Produktionspause will die Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried ab kommendem Montag wieder Weichkäse herstellen. Das hat Geschäftsführerin Luise Holzinger gestern auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung erklärt. Holzinger hatte den Betrieb wegen eines Befalls mit dem Keim Listerium geschlossen. Nicht betroffen von der Problematik sind laut Holzinger Trinkmilch, Joghurt, Quark und Sahne, die der Betrieb...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.04.16
35×

Bakterien
Verdacht auf Listerien bestätigt: Käserei Zurwies bleibt vorerst geschlossen

In der Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried hat sich der Verdacht auf Listerien bestätigt. Die Käserei bleibt bis auf Weiteres geschlossen, wie Geschäftsführerin Luise Holzinger gestern mitteilte. Es werde nach dem Ursprung der Bakterien gesucht. Vor knapp einer Woche hatte die Käserei mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 18.04. und 22.04. wegen möglichen Befalls mit Listerien zurückgerufen. Mehr darüber lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 05.04.2016. Die Allgäuer Zeitung und...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 05.04.16
556×

Lebensmittel
Zurückgerufener Bio-Käse von der Käserei Zurwies in Wangen: Produkte gingen nicht in den Verkauf

In einer Charge Rotschmierkäse wurden krankheitserregende Listerien gefunden. Der Käse ging nicht in den Verkauf, vorsichtshalber ruft der Betrieb andere Chargen zurück Bei einer Lebensmittelkontrolle sind in einer Charge Rotschmierkäse der Käserei Zurwies in Wangen-Deuchelried Listerien, krankheitserregende Bakterien, gefunden worden. Vorsichtshalber hat das Unternehmen deshalb mehrere Sorten zurückgerufen und die Produktion der rotgeschmierten Weichkäse vorerst gestoppt. Zurwies ist eine...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 30.03.16
107×

Milchwirtschaft
Die Käser in Zaisenhofen käsen nicht mehr

Die Zukunft des Arla-Milchwerks in Kißlegg-Zaisenhofen ist ungewiss. Seit August gilt für das Werk Kurzarbeit, sie ist bis Ende Oktober beantragt. Laut Unternehmenssprecher Wolfgang Rommel denkt der Konzern über eine Schließung nach. Als Grund nennt er die schwierige Situation auf dem Milchmarkt. Beschlossen sei noch nichts – 'vielleicht ergibt sich ja eine andere Lösung', sagte Rommel gestern dem Westallgäuer. Er rechne mit einer Entscheidung im Laufe der nächsten zwei Monate. Erste Gespräche...

  • Kißlegg
  • 17.09.15

Unternehmenspolitik
Molkerei Arla strukturiert: Standort Wangen wird nach Sonthofen verlagert

Vor gut drei Jahren hatte der dänische Molkerei-Konzern Arla Foods die Allgäuland-Käsereien (mit den Standorten Wangen/Sonthofen/Bad Wörishofen/Kisslegg/Wertach) geschluckt. Diese waren dann auf die Arla Foods Käsereien GmbH mit Sitz in Wangen übergegangen. Nun hat der Arla-Konzern die Integration weiter voran getrieben. Die Käsereien GmbH ist jetzt Teil der größeren Arla Foods Deutschland GmbH. Diese Neuordnung hat Konsequenzen: Der Verwaltungssitz wurde von Wangen nach Sonthofen verlagert....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.04.14
26×

Käse
Produkte von Tettnanger Käserei Bergpracht kann wieder ausgeliefert werden

Über eine Klimaanlage waren Anfang der Woche Bakterien in die Produktion geraten. Daraufhin mussten verschiedene Käsesorten zurückgerufen werden. Jetzt kann Entwarnung gegeben werden. Weitere Tests auf die sogenannten Listerien fielen negativ aus. Das Unternehmen aus Siggenweiler hat außerdem mitgeteilt, dass in Zukunft über die bisherigen Kontrollen hinaus jede einzelne ausgelieferte Charge gesondert untersucht wird.

  • Lindau
  • 28.03.14
36×

Lebensmittel
Tettnanger Käserei Bergpracht ruft weitere Käsesorten zurück

Bereits letzte Woche hat Bergpracht den 'Bioland Bio Hofkäse' vom Markt genommen. Nun könnten auch der Weißschimmelkäse, Weichkäse mit Blauschimmel, Weichkäse mit Zutaten und der halbfeste Schnittkäse mit Weißschimmel Listerien enthalten. Dieser Keim kann zu grippeartigen Symptomen führen. Der Käse wurde vermutlich durch eine defekte Maschine verunreinigt.

  • Lindau
  • 24.03.14
81×

Bakterien
Käserei Bergpracht aus Tettnang ruft Käseprodukte zurück

Das Tettnanger Unternehmen Bergpracht-Milchwerk ruft wegen Bakterien Käseprodukte zurück. Betroffen seien mittlerweile alle Käse-Packungen von 'Bioland Bio Hofkäse' und 'Unsere Heimat Hofkäse'. Laut Unternehmensangaben enthalten die Packungen Bakterien wie Listerien, die grippeähnliche Symptome oder Durchfall verursachen. Verbraucher können die Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben. Verkauft wurde der Käse in ganz Süddeutschland.

  • Kempten
  • 18.03.14
51×

Reservoir
Käserei will ehemaliges Wasserreservoir in Ruderatshofen als Lagerraum nutzen

Neuer Käse aus altem Reservoir - Kühlen Raum für Reifung nutzen Eine neue Art von Käse – aber mit alter Tradition: Der könnte demnächst in der ehemaligen Wasserreserve der Kommune heranreifen. Käsereibesitzer Oliver Stich will hier, in der nicht mehr als Wasserreservoir genutzten Anlage, ähnlich der früheren Kellerlagerung, eine Art natürliche Lagerung des Käses machen. Luftfeuchte und gleichmäßige Temperatur seien optimal. Gemeinderat Hubert Schmölz 'kommt die ganze Sache spanisch vor.'...

  • Kaufbeuren
  • 17.09.12
20×

Gedankenspiele
Ein Käsehaus in Weiler? - Ideen für eine zentrale Anlaufstelle auf der Westallgäuer Käsestraße

Die Westallgäuer Käsestraße erstreckt sich über 150 Kilometer, die gepflastert sind mit zahlreichen Sennereien, Direktvermarktern oder Gastronomiebetrieben. Einen zentralen Anlaufpunkt gibt es nicht. Doch das könnte sich möglicherweise demnächst ändern. Gästeamtsleiter Sebastian Koch berichtete im Tourismusausschuss des Gemeinderates Weiler-Simmerberg von Gedankenspielen, eine Art 'Käsehaus' zu errichten, in dem beispielsweise eine Schaukäserei untergebracht sein könnte. Auch Verköstigungen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.05.12

Oy-Mittelberg
Bund Deutscher Milchviehhalter steht Einstellung der Frischmilchprodukte bei Allgäuland kritisch gegenüber

Die Allgäuland Käsereien liefern keine Frischmilch-Produkte mehr, denn aus der Allgäuer Milch soll nur noch Käse hergestellt werden. Dieser Entscheidung steht Romuald Schaber vom Bund Deutscher Milchviehhalter kritisch gegenüber. Er sieht das Allgäu als Aushängeschild für Frischprodukte. Vor Ort gehe somit die Vielfalt an frischen Milchprodukten, wie Joghurt, Sahne oder Milch verloren, so Schaber weiter. Der Konzern will vollständig auf Käseprodukte umsteigen, da der Verkauf der anderen...

  • Oy-Mittelberg
  • 24.01.12
361×

Etikettenschwindel
Chefs der Ravensburger Omira Bodenseemilch GmbH sollen 100.000 Euro Buße wegen Etikettenschwindels zahlen

'Bodensee-Käse' in Holland produziert - Staatsanwaltschaft will Ermittlungsverfahren einstellen Die Staatsanwaltschaft Ravensburg (Oberschwaben) hat das Ermittlungsverfahren gegen die beiden Geschäftsführer der Firma Omira Bodenseemilch GmbH (OBM) wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch sowie gegen das Markengesetz mit Zustimmung der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Stuttgart vorläufig eingestellt. Unter der Voraussetzung, dass die beiden...

  • Kempten
  • 22.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ