Januar

Beiträge zum Thema Januar

Die Schneemassen hatten zahlreiche Straßensperrungen zur Folge. Auch die Verbindungsstraße zwischen Immenstadt und Missen war zeitweise für den Verkehr gesperrt.
4.698× 10 Bilder

Wetter
Schneemassen haben knapp zwei Wochen lang das Allgäu im Griff: Ein Rückblick

Der Januar 2019 hat in Südbayern neue Rekordwerte aufgestellt. An sechs Wetterstationen des Deutschen Wetterdienstes, unter anderem in Sigmarszell im Landkreis Lindau, ist bereits in den ersten 15 Tagen des Monats mehr Niederschlag gefallen als dort seit Messbeginn im gesamten Januar jemals gemessen wurde. Die Schneemassen hatten ihre Folgen: Lawinenabgänge, Straßensperrungen, Gebäudesperrungen und Schulausfälle. Mit welchen Herausforderungen und Gefahren die Allgäuer in der ersten Hälfte des...

  • Balderschwang (VG Hörnergruppe)
  • 18.01.19
52×

Wetter
Frühlingshafter und niederschlagsreicher Januar im Allgäu

Burglind, Evi, Friederike: Der Januar 2018 brachte nicht nur viele Stürme, sondern auch ungewöhnliche Regen- und Schneemengen. 'Verbreitet fiel im Allgäu das Zwei- bis Dreifache der üblichen Niederschlagsmengen in einem Januar', sagt Meteogroup-Chefmeteorologe Joachim Schug. So wurden beispielsweise in Balderschwang im Januar bisher 335 Liter Niederschlag pro Quadratmeter registriert, auf dem Nebelhorn waren es sogar über 400. Entsprechend liege in den Hochlagen auch doppelt so viel Schnee wie...

  • Kempten
  • 30.01.18
153×

Rauhnächte
Allgäuer Überlieferung: Bis zum 6. Januar ist die beste Zeit, mit dem Duft glühender Kräuter Häuser und Wohnungen zu reinigen

Die Rauhnächste sind an Weihnachten angebrochen, auch zwölf heilige Nächte genannt. Für Petra Le Meledo-Heinzelmann aus Durach die beste Zeit zum Räuchern. Dazu werden (heimische) Kräuter oder Harze zum Glühen gebracht und die Rauchschwaden mit einer Feder verteilt. Manche räuchern ihre Wohnung, um sie zu segnen und zu schützen, andere orakeln im Hinblick auf das neue Jahr. 'Räuchern hat auf allen Erdteilen eine jahrtausendalte Tradition. Man versuchte, sich dadurch vor Unheil und Krankheit zu...

  • Kempten
  • 27.12.14
36×

Skifahren
Trotz warmem Januar gute Pistenverhältnisse im Allgäu

Der Januar war heuer im Allgäu, sowie in weiten Teilen der Nordalpen, so warm wie seit sieben Jahren nicht mehr. Trotzdem herrschen in den Bergen beste Pistenverhältnisse. Sogar die Talabfahrten sind dank Kunstschnees befahrbar. Abseits der Pisten herrscht allerdings erhebliche Lawinengefahr. In der Nacht zu Sonntag soll sogar ein wenig Neuschnee ab 600 Meter fallen. Die nächste Woche wird aber dann wieder etwas milder.

  • Oberstdorf
  • 31.01.14
1.203×

Beschluss
Ab 1. Januar gelten im Kleinwalsertal neue Regelungen zum Zweitwohnsitz

Zweitwohnsitz nächstes Jahr teurer Die Zweitwohnsitzabgabe im Kleinwalsertal wird künftig höher zu Buche schlagen. Außerdem entfällt die bisherige 200-Nächte-Grenze, die es Zweitwohnungsnutzern erlaubte, statt der Abgabe an die Kommune eine Gästetaxenpauschale zu entrichten. Das hat die Gemeinde Mittelberg einstimmig beschlossen. Vor allem die Bürgermeister der Vorarlberger Tourismusgemeinden forderten seit Jahren eine Neuregelung der Abgabe beim Land ein. Ab 1. Januar sind pro Quadratmeter...

  • Kempten
  • 10.11.12
79×

TV Lindenberg
Birgit Köb - Die neue Geschäftsführerin des TV Lindenberg

Birgit Köb (33) ist seit 1. Januar für den größten Sportverein im Westallgäu tätig - Sie hat ein Faible mit Basketball In ihrer Freizeit sitzt sie gerne auf dem Rad - und seit kurzem tritt sie kräftig in die Pedale, damit der Vereinsapparat beim TV Lindenberg nicht zum Stillstand kommt. Birgit Köb (33) ist seit 1. Januar die neue Geschäftsführerin beim größten Sportverein des Westallgäus. «Das ist für mich eine ganz neue Herausforderung», sagt die zweifache Mutter, die zweimal die Woche in der...

  • Kempten
  • 12.02.11
54×

Tennis
Konzentrations- und Koordinations-Übungen gehören zum Grundlagentraining beim TSV Blaichach - Von Januar bis Mitte Mai wird in der Halle geübt

Spielerisch das Talent wecken So lange es die Witterungsbedingungen ermöglichen, sind die Nachwuchs-Tennisspieler des TSV Blaichach draußen auf dem Platz. Nach einer zwei bis zweieinhalb monatigen Pause geht es aber von Mitte Januar bis Mai mit den Übungseinheiten in der Halle weiter. «Ein halbes Jahr lang nichts zu machen, wäre zu lange», erklärt Trainerin Christiane Rapp-Sonnenmoser und sagt, dass es zudem wichtig sei, das Gruppengefühl auch im Winter aufrecht zu erhalten. Da ihre Schützlinge...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.02.11
18×

Wetter
Minusgrade im Februar - Gefühlt zu kalt, gemessen zu warm

Im Januar war es tatsächlich nicht ganz so frostig wie normal Mit dem vergangenen Januar sind nun - aus meteorologischer Sicht - zwei Drittel des Winters vorbei. Der Januar wurde zwar vielfach als lästig, zu kalt und düster empfunden. Vielleicht, mutmaßt unser Wetterbeobachter Hans Misch, lag es an den 23 Tagen mit geschlossener Schneedecke oder an den 21 Frosttagen. Häufig gab es wegen Nebel, Hochnebel oder Schneefall schlechte Sicht. Und seit 16. November gibt es immer wieder mal Schnee,...

  • Kempten
  • 03.02.11
30×

Ermittlungen
Experte: Kampfjets wohl schuld an lautem Rums

Polizei hat Nachforschungen zu mysteriösem Geräusch Anfang Januar eingestellt Kampfjets - aber nicht zwangsläufig im Überschallflug - dürften das knallende Geräusch ausgelöst haben, das kürzlich Menschen im Ober- und Ostallgäu in Aufregung versetzt hat. Wie berichtet hatte es im Bereich Kempten und Kaufbeuren vier Mal ordentlich gerumst. Die Polizei schließt laut dem Sprecher des Präsidiums Schwaben Süd/West, Sven-Oliver Klinke, den Einschlag oder das Zerplatzen eines Meteoriten mittlerweile...

  • Kempten
  • 25.01.11
28×

Allgäuer Berufsoffensive
Schüler gestalten Hotelzimmer

Einsendeschluss für Projektaufgaben am 28. Januar Wie sieht das Hotelzimmer der Zukunft aus? Wie kann sich ein Tourismusort gleichzeitig auf Urlauber mit und ohne Behinderung spezialisieren? Welche neuartigen Angebote könnte es für Familienurlauber geben? Was muss ein Hotel tun, damit sich die Mitarbeiter wohlfühlen? Und wie könnte die Gastronomie ausländischen Mitarbeitern die Arbeit in der Region schmackhaft machen? Fünf Fragen, die ohne ein Studium oder viel Lebens- und Berufserfahrung nicht...

  • Kempten
  • 22.01.11
20×

Winterfest
Warten auf neuen Schnee für Schneemann-Wettbewerb

Sieben Bildhauer-Teams werden am 29. Januar in Lindenberg erwartet - Schneemann-Wettbewerb für Jedermann - Langer Samstag Die Schalungen stehen im Lindenberger Stadtpark schon bereit. Vorbereitungen für das 2. Lindenberger Winterfest. Sieben Bildhauer-Teams sollen am Samstag, 29. Januar, metergroße Skulpturen anfertigen. Ob das Fest wie geplant stattfinden oder um zwei Wochen verschoben wird, entscheidet sich am Montag. «Wir brauchen noch etwas Schnee», sagt City-Manager Bernd Mathieu, der das...

  • Kempten
  • 21.01.11
635×

Führung
Andreas Gapp rückt an die Spitze

Generationenwechsel im Vorstand der Walser Raiffeisen Holding - Herbert Fritz verabschiedet sich Ende Januar Der Generationenwechsel an der Spitze der Walser Raiffeisen Holding wird sukzessive in die Tat umgesetzt. Nachdem vor zwei Jahren Julian Müller als hauptamtlicher Vorstand seine Arbeit aufgenommen hatte, kam nun zum Jahreswechsel mit Dr. Andreas Gapp weiteres junges Blut in die Vorstandschaft der Mutter der Walser Privatbank. Die Gründergeneration zieht sich nach dem erfolgreichen...

  • Kempten
  • 13.01.11
28×

Vorträge
Bergerlebnis-Treff: ein Halblecher in Alaska

15. Januar im Pfarrheim Nesselwang Daheim im Ostallgäu ist der Halblecher Bergführer Luis Stitzinger nur selten. Nun kommt er zum «Bergerlebnis-Treff» am Samstag, 15. Januar, ab 13 Uhr nach Nesselwang und nimmt seine Zuhörer bei seinem Multimedia-Vortrag mit auf den kältesten Berg der Erde: den 6193 Meter hohen Mount McKinley in Alaska. Sein Vortrag, der um 20.15 Uhr beginnt, ist der abschließende Höhepunkt der Veranstaltung, der sich erstmals am Sonntag, 16. Januar, ein Seminartag mit zwei...

  • Oy-Mittelberg
  • 12.01.11
19×

Geld
Die Älteren rechnen häufig noch in D-Mark

Im Januar 2002 eingeführt, startet der Euro jetzt ins zehnte Jahr Was Bürger, Gastronomen und Banker zur europäischen Währung sagen Jahrzehntelang hat die Deutsche Mark die Bürger begleitet. Doch das ist längst Geschichte: Im Januar 2002 eingeführt, startet der Euro jetzt ins zehnte Jahr. Wohl die meisten Kemptener und Oberallgäuer haben sich bei Reisen ins europäische Ausland schon gefreut, dass man sich nicht mehr mit komplizierten Wechselkursen befassen muss. Doch auch wenn manches leichter...

  • Kempten
  • 10.01.11

Schlittenhunderennen
Hundegespanne lang wie Sattelzüge beim Schlittenhundrennen

Am 15. und 16. Januar werden in Unterjoch mehr als 100 Teilnehmer mit über 500 Tieren erwartet Am Samstag, 15., und Sonntag, 16. Januar, kämpfen wieder Schlittenhundeführer aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Polen, Tschechien und den Niederlanden mit ihren Tieren in Unterjoch um den Sieg. Der Baden-Württembergische Schlittenhundeclub, der Wintersportverein Unterjoch und die Gemeinde Bad Hindelang veranstalten das Rennen. Sie rechnen wie in den Vorjahren mit über 100 Teilnehmern...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.01.11
73×

Kentenich-Pädagogik
Katholische Privatschule bald in Leubas?

Verein will alte Konrad-Adenauer-Außenstelle kaufen und anbauen - Infoveranstaltung am 16. Januar Eine katholische Privatschule nach dem pädagogischen Konzept von Josef Kentenich stellt sich das Duracher Ehepaar Christian und Renate Immler seit April 2009 in Kempten vor. Nachdem im Oktober vergangenen Jahres der Plan gescheitert war, eine solche Schule im ehemaligen Kloster Lenzfried einzurichten, haben die Immlers nun einen neuen Standort gefunden. In der alten Außenstelle der...

  • Kempten
  • 07.01.11
426× 3 Bilder

Geld
Der Euro löst die D-Mark langsam auch im Kopf ab

Im Januar 2002 eingeführt, startet der Euro jetzt ins zehnte Jahr - Europas Währung hat viele Vorteile, aber nicht nur Freunde Jahrzehntelang hat die Deutsche Mark die Oberallgäuer begleitet. Doch das ist längst Geschichte: Im Januar 2002 eingeführt, startet der Euro jetzt ins zehnte Jahr. Ob nun Oberallgäuer im Kleinwalsertal zum Kaffee wollen oder die Jungholzer in Sonthofen ins Kino - die europäische Gemeinschaftswährung hat unbestritten Vorteile. Ebenso für Urlaub und Handel, Import und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.01.11
143×

Klinikum
«Neujahrsbaby» lässt auf sich warten

Luca Kai kommt am 3. Januar um 1.10 Uhr zur Welt Kein «Neujahrsbaby» im klassischen Sinn, aber doch das erste Neugeborene, das im neuen Jahr im Kreißsaal des Memminger Klinikums das Licht der Welt erblickte, ist Luca Kai Basler. Der kleine Mann, der seine Eltern einige Tage warten ließ - der errechnete Geburtstermin war der 28. Dezember - kam in der Nacht auf Montag um 1.10 Uhr zur Welt. Seine beiden großen Schwestern, die fünfjährige Alicia und die drei Jahre alte Mona, sind mächtig stolz auf...

  • Kempten
  • 04.01.11
22×

Zusammenschluss
Neue Familie für «Parmed»

Nesselwanger Hilfsorganisation schließt sich dem Kemptener Verein «Gegen Noma» an - Vorstellung am 8. Januar Die Nesselwanger Hilfsorganisation «Parmed - Medizinischer Partner der Dritten Welt» schließt sich mit dem Verein «Gegen Noma» zusammen. Der von zwei Geschäftsführern der Kemptener Käserei Edelweiß und dem Sonthofer Bergsteiger Peter Melchin gegründete Hilfsverein hat bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, sich in «Gegen Noma - Parmed e.V.» umzubenennen und den...

  • Oy-Mittelberg
  • 04.01.11
115×

Zählung
Welche Vögel sind noch da?

Landesbund ruft Bürger zur Mithilfe auf - Aktion läuft ab 6. Januar Vom 6. bis 9. Januar findet bereits zum sechsten Mal die «Stunde der Wintervögel» statt. Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) appelliert an alle Naturfreunde, eine Stunde lang Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Im Mittelpunkt der Aktion stehen vertraute und oft weitverbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen. Aber wo genau kommen Sie vor? Wo sind sie...

  • Kempten
  • 03.01.11
20×

Zusammenschluss
Neue Familie für «Parmed»

Nesselwanger Hilfsorganisation schließt sich dem Kemptener Verein «Gegen Noma» an - Vorstellung am 8. Januar Die Nesselwanger Hilfsorganisation «Parmed - Medizinischer Partner der Dritten Welt» schließt sich mit dem Verein «Gegen Noma» zusammen. Der von zwei Geschäftsführern der Kemptener Käserei Edelweiß und dem Sonthofer Bergsteiger Peter Melchin gegründete Hilfsverein hat bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, sich in «Gegen Noma - Parmed e.V.» umzubenennen und den...

  • Oy-Mittelberg
  • 30.12.10
22×

Feuerwerk
Vorsicht bei Silvesterknallerei

Abbrennen nur am 31. Dezember und 1. Januar erlaubt Noch zweimal schlafen, dann steht der Jahreswechsel an. Viele Menschen begrüßen das neue Jahr mit einem Feuerwerk. Ab dem heutigen Mittwoch dürfen Feuerwerkskörper der Klasse II im Handel verkauft werden. Die Stadt, die Polizei und die AOK geben Hinweise, was in puncto Recht und vor allem Sicherheit zu beachten ist - damit es am ersten Tag des neuen Jahrs kein böses Erwachsen gibt. Das sagt die Stadt: l Gezündet werden dürfen Raketen und...

  • Kempten
  • 29.12.10
14×

Donaustraße
Donaupark: IHK zieht Ende Januar ein

Beim Donaupark befindet sich der Bau des Bürogebäudes in der Endphase: «Ende Januar zieht die Industrie- und Handelskammer als Mieterin ein», so Roland Filippi, Geschäftsführer des Bauunternehmens Josef Hebel, das als Bauträger auftritt. Der Bürokomplex, der parallel zur Donaustraße gebaut wurde, ist derzeit verhüllt: «Wir haben den Raum zwischen der Folie und der Fassade geheizt, um den letzten Anstrich anbringen zu können», erläutert Filippi. Der Donaupark entsteht dort, wo sich früher das...

  • Kempten
  • 29.12.10
321×

Feuerwerk
Morgen startet Verkauf der Silvesterraketen - Böller dürfen nur am 31. Dezember und 1. Januar gezündet werden

Ab dem morgigen Mittwoch dürfen Feuerwerkskörper der Klasse II verkauft werden. Gezündet werden dürfen Raketen und Böller allerdings nur am 31. Dezember und am 1. Januar. Darauf weist die Kemptener Stadtverwaltung hin. Untersagt ist demnach aber «das Abbrennen der Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen». Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Klasse II nicht erwerben, nicht aufbewahren...

  • Kempten
  • 28.12.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ