Internet

Beiträge zum Thema Internet

Eine 60-Jährige verlor über 8.000 Euro an einen Betrüger. (Symbolbild)
2.530×

Bankmitarbeiter bewahrt sie vor Schlimmerem
Liebesbetrüger im Internet unterwegs: Ostallgäuerin (60) wird um 8.520 Euro betrogen

Eine 60-Jährige aus dem südlichen Ostallgäu chattete über Facebook mit einem vermeintlichen Chirurg, der im Auftrag der UNO im Irak tätig sei. Um einen Besuch bei ihr zu ermöglichen, überwies die Frau laut Polizei 8.520 Euro an den Mann. Als der angebliche Chirug eine weitere Überweisung in Höhe von 35.000 Euro von der 60-Jährigen wollte, war die Frau auch gewillt, diesen Betrag über ihre Hausbank zu überweisen. Ein aufmerksamer Bankmitarbeiter wurde aber wegen der Höhe der Auslandsüberweisung...

  • Füssen
  • 24.04.21
38-jähriger Mann wird über ein Jahr lang von seiner Online-Bekanntschaft ausgenutzt (Symbolbild)
3.478×

Geld statt Liebe und Zuneigung
Füssen: Mann (38) über ein Jahr lang von seiner Online-Beziehung ausgenutzt

Am Donnerstagnachmittag erstattete ein 38-jähriger Mann Anzeige. Er war im Internet betrogen worden. Der Mann lernte über ein Internetportal eine Frau kennen und führte eine Online-Beziehung. Die Verehrte hatte er jedoch noch nie gesehen. Liebe und Zuneigung vorgegaukelt Es kam im Zeitraum von über einem halben Jahr regelmäßig zu Geldforderungen, welche er aus Zuneigung auch bezahlte. Einer Vertrauensperson des Geschädigten kam diese Beziehung etwas seltsam vor, weshalb sie im Internet den...

  • Füssen
  • 19.03.21
Ein älterer Mann aus dem südlichen Ostallgäu ist Opfer einer sogenannten Phising-Mail geworden. (Symbolbild)
4.042×

Betrüger kannte sogar den Kontostand
Ostallgäuer wird Opfer von Phising-Mail und verliert 30.000 Euro

Ein älterer Mann aus dem südlichen Ostallgäu ist jetzt Opfer einer sogenannten Phising-Mail geworden. Wie die Polizei mitteilt, hatte der Mann eine Mail erhalten, die vermeintlich von seiner Bank stammte. Darin wurde er dazu aufgerufen, einen Link anzuklicken. Auf gefälscher Internetseite gelandetDurch den Klick auf den Link wurde der Mann auf eine gefälschte Internetseite seiner Bank weitergeleitet. Dort sollte er persönliche Daten eingeben - darunter den Online-Banking-Zugang und seine...

  • Füssen
  • 05.03.21
Sechstklässler verbreiten Porno-Bilder über Klassen-Chatgruppe (Symbolbild).
5.255×

Straftat
Füssener Sechstklässler verbreiten Porno-Bilder über Klassen-Chatgruppe

Mehrere Schüler einer sechsten Klasse haben pornografische Bilder in eine Klassen-Chatgruppe gestellt. Nach Angaben der Polizei seien auch Dateien mit kinderpornografischen Inhalten dabei. Die Handys der strafunmündigen Schüler wurden von der Polizei sichergestellt. Die Polizeiinspektion Füssen ermittelt weiter in diesem Fall.  Das Empfangen solcher Dateien stellt schon eine Straftat darBereits das Empfangen solcher Dateien aus verschiedenen Netzwerken kann eine Straftat darstellen. Die Polizei...

  • Füssen
  • 09.12.20
Ein Beispielsbild aus der "Corona-App"
2.456× 2 Bilder

Coronavirus
Neue App soll Medizinern helfen, Krankheit besser zu verstehen

Dr. Dr. Martin Zens, Assistenzarzt in der Inneren Medizin am Krankenhaus in Füssen, hat zusammen mit Kollegen von der Univerisätsklinik Freiburg eine Corona-Forschungs-App entwickelt. Laut einer Pressemitteilung der Uniklinik ist der "Covid-19 Symptom Tracker" eine Art digitaler Fragebogen. "Nach Erfassung von anonymen Daten der Nutzer*innen und deren Vorerkrankungen wird mithilfe von täglichen Fragebögen der Gesundheitszustand der Nutzer*innen dokumentiert", schreibt das Universitätsklinikum....

  • Füssen
  • 16.04.20
Polizei (Symbolbild)
2.525×

YouTuber auf Tour
Für Prank-Videos: Als Busch verkleideter Mann erschreckt Passanten in Füssen

Am Samstagnachmittag fiel einer Streife der Polizei Füssen ein Mann auf, der als Busch verkleidet Passanten in der Fußgängerzone erschreckte. Die Tarnung des Mannes ging sogar soweit, dass er in einem eigens mitgebrachten Blumenkübel stand. Soweit so gut, wäre nicht neben dem Mann eine Videokamera aufgestellt gewesen, mit welcher sogenannte Pranks aufgezeichnet wurden. Der 45-jährige „Buschmann“ gab an, die aufgenommenen Videos auf seinen Youtube-Kanal hochzuladen. Allerdings konnte er...

  • Füssen
  • 16.02.20
Internet (Symbolbild)
1.867×

Online-Käufe
Internet-Betrug im Ostallgäu: Geld bezahlt, keine Ware erhalten

Am Mittwoch erschienen drei Geschädigte, die Opfer von Betrug im Internet wurden zur Anzeigenerstattung. Einem 40-Jährigen wurden von seinem Kreditkartenkonto insgesamt 799 Euro abgebucht, zwei weitere Abbuchungen über 1.824 Euro konnte er gerade noch stoppen. Wie die Täter an seine Kartendaten gelangten ist noch unbekannt. Ein 59-Jähriger wollte ein Schnäppchen auf einer Verkaufsplattform machen, da dort jemand das neueste IPhone für 710 Euro angebot. Als er den Kaufpreis bezahlt hatte, brach...

  • Marktoberdorf
  • 31.10.19
385×

Angebot
Bayerisches Förderprogramm: Freies Internet auf dem Tegelberg bei Schwangau

Als erste Bergbahn Bayerns beteiligt sich die Schwangauer Tegelbergbahn am Förderprogramm Bayern WLan des Freistaats. Damit steht Bürgern künftig kostenloses Internet an der Berg- und Talstation rund um die Uhr zur Verfügung. Das gab Bürgermeister Stefan Rinke im Gemeinderat bekannt. Das Angebot soll am 9. September starten. Dabei übernimmt der Freistaat die Einrichtungskosten für Tourismus-Standorte. Laufende Ausgaben trägt die Kommune selbst. Wie das freie Internet konkret genutzt werden kann...

  • Schwangau
  • 04.09.18
Leitungen fürs schnelle Internet werden derzeit vielerorts gelegt. Den Vertrag über den neuen Anschluss sollte man in Ruhe prüfen.
2.683×

Internetanschluss
Pfrontenerin fühlt sich von Telekom-Werber überrumpelt

Nur bei der Telekom könne Sie wegen des neuen Glasfasernetzes ihren neuen Telefon- und Internetanschluss buchen, so habe es ihr ein Vertriebsmitarbeiter erklärt, der sie in ihrer neuen Wohnung aufsuchte. Deshalb habe sie den Vertrag und auch gleich noch einen Stromliefertrag unterschrieben, erzählt eine Pfrontenerin. Allerdings wusste sie dabei vom Rücktrittsrecht bei Haustürgeschäften – und machte davon umgehend Gebrauch. Wie die Telekom bestätigt, setzt sie auf Direktvertrieb, den in ihrem...

  • Füssen
  • 29.08.18
170×

Kriminalität
Scheck geplatzt: Pfrontener (53) bei Online-Verkauf betrogen

Ein 53-jähriger Mann aus Pfronten bot im Internet sein Motorrad für 1.690 Euro zum Verkauf an. Kurz darauf meldete sich ein Käufer aus Griechenland, der sofort einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro übersendete. Der Verkäufer sollte noch 400 Euro für die Spedition abziehen und die restlichen 2.000 Euro dem Griechen auf sein Konto ins Ausland überweisen. Bei der Einreichung des Verrechnungsschecks konnte von der Bank erst später festgestellt werden, dass der Scheck gefälscht ist. Der Verkäufer war...

  • Füssen
  • 07.11.17
30×

Technik
Auf ein Smartphone wollen die wenigsten Füssener verzichten

'Das ist eine phantastische Erfindung und mittlerweile ein Teil meines Lebensinhaltes', sagt der 66-jährige Gerhard Fischer aus Füssen und greift zum Smartphone. 'Ich erhalte öfters wichtige Mails und kann schnell kommunizieren.' Die Vorzüge solcher Geräte mag heutzutage kaum mehr einer missen. Vor zehn Jahren waren sie eine Revolution. Apple stellte sein erstes Smartphone vor und läutete damit ein neues Zeitalter der Kommunikation ein. Es gibt kaum etwas, was ein modernes Geräte nicht kann. In...

  • Füssen
  • 04.01.17
40×

Warnung der Polizei
GoPro-Kamera bezahlt, Ware nie bekommen: Pfrontenerin meldet betrügerischen Internetshop

Einem betrügerischen Internetshop ist eine Dame aus dem Landkreis Ostallgäu aufgesessen, die eine GoPro-Action-Kamera bestellt hat. Noch am Tag der Bestellung überwies sie den Kaufpreis von 289 Euro und hat seit dieser Zeit nichts mehr von der Firma gehört. Diese ist auch nicht mehr erreichbar bzw. reagiert nicht auf E-Mails. Die Polizei rät, sich insbesondere bei auffallend günstigen Angeboten vor dem Einkauf über die Firma/Shop zu informieren. Sehr oft reicht es wenn man den Namen des Shops...

  • Füssen
  • 12.12.16
30×

Internet
Todesdrohung per WhatsApp: Ketten-Nachrichten auch im Allgäu verbreitet

Eine neue Art der Kettenbriefe sind computeranimierte Sprachnachrichten, die über WhatsApp von unbekannten Tätern verbreitet werden. In Pfronten wendete sich eine 46-jährige Mutter mit ihrer 11-jährigen Tochter an die Polizei. Die Schülerin erhielt eine Audiobotschaft in der massive Drohungen ausgesprochen werden. In der Nachricht drohte eine Computerstimme, dass die Nutzerin des Mobiltelefons umgebracht werde, wenn sie die Audio-Nachricht nicht innerhalb von 20 Minuten an 20 andere Personen...

  • Füssen
  • 17.09.16
90×

Kommunikation
Glasfaserkabel abgerissen: Haushalte im Füssener Land ohne Telefon, Internet und Fernsehen

Weil offenbar bei Breitbanderschließungsarbeiten in Pfronten ein großes Glasfaserkabel abgerissen worden ist, waren am Dienstag – vom frühen Vormittag bis zum späten Abend – viele Menschen im südlichen Ostallgäu weder telefonisch erreichbar noch hatten sie Internet oder Fernsehen. Welche Gebiete genau betroffen waren, konnten die beteiligten Unternehmen – Telekom und Vodafone/Kabel Deutschland – nicht sagen. In der Redaktion gingen aber nachträglich Meldungen unter anderem aus...

  • Füssen
  • 21.07.16
42×

Verkehr
Online-Petition zum B12-Ausbau zwischen Buchloe und Kempten gestartet

Der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Paul Wengert (Füssen) hat dazu aufgerufen, eine von ihm eingereichte Petition für einen raschen vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 12 von Buchloe bis Kempten zu unterschreiben. "Ich hoffe, dass möglichst viele Allgäuer unterschreiben, um der Forderungen nach einem kompletten Ausbau der B12 in einem Zug Nachdruck zu verleihen", so Wengert. Der Abgeordnete hatte sich bereits im April an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (Weilheim) gewandt. "Durch die...

  • Füssen
  • 14.07.16
82×

Glücksspiel
Läuft das Internet den klassischen Lotto-Annahmestellen in Füssen den Rang ab?

Dass die Erfolgsgeschichte Lotto immer mehr ausgebremst wird, ist auch im Füssener Land spürbar: Das Internet macht es dem traditionellen Glücksspiel schwer. Zu bequem scheint es, vom Bildschirm aus seine Tipps abzugeben. 'Das ist die Zukunft und das tut uns weh', sagt Diana Weber, die im V-Markt Füssen die Lotto-Annahmestelle betreibt. Bis zu 30 Prozent der Kundschaft habe sie durch das Internet verloren. Aber auch die Konkurrenz macht es den staatlichen Lotteriegesellschaften schwer: Private...

  • Füssen
  • 01.04.16
17×

Betrugsmasche
Füssener Polizei warnt: Keine Bargeldtransfers an unbekannte Personen

'Die Leute lassen sich zu leicht übers Ohr hauen.' Jochen Knaebel und Hansjörg Schneidberger können das gut beurteilen. Denn bei der Füssener Polizei beackern die beiden Beamten unter anderem das weite Feld der Nepper, Schlepper und Bauernfänger. Und die verlangen bei vermeintlichen Schnäppchenangeboten im Internet oder bei Gebührenzahlungen für angebliche Gewinne häufig Bargeldtransfers, um ihre Opfer auszuplündern. Aufgrund einiger aktueller Fälle warnen die Beamten davor, Geld auf diese Art...

  • Füssen
  • 22.03.16
37×

Internet
Breitbandausbau in Hopferau liegt im Zeitplan

Der Breitbandausbau in Hopferau soll bis Jahresende erfolgt sein: Das wurde nun auf der Gemeinderatssitzung bekannt. Demnach liegt man beim Ausbau im Zeitplan. Phase 1 ist abgeschlossen, was so viel bedeutet, dass alle nötigen Pläne nun unter Dach und Fach sind. Das bedeutet auch, dass die ersten 25 Prozent der Gesamtsumme, 202.560 Euro, fällig und genehmigt sind. Wann genau Phase 2 mit der Zuleitungen von Seeg und Weißensee zu den drei Verteilerstationen begonnen wird, hängt wohl auch von der...

  • Füssen
  • 28.01.16
57×

Internet
Der Freistaat fördert Breitbandausbau in Pfronten mit 50.000 Euro

Den Aufbau von schnellem Internet in Kreuzegg und Rehbichl sowie dem südlichen Teil von Meilingen fördert der Freistaat Bayern mit 50 000 Euro. Den Zuschlag für die Maßnahme erhielt die Telekom, die laut Vertrag bis Dezember 2016 damit fertig sein muss. Den Förderbescheid hat der Bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder in der Münchner Residenz an Pfrontens Bürgermeisterin Michaela Waldmann und Projektleiter Jörg Neumann übergeben. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Füssen
  • 06.12.15
64×

Internet
Füssen will Breitbandausbau bis 2017 abschließen

Viele Füssener haben bereits Zugriff auf schnelles Internet, aber noch nicht alle: 'Wir haben verschiedene Weiler, die bislang nicht ans Breitband angeschlossen sind', sagt Bürgermeister Paul Iacob (SPD). Das will man nun ändern: Ohne große Debatte beschloss der Stadtrat einstimmig, auch diese Ortsteile mit Glasfaserkabeln auszustatten. Bislang noch keine Auffahrt auf die schnelle Datenautobahn haben Erkenbollingen, Heidelsbuch, Ehrwang, Ober- und Unterdeutsch, Benken, Thal sowie das...

  • Füssen
  • 26.11.15
26×

Selbstanzeige
Internet-Handel: Füssenerin kassiert für nicht vorhandene Handys ab

Internetbetrug scheint sehr einfach zu sein – das dachte sich auch eine Frau aus Füssen. Sie stellte in einem Verkaufsportal Handys und andere Geräte ein. Interessenten gab es zuhauf, denn 24 Personen kauften Geräte, ein Teil überwies das Geld auf das Konto der Frau. Die allerdings hatte die Geräte gar nicht, dafür aber das Geld – und Gewissensbisse. Deshalb zeigte sie sich selbst an. Das erkannte auch das Amtsgericht Kaufbeuren an, das ihr nur eine Bewährungsstrafe aufbrummte. Mehr über...

  • Füssen
  • 08.09.15
170×

Projekt
MIB-Tutoren an der Füssener Realschule: Eine Garde gegen Cybermobbing

Ein Knopfdruck genügt und schon geistern Gerüchte oder Gemeinheiten heute durch soziale Netzwerke und Schulen. Dass es für Jugendliche nicht witzig ist, wegen einer Zahnspange gehänselt zu werden, steht außer Frage. Wenn die gemeinen Sprüche dann aber auch noch in Gruppenchats wie im Handynachrichtendienst 'WhatsApp' verewigt oder ungefragt gemachte Fotos weitergeschickt werden, kann das schnell andere Dimensionen erreichen. Um dem entgegenzuwirken, gab es an der Füssener Realschule in diesem...

  • Füssen
  • 26.07.15
62×

Internet
Falsche Freunde: Füssener Polizei warnt vor Facebook-Betrugsmasche

Derzeit nutzen Kriminelle eine raffinierte Masche, mit der sie Facebook-Nutzer abzocken. Dabei wird die Gutgläubigkeit gegenüber Freunde massenhaft auf Facebook zunutze gemacht. Die Betrüger kopieren dazu das komplette Profil eines Nutzers, samt korrekten Namen und Profilbilder. Darauf fügen sie bereits vorhandene Freunde des Nutzers dem Fake-Profil hinzu. Bestätigt der Nutzer die Freundschaftsanfrage, bekommt er von seinem vermeintlichen Bekannten eine Nachricht, in der er um seine Handynummer...

  • Füssen
  • 11.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ