Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Ein Jäger hat einen toten Hirsch am Straßenrand in Oberstdorf gefunden. Ist das Tier der Jagdwilderei zum Opfer gefallen? (Symbolbild)
5.894×

Verdacht auf Jagdwilderei
Verdächtiger Fund: Toter Hirsch in Oberstdorf

Der örtlich zuständige Berufsjäger meldete sich am Abend des vergangenen Samstags bei der Polizei in Oberstdorf und teilte einen verdächtigen Fund mit. Der Jäger hatte einen toten Hirsch mit zwei offensichtlichen Schussverletzung im Bauch- und Rückenbereich festgestellt. Totes Tier am Straßenrand Das tote Tier lag in der Birgsau in Oberstdorf an einem Straßenrand. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Jagdwilderei. Es wird davon ausgegangen, dass der unbekannte Täter zwischen dem...

  • Oberstdorf
  • 09.05.21
47×

Frühjahrshegeschau
Landrat lobt Oberallgäuer Jäger

96 Prozent der Abschussquote beim Rotwild haben die Oberallgäuer Jäger erreicht. Beim Gämswild wurden 94 Prozent, bei den Rehen wurden 91 Prozent des dreijährigen Abschussplanes erfüllt. Dafür gab es bei der Frühjahrshegeschau in Fischen Lob von Landrat Anton Klotz. Auch für den Beitrag zur Tbc-Seuchenbekämpfung zollte der Landrat den Jägern Anerkennung. Mehr über die Frühjahrshegeschau und auch die Aktion 'Kids for Kitz - Stopp dem Mähtod' lesen Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer...

  • Oberstdorf
  • 03.04.16
197×

Jagd
Landratsamt Oberallgäu fordert vertstärkten Rotwildabschuss im Stillachtal

'Unbefriedigend' ist laut einer Pressemitteilung des Marktes Oberstdorf die jagdliche Situation im Revier der 'Manfred Kurrle Naturschutzstiftung Allgäuer Hochalpen'. Der Rotwildabschuss in dem Gebiet im Stillachtal liege weit unter dem festgesetzten Plan. Das Thema sei bei einem Treffen von Oberstdorfer Landwirten mit Bürgermeister Laurent Mies im Oberstdorf-Haus zur Sprache gekommen. Die Stiftung hat laut Gemeinde gegen die jagdliche Anordnung des Landratsamtes Rechtsmittel eingelegt. 'Das...

  • Oberstdorf
  • 11.02.14
37×

Jagd
Bei den Allgäuer Jäger- und Naturtagen von 15. bis 18. Oktober in Fischen spielen hornbläsergruppen an Bergstationen

Hoch hinaus geht es bei den diesjährigen Allgäuer Jäger- und Naturtagen: Zum ersten Mal geben schwäbische Jagdhornbläsergruppen an den Bergstationen von Nebelhorn-, Fellhorn-, Söllereck-, Hörnerbahn und an der Weltcuphütte in Ofterschwang Konzerte. Die Gruppen aus Neu-Ulm, Füssen, Lindau, Kempten, Aichach, Augsburg, Marktoberdorf und Nördlingen treten im Rahmen der 3. Allgäuer Jäger- und Naturtage am Sonntag, 16.Oktober, um 11 Uhr an den genannten Bergstationen auf. Um 15 Uhr wird das Lindauer...

  • Oberstdorf
  • 12.10.11
24×

Jagd
Jagdexperten diskutieren über Jagd und Hege der Tiere

Im Rahmen des Schalenwildprojekts Oberallgäu diskutieren Experten in Fischen über Jagd und Hege der Tiere in der Region Das Reh - Von vielen Menschen als «Bambi» geliebt, vom Jäger als Trophäe geschätzt und vom Förster bei der Waldverjüngung gefürchtet stand das Tier im Mittelpunkt einer Tagung in der Fiskina in Fischen. «Das Reh- macht zusammen mit dem Gemswild als Verbeißer die größten Schwierigkeiten im Bergwald», sagte Professor Wolf Schröder von der Technischen Universität München, der im...

  • Oberstdorf
  • 18.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ