Infektion

Beiträge zum Thema Infektion

Zahnarzt (Symbolbild)
 1.376×

Verunsicherung
Weniger Zahnarzt-Besuche in Kaufbeuren wegen Corona-Sorgen

Auch in Zeiten von Corona gebe es keinen Grund, die Behandlung beim Zahnarzt aufzuschieben, erklärt Dr. Dr. Veit Zimmermann, Obmann für Kaufbeuren, Marktoberdorf und Buchloe im Zahnärztlichen Bezirksverband (ZBV) Schwaben, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Doch trotz geöffneter und behandlungsbereiter Praxen seien im März und April deutlich weniger Patienten als normalerweise in seine Kaufbeurer Behandlungsräume gekommen. Gründe dafür seien unter anderem die Verunsicherung der Patienten und...

  • Kaufbeuren
  • 08.06.20
Auch am Klinikum in Ottobeuren könnte bald wieder ein Stück mehr Alltag einkehren. Die Vorbereitungen für eine steigende Zahl an Corona-Patienten sind aber getroffen.
 16.844×

Coronavirus
Zahlen der Corona-Patienten in Allgäuer Kliniken konstant

In den vergangenen Wochen blieben die Zahlen der Corona-Patienten in den Allgäuer Kliniken weitestgehend konstant, berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Freitagsausgabe. Seit Ostern würden die Zahlen demnach sogar sinken und liegen derzeit unter den Befürchtungen.  Insgesamt  20 Corona-Patienten werden momentan in den Krankenhäuser Kempten, Immenstadt, Mindelheim, Ottobeuren, Oberstdorf und Sonthofen behandelt (Stand: Donnerstag, 23. April). Die Häuser gehören zum Klinikverbund...

  • Kempten
  • 24.04.20
Coronavirus (Symbolbild)
 72.015×  8

Infektion
Coronavirus in Oberallgäuer Spezialklinik ausgebrochen

In einer Spezialklinik im südlichen Landkreis Oberallgäu ist es zu einem Ausbruch des Corona-Virus gekommen. Das hat das Landratsamt Oberallgäu jetzt mitgeteilt. Nach Informationen von all-in.de handelt es sich um die Adula-Klinik in Oberstdorf. Laut Landratsamt gibt es in der Klinik offenbar mehrere Betroffene mit Symptomen. In enger Zusammenarbeit mit der Klinikleitung seien sie bereits infektiologisch isoliert worden. Das Gesundheitsamt und die Klinik ermitteln jetzt Patienten und...

  • Oberstdorf
  • 02.04.20
Symbolbild.
 33.366×

Landratsamt
Erster Coronavirus-Todesfall im Ostallgäu

In der Region Ostallgäu-Kaufbeuren gibt es nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu nun den ersten Coronavirus-Todesfall. Wie die Behörde mitteilt, litt die verstorbene Person unter Vorerkrankungen und sei an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit COVID-19 gestorben. Außerdem gebe es weitere Fälle von Coronavirus-Infektionen in der Region. Laut Landratsamt sind aktuell (Stand 24. März, 17:10 Uhr) insgesamt 77 Menschen im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren positiv auf...

  • Kaufbeuren
  • 24.03.20
Handdesinfektion (Symbolbild)
 21.057×

Coronavirus
Landratsamt bestätigt fünften Coronavirus-Fall im Ostallgäu

Im Ostallgäu ist nun der fünfte Fall einer Covid-19-Erkrankung bekannt. Beim Infizierten handelt es sich um einen 43-jährigen Mann aus Marktoberdorf. Beim zuletzt festgestellten Coronavirus-Fall handelte es sich um einen Mann aus Augsburg, welcher sich in Marktoberdorf aufhielt. Der Neuinfizierte war mit seiner Familie in Südtirol im Urlaub, als er leichte grippeartige Symptome bemerkte. Zurück in Deutschland erfolgte durch das Gesundheitsamt Ostallgäu ein Test, welcher dem Amt am...

  • Marktoberdorf
  • 09.03.20
Erster Coronavirus-Fall im Allgäu: Ein 36-jähriger Mitarbeiter von DMG Mori in Pfronten wurde positiv auf das Virus getestet.
 24.072×

Testergebnisse negativ
Coronavirus-Fall in Pfronten: im Bezirk Reutte vier Menschen in Quarantäne

+++Update am 03.03.2020 um 17:30+++ Die Testergebnisse aller vier Personen liegen vor: Sie sind alle negativ. Das Virologische Institut in Innsbruck hat es laut einem Informationsschreiben des Landes Tirol bestätigt. Die Vier befinden sich demnach bereits in der behördlich angeordneten 14-tägigen Quarantäne und müssen in dieser Zeit auch weiterhin ihren Gesundheitszustand beobachten. „Wir sind mit den betroffenen Personen in Kontakt und haben sie über die Testergebnisse sowie notwendige...

  • Reutte
  • 03.03.20
Husten, Schnupfen, Fieber: Symptome des Coronavirus. (Symbolbild)
 101.168×

Auf Symptome achten
Coronavirus nähert sich dem Allgäu: Infizierter aus Göppingen war in Neu-Ulm im Kino

Ein Göppinger Patient mit Coronavirus-Erkrankung hat das Kino im Dietrich-Theater in Neu-Ulm besucht, ein Kino, in dem sich auch viele Besucher aus Memmingen und dem Unterallgäu Filme ansehen. Damit rückt das Coronavirus näher an das Allgäu heran.  Das Landratsamt Neu-Ulm informiert über den Fall auf seiner Webseite. Demnach hat das Gesundheitsamt Neu-Ulm am Aschermittwoch-Morgen davon erfahren, dass der Corona-Patient aus dem Landkreis Göppingen am Faschingssamstag (22.02.) im...

  • Memmingen
  • 27.02.20
 9.894×

Krankheit
Verdacht auf Norovirus-Ausbruch in Bad Hindelanger Hotel: 40 Personen betroffen

Seit Montag, 18. März, besteht in einem Hotel im Bereich der Marktgemeinde Bad Hindelang der Verdacht eines Norovirus-Ausbruchs. Laut des Oberallgäuer Landratsamts werden in dem Hotel bereits umfangreiche Desinfizierungsmaßnahmen unter Zuständigkeit des Gesundheitsamtes durchgeführt. Bereits am Sonntag habe es offenbar erste Erkrankungen unter den Hotelgästen gegeben. Das Gesundheitsamt wurde schließlich am Montagvormittag informiert. Derzeit deuten sowohl die Symptome der erkrankten...

  • Bad Hindelang
  • 18.03.19
 6.487×

Tiere
Herpes-Virus auf Reiterhof bei Kaufbeuren ausgebrochen

Auf einem Reiterhof nahe Kaufbeuren ist das Herpes-Virus ausgebrochen. Diese Infektion ist beim Veterinärsamt jedoch nicht anzeige- oder meldepflichtig, da sie für den Menschen ungefährlich ist. Der Stallbesitzer wollte sich bisher nicht zu dem Vorfall äußern. Allgemein gilt: Herpes bei Pferden (Equines Herpesvirus, EHV) ist eine ansteckende Virus-Erkrankung. Etwa 90 Prozent der Pferde tragen dieses Virus bereits in sich, ohne dass es je zum Ausbruch kommt. Eine Infektion finde daher gar...

  • Buchloe
  • 25.02.19
Die Blauzungen-Krankheit: Auswirkungen auf die Allgäuer Viehwirtschaft
 2.167×

Tier-Infektion
In Baden-Württemberg aufgetretene Blauzungenkrankheit hat massive Auswirkungen aufs Allgäu

Die Sperrzonen-Verordnung aufgrund der in Baden-Württemberg auf einem Bauernhof aufgetretenen Blauzungen-Erkrankung hat massive Auswirkungen auf die Viehwirtschaft in großen Teilen des Allgäus. So fällt am Montag in Kempten der Kälbermarkt aus, sagt Christoph Busch, der bei der Allgäuer Herdebuchgesellschaft (AHG) zuständig ist für Kälber, Vermarktung und Export. Dasselbe gelte für Märkte anderer Vermarkter im Bereich Oberallgäu, Lindau, Memmingen, Kempten und teilweise im Unterallgäu. Die...

  • Kempten
  • 26.01.19
 316×   2 Bilder

Quarantäne
Norovirus-Alarm in Jugendherberge Füssen: Jugendliche aus Klinik entlassen

In der Jugendherberge in Füssen haben sich 25 Menschen, darunter 22 Jugendliche, mit Noroviren angesteckt. Acht Betroffene wurden in Krankenhäusern behandelt. In einer Jugendherberge in Füssen (Kreis Ostallgäu) haben sich 22 Jugendliche und drei Betreuer einer Jugendgruppe . Es handelt sich um eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Norderstedt in Schleswig-Holstein. Am Freitagabend war beim Landratsamt eine überraschend hohe Zahl von Durchfall- und Kreislaufproblemen in der Einrichtung gemeldet...

  • Füssen
  • 01.08.16
 87×

Förderung
Schweres Schicksal: Kaufbeurer Rotarier helfen Afrikanerin

Eunice Wirndzem hat dem Tod ins Auge geblickt. Im Kindesalter erleidet die Kamerunerin eine schwere Meningokokken-Infektion. In Afrika ist die Erkrankung mangels guter medizinischer Versorgung ein fast sicheres Todesurteil. Eine Ärztin muss der 30-Jährigen beide Unterschenkel, einen Unterarm und eine Hand amputieren. Wirndzem kämpft – und überlebt. Dass sie inzwischen ein fast normales Leben führen kann, verdankt sie zum großen Teil dem Kaufbeurer Rotary Club. Am Donnerstagabend empfing...

  • Kempten
  • 29.01.16
 117×

Infektion
Fuchsräude auch im südlichen Ostallgäu noch nicht gebannt

Manchmal treffen Spaziergänger im südlichen Ostallgäu auf apathisch wirkende Füchse am Wegesrand. Diese haben meist die Räude und sind für Haustiere und auch für den Menschen ansteckend, warnen Experten. Seit ein paar Jahren macht sich die Milbe, die diese Krankheit auslöst, im Allgäu breit. Die Infektion erfolgt vornehmlich durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren. Schon 2012 hieß es bei der Hegeschau der Jäger in Marktoberdorf, dass sich die Fuchsbestände aufgrund der Räude 'innerhalb...

  • Füssen
  • 29.01.16
 90×

Gesundheit
Kinderkrankheiten: Dr. Wolfgang Steck aus Immenstadt informiert über Symptome und Folgen

Den Begriff 'Kinderkrankheiten', verwendet Dr. Wolfgang Steck ungern. 'Das klingt harmlos, als ob man da einfach durch müsse', sagt er. Doch das ist in den Augen des Kinder- und Jugendarztes nicht der Fall. Die meisten dieser Krankheiten seien gefährlich, aber vermeidbar. Der Schlüssel dazu seien Impfungen. Sie haben gefährliche Leiden wie Polio (Kinderlähmung) und Diphtherie beinahe von der Bildfläche gefegt. Beinahe. Denn die weltweiten Bemühungen, Polio zu beseitigen, waren noch nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.10.15
 7×

Klinikum
Infektionen verhindern: Mitarbeiter der Hygieneabteilung des Klinikverbunds Kempten und Oberallgäu kümmern sich darum

Hohe Infektionsgefahr bei Frischoperierten im Aufwachraum, zu wenig Sorgfalt im Krankenzimmer - dies hörte man vor Jahren immer wieder mal, wenn es um die hygienischen Verhältnisse in den örtlichen Krankenhäusern ging. Doch längst hat sich das geändert, heißt es von der Klinikleitung. Vor Jahren schon wurde ein so genannte Hygienemanagement eingerichtet, das hauptsächlich eines zum Ziel hat: Infektionen nicht aufkommen zu lassen. Und eine tote Fliege im Operations-Besteck, wie kürzlich in...

  • Kempten
  • 30.10.14
 19×

Grippe-Infektionswelle im Füssener Land - Nur wenige geimpft

Die Praxen im Füssener Land platzen momentan aus allen Nähten. 'Wir haben eine gigantische Infektionswelle. Die Arztstuben sind wegen Influenza und grippaler Infekte permanent überbelegt, die Mediziner arbeiten im Akkord', sagt Dr. Dirk Stender, der Sprecher der Pfrontener Ärzte. Dem Gesundheitsamt Ostallgäu sind seit Anfang des Jahres 54 Fälle von Influenza gemeldet worden. Nach Einschätzungen der Behörde liegen die tatsächlichen Erkrankungsfälle allein bei Influenza aber um das bis zu...

  • Füssen
  • 06.03.13
 18×

Gesundheit
Die Grippewelle rollt im Oberallgäu heran

Zahl der Infektionen steigt Der Kopf schmerzt, die Nase läuft und der Husten hängt hartnäckig an den Bronchien: Es ist mal wieder Erkältungszeit. Meistens handelt es sich jedenfalls 'nur' um eine Erkältung, wenn Kemptener und Oberallgäuer jetzt den Arzt aufsuchen. Das passiere um diese Jahreszeit häufiger als sonst, aber nicht besorgniserregend oft, meint Dr. Thomas Lorentz als Sprecher des ärztlichen Kreisverbands. Auch die Verbreitung des Grippevirus halte sich im 'saisonüblichen Rahmen'. Das...

  • Kempten
  • 05.02.13
 24×

Norovirus
Im Allgäu bereits 569 Norovirus-Erkrankungen

569 schwere Magen-Darm-Erkrankungen sind 2012 im Allgäu bereits registriert worden. Einer Mitteilung der Techniker Krankenkasse zufolge, die sich auf Daten des Robert Koch-Instituts bezieht, sind das Oberallgäu und Kempten mit 165 Fällen am stärksten betroffen. Dicht gefolgt vom Ostallgäu und Kaufbeuren mit 160 Fällen. Als häufigster Verursacher schwerer viraler Magen-Darm-Erkrankungen gilt der Norovirus. Die höchste Infektionsrate gab es im Allgäu bisher 2010 mit 1121 Fällen zwischen Januar...

  • Kempten
  • 08.12.12
 28×

Gesundheitsamt
Noroviren Auslöser für Brechdurchfall-Erkrankungen

Die Ursache für die Magen-Darmerkrankung der rund 40 Urlauber aus Bad Wörishofen sind Noroviren. Das hätten mikrobiologische Untersuchungen ergeben, teilt das Gesundheitsamt Unterallgäu in einer aktuellen Pressemitteilung mit. Die Urlauber litten an Brechdurchfall und mussten zum Teil stationär behandelt werden. Mikrobiologische Untersuchungen von Stuhlproben der Reisegruppe haben jetzt das Norovirus als ursächlich für die Erkrankungen ermittelt. Wo sich die Urlauber mit dem Norovirus infiziert...

  • Mindelheim
  • 05.08.11
 16×

Infektion
Gesundheitsamt: Erkrankten Gästen geht es besser

Die meisten Gäste wurden in Bad Wörishofen ambulant versorgt und sind wieder wohlauf. Auch die erkrankten Mitglieder der Reisegruppen, die in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert werden mussten, sind nach neuestem Kenntnisstand des Unterallgäuer Gesundheitsamts auf dem Weg der Besserung. Fast alle konnten die Klinik bereits wieder verlassen oder werden heute entlassen. Zudem sind bislang keine weiteren Mitglieder der Reisegruppen neu erkrankt. Ursache unklar Die Suche nach der...

  • Mindelheim
  • 04.08.11
 18×

EHEC
EHEC Fall im Landkreis Lindau

Bislang sind deutschlandweit 13 Personen an einer Infektion mit dem EHEC-Bakterium gestorben. Allein in Hamburg gab es Medienberichten zufolge bislang über 500 EHEC-Erkrankungen und EHEC-Verdachtsfälle. Und auch im Allgäu, genauer gesagt in Lindau, ist es nun zu einem Fall gekommen. Allerdings war der Fall längst nicht so dramatisch wie in anderen Regionen Deutschlands. David Yeow und Jonas Strobel berichten.

  • Lindau
  • 30.05.11

EHEC
Die Menschen im Füssener Land sind vorsichtig - auf Gemüse verzichten sie aber nicht

Bis vor wenigen Tagen herrschte Kopfschütteln, wenn von EHEC die Rede war. Mittlerweile kennt auch im Füssener Land fast jeder das gefährliche Bakterium, an dem gestern bereits 800 Menschen erkrankt waren. Sorgen machen sich die meisten Füssener dennoch nicht. Sie setzen vor allem auf Produkte aus der Region und waschen ihr Obst und Gemüse gründlich. Niyazi Kara, der einen Gemüsestand vor der Markthalle betreibt, erlebt derzeit vermehrt Anfragen verunsicherter Kunden. Auch der Umsatz sei leicht...

  • Füssen
  • 28.05.11
 16×

Virus
Vogelgrippe: Ente aus Lindau war infiziert

Virus bei toter Reiherente aus dem Segelhafen nachgewiesen. ­Landrat und Oberbürgermeisterin rufen zu Besonnenheit auf 'Es gibt keine Gefahr für die Bevölkerung. Weder auf der Lindauer Insel, noch am Hafen'. Mit einem Aufruf zur Besonnenheit haben Stadt und Landratsamt Lindau gestern auf den ersten Vogelgrippefall im Allgäu reagiert. Eine Reiherente war positiv auf das Geflügelpest-Virus H5N1 getestet worden. Rund um den Lindauer Segelhafen wurde ein drei Kilometer breiter Sperrbezirk...

  • Lindau
  • 02.03.06
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020