Integration

Beiträge zum Thema Integration

Die Stadt Memmingen sucht engagierte Bürger für einen neuen Integrationsbeirat. (Symbolbild)
276×

Migration
Memmingen sucht engagierte Frauen und Männer für Integrationsbeirat

Für einen neuen Integrationsbeirat in Memmingen werden engagierte Menschen mit Migrationserfahrung gesucht. Bis Ende Dezember sind Bewerbungen bzw. Vorschläge noch möglich. Sieben tolle Bewerbungen bzw. Vorschläge - überwiegend mit Fluchthintergrund - sind bislang eingegangen, das Gremium soll allerdings mit zwölf Vertreterinnen und Vertretern von Migranten aus acht unterschiedlichen Herkunftsgebieten besetzt werden - weitere Kandidatinnen und Kandidaten werden also dringend gesucht. "Im...

  • Memmingen
  • 17.12.20
Stadtrat erlässt Satzung für Integrationsbeirat (Symbolbild)
400×

„Integration betrifft uns alle“
Plenum: Stadtrat erlässt Satzung für neuen Integrationsbeirat

Ein wegweisender Schritt auf dem Weg zu einem Integrationsbeirat in Memmingen ist getan. Der Stadtrat hat in der jüngsten Sitzung des Plenums die Satzung des neuen Gremiums erlassen, das anstelle des bisherigen Ausländerbeirats die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Memmingen neu ausrichten soll. "Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung und Zukunftsaufgabe" „Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung und Zukunftsaufgabe, die nur als...

  • Memmingen
  • 29.10.20
Hamado Dipama referierte bei der 8. Integrationskonferenz in Sonthofen über das Thema „Rassismus und Diskriminierung“.
3.317×

Zusammenleben
Wie die Integration von Migranten im Oberallgäu funktioniert

Im Oberallgäu leben mehr als 14.400 Migranten aus 130 Staaten. 923 davon sind geflüchtete Menschen. Sie alle sollen bestmöglich in das soziale und kulturelle Leben des Landkreises einbezogen werden. Damit das gelingt, gibt es einen Oberallgäuer Migrationsplan. „Diesen werden wir in den kommenden Jahren Schritt für Schritt weiter fortschreiben und zum Teil neu erstellen“, informierte Ralph Eichbauer, Leiter der Abteilung „Mensch und Gesellschaft“ im Landratsamt in einer Pressemitteilung. Die...

  • Sonthofen
  • 14.01.20
Symbolbild. In Kaufbeuren sind Aufkleber mit rechtsextremen Inhalten an Fenster geklebt worden.
2.947× 1

Staatsanwaltschaft
Kaufbeuren: Aufkleber mit rechtsextremen Inhalt am Fenster

Als Integrationslotsin Cornelia Paulus vor Kurzem ihr Büro betrat, fand sie an ihrem Fenster und am Eingang des Gebäudes in der Kaufbeurer Ludwigstraße mehrere Aufkleber. Darauf war unter anderem zu lesen „Grenzen dicht“ oder „Genug jetzt! Re-Migration statt Asylwahn“. Und immer wieder standen zwei Wörter dabei: „Identitäre Bewegung“. Der bayerische Verfassungsschutz stuft diese Gruppierung als rechtsextrem ein. Einer der Gründe, warum Paulus den Vorfall der Polizei gemeldet hat. Zurzeit...

  • Kaufbeuren
  • 24.07.19
21×

Debatte
Zukunftsforum Migration und Integration in Marktoberdorf

Im Ostallgäu leben derzeit etwa 1.200 Asylbewerber. 10.000 der rund 135.000 Landkreiseinwohner haben ausländische Wurzeln. Welche Herausforderungen muss also die Gesellschaft bewältigen aufgrund der steigenden Zuwanderungszahlen? Landrätin Maria Rita Zinnecker sagte: 'Wir stellen uns gemeinsam der Aufgabe Integration.' Mit dem Zukunftsforum 'Migration und Integration" wollten Landkreis und Bürgerstiftung Ostallgäu eine Debatte anstoßen, die über den aktuellen Flüchtlingszustrom hinaus geht und...

  • Marktoberdorf
  • 15.10.15
12×

Asyl-Unterkünfte
Festsaal bleibt Schlafsaal: Weiterhin wohnen Flüchtlinge im Kemptener Klecks

Kemptener Ausgabe der Allgäuer Zeitung ganz im Zeichen der kulturellen Vielfalt Erst waren es 14 Männer, jetzt sind es 30 – und sie werden bleiben: Die Festhalle des früheren Gasthauses Klecks wird (entgegen der ursprünglichen Pläne) weiterhin als Flüchtlingsherberge genutzt. Wie lange, vermag derzeit niemand zu sagen. Fest steht dagegen: Ohne die Nachbarschaftshilfe überall in Kempten wäre die Lage längst prekär. Hunderte Bürger fangen auf, was der Staat nicht leistet – und auch nicht...

  • Kempten
  • 12.06.15
38×

Kaufbeuren
Internationaler Tag der Migration - Informationen in Kaufbeuren

Der Besuch von Integrationskursen sei eine große Hilfe für Migranten, sich in Kaufbeuren zu integrieren. Das erklärte Markus Trinkwalder, Sachgebietsleiter Ausländerrecht und Staatsangehörigkeit bei der Stadt Kaufbeuren anlässlich des heutigen Internationalen Tages der Migranten. In Deutschland sind Integrationskurse seit 2005 verpflichtend. In Kaufbeuren leben derzeit 97 verschiedene Nationalitäten, die Stadt hat einen Ausländeranteil von rund 10 Prozent.

  • Kempten
  • 18.12.12
81×

Initiative
Karriere mit Hilfe der ganzen Familie

Organisationen wollen ausländische Eltern animieren, sich mehr um die berufliche Bildung ihrer Kinder zu kümmern Mit elf Jahren kam Nizamettin Dalkiran aus der Türkei nach Aichstetten. Er sprach kein Wort Deutsch und musste die vierte Klasse wegen seiner mangelnden Sprachkenntnisse wiederholen. Dann kam er auf die Hauptschule. Eine Schullaufbahn, wie viele türkischstämmige Kinder sie in Deutschland erleben. Doch Dalkiran lernte Deutsch, legte Ehrgeiz an den Tag und machte Karriere. Auch mit...

  • Kempten
  • 12.05.11
13×

Sitzung
Kinder, die kein Wort deutsch können, früher fördern

Integrationsbeirat will für Migranten-Kinder mehr Sprachunterricht - Programm Interkulturelle Wochen in Vorbereitung Auch in diesem Herbst wird es wieder interkulturelle Wochen geben. In seiner jüngsten Sitzung bestellte der Integrationsbeirat einen Arbeitskreis zur Planung des Programms. Außerdem beschäftigte sich der Beirat mit einer Reihe weiterer Anträge und Berichte. Ein Termin der interkulturellen Wochen steht schon fest: Am 24. November findet das Klangweltenfestival im Kornhaus statt....

  • Kempten
  • 11.04.11
33×

Integration
Projekt im Immenstädter Bildungshaus soll Migrantenkinder fördern

Für Projekt werden jetzt freiwillige Helfer gesucht - Lotsen beim Lernen Jungen Menschen mit Migrationshintergrund beim Lernen helfen, damit sie etwas erreichen und einen guten Platz in unserer Gesellschaft finden: Das ist der Zweck eines Projekts, das im Mai im Bildungshaus des türkisch-islamischen Kulturvereins in Immenstadt starten soll. Jetzt werden freiwillige Helfer gesucht, die die Kinder und Jugendlichen an der Hand nehmen. 36 Schüler der Klassenstufen 1 bis 9 warten auf die Hilfe...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ