Jäger

Beiträge zum Thema Jäger

Polizei
Symbolbild.

Polizei
Verirrtes Reh in Kempten verletzt sich schwer: Jäger musste es erlösen

Ein Reh hat sich am Donnerstagabend in einem Innenhof des Kemptener Pflegeheims Allgäustift verirrt. Laut Polizeiangaben hatte sich das Tier bei seinen Versuchen auszubrechen schwer verletzt. Nach Rücksprache mit einem Jäger sollte das Tier durch einen Schuss erlöst werden. Weil eine Gefährdung der umliegenden Anwohner nicht ausgeschlossen werden konnte, war ein Erlösen des Tieres zunächst nicht möglich. Das Reh wurde deshalb zunächst betäubt und schließlich in einer gesicherten Umgebung...

  • Kempten
  • 03.04.20
  • 2.724× gelesen
Lokales
Vergangene Woche sind in einem Wintergatter in Tirol 33 Stück Rotwild erschossen worden. Ein paar der Tiere waren an der Tuberkulose erkrankt.
2 Bilder

Tierwohl
Nach der Tötung von 33 Hirschen in Wintergatter: Land Tirol und Jägerverband suchen gemeinsame Lösung

Vergangene Woche sind in einem Wintergatter im Tiroles Kaisers 33 Stück Rotwild erschossen worden. Die Tiere waren offenbar an Tuberkulose (TBC) erkrankt und wurden deshalb getötet. Die Vorgehensweise ist sowohl in Tirol als auch in Bayern auf viel Widerstand gestoßen und hat eine große Welle der Empörung ausgelöst.  33 Hirsche im Wintergatter in den Lechtaler Alpen (Tirol) erschossen: Jäger in Bayern empört Das Land Tirol und der Jägerverband arbeiten deshalb nun an einer gemeinsamen...

  • Kempten
  • 13.02.20
  • 2.903× gelesen
Lokales
Symbolbild Rotwild.

Wild
33 Hirsche im Wintergatter in den Lechtaler Alpen (Tirol) erschossen: Jäger in Bayern empört

In der Nacht von Samstag, 08. auf Sonntag, 09. Februar sind in einem Wintergatter bei Kaisers in den Lechtaler Alpen in Tirol 33 Hirsche erschossen worden. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, begründet der Landesveterinär den Abschuss mit der Tuberkulose (TBC)-Bekämpfung. In einer Erklärung des Landesveterinärdirektors Josef Kössler heißt es, die Tiere seien „in kürzester Zeit schonend und tierschutzgerecht entnommen“ worden. Empört über die Aktion sind sowohl Jäger in Bayern, als auch der...

  • Kempten
  • 12.02.20
  • 15.697× gelesen
  •  2
Polizei
Reh (Symbolbild)

Tiere
Hunde hetzen Reh in Kempten: Jäger muss Tier erschießen

Am Samstagvormittag haben zwei freilaufende Hunde im Waldbereich Rothkreuz in Kempten ein Reh so lange gehetzt, bis es sich in einem Drahtzaun verfing. Das Tier hat sich dabei so schwer verletzt, dass es später von einem Jäger getötet werden musste. Die wildernden Hunde konnten einem Hof in der Umgebung zugeordnet werden. Laut Polizei erwartet den Hundehalter nun eine Anzeige, weil dieser gegen das Bayerische Jagdgesetz verstoßen hat. In Markt Wald im Unterallgäu kam es am Sonntag zu einem...

  • Kempten
  • 04.11.19
  • 9.133× gelesen
Lokales

Natur
Vorarlberg: Der Luchs ist wieder da

Der seit 100 Jahren in Vorarlberg ausgerottete Luchs erobert sich im Ländle offensichtlich neue Lebensräume. Das berichten die Vorarlberger Nachrichten (VN) und beziehen sich dabei auf Aussagen von Jägern, die die scheue Raubkatze mit Wildkameras filmten. Im Rätikon wurde vor kurzem sogar die erfolgreiche Aufzucht von jungen Luchsen festgehalten. Vor fünf Jahren war erstmals ein Luchs im Rätikon fotografiert worden. In diesem Gebiet rund um die Alpe Gamp habe sich der Luchs offensichtlich...

  • Kempten
  • 27.12.17
  • 563× gelesen
Lokales

'Fuchswoche'
Ansichten von Kemptener Jägern und Tierschutzvereinen: Haben Tiere gut gelebt, darf man Pelze verwerten

Jäger Karl-Heinz Schader blutet das Herz, wenn erlegte Füchse in der Tierkörperverwertung landen. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Maria Anna Peter-Sigg widerspricht nicht. Pelzzucht lehnen beide kategorisch ab Viele Jahre was das Tragen von Pelzen geradezu verpönt. Wer es dennoch tat, wurde nicht selten von Tierschützern offen angefeindet. Vor wenigen Tagen wurde allerdings eine Studie veröffentlicht, wonach wieder mehr Menschen Pelzmäntel und -mützen tragen und dazu stehen. Sie wissen...

  • Kempten
  • 20.02.17
  • 302× gelesen
Lokales

Jäger
Werne gibt Amt als Vorsitzender des Kreisjagdverbands in Kempten ab

Schon als kleiner Bub im Alter von fünf Jahren ist Manfred Werne mit auf die Pirsch gegangen. Seitdem ist die Jagd fast ununterbrochen fester Bestandteil in seinem Leben. Nach 17 Jahren als Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten gibt er dieses Ehrenamt nun ab. 'Es war an der Zeit, sich um einen Nachfolger zu bemühen', sagt er. Nach der Hegeschau am Samstag in Krugzell finden die Neuwahlen statt. Kandidat für den Posten als Vorsitzender ist Karl-Heinz Schader. Mehr dazu lesen Sie in der...

  • Kempten
  • 16.03.16
  • 33× gelesen
Lokales

Vorwürfe
Memminger Jäger schießen gegen Politik

Massive Kritik an der Politik hat es bei der traditionellen Hubertusfeier der Memminger Jäger-Kreisgruppe gegeben: Vorsitzender Andreas Ruepp sprach in der Benninger Festhalle von einer 'Riesen-Schweinerei, wie die Mittel von der Staatsregierung eingesetzt werden. "Wenn der Jagdverband die Vorhaben der Regierung mit trägt, kriegen wir Geld, wenn nicht, dann gibt’s keines". Ruepp, der im Präsidium des Bayerischen Jagdverbandes sitzt, kritisierte auch die Pflichtmitgliedschaft...

  • Kempten
  • 08.11.15
  • 64× gelesen
Lokales

Gesundheit
Zum Schutz ihrer Ohren dürfen Jäger im Oberallgäu nun auch mit Schalldämpfer schießen

Beim Thema Schalldämpfer hat man sofort das Bild von Mafia-Killern oder Geheimagenten aus Filmen vor Augen. Kaum hörbar schießen sie mit einem leisen 'Plopp' auf ihre Gegner. 'Das ist ein völlig falsches Bild', sagt Wolfgang Runge, zweiter Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu. Ihm liegt das Thema besonders am Herzen. Denn die falschen Vorstellungen führten seiner Meinung nach dazu, dass seine Kollegen jahrelang mit dem Staat rangen, Schalldämpfer benutzen zu dürfen. Nun haben das...

  • Kempten
  • 19.08.15
  • 167× gelesen
Lokales

Jagd
Hund tötet Kitz in Kempten: Ein Einzelfall, der zeigt, welche Verantwortung Hundebesitzer haben

'Jagende Hunde sind für uns ein großes Thema, vor allem im Frühjahr, wenn die Geißen hochträchtig sind und jetzt, wenn die Kitze wenige Wochen alt sind', sagt Manfred Werne, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten. Hunde sollten deshalb in der Nähe von Waldgebieten an die Leine genommen werden. Erst vor wenigen Tagen hat ein Hund ein Kitz gerissen. Jagdpächter Peter Heel hat die Hundebesitzerin aber nicht angezeigt, 'weil sie vollkommen niedergeschlagen ist'. Am Reichelsberg, in der Nähe...

  • Kempten
  • 29.06.15
  • 23× gelesen
Lokales

Prozess
Erschossener Graureiher: Freispruch für Jäger in Kaufbeuren

Mit einem Freispruch endete vor dem Kaufbeurer Amtsgericht ein Strafverfahren gegen einen 39-jährigen Jäger. Ihm war vorgeworfen worden, in der Schonzeit einen Graureiher geschossen zu haben. Der Vorfall hatte sich im Dezember 2013 bei Buchloe ereignet - und das Gericht, erstmals im August 2014 beschäftigt. Weil damals weder die Todesursache des Reihers sicher feststand, noch geklärt werden konnte, ob ein Schuss aus dem Gewehr des Angeklagten stammte, hatte die Richterin ein...

  • Kempten
  • 13.03.15
  • 30× gelesen
Lokales

Untersuchung
Oberallgäuer Jäger vermissen klare Aussage über Tbc-Quote beim Rotwild

223 Proben von erlegtem Rotwild, die auf Tbc untersucht werden, haben bislang Oberallgäuer Jäger wie berichtet im laufenden Jagdjahr am Landratsamt eingereicht. 'Über 1000 waren es in den vorigen Jahren', weiß Jürgen Wälder. Und heraus gekommen sie stets eine Quote an Tbc-Fällen beim Rotwild von ungefähr fünf Prozent. Darum will der Geschäftsführer der Hochwild-Hegegemeinschaft Sonthofen endlich wissen, wie dieser Anteil zu beurteilen ist: 'Ist diese Quote nun gut oder schlecht?' In Teilen des...

  • Kempten
  • 05.02.15
  • 19× gelesen
Polizei

Schusswaffe
Unfall in Unterallgäuer Jagdrevier endet tödlich

Mit tragischen Folgen endete die Jagd in einem Unterallgäuer Jagdrevier. Der Jäger kam durch einen Unfall ums Leben. Die Nacht vom vergangenen Mittwoch auf Donnerstag (7./ 8. Januar 2015) verbrachte der Mann zur Jagdausübung in einem Hochsitz im Waldgebiet. Als er diesen verlassen wollte, verstaute er nach derzeitigem Ermittlungsstand der Memminger Kriminalpolizei sein rechtmäßig mitgeführtes Jagdgewehr im Futteral und hängte sich dies über seine Schulter. Beim Abstieg von der Kanzel über die...

  • Kempten
  • 13.01.15
  • 63× gelesen
Lokales

Gericht
Jäger soll Graureiher in der Schonzeit erschossen haben - Prozess vor dem Kaufbeurer Amtsgericht

Rätselraten um den Tod eines Graureihers Unter lebhafter Anteilnahme der Jägerschaft hat vor dem Kaufbeurer Amtsgericht ein Strafprozess gegen einen Ostallgäuer Waidmann begonnen. Der 39-Jährige soll im Dezember 2013 im Raum Buchloe einen Graureiher in der Schonzeit erschossen haben. Der Angeklagte bestritt dies entschieden und erklärte sinngemäß, er sei am fraglichen Tag zwar im Revier gewesen, habe aber kein Tier und schon gar keinen Graureiher geschossen. Die Staatsanwaltschaft dagegen geht...

  • Kempten
  • 02.09.14
  • 113× gelesen
Lokales

Debatte
Jäger sorgen sich um Bestand der Gämse in den Allgäuer Bergen

Große Sorgen um die Gämse in den Allgäuer Bergen macht sich die Jägervereinigung 'Jagdagenda21'. Jäger müssten zu viele Tiere schießen, sagte der Kaufbeurer Stefan Schopf, Zweiter Vorsitzender der Jagdagenda. Die gesunde Mischung des Bestandes - aus alten und jungen Tieren - sei gefährdet. Grund dafür sei die so genannte Bergwaldoffensive in Bayern: Neuanpflanzungen mit einer Mischung aus Tanne, Buche und Fichte sollen den Bergwald stärken - zum Schutz der Täler etwa vor Steinschlägen und...

  • Kempten
  • 21.05.14
  • 109× gelesen
Lokales

Recht
Was tun nach einem Wildunfall? Polizei und Jäger beraten

Manchmal geht es einfach zu schnell: Eine dunkle Straße, zwei Augen blitzen auf und schon ist es passiert. Wildunfall. So geschehen bereits unzählige Male. Auch einem 73-jährigen Autofahrer, der kürzlich im Oberallgäu einen Fuchs angefahren hatte. Der Mann packte den toten Fuchs in den Kofferraum und fuhr mit ihm zur Polizei. 'Der Rentner hätte den Fuchs nicht mitnehmen dürfen, das gilt schon als Wilderei', erklärt Heinrich Schwarz, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu. Richtig sei,...

  • Kempten
  • 06.05.14
  • 20× gelesen
Lokales

Hegeschau
Nördliches Oberallgäu: Abschuss von 10.000 Rehen in drei Jahren

Niemand weiß, wie viele Rehe in der Flur rund um Kempten leben. 'Da muss ich passen', sagt Manfred Werne als Vorsitzender des Kreisjagdverbandes. Klar ist nur, dass die Jäger innerhalb von drei Jahren in den gut 90 Revieren des nördlichen Oberallgäus rund um Kempten mehr als 10.000 Rehe schießen müssen. Das sieht der behördliche Abschussplan vor. Hunderte Trophäen wurden am Samstag in Krugzell bei einer Pflichthegeschau präsentiert. Die Trophäen sämtlicher männlicher Tiere sind auszustellen,...

  • Kempten
  • 14.04.14
  • 42× gelesen
Lokales

Jagd
Jäger im Landkreis Unterallgäu bekommen Wildschwein-Prämie

Die Jäger im Landkreis sollen nach dem Willen des Kreis-Umweltausschusses künftig für jedes Wildschwein, das nicht radioaktiv verseucht oder von Fadenwürmern (Trichinen) befallen ist, eine Prämie von zehn Euro erhalten. Sie soll dazu beitragen, den Abschuss auf einem insgesamt hohen Niveau zu halten und so den stetig wachsenden Bestand zu regulieren. Von einer 'Abschussprämie' wollte Landrat Hans-Joachim Weirather indes ausdrücklich nicht sprechen. Im einstimmig angenommenen Beschlussvorschlag...

  • Kempten
  • 23.01.14
  • 13× gelesen
Polizei

Rettung
Hundeschlittenfahrer rettet Jäger im Kemptener Wald

Am Dienstag Mittag brach ein 67-jähriger Jäger während der Pirsch im Kemptener Wald zusammen und stürzte in einen Bachlauf. Durch reinen Zufall fand ihn ein Hundeschlittenfahrer mit seinen Hunden unweit der Raschhütte und erkannte sofort die lebensbedrohliche Lage. Der 47-jährige Verkaufsleiter zog den Hilflosen aus dem Bach und informierte die Rettungskräfte. Mit dem Hubschrauber wurde der stark unterkühlte Mann schließlich in eine Kemptener Klinik geflogen, wo er nach wie vor in sehr...

  • Kempten
  • 18.12.13
  • 11× gelesen
Lokales

Natur
Wildernde Hauskatzen sind für viele Vogelarten ein Problem – Was Halter tun können

Wenn Mieze auf die Jagd geht 'Katzen sind Dauerjäger und jagen nicht nur, wenn sie Futter brauchen', sagt Edmund Off. Der Oberallgäuer Jäger betreut seit 35 Jahren ein Raufußhühnerrevier und hat immer wieder Probleme mit wildernden Katzen, die vor allem für Bodenbrüter ein enormes Problem darstellen. Der Jäger verweist auf die gesetzliche Regelung des Jagdschutzes: Der umfasst nach dem Bayerischen Jagdgesetz den Schutz des Wildes vor Beeinträchtigungen durch dem Jagdrecht nicht unterliegende...

  • Kempten
  • 07.11.13
  • 23× gelesen
Lokales

Schwarzwild
Wildschwein am Kemptener Stadtrand erlegt

Ein Wildschwein erlegte am Montag ein Jäger am Stadtrand von Kempten. Kein Einzelfall. In Kempten und dem Oberallgäu tauchen immer mehr Schwarzkittel auf. Im vergangenen Jagdjahr wurden laut Landratsamt Oberallgäu 25 Wildschweine im Landkreis erlegt. Grund zur Panik besteht laut Manfred Werne, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten, allerdings nicht. Die Tiere lebten im Dickicht der Wälder, seien extrem scheu und nachtaktiv. Den ganzen Bericht über das erhöhte Wildschweinaufkommen im...

  • Kempten
  • 10.10.13
  • 14× gelesen
Lokales

Unglück
Zwei Jäger nahe Reutte bei Unfall gestorben

Bei einem schweren Arbeitsunfall in Pinswang bei Reutte in Tirol sind zwei Jäger ums Leben gekommen. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, waren die sie gerade dabei einen Hochstand zu reparieren, als dieser plötzlich umkippte. Die beiden 66 und 57 Jahre alten Männer stürzten über felsiges Gelände teilweise 100 Meter in die Tiefe. Für die beiden kam jede Hilfe zu spät.

  • Kempten
  • 24.07.13
  • 20× gelesen
Lokales

Gericht
Erschossener Rottweiler in Seeg ein Fall für das Amtsgericht Kaufbeuren

Besitzer fordert Schadensersatz - Gericht will am heutigen Mittwoch sein Urteil sprechen Ein Fall fürs Amtsgericht ist mittlerweile der von einem Jäger bei Seeg erschossene Rottweiler. Der Jäger hatte den Hund freilaufend und nach einem Reh jagend angetroffen und ihn, nach eigener Aussage nach Abgabe eines Warnschusses erlegt. Das Amtsgericht Kaufbeuren verhandelte nun über die Klage des Hundebesitzers auf Schadensersatz. Eine Entscheidung fiel nach der Verhandlung noch nicht. Der vorsitzende...

  • Kempten
  • 03.07.13
  • 33× gelesen
Lokales

Jagd
Jäger verlassen aus Protest die Hegeschau in Lindenberg

Jäger erfüllen in allen Hegegemeinschaften im Landkreis das Abschusssoll – Forstamt kritisiert trotzdem Waldbild Das Verhältnis zwischen weiten Teilen der Jäger und der Forstverwaltung ist angespannt. Hätte es dafür noch eines Beweises bedurft, wurde er bei der Hegeschau in Heimenkirch erbracht. Als Forstdirektor Peter Titzler auf die Verbisssituation in den heimischen Wäldern eingehen wollte, entrollten zwei Jäger ein Protestplakat, die anderen verließen geschlossen den Adler-Saal und kamen...

  • Kempten
  • 30.04.13
  • 76× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020