Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Eigentlich ist Schonzeit.
296×

Wild
Diskussion um Treibjagden im Walsertal

Eigentlich ist jetzt Schonzeit fürs Wild. Dennoch berichtet uns Christine Willam von Treibjagden beim Walmendinger Horn im Kleinwalsertal. Sie findet das 'niederträchtig und gemein' – und steht damit nicht alleine da. Auch Friedrich Kessler (Obmann der Hegegemeinschaft Kleinwalsertal) findet das 'nicht waidmännisch', denn die Tiere hätten im tiefen Schnee keine Chance zu entkommen. Andererseits, so ergibt die Nachfrage bei einem Jäger, habe die Treibjagd einen ernsten Hintergrund. Der junge...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.02.18
44×

Zeugenaufruf
Hund reißt Wild in Rettenberg

Seit gut einem Jahr muss der Jagdtaufseher im Bereich Freidorf, Rottach sowie Untermaiselstein feststellen, das Wild, insbesondere Rehe durch einen Hund gerissen werden. Nachforschungen ergaben, dass es sich um einen weißen Terrier mit braunem Fleck am Hinterteil handelt. Alle Nachforschungen bezüglich dem Besitzer verliefen bislang ohne Ergebnis. Die Polizei Immenstadt bitte nun um Hinweise auf den Besitzer des weißen Terriers unter der Tel. 08323-9610-0.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.12.16
793×

Anzeige
Streit um Wild eskaliert

Mitglieder der Jagdgenossenschaft Missen-Wilhams sollen Rotwild im Privatwald von Wolfgang Grupp gejagt haben. Der Textilunternehmer geht deswegen zur Polizei. Schon die Vorgeschichte beschäftigte Gerichte Vorstandsmitglieder der Jagdgenossenschaft Missen-Wilhams sind in einen Fall von Wilderei verwickelt. Die Polizei ermittelt gegen einen Jäger, der Rotwild im Privatrevier von Wolfgang Grupp, Besitzer des Textilunternehmens Trigema, geschossen haben soll. Weitere Mitglieder der Genossenschaft...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.02.15
353×

Streit
Wilderei im Privatwald von Trigema-Eigentümer Wolfgang Grupp bei Missen-Wilhams angezeigt

Mitglieder der Jagdgenossenschaft Missen-Wilhams sollen auf dem Grundstück von Wolfgang Grupp Rotwild geschossen haben. Nun ermittelt die Polizei wegen Wilderei. Dem aktuellen Vorfall geht ein Streit voraus, der auch schon verschiedene Gerichte beschäftigte. Mittlerweile hat das Landratsamt Oberallgäu einen neutralen Fachmann mit einem Gutachten beauftragt, um die Situation zu entspannen. Möglicherweise sollen in Zukunft Berufsjäger eingesetzt werden. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.02.15
30×

Tuberkulose
Oberallgäuer Jagdbeirat erhöht Abschusszahlen wegen Tbc-Bekämpfung

Nach einer langen, intensiven Sitzung hat der Oberallgäuer Jagdbeirat die Abschusszahlen für das Jagdjahr 2013/14 festgelegt. In dem Gremium sind alle Interessengruppen vertreten: Land- und Forstwirtschaft, Jagdgenossenschaften, Jäger, Natur- und Waldschutz sowie das Landratsamt. Sie beschlossen einvernehmlich eine moderate Erhöhung des Abschusssolls bei Reh- und Rotwild - wegen der Tuberkulosebekämpfung. Dass die Anhebung nicht höher ausfiel, ist die Folge der guten Abschusszahlen im...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.04.13
427×

Vortrag
Udo Zehetleitner berichtet über den Pioniergeist von einst und die Jagd nach Rekorden

Alpinismus im Wandel der Zeit Auf Einladung des Fördervereins Kreuzgalerie referierte Bergführer Udo Zehetleitner zum Thema 'Der Alpinismus im Wandel der Zeit' in der Burgberger Kunsthalle. Dabei begeisterte der Gründer der ältesten deutschen Bergschule mit großartigen Aufnahmen von berühmten Bergriesen in aller Welt, wie dem Fudschijama, dem Matterhorn oder dem Kilimandscharo, auf deren Gipfel er mehrfach stand. Zehetleitner gab auch einen Einblick in das Leben der zuverlässigen Helfer, den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.09.12
51×

Jagd
Sogar die Eiben wachsen ohne Verbissschäden - Waldbegehung zeigt Erfolge in Stein

Eine gemeinsame Waldbegehung mit Forstvertretern haben die Jagdgenossen und Jäger des Gemeinschaftsjagdreviers Immenstadt-Stein unternommen. Innerhalb von vier Stunden wurden zahlreiche Naturverjüngen auf Waldflächen am Kalvarienberg und in Gnadenberg begutachtet. Nach nunmehr fünf Jahren der jagdlichen Eigenbewirtschaftung wurde laut Pressemitteilung übereinstimmend festgestellt, dass die Naturverjüngung im Mischwald ohne weitere Schutzmaßnahmen flächendeckend nahezu ohne Verbiss durch Wild...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.04.12
390×

Tiertragödie
Jäger tötet bei Burgberg zutraulichen Raben

Ungewöhnliche Freundschaft zwischen Vogel und Mensch wird jäh zerstört «Raven war sehr zutraulich.» Diese Nähe zu den Menschen wurde ihm allerdings zum Verhängnis. Bei «Raven» handelte es sich um einen jungen Rabenvogel, der eine ungewöhnliche Freundschaft mit der Familie Soul im Burgberger Ortsteil Ortwang geschlossen hatte. Der Piepmatz, dem die Familie den englischen Namen für Rabe, nämlich >, verpasst hatte, ließ sich füttern, wollte spielen und gestreichelt werden. Dieses zahme Verhalten...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.08.11
174×

Grüntengebiet
Konzept gegen Konflikte zwischen Jagd, Forst und Tourismus in Burgberg

Die Räume anderer respektieren Die Förster ärgerten sich, weil zu viele Wildtiere ihre neu gepflanzten Bäume anknabbern - die Jäger klagten über Wanderer, die ihnen in die Quere kommen, und die Tiere wurden sowieso öfters verscheucht: Im Schutzwald-Sanierungsgebiet am Burgberger Hörnle kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Problemen zwischen Forst, Jagd und Tourismus. Doch das soll sich bald ändern. Die Gemeinde hatte sich seit November 2009 im Rahmen der Bergwaldoffensive mit allen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.07.11
290×

Bergwaldoffensive
Demonstrationen in Bad-Hindelang-Hinterstein - Die Allgäuer Wälder müssen weiter saniert werden

Genossenschaft hat nur noch einen geringen Teil der Jagd verpachtet Die Verantwortlichen der Bergwald-Offensive (BWO) im Allgäu sind sich einig: Im Oberallgäuer Bad-Hindelang-Hinterstein kann demonstriert werden, «wie die bisherige Arbeit von Erfolg gekrönt sein kann». So formuliert es der stellvertretende Landrat des Oberallgäus, Anton Klotz. Bei einer Exkursion des BWO-Beirats geht es um viel. Denn: Spätestens Anfang nächsten Jahres wird im Bayerischen Landtag darüber entschieden, ob auch...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.07.11
122×

Bärbele-Treiben
Auch zarte Mädchen können zuschlagen

120 Teilnehmerinnen an der Wilden Jagd lehren Sonthofern das Fürchten Die Augen und Münder schwarz umrandet, in Strickjacken und Wollstulpen dick eingepackt rücken sie ihre moosigen, wüsten Fratzen zurecht. Gleich geht sie los, die Wilde Jagd. 120 Bärbele werden mit den Böllerschüssen um acht in die Sonthofer Nacht loslaufen und, wie überall im südlichen Oberallgäu am Barbara-Tag, 4. Dezember, ihr Unwesen treiben. Sie wollen mit ihren Ruten anderen das Fürchten lehren und sie warnen, dass man...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ