Interview

Beiträge zum Thema Interview

Thomas Böck ist in Marktoberdorf groß geworden und fühlt sich seiner Allgäuer Heimatstadt immer noch stark verbunden. Seine heutige Position als Vorstandsvorsitzender des Landmaschinenherstellers Claas sieht er als den Job seines Lebens an.
1.478×

Interview
Ein Gespräch mit dem Marktoberdorfer Thomas Böck, Vorstandsvorsitzender bei Claas

Thomas Böck ist in Marktoberdorf geboren, in die Grundschule und aufs Gymnasium gegangen – und hat hier, nicht zuletzt bei Fendt, seine berufliche Laufbahn begonnen. Jetzt wurde Böck, wie im überregionalen Wirtschaftsteil berichtet, zum Vorstandsvorsitzenden des Landtechnik-Unternehmens Claas in Harsewinkel bei Bielefeld berufen. Das Familienunternehmen (Jahresumsatz 3,89 Milliarden Euro) beschäftigt 11 132 Mitarbeiter. Die Allgäuer Zeitung sprach mit dem 48-Jährigen, der in Kempten...

  • Marktoberdorf
  • 04.10.19
"Die Bauern müssen aus der Abhängigkeit der Europäischen Union und des Staates raus und sich wieder als Dienstleiter der Leute verstehen", sagt Josef Freuding. Wie für ihn die Landwirtschaft aussieht, berichtet der ehemalige Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu im Interview.
604×

Ökologie
Ostallgäuer Landschaftsexperte im Interview: "Klimawandel betrifft uns alle"

Sie waren 13 Jahre lang Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu, haben sich davor schon ehrenamtlich dort engagiert und stoßen als Kommunalpolitiker immer wieder Naturschutzprojekte in ihrer Gemeinde Pforzen an. Herr Freuding, wie steht es im Landkreis um den Umweltschutz? Josef Freuding: Wir haben lange gedacht, an uns im glücklichen Allgäu geht das alles vorbei. Doch mittlerweile bemerken viele selbst, dass etwas nicht stimmt. Der Klimawandel betrifft uns alle. Wichtig ist...

  • Marktoberdorf
  • 26.08.19
793×

Krimi
Marktoberdorfer Autorin Andrea Guggenmos im Interview

Sie ist Vorstandssekretärin und Bankkauffrau, aber auch Stadtführerin und freiberufliche Trainerin für Kommunikation und Rhetorik (siehe Vita). Und jetzt hat Andrea Guggenmos (46) auch noch ein Buch geschrieben („Wulfenstein und das Vermächtnis“). Da es sich um einen Krimi mit ordentlich Mord und Totschlag handelt, passt es gut zu den Gruselführungen, die Guggenmos in Marktoberdorf anbietet. Zumal es letztlich nicht der Kommissar, sondern der geschichtlich bewanderte Gästeführer Severin...

  • Marktoberdorf
  • 09.07.19
Symbolbild. Die Kaufbeurer Gruppe der Anonymen Alkoholiker feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.
1.436×

Betroffener erzählt
Kaufbeurer Gruppe der Anonymen Alkoholiker feiert ihr 50-jähriges Bestehen

„Wir kommen nicht in die Hölle, denn dort waren wir schon“, sagt Klaus. Mit „wir“ meint er sich selbst und andere Alkoholiker. Er trinkt seit 19 Jahren nicht mehr und besucht bis heute regelmäßig die „Meetings“ der Anonymen Alkoholiker (AA). Die Kaufbeurer AA-Gruppe trifft sich jeden Mittwochabend, auch an Feiertagen. Zwischen acht und 20 Leute sind immer da, Männer, Frauen, junge und ältere, die oft nicht mehr als die Vornamen voneinander wissen. Den typischen Alkoholiker gebe es nicht, sagt...

  • Kaufbeuren
  • 09.04.19
Archivfoto: Immer mehr Fahranfänger fallen durch ihre Führerscheinprüfung. In Marktoberdorf scheitern deutlich mehr an der theoretischen als an der praktischen Prüfung.
4.461×

Interview
Fahrlehrer aus Marktoberdorf spricht über höhere Durchfall-Quoten und besondere Schüler

Fahrlehrer Matthias Mair, Geschäftsführer der Marktoberdorfer Fahrschule Barnsteiner-Mair, spricht im Interview über die Durchfallzahlen in der Region, skurrile Prüfsituationen und üble Fehler. Mair sagt, dass der Führerschein auf dem Land noch einen größeren Stellenwert hat, als in der Stadt. Warum das so ist und welche Vorteile sein Beruf hat, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 02.03.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.19
Buchloes Bürgemeister Josef Schweinberger blickt voraus in ein Jahr voller Veränderungen.
981×

Veränderung
Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger zu den anstehenden Herausforderungen im neuen Jahr

Normalerweise nutzt Bürgermeister Josef Schweinberger den Buchloer Neujahrsempfang, um auf die Herausforderungen des neuen Jahres zu blicken. Weil dieser erste gesellschaftliche Höhepunkt des Jahres heuer ausgefallen ist, traf sich die Buchloer Zeitung mit dem Bürgermeister in dessen Amtszimmer zum Interview, ließ ihn zurück-, vor allem aber voraus schauen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 23.02.2019. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Buchloe
  • 22.02.19
Schulamtsleiterin Eva Severa-Saile geht in den Ruhestand. Im Interview spricht sie darüber, wie sich Unterricht verändert hat und vor welchen Herausforderungen Lehrer stehen.
1.299×

Bildung
Scheidende Ostallgäuer Schulamtsleiterin erklärt, wie Unterricht Spaß macht

Nach 46 Jahren im Schuldienst geht Schulamtsdirektorin Eva Severa-Saile in den Ruhestand. Zum Ende ihrer Laufbahn spricht die 65-Jährige im Interview über die Veränderungen im Unterricht, über die Herausforderungen für Lehrer und erklärt, wie Schule noch immer Spaß machen kann. „Mir war immer wichtig, dass Lernen und Leistung etwas sehr Positives sein können. Kinder sind ja von sich aus neugierig, wollen entdecken und etwas lernen. Und diese Lust behalten sie auch meist“, sagt Severa-Saile, die...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 30.01.19
Chefarzt des Schmerzzentrums der Fachklinik Enzensberg spricht im Interview über die Kommunikation mit Patienten.
626×

Medizin
Enzensberger Schmerztage der Fachklinik finden zum 10. Mal statt

Mit dem Thema die Macht der Worte beschäftigen sich die zehnten Enzensberger Schmerztage der Fachklinik Enzensberg in Hopfen am See. Denn, das sagt der Leiter des Schmerzzentrums der Fachklinik, Dr. Klaus Klimczyk, im Interview: Es gebe ganz viele negative Wörter, die Patienten aus dem Lebensgleichgewicht bringen können. „Das Wichtigste, was wir einem Patienten geben müssen, ist Hoffnung“, sagt Klimczyk. Man müsse dem Patienten das Handwerkszeug mitgeben, damit er sein Schicksal wieder selbst...

  • Füssen
  • 21.11.18
Buchloer Jugendzentrum feiert 20 Jahre Bestehen.
580×

Jubiläum
Das Jugendzentrum in Buchloe feiert 20 Jahre: Gründer geben Einblicke im Interview

20 Jahre Jugendzentrum Buchloe – dieser runde Geburtstag wird am Samstag groß gefeiert. Mit dabei: Hans-Jürgen Mayer (59). Er ist seit 1993 Stadtjugendpfleger und hat den Bau des Jugendzentrums (Juze) von Anfang an begleitet. Als „Frau der ersten Stunde“ gehört auch Kati Wimmer zu den Gratulanten. Die 45-Jährige war Gründungsmitglied der Jungen Initiative. Diese Gruppierung trieb den Bau seit Anfang der 1990-er Jahre maßgeblich voran. Das ganze Interview lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der...

  • Buchloe
  • 17.10.18
Katharina von Cranach (links) und Simone Schatz
2.146×

Interview
Ein Jahr #MeToo: Zwei Kaufbeurerinnen geben Einblicke in ihr Leben als Frau

Ein Jahr #MeToo: Wie berührt die emotionale Debatte unseren Alltag? Während Simone Schatz von Erlebnissen am Theater erzählt, ärgert sich Katharina von Cranach im Interview mit der AZ Kaufbeuren über ihre Sprachlosigkeit. Zusammen wollen sie nun Frauen helfen und veranstalten einen entsprechenden Workshop. Simone Schatz nennt zwei Beispiele aus ihrem eigenen Leben: Als Schauspielschülerin habe ich mich an einem Theater in München beworben und dort vor einem sehr bekannten Regisseur und...

  • Kaufbeuren
  • 11.10.18
Etwa 1,5 Millionen Menschen besuchen jährlich das Schloss Neuschwanstein. Nicht nur auf der Marienbrücke, sondern auch in Schwangau und Umgebung wird es da an manchen Tagen eng.
810×

Interview
Wohin sich der Tourismus im Ostallgäu entwickeln soll

Das Ostallgäu eilt von Rekord zu Rekord: Immer mehr Menschen machen Urlaub in der Region. Was die Betriebe auf der einen Seite freut, sorgt anderswo für Verdruss. Denn im Süden des Landkreises sehen sich die Menschen mancherorts mit dem Phänomen „Übertourismus“ konfrontiert. Beispielsweise rund um das weltberühmte Schloss Neuschwanstein, das jährlich 1,5 Millionen Menschen besuchen. Wohin also soll sich der Tourismus im Landkreis entwickeln? Wir sprachen mit der Vorsitzenden des...

  • Füssen
  • 20.08.18
In Deutschland wird gerade heftig wegen Mesut Özil diskutiert. Der Nationalspieler hat vor der WM ein Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdogan gemacht und löste damit eine große Debatte aus.
632×

Interview
Marktoberdorfer Integrationsbeauftragter: „Nur sehr selten Diskriminierungen im Alltag“

Der Marktoberdorfer Integrationsbeauftragte Selah Okul hält das Zusammenleben von Ostallgäuern und Menschen mit Migrationshintergrund für gelungen. „In Marktoberdorf habe ich selbst noch nie Rassismus erlebt. Und auch von anderen Menschen höre ich nur sehr selten etwas über Diskriminierungen im Alltag“, sagte Okul im Interview mit unserer Zeitung. 80 Prozent der Mitglieder der türkischen Gemeinde der Stadt hält Okul für gut integriert. Auch zur Debatte um das Foto von Mesut Özil mit dem...

  • Marktoberdorf
  • 30.07.18
Gedenken: Der New York City Stair Climb findet für die Feuerwehrleute und Polizisten statt, die am 11. September 2001 ihr Leben verloren haben. Das linke Bild zeigt George C. Cain. Nach dem Lauf bekam Joachim Krißmer dieses Gedenkbild von der Mutter des getöteten Feuerwehrmannes geschenkt. Sie möchte nicht, dass ihr Sohn vergessen wird.
2.583× 9 Bilder

Podcast
New Yorks schnellster Feuerwehrmann - Joachim Krißmer aus Kaufbeuren über seinen Sieg beim Stair Climb und das Gedenken an 9/11

Keiner war schneller als er. Joachim Krißmer (38), Berufsfeuerwehrmann aus Kaufbeuren hat kürzlich den New York City Stair Climb - ein Gedenklauf für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 - im Three World Trade Centers gewonnen.  Wir haben uns mit dem in Peiting arbeitenden Feuerwehrmann in seiner Heimatstadt Kaufbeuren getroffen und über sportliche Erfolge, die USA, 9/11 und seine Arbeit gesprochen.

  • Kaufbeuren
  • 17.07.18
10001 Nacht in Buchloe
524×

Veranstaltung
Interview mit Karin Guth vom Buchloer Gewerbeverein über den Erfolg der „1001 Nacht“

Am Freitag fand die zweite Ausgabe von „1001 Nacht“ in Buchloe statt – und hatte überraschend viel Resonanz. Denn über Stunden zogen viele Besucher über die Bahnhofstraße und nutzten das vielfältige und bunte Angebot des Gewerbevereins für die Einkaufsveranstaltung. Vorsitzender Niko Stammel zeigte sich deshalb auch sehr zufrieden. Die Buchloer Zeitung sprach mit Karin Guth, Leiterin des Bereichs Einzelhandel vom Gewerbeverein, über den Erfolg der Veranstaltung. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Buchloe
  • 03.07.18
Die Kernstadt im Blick: Ein großes Schild am Rathaus-Parkhaus weist für die Besucher des Forettle-Centers auf das „Einkaufserlebnis Altstadt“ hin.
981×

Interview
Wie die Kaufbeurer Kernstadt gestärkt werden kann

Die Stadt sucht einen neuen Geschäftsführer für das Tourismus- und Stadtmarketing. Nachdem der bisherige Stelleninhaber Rainer Hesse die Stadt verlassen hat, um eine neue berufliche Aufgabe im Norden der Republik anzutreten, läuft das Bewerbungsverfahren. Gibt es nun ein Vakuum auf diesem Posten? Wie werden die Aufgaben für diese Position künftig definiert? Wohin steuert die Kernstadt? Wir sprachen darüber mit dem Vorsitzenden des Vereins Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing, Ulf Jäkel, der...

  • Kaufbeuren
  • 28.05.18
Thomas Düll, Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben
631×

Interview
Wie sich das neue „PsychKHG“ auf den Klinikstandort Kaufbeuren auswirkt

Die von der Staatsregierung geplante Neufassung des Psychisch-Kranken-Hilfegesetzes (PsychKHG) wurde und wird von Fachleuten heftig kritisiert. Inzwischen ist man in einigen Punkten zurückgerudert. Für Erleichterung sorgte vor allem der Wegfall der Unterbringungsdatei. Thomas Düll, Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken Schwaben, erläutert im Gespräch mit unserer Zeitung, was der Grund für die Kritik ist und inwieweit die Diskussion auch den Klinikstandort Kaufbeuren betrifft. Inwieweit...

  • Kaufbeuren
  • 07.05.18
732×

Armut
Ostallgäuer Caritas-Geschäftsführer: Hartz IV reicht nicht aus

Der Geschäftsführer des Ostallgäuer Caritasverbandes, Franz Gast, hält die derzeitigen Hartz IV-Sätze für nicht ausreichend. „Hartz IV heißt nicht Leben, sondern Überleben“, sagte Gast im Interview mit unserer Zeitung. Es gebe für diese Menschen keinerlei finanziellen Spielräume und sie können keine Rücklagen für außergewöhnliche Ausgaben bilden. Zudem seien sie einer Stigmatisierung ausgesetzt.“ Viele Bezieher von Hartz IV müssen mit dem Vorurteil leben, sie wollten nicht arbeiten“, sagte...

  • Marktoberdorf
  • 03.04.18
148×

Opern-Projekt
Ulrich Hahn (62) hat die Kaufbeurer Märzenburg-Sage vertont

Ungewöhnliche und auch aufwendige Inszenierungen gehören bei der Kulturwerkstatt Kaufbeuren beinahe zum Alltag. Doch für diese Spielzeit hat sich das Kinder- und Jugendtheater eine Produktion vorgenommen, wie sie auch die langjährigen Bühnenprofis der Einrichtung noch nicht erlebt haben: Eine von der Pike auf selbst gestaltete Oper, inspiriert von der Kaufbeurer Märzenburg-Sage. Libretto, Bühnenbild, Kostüme – alles hat das Ensemble zusammen mit der örtlichen Musikschule und unter...

  • Kaufbeuren
  • 16.02.18
123×

Interview
Marktoberdorfs Stadtentwicklung macht Fortschritte

Seit zwei Jahren ist Philipp Heidrich nun 'Projektmanager für die Stadtmitte' in Marktoberdorf. Und hat in dieser Zeit das Stadtzentrum enorm nach vorne gebracht, findet Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell. 'Der Geschäftsleerstand wurde innerhalb kurzer Zeit drastisch vermindert', sagt Hell. Außerdem sei die 'Attraktivität einiger Geschäftsgebäude' deutlich erhöht worden. Über solche Erfolge sprachen wir mit Bürgermeister und Stadtmanager. Außerdem ging es darum, woran es in Marktoberdorf hakt und...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.18
574×

Interview
Kabarettist Wolfgang Krebs aus Kaufbeuren hat sich schon auf den kommenden Ministerpräsidenten eingestellt

Markus Söder wird wohl bayerischer Ministerpräsident werden. Für den Kaufbeurer Kabarettisten Wolfgang Krebs keine Überraschung: Er hat sich schon darauf eingestellt. Im Interview verrät der 51-Jährige, was bei seinen Söder-Parodien wichtig ist und wie er den Politiker entlarven möchte. 'Söder stellt sich gerne als der Größte, Schönste, Tollste dar, der mit großen Worten sagt, wie es in Bayern weitergehen muss. Das kann man wunderbar übersteigern und überzeichnen – und ihn damit...

  • Kaufbeuren
  • 29.12.17
109×

Interview
Landkreis Ostallgäu wirbt um junge Pflege-Fachkräfte

'Fühlt sich das Personal wohl, gelingt gute Pflege': Das sagt Kreiskämmerer Robert Pöschl, der für die drei landkreiseigenen Senioren- und Pflegeheime Buchloe, Obergünzburg und Waal im Ostallgäu verantwortlich ist. Im Interview wirbt Pöschl um junge Pflege-Fachkräfte. 'Die Frage, wo wir neue Altenpfleger her bekommen, wird 2018 unser Mega-Thema sein', sagt Pöschl. Ihm zufolge ist der Großteil der Heimmitarbeiter zwischen 40 und 55 Jahre alt. Allerdings ist der Arbeitsmarkt angespannt. 'Und wenn...

  • Marktoberdorf
  • 28.12.17
229×

Serie
Buchloer Landwirtschaftsserie: Der ehemalige Landwirtschaftsminister Josef Miller im Interview

Zehn Jahre war Josef Miller bayerischer Landwirtschaftsminister, zuvor Staatssekretär in dem Ministerium. Der inzwischen 70-jährige CSU-Politiker hat die Landwirtschaft von der Pike auf gelernt. Er machte eine Lehre, ehe er Agrarwissenschaften studierte und im höheren landwirtschaftlichen Dienst arbeitete. Insofern hat der Diplomingenieur, der in Memmingen lebt, eine lange Erfahrung in Praxis und Theorie der Arbeit auf dem Land. Die Buchloer Zeitung befragte ihn deshalb zum Abschluss unserer...

  • Buchloe
  • 08.12.17
52×

Interview
Jakobspilger unterwegs in Marktoberdorf

Wie viele Pilger im Jahr den Jakobsweg gehen und dabei durch Marktoberdorf laufen, ist nicht bekannt. Denn sie bleiben meist nur eine Nacht und das Tourismusbüro führt nicht Buch über die Ankünfte. Aber eines steht fest: Elfies Pilgerquartier finden die Wanderer auf dem Münchner Jakobsweg immer sehr gut. Es liegt etwa auf der halben Strecke zwischen München und Bodensee, wohin der Weg die Pilger führt. Es ist eine Etappe, auf der auch Silke, Sofia und Gisela unterwegs sind, als sie interviewt...

  • Marktoberdorf
  • 04.09.17
110×

Interview
Markoberdorfer Polizeichef Immerz geht in den Ruhestand

Am nächsten Mittwoch wird der Marktoberdorfer Polizeichef Alfred Immerz in den Ruhestand verabschiedet. Der 60-jährige Erste Polizeihauptkommissar leitete die Inspektion in Marktoberdorf seit November 2008. Im Interview mit der Allgäuer Zeitung zieht er eine Bilanz nach 44 Dienstjahren. 'Natürlich bleiben auch schreckliche Einsätze im Kopf: Plötzlicher Kindstod oder tödliche Verkehrsunfälle – das sind Dinge, die nehmen einen auch mit und die muss man auch selbst erst mal verarbeiten können.'...

  • Marktoberdorf
  • 04.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ