Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Was empfiehlt die Ständige Impfkommission im Zusammenhang mit Johnson & Johnson?
2.452×

Seltene ernsthafte Nebenwirkungen
Johnson & Johnson für Ü-60? Was man über den Impfstoff wissen muss

Sollten sich nur Ältere mit Johnson & Johnson impfen lassen? Hier ein Überblick über Zahlen zur aktuellen Lage - und Antworten auf grundsätzliche Fragen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40) hat auf einer Pressekonferenz am 10. Mai erklärt, dass die Ständige Impfkommission (STIKO) eine neue Empfehlung für den Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson ausgesprochen hat. Nach Beratungen Spahns mit den Gesundheitsministern der Länder sollen nun zwar vorwiegend Menschen im Alter ab 60 Jahren mit...

  • 10.05.21
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn strebt eine sofortige Freigabe des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca für alle Impfwilligen an
1.623× 1

Keine Priorisierung mehr
AstraZeneca: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Impfstoff

Die Schlagzeilen um AstraZeneca haben einige Menschen verunsichert, viele wollen sich aber mit dem Vektor-Impfstoff impfen lassen. Um das möglich zu machen, soll die Priorisierung aufgehoben werden. Was Sie nun über AstraZeneca wissen müssen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (40) möchte die sofortige Freigabe des Corona-Impfstoffs AstraZeneca für alle Impfwilligen erwirken. Somit könnte sich jeder impfen lassen - ohne Priorisierung nach Alter, Vorerkrankung oder Berufsgruppe. Doch gerade...

  • 07.05.21
Robert Habeck wurde mit einer AstraZeneca-Dosis geimpft, die "sonst verfallen wäre".
921×

Grünen-Chef wurde geimpft
Robert Habeck: Nach AstraZeneca-Impfung war er "erst mal krank"

Grünen-Chef Robert Habeck wurde bereits geimpft. Die AstraZeneca-Dosis wäre sonst verfallen, erzählt er in einem Interview. Danach war er "erst mal krank". Robert Habeck (51) hat bereits eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Die Erleichterung beim Vorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen ist jedoch nicht besonders groß, wie er im Interview mit "Deutschlandfunk" erzählt. "Erst mal war ich krank danach und dann war es eine Restdose, die verimpft werden musste", sagt er. Sein Name...

  • 06.05.21
Angela Merkel hat ihre erste Impfdosis erhalten.
1.717×

Corona-Impfung
Bundeskanzlerin Angela Merkel ist mit AstraZeneca geimpft

"Ich freue mich, dass ich heute die Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen habe", freut sich Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz erhielt am Freitag seine erste Impfdosis. Bundeskanzlerin Angela Merkel (66) hat am Freitag (16. April) ihre erste Impfdosis erhalten. "Ich freue mich, dass ich heute die Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen habe", erklärte die Kanzlerin in einem Statement, das Regierungssprecher Steffen Seibert (60) via Twitter veröffentlicht...

  • 16.04.21
Dänemark wird in Zukunft komplett auf den Corona-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca verzichten
2.123×

Wegen Nebenwirkungen
Dänemark verzichtet als erstes EU-Land komplett auf AstraZeneca

Dänemark wird als erstes EU-Land in Zukunft komplett auf den Corona-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca verzichten. Das hat die dänischen Gesundheitsbehörde am Mittwoch bekannt gegeben. Der Grund sind demnach "sehr seltene aber schwere" Nebenwirkungen wie das Auftreten von ungewöhnlichen Blutgerinnsel, Blutungen und niedriger Blutplättchenzahlen.  Bis Ende Juni will die dänische Regierung allen ein Impfangebot machen Laut einem Schreiben der Behörde sei die Corona-Pandemie in Dänemark aktuell...

  • 15.04.21
Bei Personen unter 60 Jahren, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen haben, soll die Zweitimpfung mit einem anderen Impfstoff erfolgen. (Impfen-Symbolbild)
4.382×

Coronavirus
Erstimpfung mit AstraZeneca? So geht es jetzt für unter 60-Jährige weiter

Der Impfstoff des Herstellers AstraZeneca soll nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) nur noch bei über 60-Jährigen eingesetzt werden. Knapp zwei Wochen nach der Entscheidung steht nun fest, wie es mit Personen unter 60 Jahren weitergeht, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca bekommen haben.  Zweitimpfung soll mit anderem Impfstoff erfolgen Am Dienstag haben die Beteiligten der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) beschlossen, dass die Zweitimpfung bei AstraZeneca-Erstgeimpften unter...

  • 14.04.21
Karl Lauterbach hat seine erste Dosis AstraZeneca erhalten
2.369×

Mit AstraZeneca
SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach lässt sich impfen

Karl Lauterbach hat seine erste Impfung erhalten. Der SPD-Gesundheitsexperte ließ sich in Leverkusen AstraZeneca verabreichen. Karl Lauterbach (58) hat sich im Impfzentrum Leverkusen gegen das Coronavirus impfen lassen. Der Gesundheitsexperte der SPD war allerdings nicht nur wegen der Impfung im Impfzentrum. Er packte auch selbst mit an und half bei den Ärzten vor Ort tatkräftig mit. Als Zeichen, dass er an die Sicherheit und Wirksamkeit glaubt, ließ der Politiker sich dort mit dem in Verruf...

  • 08.04.21
Im Unterallgäu und der Stadt Memmingen ist die Impfung der über 80-Jährigen nahezu abgeschlossen. (Symbolbild)
7.048× 3

Corona-Impfungen der Gruppe 80+ fast abgeschlossen
Über 60-Jährige in Memmingen und dem Unterallgäu zur Impfregistrierung aufgerufen

Die meisten Impfwilligen über 80 in der Stadt Memmingen und im Landkreis Unterallgäu sind inzwischen geimpft. Dr. Max Kaplan, ärztlicher Koordinator im Landkreis Unterallgäu, und Dr. Jan Henrik Sperling, Koordinierungsarzt in Memmingen, ermutigen deshalb Personen über 60, sich für die Corona-Impfung zu registrieren: „Aber natürlich können sich auch jüngere Personen bereits anmelden.“ Größere Lieferung erwartetLaut Kaplan sind größere Impfstofflieferungen angekündigt - zum Beispiel stehen für...

  • Memmingen
  • 07.04.21
Bundespräsident Steinmeier setzt mit seiner Corona-Impfung ein Zeichen.
306×

Corona-Impfung
Bundespräsident Steinmeier ist geimpft - mit AstraZeneca

Inmitten der Kontroverse um den Corona-Impfstoff AstraZeneca setzte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Zeichen und ließ sich damit impfen. Bundespräsident Steinmeier (65) hat sich mit dem zuletzt umstrittenen Impfstoff AstraZeneca gegen das Coronavirus impfen lassen. Ein Foto, das ihn direkt bei der Impfung am Donnerstag im Bundeswehrkrankenhaus Berlin zeigt, wurde auf seiner Instagram-Seite veröffentlicht: "Ich vertraue den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen. Heute habe ich meine...

  • 01.04.21
Jens Spahn spricht im Zusammenhang mit dem AstraZeneca-Impfstopp von einem "Rückschlag"
381×

"sich darauf verlassen können"
AstraZeneca Impfungen ab 60 Jahren: Jens Spahn (40) spricht von "Rückschlag"

Die Regierung folgt der neuen Empfehlung der Ständigen Impfkommission zur Verimpfung des Präparats von AstraZeneca. Gesundheitsminister Spahn sprach von einem "Rückschlag". Angela Merkel (66) und Jens Spahn (40) haben in einer Pressekonferenz angekündigt, dass die Bundesregierung der zuvor geänderten Empfehlung der Ständigen Impfkommision (Stiko) folgen werde. Somit sollen Personen unter 60 nicht mehr mit dem AstaZeneca Vakzin geimpft werden. Die Empfehlung habe zwei Seiten, erklärte Spahn. Sie...

  • 31.03.21
Maskenpflicht (Symbolbild)
19.371×

Corona-Übersicht am Mittwoch
Kempten knapp unter 200er Marke - Inzidenz im Ostallgäu bei 321

+++Update+++ Hier finden Sie die aktuellen Corona-Zahlen im Allgäu für Donnerstag, den 01. April Inzidenz im Ostallgäu sinkt - Kempten und Memmingen wieder über 200 Corona-Zahlen für Mittwoch, den 31. März Die Inzidenzwerte im Allgäu haben sich am Mittwoch in manchen Regionen erhöht (Landkreis Lindau, das Oberallgäu und das Ostallgäu). In den anderen Regionen im Allgäu ist der Inzidenzwert gesunken, wie zum Beispiel in Kempten, dort liegt der Inzidenzwert am Mittwoch knapp unter der 200er...

  • Kempten
  • 31.03.21
Kehrtwende bei den Impfungen mit AstraZeneca. Die STIKO empfiehlt das Vakzin nur noch für Personen über 60 Jahre.
3.787× 13

Corona
Stiko empfiehlt: AstraZeneca-Impfstoff nur noch für über 60-Jährige

Kehrtwende bei Impfungen mit dem Vakzin von AstraZenca: Die Ständige Impfkommission für Deutschland (STIKO) empfiehlt den Impfstoff vorerst nur noch Personen über 60 Jahre zu verabreichen. Grund für die Entscheidung seien "die derzeitig verfügbaren Daten zum Auftreten seltener, aber sehr schwerer thromboembolischer Nebenwirkungen". Diese Nebenwirkungen seien ganz überwiegend bei Personen unter 60 Jahren aufgetreten, so die STIKO am Dienstagabend. Was geschieht mit den Zweitimpfungen bei...

  • 30.03.21
Impfdose von AstraZeneca. (Archivbild)
1.477×

Coronavirus
München und Berlin setzen AstraZeneca-Impfungen für Personen unter 60 Jahren aus

Die Stadt München hat die Impfungen mit dem Wirkstoff AstraZeneca für Personen unter 60 Jahren vorsorglich ausgesetzt. Der Impfstopp gelte solange, bis die Frage möglicher Impfkomplikationen geklärt sei, teilt die Stadt München am Dienstag mit.  Mehreren Medienberichten zufolge hat auch die Stadt Berlin Impfungen mit AstraZeneca für Menschen unter 60 Jahren vorerst gestoppt. Laut einem Bericht der Tagesschau reagiert die Stadt damit auf weitere Thrombose-Meldungen. Demnach sind dem...

  • 30.03.21
Nach dem Tod der 55-Jährigen Pflegerin aus Immenstadt ist die Unsicherheit bei den Mitarbeitern groß. (Symbolbild)
19.565×

"Die Stimmung ist angespannt"
Nach Tod von Pflegerin (55) aus Immenstadt - Wie geht es den Mitarbeitern?

Nach dem Tod einer Mitarbeiterin des Klinikverbunds Allgäu ist die Stimmung auch bei den Kollegen der Verstorbenen getrübt. Nach einer Corona-Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca hatte die 55-jährige Frau über Kopfschmerzen geklagt. Sie kam mit einer Venenthrombose und einem Hirnödem auf die Intensivstation nach Kempten, wo sie kurz darauf verstarb. Die Frau arbeitete als Pflegerin im Klinikum Immenstadt. Man will sich schützen und stirbt dann trotzdemWie eine Mitarbeiterin des Klinikums...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.03.21
Polizei (Symbolbild)
29.626×

Ermittlungen nach Todesfall
Tod einer Krankenpflegerin nach AstraZeneca-Impfung: Das sagt die Polizei zum Obduktionsergebnis

Zum Wochenbeginn hat ein Todesfall das ganze Allgäu erschüttert und auch darüber hinaus die Diskussion um den AstraZeneca-Impfstoff weiter angeheizt, der im Kampf gegen das Coronavirus verimpft wird. Eine 55-jährige Mitarbeiterin des Klinikverbundes Allgäu ist in Kempten verstorben, rund zwei Wochen, nachdem sie mit dem Corona-Impfstoff AstraZeneca geimpft worden war. Das Obduktionsergebnis liegt jetzt vor. Derzeit keine Hinweise auf Fehlverhalten oder FremdverschuldenDie Polizei ist im Rahmen...

  • Kempten
  • 24.03.21
Wird bald der russische Impfstoff Sputnik V bei uns im schwäbischen Illertissen produziert? (Symbolbild)
3.141× 1

Aus Russland
Neuer Corona-Impfstoff: Wird Sputnik V bald bei uns in Illertissen produziert?

Bald schon könnte in Illertissen der russische Corona-Impfstoff "Sputnik V" produziert werden. Mehr als 30 Millionen Euro würde das Unternehmen R-Pharm in Illertissen laut Gesundheitsministerium in den Ausbau der Produktion investieren. Wer steht hinter R-Pharm?Gründer von R-Pharm in Illertissen ist der russische Pharma-Milliardär Alexey Repik. Er gehört Wladimir Putins Wirtschaftsbeirat an und ist in Teilen verantwortlich für die politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit Russlands. Laut...

  • 23.03.21
Eine Frau ist nach ihrer Corona-Impfung verstorben. (Symbolbild)
61.267× 71

Klinikverbund Allgäu
Todesfall wegen AstraZeneca-Impfung?

Eine Mitarbeiterin des Klinikverbunds Allgäu ist nach einer Corona-Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff schwer erkrankt und verstorben. Laut dem Klinikverbund ist ein Zusammenhang mit der Impfung nicht ausgeschlossen. Die 55-jährige Frau war laut Informationen, die all-in.de vorliegen, rund zwei Wochen nach der Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff mit Kopfschmerzen in die Klinik nach Immenstadt gekommen und mit einer Venenthrombose und einem Hirnödem auf die Intensivstation am Klinikum...

  • Kempten
  • 22.03.21
Ab April soll in Deutschland schneller und flexibler geimpft werden - darauf haben sich Bund und Länder beim Impfgipfel am Freitag verständigt. (Symbolbild)
3.629×

Corona-Impfgipfel
Nach Ostern Impfung beim Hausarzt - Biontec-Sonderlieferung erwartet

Bund und Länder haben am Freitag über das weitere Vorgehen bei den Corona-Impfungen beraten und die nächste Phase der Impfstrategie festgelegt. Das Ergebnis: Ab April soll in Deutschland schneller und flexibler geimpft werden. Ab April auch Hausärzte dabeiZusätzlich zu den Impfzentren und mobilen Impfteams sollen künftig auch die niedergelassenen Hausärzte Impfungen durchführen. Damit begonnen werden soll damit ab April, so Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Pressekonferenz nach den...

  • 19.03.21
AstraZeneca wird wohl bald auch wieder in Deutschland verabreicht
32×

AstraZeneca: Europäische Arzneimittel-Agentur empfiehlt das Vakzin

Nach der WHO hat nun auch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) dem Impfstoff AstraZeneca sein Vertrauen ausgesprochen. Die Vorteile würden weiterhin den Risiken überwiegen. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat dem in die Kritik geratenen Vakzin des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca erneut ihre Empfehlung ausgesprochen. Somit könnte der hierzulande vorübergehend verhängte Impfstopp des Mittels bald schon wieder aufgehoben werden. In Deutschland hieß es zuletzt, man...

  • 19.03.21
Gesundheitsministerkonferenz empfiehlt Fortsetzung der Impfungen mit Astrazeneca ab 19. März (Symbolbild)
1.081× 5

Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen
Impfungen mit AstraZeneca werden ab Freitag fortgesetzt

Am Donnerstagnachmittag hat sich die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) für das weitere Impfen mit dem AstraZeneca Vakzin ausgesprochen. Bei der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) am Donnerstagabend wurde diese Entscheidung einstimmig begrüßt den Corona-Impfstoff weiter zu verwenden.  Impfwillige können ab Freitag weiter mit AstraZeneca geimpft werden "Die Impfungen sollen ab dem 19. März fortgesetzt werden. Alle Impfwilligen sollen über alle möglichen Risiken und Nebenwirkungen...

  • 19.03.21
Die WHO empfiehlt den Impfstoff von AstraZeneca weiterhin.
519×

7 Fälle von Thrombosen der Hirnvenen bei bislang 1,6 Millionen Erstimpfungen
WHO empfiehlt Fortsetzung der Impfungen mit AstraZeneca Vakzin

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt vorerst weiter den Einsatz des AstraZeneca-Impfstoffs. Die Vorteile würden die Risiken überwiegen. Die deutsche Bundesregierung hat die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca am Montag wegen einer Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts ausgesetzt. Doch wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitteilt, sollen die Vorteile des Corona-Impfstoffes von AstraZeneca gegenüber den Risiken überwiegen. Bildung von Blutgerinnseln Das teilte die WHO am...

  • 18.03.21
1.086× 1

Auswirkungen auf Corona-Impfzentren
Nach AstraZeneca-Impfstopp: Über 3.000 Impfungen im Allgäu kurzfristig abgesagt!

Die deutsche Bundesregierung hat die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca am Montag wegen einer Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts ausgesetzt. Der Grund sind Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen kurz nach einer Impfung mit AstraZeneca. Das Institut hält daher weitere Untersuchungen für notwendig. Der Stopp hat auch Auswirkungen auf die Impfzentren im Allgäu. Viele Impfungen mussten abgesagt werden.  Impfzentrum OberallgäuDer Impfstopp wirkt sich im Oberallgäu erheblich aus. Ca....

  • 17.03.21
Corona-Impfung mit Astrazeneca in Deutschland vorsorglich ausgesetzt. (Archivbild)
3.097×

Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen
Jetzt auch in Deutschland: Vorerst keine Corona-Impfung mit AstraZeneca-Impfstoff!

Die Corona-Impfungen mit AstraZeneca sind in Deutschland fürs Erste ausgesetzt. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium am Montag mit.  Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen Nach neuen Meldungen von Thrombosen der Hirnvenen kurz nach einer Impfung mit dem AstraZeneca-Impfstoff in Deutschland und Europa halte das Paul-Ehrlich-Institut weitere Untersuchungen für notwendig. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA werde entscheiden, "ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des...

  • 15.03.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ