Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

 45×

Jagd
Wilderer schießt nahe Geisenried ein Reh

Eine Jagdwilderei zeigte gestern Abend der zuständige Jäger des Bereiches Geisenried an. Als er am Montag ein totes Reh in seinem Revier aufgefunden hat, erinnerte er sich an einen Schussknall am Vorabend. Dieser war am Sonntagabend gegen 19 Uhr bei seinem Ansitz unweit deutlich zu hören. Da in seinem Revierbereich kein weiterer Jäger beim Ansitz war, nimmt der Anzeigenerstatter an, dass es sich hierbei um einen Wilderer handelt. Die Angaben des Jägers decken sich mit den Feststellungen...

  • Marktoberdorf
  • 11.10.16
 20×

Wild
Jagdwilderei nahe Marktoberdorf: Polizei bittet um Hinweise

Ein Jäger stellte gestern in seinem Revier einen widerrechtlich erlegten Rehbock fest. Dieser wurde offensichtlich von einem Unberechtigten gewildert. Die Polizei Marktoberdorf sucht Zeugen, die im Zeitraum zwischen 5. und 10. August im Bereich Burk Höhe Riedhof verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich unter Telefonnummer 08342/9604-0 zu melden. Die Polizei Marktoberdorf hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Jagdwilderei aufgenommen.

  • Marktoberdorf
  • 26.08.16
 40×

Ermittlungen
Verbotene Schüsse in Westallgäuer Jagdrevier: Polizei sucht nach mutmaßlichen Wilderern

Seit Wochen schon ist die Jägerschaft im Raum Westallgäu und dem angrenzenden württembergischen Allgäu in Aufruhr: Nachts hört man Schüsse, obwohl nächtliches Jagen verboten ist. In den Jagdrevieren finden sich Reifenspuren, die nicht zugeordnet werden können. Im Westallgäuer Hergatz finden sich neben Hochsitzen Patronenhülsen, die nicht zu den Gewehren der Revierinhaber passen. Bislang gibt es aber keinerlei konkrete Hinweise auf die Täter. Obwohl die Polizei in den Wäldern nachts sogar...

  • Lindau
  • 12.08.16
 69×

Umwelt
Wildschweinpopulation im Raum Wangen könnte zum Problem werden

Die Wildschweine im Raum Wangen dürften laut dem Wangener Hegeringleiter und Kreisjägermeister Peter Lutz dieses Jahr erneut mehr werden. Als Grund sieht er milde Winter und das gestiegene Nahrungsangebot. Das Problem: Mehr Schwarzwild könnte auch mehr Flurschäden bedeuten. Das kann Landwirten und Jägern teuer zu stehen kommen. Im Landkreis Lindau hingegen bereitet das Schwarzwild noch keine Sorgen, erklärt Rudolf Fritze, Vorsitzender des Kreisjagdverbandes. Hier kommen die Sauen lediglich...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 21.06.16
 33×

Frühjahrshegeschau
Landrat lobt Oberallgäuer Jäger

96 Prozent der Abschussquote beim Rotwild haben die Oberallgäuer Jäger erreicht. Beim Gämswild wurden 94 Prozent, bei den Rehen wurden 91 Prozent des dreijährigen Abschussplanes erfüllt. Dafür gab es bei der Frühjahrshegeschau in Fischen Lob von Landrat Anton Klotz. Auch für den Beitrag zur Tbc-Seuchenbekämpfung zollte der Landrat den Jägern Anerkennung. Mehr über die Frühjahrshegeschau und auch die Aktion 'Kids for Kitz - Stopp dem Mähtod' lesen Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer...

  • Oberstdorf
  • 03.04.16
 452×

Jagd
Jäger aus dem südlichen Ostallgäu treffen sich zur Hegeschau in Schwangau

'Seht den Verbiss nicht so verbissen.' Dieses Zitat eines Jagdberaters griff Robert Berchtold bei der Hegeschau der Kreisgruppe Füssen des Bayerischen Jagdverbandes (BJV) auf. Der Forstdirektor blickte am Wochenende im Schwangauer Schlossbrauhaus mit manch deutlichem Wort, aber auch Augenzwinkern auf 25 Jahre Jagd, Forst, Wald und Wild im Ostallgäu zurück. Solange ist er im Amt. Nächstes Jahr geht er in den Ruhestand. Sein Fazit für ein Vierteljahrhundert im südlichen Landkreis: Die...

  • Füssen
  • 03.04.16
 53×

Hegeschau
Marktoberdorfer Jäger erfüllen Abschussquote

Mit gut 83 Prozent Erfüllung des Abschussplanes sei das Ergebnis des forstlichen Gutachtens so positiv, dass für die kommenden drei Jahre keine Erhöhung des Abschusssolls geplant sei, führte Vorsitzender Alois Altmann aus. 'Jagd ist ein Thema, das bewegt', sagte er. Auch deshalb wünschte sich Landrätin Maria Rita Zinnecker in ihrer Ansprache, wenn noch mehr Nichtjäger die Veranstaltung besuchen würden. Denn diese soll in der Bevölkerung ein noch höheres Verständnis für den Sinn und Nutzen...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.16
 48×

Natur
Hegeschau in Steingaden verläuft ruhiger, aber nicht entspannt

Richtig entspannt war die Stimmung bei der Hege- und Naturschutzschau der Hochwildhegegemeinschaft Wildsteig und der Hegegemeinschaft Steingaden noch nicht. Aber die Veranstaltung in Steingaden verlief in ruhigeren Bahnen als vergangenes Jahr. Wo 2015 noch heftig und polemisch diskutiert wurde, gab es heuer sachliche Gespräche, um anstehende Probleme zu lösen. Um welche Schwierigkeiten es dich dabei handelte, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom...

  • Füssen
  • 23.03.16
 36×

Jäger
Werne gibt Amt als Vorsitzender des Kreisjagdverbands in Kempten ab

Schon als kleiner Bub im Alter von fünf Jahren ist Manfred Werne mit auf die Pirsch gegangen. Seitdem ist die Jagd fast ununterbrochen fester Bestandteil in seinem Leben. Nach 17 Jahren als Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten gibt er dieses Ehrenamt nun ab. 'Es war an der Zeit, sich um einen Nachfolger zu bemühen', sagt er. Nach der Hegeschau am Samstag in Krugzell finden die Neuwahlen statt. Kandidat für den Posten als Vorsitzender ist Karl-Heinz Schader. Mehr dazu lesen Sie in der...

  • Kempten
  • 16.03.16
 33×

Jagd
Abschusszahlen in Ostallgäuer Hegegemeinschaften müssen nicht erhöht werden

'In meinen 25 Jahren als Forstmann im Ostallgäu musste ich immer wieder bei den Hegegemeinschaften feststellen, dass die Verbissbelastung insgesamt als zu hoch eingestuft werden muss.' Darauf wies Forstdirektor Robert Berchtold bei der Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften des Landkreises Ostallgäu in Leuterschach die über 50 Anwesenden hin. 'Im Regierungsbezirk Schwaben gibt es 88 Hegegemeinschaften, davon sind 16 Prozent mit rot bewertet. In unserem Amtsbezirk...

  • Marktoberdorf
  • 03.03.16
 73×

Schäden
Pilotprojekt: effizientere Bejagung von Wildschweinen im Ostallgäu

Wie hoch die Schäden sind, die alljährlich durch Wildschweine im Ostallgäu verursacht werden – darüber gibt es bei der Jagdbehörde am Landratsamt bislang keine Statistik. Dass es tendenziell aber immer mehr dieser Schwarzkittel hier gibt, wie das Wildschwein im Volksmund auch genannt wird, ist aus den Erhebungsbögen der erlegten Wildschweine abzuleiten. Immer wieder ärgern sich Landwirte jedoch über diese Wildtiere. So wie jüngst – bei weitem nicht zum ersten Mal – Franz Brugger...

  • Marktoberdorf
  • 26.01.16
 107×

Tiere
Bidingen will den Biber loswerden

Westlich von Bernbach im Bereich des Müllersees oder Kezaweiher hat der Biber Entwässerungsrohre verstopft und mit dem Bau von Staudämmen die Straße großflächig überflutet. Bürgermeister Franz Martin teilte mit, dass der Antrag der Gemeinde auf Entfernen des Bibers vom Landratsamt befürwortet wurde, da die Beeinträchtigung des Weges eine Gefahr für den Verkehr darstellt. Weitere Überflutungen gibt es weiter westlich an der Gennach. Auch da wird überlegt, was mit dem Biber passieren soll. Mehr...

  • Kempten
  • 22.11.15
 42×

Beschädigung
Bauern in Bernbach wollen stärkere Jagd auf Biber

Naturschützer feiern dagegen die Rückkehr des Bibers German Zink steht knöcheltief im Wasser, an manchen Stellen gar fast knietief. Die Wiese, die vor wenigen Jahren noch landwirtschaftlich genutzt werden konnte, gleicht nun einem Tümpel. 'Daran ist der Biber schuld', sagt der 70-jährige Landwirt aus Bernbach (Ostallgäu). Nur wenige Meter weiter hat der Nager die Gennach aufgestaut. Das Wasser fließt deshalb in die benachbarten Wiesen – und macht sie unbrauchbar. Das ist kein...

  • Kempten
  • 18.11.15
 331×   2 Bilder

Entstehungsgeschichte
Vor 100.000 Jahren: Gletscher beherrschen den Alpenrand und die ersten Allgäuer jagen Mammuts

Unter dem Eispanzer begraben Allzu gemütlich ist es nicht. Über 100 Meter dick bedeckt der Eispanzer das Gebiet im westlichen Allgäu. Heute geht im Ort Eglofs das Leben seinen beschaulichen Gang. Dort, wo der pensionierte Lehrer und Autor heimatkundlicher Bücher Wolfram Benz 100.000 Jahre später gemütlich im Arbeitszimmer sitzt, siedelt damals noch niemand. Das Eis drückt aus dem Rheintal in der späteren Schweiz nach Norden. Es schafft eine lebensfeindliche Welt, in der sogar die...

  • Obergünzburg
  • 16.11.15
 662×   2 Bilder

Steinzeit
Vor 9.000 Jahren: Steinzeitmenschen finden über dem Kleinwalsertal ideale Bedingungen zur Jagd und richten sich ein

Die Sonne wärmt das Sommerlager auf über 1.500 Metern Höhe. Ein riesiger Felsüberhang schützt es vor Wind und Regen. Zudem staut sich wenige Schritte entfernt das einzige Gewässer weit und breit. Der Tümpel versorgt eine steinzeitliche Sippe mit Wasser und lockt das Vieh an, das im Sommer in die Berge mit ihren nährstoffreichen Pflanzen wandert. Wenn die Hirsche vor ihrer Haustür trinken, stellen die Menschen eine tödliche Falle: Eine Gruppe stürmt aus dem direkt unter der Stelle beginnenden...

  • Kempten
  • 16.11.15
 26×

Zusammenstoß
Unbekannter nimmt totgefahrenes Reh bei Jengen mit: Polizei ermittelt wegen Jagdwilderei

Freitagfrüh fuhr ein 62-jähriger Kaltentaler mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2035 im Bereich Eurishofen in nördlicher Richtung. Er stieß frontal mit einem Reh zusammen. Das tote Tier ließ er auf der Fahrbahn liegen. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 800 Euro. Als der zuständige Jagdpächter das Schalenwild abholen wollte, war es nicht mehr auffindbar. Offensichtlich hatte es ein Unbekannter mitgenommen. Dazu zwei Hinweise der Polizei: Der an einem Wildunfall Beteiligte hat dafür zu...

  • Buchloe
  • 13.10.15
 204×

Verkehrsüberwachung
Unterwegs mit einer Politesse in Marktoberdorf

'Wir machen keine Jagd auf Parksünder und es ist nicht unser Job, die Bürger zu ärgern', sagt Politesse Marlies Dietrich. Sie macht diesen Dienst seit 16 Jahren und teilt sich die Verkehrsüberwachung mit einer Kollegin. Es gebe einfach Regeln, an die sich alle Verkehrsteilnehmer halten müssten. Wer zum Beispiel an einer Einmündung oder Kurve parkt, gefährde Kinder. 'Unser Ziel heißt: Ordnung.' Gehwege und Behindertenparkplätze müssen frei sein, und Dauerparker sehen die Politessen auch nicht...

  • Kempten
  • 09.10.15
 39×

Tänzelfest
Junge Sperberdame sorgt in Kaufbeuren für Glanz

Nach vielen Hindernissen landet ein verunglückter Vogel bei der historischen Jagdgruppe Sie ist jung, bildschön, hat ein tragisches Schicksal und kommt posthum zu Ehren: Eine Sperberdame bringt beim Tänzelfestzug Glanz in die historische Jagdgruppe aus dem 16. Jahrhundert. Im November vergangenen Jahres erschütterte ein mächtiger Schlag den Wintergarten von Martin Sandler in Kemnat. Vor der Scheibe lag - eindeutig mit Genickbruch - die Sperberdame. Sie war noch im Jugendkleid, erst ein bis...

  • Kempten
  • 02.07.15
 27×

Jagd
Hund tötet Kitz in Kempten: Ein Einzelfall, der zeigt, welche Verantwortung Hundebesitzer haben

'Jagende Hunde sind für uns ein großes Thema, vor allem im Frühjahr, wenn die Geißen hochträchtig sind und jetzt, wenn die Kitze wenige Wochen alt sind', sagt Manfred Werne, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten. Hunde sollten deshalb in der Nähe von Waldgebieten an die Leine genommen werden. Erst vor wenigen Tagen hat ein Hund ein Kitz gerissen. Jagdpächter Peter Heel hat die Hundebesitzerin aber nicht angezeigt, 'weil sie vollkommen niedergeschlagen ist'. Am Reichelsberg, in der Nähe...

  • Kempten
  • 29.06.15
 32×

Jagd
Mehr Wildschweine trotz höherer Abschusszahlen im Unterallgäu

Der Landkreis Unterallgäu beteiligt sich seit vergangenem Jahr an den Kosten für die Verwertung von Wildschweinen. Für jedes erlegte und verwertbare Tier gibt es zehn Euro. Viele Jäger nehmen diese Aufwandsentschädigung gerne an. Dieses Fazit zog Sonja Stäger von der Unteren Jagdbehörde am Landratsamt im Umweltausschuss des Kreistags. Doch trotz höherer Abschusszahlen nimmt die Schwarzwild-Population weiter zu. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Memminger Zeitung vom 08.05.2015. Die...

  • Mindelheim
  • 07.05.15
 15×

Jahreshauptversammlung
Streit um Abschussquote: Jäger wollen auf Landratsamt Lindau zugehen

Die Eiszeit zwischen den Jägern im Landkreis Lindau und der unteren Jagdbehörde am Landratsamt scheint zu Ende zu gehen: Die Mitglieder des Kreisjagdverbandes haben auf ihrer Jahreshauptversammlung mehrheitlich dafür votiert, die seit zwei Jahren getrennt von der staatlichen Hegeschau veranstaltete Jahreshauptversammlung künftig wieder an einem Tag zu veranstalten. Denkbar aus Sicht der Jäger wären eine Hegeschau am Vormittag und eine Versammlung am Nachmittag. Hintergrund des Konfliktes ist,...

  • Lindau
  • 01.05.15
 21×

Jahresversammlung
Füssens Jäger als Schützer und Regulierer von Wald, Natur und Wild

Sie sehen sich nicht als 'Schädlingsbekämpfer', sondern als Schützer und Regulierer von Wald, Natur und Wild. Das machte Vorsitzender Hermann Koch bei der Jahresversammlung der Jäger-Kreisgruppe Füssen deutlich, die in Buching stattfand. Die Gruppe sehe ihre Aufgabe im artenreichen Wald- und Wildschutz. Einen breiten Raum nahmen die Informationen durch den Obmann für Revier- und Wildschutz, Ludwig Linder, ein. Er referierte über die Störungen durch Freizeittouristen und über 'Risse' wildernder...

  • Füssen
  • 01.05.15
 28×

Zeugenaufruf
Wilderer schießt bei Buchloe einen Rehbock an

Am vergangenen Mittwoch musste die Jagdpächterin des Revieres Eschenlohmühle einen Rehbock mittels Hegeschuss von seinen Leiden erlösen. Wahrscheinlich hatte ein Wilderer den Bock angeschossen. Der Kopfdurchschuss hatte den Kiefer des Tieres zertrümmert und die Zunge durchlöchert. Die Tat war wahrscheinlich schon einige Tage her. Die Polizeiinspektion Buchloe bittet um Hinweise unter Tel. 08241/9690-0.

  • Buchloe
  • 30.03.15
 356×

Anzeige
Streit um Wild eskaliert

Mitglieder der Jagdgenossenschaft Missen-Wilhams sollen Rotwild im Privatwald von Wolfgang Grupp gejagt haben. Der Textilunternehmer geht deswegen zur Polizei. Schon die Vorgeschichte beschäftigte Gerichte Vorstandsmitglieder der Jagdgenossenschaft Missen-Wilhams sind in einen Fall von Wilderei verwickelt. Die Polizei ermittelt gegen einen Jäger, der Rotwild im Privatrevier von Wolfgang Grupp, Besitzer des Textilunternehmens Trigema, geschossen haben soll. Weitere Mitglieder der Genossenschaft...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020