Initiative

Beiträge zum Thema Initiative

Bahngleise (Symbolbild)
 1.864×  2  1

Studie
Ministerium untersucht Reaktivierung der Bahnlinie Leutkirch - Isny

Benedikt Olbricht, Johannes Müller, Andreas Schulz und Franz Hiemer – vier Isnyier Bürger, die sich für die Reaktivierung der Bahnlinie Leutkirch - Isny einsetzen. Auf Initiative der Bürgergruppe hatten der Bürgermeister von Isny, Rainer Magenreuter, und der Oberbürgermeister von Leutkirch, Hansjörg Henle, das Verkehrsministerium um eine nachträgliche Aufnahme der Bahnlinie in eine bereits 2018 angelegte Studie gebeten. Das Ministerium bestätigte nun die Aufnahme der Linie Leutkirch - Isny...

  • Leutkirch
  • 17.07.20
In Zukunft sollen mehr Kühe auf der Weide und nicht im Schlachthof sterben dürfen. (Symbolbild)
 2.188×

Initiative
Beschluss des Bundesrats: Möglichkeiten für Weideschlachtungen sollen ausgeweitet werden

Der Bundesrat hat sich am Freitag für eine Ausweitung der Weideschlachtung ausgesprochen und die Initiative Bayerns zur Weideschlachtung mehrheitlich angenommen. Dadurch sollen Weideschlachtungen in Zukunft auch für Schweine und weitere Haltungsformen möglich gemacht werden. Momentan sind Weideschlachtungen ohne teil- oder vollmobile Schlachteinheiten nur in Betrieben erlaubt, die ihre Rinder ganzjährig im Freien halten. Denn die EU schreibt vor, dass Tiere grundsätzlich in zugelassenen...

  • Kempten
  • 05.06.20
Anzeige
Bargeldlos zahlen
 1.317×   4 Bilder

Bargeldlos zahlen - Onlineshop-Lösungen
Sparkassen-Initiative "stayopen" unterstützt Händler in der Coronakrise

Bargeldlos und kontaktlos an der Kasse bezahlen: die beste Möglichkeit, sich und andere beim Einkaufen vor dem Coronavirus zu schützen. Allerdings sind bei Weitem noch nicht alle Einzelhändler und Geschäfte mit Kartenlesegeräten ausgestattet, die kontaktloses Bezahlen gewährleisten. Ebenfalls hilfreich, aber noch nicht besonders weit verbreitet: der eigene Onlineshop. Die Sparkasse Allgäu unterstützt Händler im Allgäu jetzt mit der Initiative "stayopen". Händler können sich mietfreie...

  • Kempten
  • 05.05.20
6.897 Kemptener und Oberallgäuer fordern mit einer gestern abgeschlossenen Unterschriftenaktion ein 100-Euro-Ticket für Bus und Bahn.
 1.123×  1

Nahverkehr
Unterschriftenaktion der Kemptener Initiative für 100-Euro-Ticket - Neues Jahresticket nicht vor 2025

Die Kemptener "Initiative für ein 100-Euro-Ticket" hat am Montag insgesamt 6.856 Unterschriften von Unterstützern an Oberbürgermeister Thomas Kiechle übergeben. Doch ein entsprechendes Angebot könne laut Allgäuer Zeitung (AZ) vor 2025 kaum erstellt werden. Das gehe nach Angaben der AZ aus einer internen Vorlage für eine am Dienstag stattfindende Sitzung des Kemptener Haupt- und Finanzausschusses hervor. Demnach will der Freistaat Bayern eine 2,45 Millionen Euro teure Untersuchung für ein...

  • Kempten
  • 10.03.20
Klaus Kößler hat am Legauer Edeka-Markt ein Mitfahrbänkchen aufgestellt.
 1.613×

Nahverkehr
Legau hat jetzt eine Mitfahrbank: Organisation per WhatsApp-Gruppe

Auf Privatinitiative von Klaus Kößler hat die Marktgemeinde Legau nun eine Mitfahrbank. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) montierte der Kurierfahrer ein Wartebänkchen zwischen den beiden Säulen des Edeka-Logos am nördlichen Ortsausgang. Mithilfe von Schildern, die heruntergeklappt werden können, können Fahrgäste außerdem ihren Fahrtwunsch anzeigen. Fahrten können vorab auch über eine spezielle WhatsApp-Gruppe organisiert werden, heißt es in der AZ weiter. So könnten mehr als 200 Mitglieder der...

  • Legau
  • 09.03.20
Michael Weiß führt das Unternehmen "Meckatzer Löwenbräu" in vierter Generation.
 3.996×

Unternehmen
"Meckatzer Löwenbräu": Westallgäuer Brauerei hat eigenen Fanclub

Bereits in vierter Generation führt Diplom-Braumeister und Betriebswirt Michael Weiß das Unternehmen Meckatzer Löwenbräu. Die Brauerei in Meckatz, einem Ortsteil der Westallgäuer Gemeinde Heimenkirch, ist in der Region verwurzelt und hat den Ort weit über das Allgäu bekannt gemacht, das berichtet die Allgäuer Zeitung. Die Brauerei hat seit 23 Jahren sogar einen eigenen Fanclub mit rund 9.000 Mitglieder. Bei manchen Kunden genieße Meckatzer Kultstatus, heißt es in der AZ weiter....

  • Heimenkirch
  • 07.01.20
Eine Initiative setzt sich für die Einführung eines 100-Euro-Jahrestickets in Kempten ein.
 1.641×

ÖPNV
Initiative will 100-Euro-Jahresticket auch für Kempten

Eine Initiative aus 13 Gruppierungen und Parteien fordert jetzt auch für Kempten ein 100-Euro-Jahresticket im ÖPNV - das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe. Bei einer Klimademonstration am Freitag will die Initiative Unterschriften für das Vorhaben sammeln.  Die Forderung nach dem günstigen Jahresticket lehnt sich an den Vorstoß aus dem Landkreis Oberallgäu an. Dort soll bereits im April 2020 ein derartiges Ticket für den Nahverkehr mit Bus und Bahn eingeführt...

  • Kempten
  • 27.11.19
Die Gemeindevertreter der Modellregion trafen sich nun zur ersten Sitzung: (vorne von links) Markus Koneberg,
Franz Morath, Alfons Weber, Paul Nagler, Projektmanagerin Rebecca Schweiß, Josef Fickler sowie (hinten von links) Maria Bachmayer, Rudolf Rauscher, Gerhard Kraus, Alfred Wölfle, Ulrich Ommer, Lars Leveringhaus, German Fries, Alfred Gänsdorfer, Christa Bail und Dieter Miller. Es fehlte Böhens Bürgermeister Andreas Meer.
 560×

Initiative
„Öko-Modellregion Günztal“ legt Grundstein für künftige Arbeit

In ihrer ersten Sitzung hat die landkreisübergreifende „Öko-Modellregion Günztal“ Grundlagen festgezurrt. Die Initiative wurde von 15 Kommunen gegründet. Als Koordinatorin und Projektmanagerin wurde von dem Gremium der 15 Bürgermeister die 31-jährige Rebecca Schweiß eingestellt. Sie tritt ab 18. November in einer Bürogemeinschaft mit der Stiftung Kulturlandschaft Günztal in der Ottobeurer Bahnhofstraße 38 ihren Dienst an. Zu den Projekten von Schweiß zählen laut Allgäuer Zeitung...

  • Ottobeuren
  • 04.11.19
Die Initiatoren der „Rettet-den-Skilift-Kampagne“ (von links) David Ziolko, Kilian Baiz, Alexander Nowikow und Simon Krakowczyk mit Thomas Willimek. Sie haben beim Weitnauer Herbstmarkt viel Zuspruch erhalten.
 834×

Wintersport
Große Unterstützung für Weitnauer Skilift-Retter

Die Pläne für Konzept und Finanzierung zur Rettung des Weitnauer Skilifts stehen. Nun versuchen die Initiatoren um David Ziolko, die Pachtdetails zu klären. Sobald die Gespräche erfolgreich verlaufen, wollen sie einen Verein gründen. Dann heißt es, Spendengelder zu sammeln. Gleichzeitig werden insgesamt 15 Helfer für das Liftteam gesucht, die fünf Tage pro Saison tätig werden. Die jetzigen Betreiber des Skilifts wollen aufhören. Ziolko und seine Mitstreiter haben eine Initiative zur Rettung...

  • Weitnau (VG Weitnau)
  • 17.09.19
Seit über drei Jahrzehnten sind Marie-Luise und ihr Ehemann Franz Bischoffberger für Kinder und Familien in Lindenberg da. Auf Basis einer Hausaufgabenbetreuung bauten sie ein umfangreiches Angebot auf.
 469×

Auszeichnung
Unterstützung des Kinderschutzbundes in Lindenberg: Silberdistel für besonderes Engagement verliehen

Geduldig beobachtet Marie-Luise Bischoffberger, wie das blonde Mädchen die Fäden ihres Webteppichs verknotet. Dann hilft sie mit sicheren Handgriffen, das Prachtstück zu vollenden, während 200 Buben und Mädchen in der „Spielestadt“ für ordentlich Lärm sorgen. Mit Kindern zu werkeln ist für die 72-Jährige Freude und Routine zugleich. Seit es das Ferienprogramm des Kinderschutzbunds Lindenberg gibt, ist sie dabei – in diesem Jahr zum letzten Mal. 35 Jahre lang haben Marie-Luise Bischoffberger...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 29.08.19
Mountainbiker suchen ihren Strecken im Gelände, auch im Kaufbeurer Raum. Eine Initiative ruft nun zu einem guten Miteinander zwischen allen Nutzern und tierischen Bewohnern des Waldes auf.
 473×

Konflikte
Initiative will mehr Rücksicht von Bikern und Fußgängern rund um Kaufbeuren erreichen

Mountainbiker und Fußgänger benutzen mitunter dieselben Wege. Wird es eng, gibt es schon mal Ärger. Die Initiative der Alpenvereinssektion Kaufbeuren-Gablonz setzt darauf, solche Konflikte und künftig auch mögliche Verbote zu vermeiden. „Wir wollen Verständnis wecken“, so Vorsitzender Ralf Trinkwalder. „Und zwar auf beiden Seiten.“ Schilder an beliebten Strecken und Flyer sollen nun zu Rücksicht auffordern, eine Informationskampagne und Diskussionen anstoßen. Bei einem Pressetermin am...

  • Kaufbeuren
  • 23.07.19
Antonie Schratt (vorne) mit Tochter Magdalena holt Lebensmittel bei der Initiative Foodsharing im Oberallgäu. Als Helferinnen im Einsatz sind (hinten von links) Petra
Kempter, Johanna Kling und Cathleen Köhler.
 1.677×

Initiative
Gegen Lebensmittelverschwendung: Sonthofener gründen Foodsharing-Gruppe

Gegen die Verschwendung von Lebensmitteln wenden sich Menschen in Foodsharing-Gemeinschaften. Viele tun das aus Überzeugung: Nichts soll im Müll landen. In Kempten funktioniert das seit längerem gut. Es gibt sogar einen Laden im Ankergässle, an den Einzelhändler und Gastronomen spenden. Auch im Oberallgäu hat sich nun eine Gruppe gegründet, derzeit mit zwölf Helfern. Lebensmittelausgabe ist zweimal wöchentlich im Gebäude der Lebenshilfe in Sonthofen, am Alten Bahnhof 1. Laurena Grill aus...

  • Sonthofen
  • 13.06.19
Dort, wo die zwei Frauen hinter blühendem Löwenzahn hocken, sollen die beiden Holzhütten hin, die ein Hindelanger Unternehmen zur Verfügung stellen will. Diese Hütten dienen als Notunterkunft im künftigen Naturkindergarten. Ansonsten ist geplant, dass die Kinder ab Herbst von 7.30 bis 12.30 Uhr im Freien sind. Agnieszka Mazur (links), Lena Behrendes und rechts Philipp Rüttinger hoffen, dass die Gemeinde und das Landratsamt das Projekt genehmigen. Ein Bauantrag für die beiden Hütten muss noch gestellt werden.
 1.141×

Eltern
Im Herbst soll in Vorderhindelang ein Naturkindergarten starten

Bislang gibt es in Oberallgäu nur einen Naturkindergarten, und zwar in Buchenberg. Oberstdorf und Bad Hindelang wollen nachziehen. In beiden Orten haben sich Privatinitiativen gegründet. Die Marktgemeinde Oberstdorf stellt den Eltern für einen Waldkindergarten ein Grundstück zur Verfügung. In Bad Hindelang zwackt eine Landwirtsfamilie, die den Naturkindergarten dort initiiert, einen Teil ihres landwirtschaftlich genutzten Grundstücks ab mit Büschen, Bachlauf und an einem Hang gelegen. Den...

  • Bad Hindelang
  • 13.05.19
Das Bahnhofsareal - hier die Ecke Heidengasse/Rosengasse - soll komplett umgestaltet werden. Doch es gibt Widerstand.
 782×

Diskussion
Kommt weitere Alternative zum Memminger Bahnhofsareal?

2.756 Unterschriften hat eine Initiative gesammelt, um einen Bürgerentscheid über die Umgestaltung des Memminger Bahnhofsareals zu erreichen. Damit soll das 45-Millionen-Euro-Projekt des niederländischen Investors Ten Brinke gestoppt werden. Die Initiative fordert stattdessen ein neues Verfahren – mit mehr Bürgerbeteiligung und einem unabhängigen Fachgremium. Derzeit prüft die Stadt, ob die Zahl der gültigen Unterschriften ausreicht. Die Stadträte stimmen wahrscheinlich am Montag, 8. April,...

  • Memmingen
  • 27.03.19
Graffiti sind für junge Leute populär. In Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff Bühl entstand dieses Motiv an einer Halle beim Ostbahnhof.
 2.214×  1

Jugendarbeit
In Kempten bricht ein Viertel aller Jugendlichen die Lehre ab

Ein Viertel aller Jugendlichen in Kempten schmeißt die Lehre vor dem Abschluss der Ausbildung hin. Um diesen Wert zu senken, gibt es inzwischen ein ehrenamtliches Patenmodell. Die Jugendarbeit an Schulen soll ausgebaut werden. Und die Suche nach dem geeigneten Standort für einen neuen Jugendtreff im Kemptener Osten steht heuer an. Der Stadtrat hat die Ziele des Jugendhilfeplans einstimmig befürwortet. Die Initiative „Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen“ (Vera) ist ein Programm des „Senior...

  • Kempten
  • 07.03.19
Die Pläne für das Bahnhofsareal sind umstritten.
 828×

Unterschriftenaktion
Bürgerbegehren soll Umgestaltung des Memminger Bahnhofs stoppen

Mit einem Bürgerbegehren will die Initiative „bf/4 – Zukunftsfähiges Bahnhofsareal“ die von der Stadt und dem Investor Ten Brinke geplante Umgestaltung eines 7.000 Quadratmeter großen Areals zwischen Kalchstraße, Maximilianstraße und Bahnhofstraße stoppen. Mindestens 2.800 Unterschriften wären dazu nötig, rund 2.300 seien zusammen. „Bis kommenden Freitag wollen wir versuchen, die Unterschriften beisammen zu haben“, erklärt Franziska Mamitzsch, Erster Vorstand beim Soziokulturellen Verein...

  • Memmingen
  • 04.03.19
In den nächsten Wochen soll ein Bürgerentscheid zur Umgestaltung des Memminger Bahnhofsareals angestoßen werden.
 323×

Projekt
Initiative gegen geplante Umgestaltung des Memminger Bahnhofsareals fehlen mindestens 800 Unterschriften

So richtig zufrieden ist Jakob Gutermann nicht. „Wir stehen noch am Anfang der 2000er.“ Und meint damit die Zahl der mutmaßlich gültigen Unterschriften für ein Bürgerbegehren. Das soll die jetzigen Baupläne für das rund 7.000 Quadratmeter große Bahnhofsareal stoppen und den Weg frei machen für ein neues Verfahren mit mehr Bürgerbeteiligung und begleitet von einem unabhängigen Fachgremium. Mindestens 2.800 Unterstützerunterschriften wären dafür nötig – seit Ende November sammelt die Initiative...

  • Memmingen
  • 28.02.19
Symbolbild
 962×

Natur
Insektensterben im Allgäu: Bund Naturschutz Oberallgäu ruft zu raschem Handeln auf

Die Zeit drängt, sagt Insektenforscher Alfred Karle-Fendt vom Bund Naturschutz (BN), Kreisgruppe Kempten-Oberallgäu. Auf vielen Wiesen in Schwaben überleben nur noch Blattläuse, Schwebefliegen und kleine Spinnen. Andere Tiere haben auf den landwirtschaftlich genutzten Flächen keine Chance mehr zu gedeihen. Die Felder werden etwa sechs Mal im Jahr gemäht. Die Folge: Pflanzen wie der Wiesen-Bärenklau wachsen kaum noch, Falter und Grashüpfer verschwinden, und mit ihnen sterben Vögel wie die...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.01.19
Derzeit bietet das Memminger Bahnhofsareal keinen schönen Anblick. Deshalb soll es komplett verändert und neu bebaut werden.
 921×

Bauprojekt
Ringen ums Memminger Bahnhofsareal: Initiative fehlen noch rund 1.400 Unterschriften für Bürgerbegehren

Werden die Pläne zum Umbau des Bahnhofsreals doch noch gekippt? Dieses Ziel verfolgt die Initiative „Zukunftsfähiges Bahnhofsareal“ – und sammelt seit Wochen Unterschriften für ein Bürgerbegehren. Aktuell habe sie „knapp die Hälfte“ der benötigten 2800 zusammen, teilte Franziska Mamitzsch auf Anfrage unserer Zeitung mit. „Wir werden nun unsere Öffentlichkeitsarbeit verstärken“, betont Mamitzsch. Weiterhin werbe die Gruppe immer samstags von 10 bis 14 Uhr am Weinmarkt mit einem Info-Stand um...

  • Memmingen
  • 23.01.19
Sybille Wiedenmann ist Geschäftsführerin der Allgäu Top Hotels.
 798×

Gastgewerbe
Allgäu Top Hotels wollen Marke "Allgäu" mit neuer Initiative stärken

Große Erwartungen für den bayerischen und speziell den Allgäuer Tourismus setzt Sybille Wiedenmann, Geschäftsführerin der Allgäu Top Hotels, in Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer. Er sei der erste, der den Tourismus als Leitindustrie fördern wolle und das ernsthaft umsetze, sagt Wiedenmann im Gespräch mit unserer Zeitung. Sie wünscht sich eine „Politik aus der Vogelperspektive“, die nicht nur verwaltet, sondern auch gestaltet. Wiedenmann ist seit 1. Januar alleinverantwortliche...

  • Kempten
  • 09.08.18
Straßenbau sorgt in Kaufbeuren und vielen anderen Städten und Gemeinden derzeit für Ärger.
 2.756×

Konflikt
Streit um Straßenerschließungsbeiträge: Betroffene in Kaufbeuren helfen sich selbst

Der Konflikt um die Fertigstellung alter Straßen und deren Abrechnung wurde in Kaufbeuren bislang hinter verschlossenen Türen, allenfalls im Stadtrat ausgetragen. Seit Donnerstagabend ist das anders: Erstmals hat der Streit um die Straßenersterschließungsbeiträge eine große Bühne bekommen. 300 Besucher aus der Region trafen sich auf Einladung einer Kaufbeurer Initiative, um über ihre so ernsten wie kuriosen Erfahrungen mit den Straßenbauarbeiten zu berichten und nun einen neuen Weg...

  • Kaufbeuren
  • 27.07.18
 340×

Initiative
Marktoberdorfer Grundschulen bei Schwimmlern-Aktion dabei

Mehrere Marktoberdorfer Grundschulen haben an der Aktion „Sichere Schwimmer“ von AOK und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) teilgenommen. Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, dass alle Kinder im Grundschulalter das Schwimmen lernen. Laut einer Forsa-Umfrage von 2017 können 59 Prozent der Zehnjährigen nicht richtig schwimmen. Mit der Aktion „Sichere Schwimmer“ gehen AOK und DLRG die Problematik gezielt an. An insgesamt 18 Schulen im Ostallgäu und Kaufbeuren wurde ein...

  • Marktoberdorf
  • 11.07.18
 515×

Initiative
Wasserversorgung: Kein Bürgerbegehren in Bidingen

Die Bidinger Bürgerinitiative hat ihr geplantes Bürgerbegehren zur neuen Wasserversorgung in der Gemeinde zurückgezogen. Die Gemeinde Bidingen erarbeitet Lösungen für eine Wasserversorgung der kommenden Jahrzehnte. Hintergrund ist, dass der Tiefenbrunnen in Geislatsried sowie der Brunnen in Ob kein genehmigtes Schutzgebiet haben. Sichtliche Erleichterung gab es nun im Gemeinderat über den Rückzug des Bürgerbegehrens. Die Gemeinde hätte in diesem Fall mit deutlich höheren Kosten rechnen...

  • Bidingen
  • 18.03.18
 1.058×

Initiative
Bürgerbegehren gegen Moschee in Kaufbeuren

Mit einem Bürgerentscheid möchte eine Initiative in Kaufbeuren verhindern, dass die Stadt an den türkisch-islamischen Verein ein Grundstück für den Bau einer Moschee verkauft. Deshalb wurde nun zunächst ein Bürgerbegehren gestartet. Die Initiatoren taten dies am Montagabend um 22.31 Uhr per E-Mail in einer Pressemitteilung kund. Die Absender blieben anonym und versandten den Text unter dem Namen 'Bürgerbegehren-Moschee-KF'. Unterstützt werden sie von der AfD, wie Kreisvorsitzender Karl Keller...

  • Kaufbeuren
  • 13.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ