Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Im Unterallgäu haben Jäger im vergangenen Jagdjahr 1.653 Wildschweine erlegt. (Symbolbild)
1.442×

So viele wie noch nie
Jäger erlegen 1.653 Wildschweine im Unterallgäu

Um die Schwarzwildpopulation im Unterallgäu einzudämmen, haben die Jäger im Jagdjahr 2019/2020 insgesamt 1.653 Tiere erlegt. Das sind so viele wie nie zuvor. Die Jagd auf Wildschweine trägt laut Sonja Stäger von der Unteren Jagdbehörde am Landratsamt auch zur Prävention der Afrikanischen Schweinepest und zur Verringerung von Wildschäden bei. Mittlerweile dürften auch Nachtsichtvorsatz- und -aufsatzgeräte verwendet werden. Nachtzielgeräte sind jedoch weiterhin verboten. Spezielle Geräte und auch...

  • Mindelheim
  • 29.05.20
37×

Jagd
Mehr Wildschweine trotz höherer Abschusszahlen im Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu beteiligt sich seit vergangenem Jahr an den Kosten für die Verwertung von Wildschweinen. Für jedes erlegte und verwertbare Tier gibt es zehn Euro. Viele Jäger nehmen diese Aufwandsentschädigung gerne an. Dieses Fazit zog Sonja Stäger von der Unteren Jagdbehörde am Landratsamt im Umweltausschuss des Kreistags. Doch trotz höherer Abschusszahlen nimmt die Schwarzwild-Population weiter zu. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Memminger Zeitung vom 08.05.2015. Die...

  • Mindelheim
  • 07.05.15
34×

Bab-jagdgenossenschaft
Neues Amt für Kettershauser Bürgermeisterin

Einer der zentralen Punkte der Jahresversammlung der Jagdgenossenschaft Kettershausen war die Nachwahl eines stellvertretenden Vorsitzenden. Der bisherige Amtsinhaber hatte sein Amt bei einer außerordentlichen Generalversammlung niedergelegt. Zu seiner Nachfolgerin wurde Bürgermeisterin Gabriele Janowsky gewählt. In seinem Überblick über den Jahresverlauf machte Vorsitzender Simon Huber unter anderem darauf aufmerksam, dass es einige Reparaturen gegeben hatte, beispielsweise am Holzspalter, an...

  • Mindelheim
  • 18.12.12
184×

Jagd
Jagdgenossenschaft bei Babenhausen berichtet über verringerte Verbissschäden

'Im Land der Glückseligen' 'Die Erhöhung der Abschusszahlen hat sich auf die Waldverjüngung positiv ausgewirkt': Mit diesen Worten kommentierte Babenhausen Bürgermeister Otto Göppel, der auch Vorsitzender der Babenhauser Jagdgenossenschaft ist, die neuesten Zahlen eines forstlichen Gutachtens für die Hegegemeinschaft Babenhausen. Es habe gegenüber dem Jahr 2009 deutlich weniger Verbissschäden gegeben – genauer gesagt hätten sich diese nahezu halbiert. Wie Göppel bei der Jahresversammlung...

  • Mindelheim
  • 27.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ