Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Kommt bald der Impfstoff für Jugendliche? Die Unternehmen Biontech und Pfizer haben eine Zulassung des Impfstoffs für 12- bis 15-Jährige in der EU beantragt.
1.295× 29

Pandemie
Biontech beantragt Zulassung für Corona-Impfstoff für Jugendliche

Die Pharma-Unternehmen Biontech und Pfizer haben eine Zulassung ihres Impfstoffes für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren beantragt. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) muss nun über den Antrag entscheiden. Sobald die EMA die angepasste bedingte Zulassung genehmigt, gelte die in allen EU-Mitgliedsstaaten. Antrag auf Notfallzulassung auch in den USALaut einer Pressemitteilung der Pharma-Unternehmen sei auch eine entsprechende Notfallzulassung auch bei der US-amerikanischen...

  • Kempten
  • 30.04.21
Oberbürgermeister Manfred Schilder erhielt am Sonntagabend die Erstimpfung gegen Covid-19. Die Spritze bekam der OB vom früheren langjährigen Pflegedirektor des Klinikums Memmingen, Hans-Jürgen Stopora, der in dieser Schicht im Impfzentrum gerade Dienst tat.
2.364×

Corona-Impfung
Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder mit Moderna geimpft

Oberbürgermeister Manfred Schilder hat am vergangenen Sonntag (18.4) eine Impfung gegen Covid-19 erhalten. "Ich freue mich sehr, dass ich die Erstimpfung gegen Covid-19 erhalten habe. Ein großes Lob möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Impfzentrums aussprechen, alles war perfekt organisiert", betonte OB Schilder. Der Rathauschef wurde über die Software des zentralen bayerischen Impfmanagements gegen Corona, kurz BayIMCO, zur Impfung ins Impfzentrum Memmingen eingeladen. Der...

  • Memmingen
  • 19.04.21
Jens Spahn spricht im Zusammenhang mit dem AstraZeneca-Impfstopp von einem "Rückschlag"
381×

"sich darauf verlassen können"
AstraZeneca Impfungen ab 60 Jahren: Jens Spahn (40) spricht von "Rückschlag"

Die Regierung folgt der neuen Empfehlung der Ständigen Impfkommission zur Verimpfung des Präparats von AstraZeneca. Gesundheitsminister Spahn sprach von einem "Rückschlag". Angela Merkel (66) und Jens Spahn (40) haben in einer Pressekonferenz angekündigt, dass die Bundesregierung der zuvor geänderten Empfehlung der Ständigen Impfkommision (Stiko) folgen werde. Somit sollen Personen unter 60 nicht mehr mit dem AstaZeneca Vakzin geimpft werden. Die Empfehlung habe zwei Seiten, erklärte Spahn. Sie...

  • 31.03.21
Impfdose von AstraZeneca. (Archivbild)
1.477×

Coronavirus
München und Berlin setzen AstraZeneca-Impfungen für Personen unter 60 Jahren aus

Die Stadt München hat die Impfungen mit dem Wirkstoff AstraZeneca für Personen unter 60 Jahren vorsorglich ausgesetzt. Der Impfstopp gelte solange, bis die Frage möglicher Impfkomplikationen geklärt sei, teilt die Stadt München am Dienstag mit.  Mehreren Medienberichten zufolge hat auch die Stadt Berlin Impfungen mit AstraZeneca für Menschen unter 60 Jahren vorerst gestoppt. Laut einem Bericht der Tagesschau reagiert die Stadt damit auf weitere Thrombose-Meldungen. Demnach sind dem...

  • 30.03.21
Nach dem Tod der 55-Jährigen Pflegerin aus Immenstadt ist die Unsicherheit bei den Mitarbeitern groß. (Symbolbild)
19.563×

"Die Stimmung ist angespannt"
Nach Tod von Pflegerin (55) aus Immenstadt - Wie geht es den Mitarbeitern?

Nach dem Tod einer Mitarbeiterin des Klinikverbunds Allgäu ist die Stimmung auch bei den Kollegen der Verstorbenen getrübt. Nach einer Corona-Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca hatte die 55-jährige Frau über Kopfschmerzen geklagt. Sie kam mit einer Venenthrombose und einem Hirnödem auf die Intensivstation nach Kempten, wo sie kurz darauf verstarb. Die Frau arbeitete als Pflegerin im Klinikum Immenstadt. Man will sich schützen und stirbt dann trotzdemWie eine Mitarbeiterin des Klinikums...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.03.21
Polizei (Symbolbild)
29.620×

Ermittlungen nach Todesfall
Tod einer Krankenpflegerin nach AstraZeneca-Impfung: Das sagt die Polizei zum Obduktionsergebnis

Zum Wochenbeginn hat ein Todesfall das ganze Allgäu erschüttert und auch darüber hinaus die Diskussion um den AstraZeneca-Impfstoff weiter angeheizt, der im Kampf gegen das Coronavirus verimpft wird. Eine 55-jährige Mitarbeiterin des Klinikverbundes Allgäu ist in Kempten verstorben, rund zwei Wochen, nachdem sie mit dem Corona-Impfstoff AstraZeneca geimpft worden war. Das Obduktionsergebnis liegt jetzt vor. Derzeit keine Hinweise auf Fehlverhalten oder FremdverschuldenDie Polizei ist im Rahmen...

  • Kempten
  • 24.03.21
Wird bald der russische Impfstoff Sputnik V bei uns im schwäbischen Illertissen produziert? (Symbolbild)
3.141× 1

Aus Russland
Neuer Corona-Impfstoff: Wird Sputnik V bald bei uns in Illertissen produziert?

Bald schon könnte in Illertissen der russische Corona-Impfstoff "Sputnik V" produziert werden. Mehr als 30 Millionen Euro würde das Unternehmen R-Pharm in Illertissen laut Gesundheitsministerium in den Ausbau der Produktion investieren. Wer steht hinter R-Pharm?Gründer von R-Pharm in Illertissen ist der russische Pharma-Milliardär Alexey Repik. Er gehört Wladimir Putins Wirtschaftsbeirat an und ist in Teilen verantwortlich für die politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit Russlands. Laut...

  • 23.03.21
Gesundheitsministerkonferenz empfiehlt Fortsetzung der Impfungen mit Astrazeneca ab 19. März (Symbolbild)
1.081× 5

Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen
Impfungen mit AstraZeneca werden ab Freitag fortgesetzt

Am Donnerstagnachmittag hat sich die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) für das weitere Impfen mit dem AstraZeneca Vakzin ausgesprochen. Bei der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am Donnerstagabend wurde diese Entscheidung einstimmig begrüßt den Corona-Impfstoff weiter zu verwenden.  Impfwillige können ab Freitag weiter mit AstraZeneca geimpft werden "Die Impfungen sollen ab dem 19. März fortgesetzt werden. Alle Impfwilligen sollen über alle möglichen Risiken und Nebenwirkungen...

  • 19.03.21
Corona-Infektion trotz zweifacher Impfung im Landkreis Lindau nachgewiesen. (Archivbild)
29.720× 11

Coronavirus
Landkreis Lindau: Person wird trotz zweifacher Impfung positiv auf britische Mutation getestet

Eine Person aus dem Landkreis Lindau wurde trotz zweifacher Impfung positiv auf die britische Virusmutation getestet. Die Person hatte sich aus beruflichen Gründen mit dem Impfstoff BioNTech/Pfizer impfen lassen. Wie das Landratsamt Lindau mitteilt, erfolgte die Erstimpfung im Januar und die Zweitimpfung im Februar. Dennoch weist die Person deutliche Symptome der Erkrankung auf, muss derzeit jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Der Landrat Elmar Stegmann ruft alle Landkreisbürger/innen zur...

  • Lindau
  • 19.03.21
Die WHO empfiehlt den Impfstoff von AstraZeneca weiterhin.
519×

7 Fälle von Thrombosen der Hirnvenen bei bislang 1,6 Millionen Erstimpfungen
WHO empfiehlt Fortsetzung der Impfungen mit AstraZeneca Vakzin

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt vorerst weiter den Einsatz des AstraZeneca-Impfstoffs. Die Vorteile würden die Risiken überwiegen. Die deutsche Bundesregierung hat die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca am Montag wegen einer Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts ausgesetzt. Doch wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitteilt, sollen die Vorteile des Corona-Impfstoffes von AstraZeneca gegenüber den Risiken überwiegen. Bildung von Blutgerinnseln Das teilte die WHO am...

  • 18.03.21
Corona-Impfung mit Astrazeneca in Deutschland vorsorglich ausgesetzt. (Archivbild)
3.097×

Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen
Jetzt auch in Deutschland: Vorerst keine Corona-Impfung mit AstraZeneca-Impfstoff!

Die Corona-Impfungen mit AstraZeneca sind in Deutschland fürs Erste ausgesetzt. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium am Montag mit.  Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen Nach neuen Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen kurz nach einer Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff in Deutschland und Europa halte das Paul-Ehrlich-Institut weitere Untersuchungen für notwendig. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA werde entscheiden, "ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des...

  • 15.03.21
Gesundheitsminister Holetschek verkündet: "Impfrekord in Bayern!" (Symbolbild)
3.129× 8 1

Knapp 50.000 Impfungen an einem Tag
Gesundheitsminister Holetschek verkündet: "Impfrekord in Bayern!"

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek freut sich: Fast 47.000 Impfungen habe man in Bayern am Donnerstag durchgeführt - ein neuer Rekord. Holetschek: "Das zeigt uns: Der Impfturbo kommt inzwischen richtig auf Touren. Ich bin optimistisch, dass wir mit unserer neuen Impfallianz mit Ärzten, Apothekern und Impfzentren in den kommenden Monaten noch ein oder zwei Gänge höher schalten werden." Bayern auf Platz 2 bei den ImpfungenInsgesamt wurden laut Gesundheitsministerium in den letzten...

  • 13.03.21
Möglicherweise impfen bald auch die Betriebsärzte in Deutschland gegen das Coronavirus.
1.152×

Umfrage des TÜV
Corona-Impfung vom Arbeitgeber? 84 Prozent sagen: Ja!

Wie kann Deutschland schneller gegen Corona impfen? Auch der Ruf nach den Betriebsärzten wird immer lauter. Laut einer Umfrage wünschen sich 84 Prozent der Bevölkerung ein Impfangebot ihres Arbeitgebers. Die Fortschritte beim Impfen: Sie stocken in Deutschland. Während die USA, Großbritannien und in Israel schon breit aufgestellt sind bei den Impfungen, gibt es in Deutschland immer noch Probleme bei der Impfstoff-Beschaffung. Die Kapazitäten hochfahren - das wünschen sich viele Menschen, die...

  • 03.03.21
Donald Trump und Melania wurden heimlich gegen Corona geimpft.
1.046×

Impfdrängler!
Donald Trump und Melania wurden heimlich gegen Corona geimpft

Ex-US-Präsident Donald Trump und seine Ehefrau Melania wurden heimlich gegen Corona geimpft, kurz bevor sie das Weiße Haus im Januar verlassen haben. Vom ehemaligen Corona-Pandemie-Leugner zum Impfdrängler: Donald Trump (74) findet auch nach seiner Zeit als US-Präsident immer noch mit schlafwandlerischer Sicherheit die tiefsten Fettnäpchen! Er und seine Ehefrau Melania (50) haben sich gegen Corona impfen lassen, und zwar kurz bevor sie im Januar das Weiße Haus verlassen haben. Das melden...

  • 02.03.21
Nachrichten
118×

Nachrichten aus dem Allgäu
Was ist eigentlich ein mRNA-Impfstoff? – Dr. Jan Henrik Sperling beantwortet Fragen zur Corona-Impfung

Zu den vielversprechendsten Kandidaten in der Corona-Impfstoff-Entwicklung gehören die neuartigen mRNA-Impfstoffe. Aber was ist das überhaupt? Wir haben Zuschauerfragen zur Corona-Impfung an zwei Allgemeinmediziner aus Memmingen weitergegeben und Ihnen diese Woche jeden Tag die Antworten dazu gezeigt. Heute schließen wir unsere Aufklärungs-Reihe mit den Antworten von Dr. Jan Henrik Sperling, in denen es vor allem um das Thema mRNA geht.

  • Kempten
  • 08.02.21
Infos zum Thema Impfen der Stadt Memmingen (Symbolbild)
945×

Corona-Impfung
Großer Bedarf an Information - Fragen und Antworten zum Thema Impfung

Viele Fragen gibt es rund um das Thema Corona-Schutzimpfung. Am 26. Oktober 2020 hat die Memminger Stadtverwaltung das Corona-Infotelefon nach dem großen Bedarf im Frühjahr 2020 wieder reaktiviert, und über 1000 Bürgerinnen und Bürger haben mittlerweile dort angerufen, um ihre Fragen zu klären. Viele Anfragen kamen auch in anderen Dienststellen der Stadtverwaltung an oder gingen per Mail ein. Hier die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Impfung und aktuelle Zahlen: Fragen und Antworten zum...

  • Memmingen
  • 05.02.21
Nachrichten
1.555×

Warum ein Pfleger noch abwarten will
Allgäu Stift in Kempten: Gut die Hälfte der Mitarbeiter will sich impfen lassen

Die Hoffnung, dass sich so viele wie möglich aus der Bevölkerung gegen Corona impfen lassen ist groß. Das hofft zumindest die Bundesregierung. In der Bevölkerung selbst ist das Thema "Impfen" aber zum Teil noch sehr umstritten. Besonders in den Pflegeheimen - unter anderem auch im Allgäu Stift in Kempten. Geschäftsführerin lehnt Impfpflicht ab Dort wünscht man sich vor allem mehr Aufklärung, zumindest würde das laut Pflegeleitung für mehr Motivation sorgen. Mittlerweile wollen sich gut die...

  • Kempten
  • 03.02.21
Quelle: Pixabay
299× 3

Bundeskanzlerin bittet um Durchhaltevermögen
Angela Merkel verteidigt Vorgehen nach dem Impfgipfel

Weiter durchhalten angesagt! Einen Tag nach dem Impfgipfel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Vorgehen von Bund und Ländern verteidigt. Noch in der kommenden Woche soll nun ein Impfplan erarbeitet werden, um die Impfungen verlässlicher zu machen. Es sei eine Riesenleistung, dass nach einem Jahr Corona-Pandemie bereits mehrere Impfstoffe auf dem Markt zugelassen sind. Jetzt müsse es einen dynamischen und keinen starren Impfplan geben, sagt Merkel. Da sind sich die Bundesregierung und die...

  • Kempten
  • 02.02.21
Nachrichten
40×

Nachrichten aus dem Allgäu
allgäu.tv Nachrichten - Freitag, 29. Januar 2021

Die Themen: • Papplikum statt Publikum – Vorbereitung auf die Nordische Ski • allgäu.tv kompakt • allgäu.tv Wetter • Linienbus wird zum mobilen Impfzentrum – wie Impfbusse im Unterallgäu und Memmingen die Impffrequenz erhöhen sollen • Was ist eigentlich ein mRNA-Impfstoff? – Dr. Jan Henrik Sperling beantwortet Fragen zur Corona-Impfung

  • Kempten
  • 01.02.21
Nachrichten
435×

Nachrichten aus dem Allgäu
Braucht man vor der Corona-Impfung einen negativen Coronatest? - Dr. Hardy Götzfried beantwortet Zuschauerfragen zur Impfung

Wir haben unsere Zuschauerinnen und Zuschauer um Fragen zur Corona-Impfung gebeten. Von Montag bis Freitag werden die in unserer Nachrichtensendung von zwei Allgemeinmedizinern beantwortet. In diesem Teil spricht Kathrina Rudolph mit Dr. Hardy Götzfried, dem Ärztlichen Leiter des Impfzentrums Memmingen, unter anderem darüber, ob ein Antikörper- oder Coronatest vor einer Impfung notwendig ist.

  • Kempten
  • 28.01.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ