Insekten

Beiträge zum Thema Insekten

68×

Artenvielfalt
Durch die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie gibt es im Ostallgäu Rückzugsräume für Insekten

'Sie dürfen nur nicht schreiben, dass alles in Ordnung ist', gibt Walter Hundhammer mit auf den Weg. Denn dort, wo er Einblicke in das Ostallgäuer Naturerbe gewährt, herrscht in vielen Punkten eitel Sonnenschein. Der pensionierte Studienrat berichtet unterwegs im Sulzschneider Forst sogar, dass er seit seiner Biotopkartierung vor zehn Jahren mit 257 verschiedenen Großschmetterlingen noch mehr als 40 weitere Arten nachweisen konnte. In dem kaum erschlossenen Gebiet, wo sich Hochmoore, Mischwald,...

  • Füssen
  • 14.11.17
19×

Plage
Wespenstiche: 30 Prozent mehr Patienten in Füssen

In diesem Jahr gibt es im Füssener Land besonders viele Wespen – und es werden noch mehr. Kaum steht der Erdbeerkuchen auf dem Tisch sind sie auch schon da: Wespen. Und dann passiert es: Eine falsche Handbewegung und man macht Bekanntschaft mit dem Stachel der schwarz-gelben Insekten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 25.08.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

  • Füssen
  • 24.08.15
63×

Insekten
Keine Fliegenplage im Füssener Land

Örtliche Fachleute geben Entwarnung Während die Menschen derzeit in vielen anderen Regionen mit einer ungewöhnlichen Fliegenplage zu kämpfen haben, ist die Lage im Füssener Land entspannt: Fachleute verzeichnen derzeit weder übermäßig viele Fliegen noch Mücken, so das Ergebnis einer AZ-Umfrage. 'Ich kann nicht feststellen, dass wir in diesem Jahr deutlich mehr Fliegen oder Mücken haben als sonst', sagt beispielsweise Michael Käs von der Füssener Ortsgruppe des Bund Naturschutzes. Auch Biologe...

  • Füssen
  • 06.07.12
31×

Wespenstiche
Schwarz-gelbe Gefahr aus der Luft: Heuer sind besonders viele Wespen unterwegs

In diesem Jahr sind besonders viele Wespen unterwegs, wie der Leiter der Imkerschule Schwaben in Kemnat, Gerd Ullinger, sagt. Er führt die Plage der schwarz-gelben Ungetümer auf das warme Frühjahr zurück, in dem sich die Insekten gut entwickeln konnten. Da die Insekten geschützt sind, beseitigt die Füssener Feuerwehr keine Nester mehr. >, erklärt stellvertretender Kommandant Michael Wagner. Bei Wespenstichen im Mund- oder Rachenraum empfiehlt der Füssener Arzt Dr. Heiko Thiele auch...

  • Füssen
  • 25.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ