Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Nachrichten
2.550× 8

Schwach besuchte Impfzentren
Was steckt hinter den sinkenden Impfzahlen?

Fast 50 Prozent der Deutschen sind mittlerweile 2 Mal geimpft. Ob Biontech, AstraZeneca, Johnson und Johnson (nur eine Impfung notwendig) oder Moderna spielt dabei keine Rolle. Bis zur so oft genannten Herdenimmunität fehlt allerdings noch ein ganzes Stück. Sonderimpfaktionen, wie es sie auch vor Kurzem auch in den Allgäuer Landkreisen gab, hätten die Impfquote weiter vorantreiben sollen. Doch der Plan ging nicht auf. Was das aus medizinischer Sicht bedeutet und ob man schon von einer...

  • Memmingen
  • 21.07.21
Bei den Vorbereitungen zur Corona-Schutzimpfung im Impfbus: Erst werden alle Formalien geklärt (links), dann erfolgt das Aufklärungsgespräch mit dem Impfarzt – im Bild hinten rechts Dr. Jan Henrik Sperling, Ärztlicher Koordinator für Corona. Die Impfung findet schließlich in einem nächsten Schritt in einer durch Vorhänge geschützten, separaten Impfkabine statt.
5.769× 112 4 Bilder

130 Personen geimpft
Impfaktion mit "Johnson & Johnson" in Memmingen wird gut angenommen

"Die Sonderimpfaktion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson in der Memminger Innenstadt ist sehr gut angenommen worden", lautet das Fazit der Stadt Memmingen. Demnach haben sich im Impfbus auf dem Hallhof 130 impfen lassen. "Es war eine super Aktion, wir haben von 8:30 Uhr bis 16 Uhr geimpft und die Stimmung im Impfbus war sehr gut", so Bruno Ollech, stv. Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdiensts, der im fünfköpfigen Impfteam mitwirkte. Schilder vor Ort Oberbürgermeister Manfred...

  • Memmingen
  • 19.07.21
Symbolbild
876×

Corona
Impftermine für Kinder ab 12 in Memmingen und Bad Wörishofen

In Memmingen und Bad Wörishofen können sich ab sofort auch Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahre mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer impfen lassen. Jeweils mittwochs von 13 bis 17 Uhr können sich Interessierte in den Impfzentren melden. Unter 16-jährige Kinder müssen zur Impfung allerdings eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten und einen Ausweis mitbringen. Jugendliche können die Entscheidung sich impfen zu lassen selbst treffen. Wichtig ist zudem, dass sie in Begleitung eines...

  • Memmingen
  • 16.07.21
Der Impfbus macht Station in Bad Wörishofen und Mindelheim.
1.182×

Johnson & Johnson oder Biontech
Impfbus macht Station in Bad Wörishofen und Mindelheim - Impfstoff wählbar

Impfen ohne Termin - das geht jetzt auch im Impfbus. Am Donnerstag, 15. Juli, steht der Impfbus beim Kurhaus in Bad Wörishofen, am Montag, 19. Juli, auf dem Marienplatz in Mindelheim. Geimpft wird jeweils von 9 bis 16.30 Uhr mit den Impfstoffen von Johnson & Johnson und Biontech/Pfizer. Wer sich die Corona-Schutzimpfung holen möchte, muss volljährig sein und den Ausweis sowie den Impfpass mitbringen. Die Impfung im Impfbus ist für alle gedacht, die sich zum ersten Mal impfen lassen wollen....

  • Mindelheim
  • 12.07.21
Wer sich in den Impfzentren in Memmingen oder Bad Wörishofen gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann ab Montag, 12. Juli, ohne vorherige Terminvereinbarung kommen.
1.759× 2

Freie Auswahl bei den Impfstoffen
Im Impfzentrum Memmingen und Bad Wörishofen sind bald keine Termine mehr nötig

Es steht genügend Impfstoff zur Verfügung und die Priorisierung wurde aufgehoben: Deshalb benötigt man in den Impfzentren in Memmingen und Bad Wörishofen ab Montag, 12. Juli, keinen Termin mehr. Man kann ohne Anmeldung kommen und zwischen einem Vektor- oder mRNA-Impfstoff wählen. Das teilen das Landratsamt Unterallgäu und die Stadt Memmingen mit. Freie Auswahl Ab 12. Juli werden in den Impfzentren die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson & Johnson und AstraZeneca zur Auswahl...

  • Memmingen
  • 08.07.21
Nachdem bereits vor einer Woche in Memmingen eine Sonderimpfaktion "scheiterte" wurde auch in Bad Wörishofen die Aktion früher beendet als ursprünglich gedacht. (Symbolbild)
7.783× 10

Nicht mal 10% Auslastung
Auch Sonderimpfaktion in Bad Wörishofen abgebrochen

Nachdem bereits vor einer Woche in Memmingen eine Sonderimpfaktion "scheiterte", wurde auch in Bad Wörishofen die Aktion früher beendet, als ursprünglich gedacht.  90 von 1.000 Dosen verimpft 1.000 Dosen AstraZeneca lagen bereit und hätten am Freitag und Samstag verimpft werden sollen. Nachdem bis Samstagabend allerdings nur 90 Personen eine Impfung wollten, wurde die Aktion laut Merkur gegen 20 Uhr vorzeitig abgebrochen.  Mehr Corona-Impfstoff als Nachfrage - Sonderimpfaktion im Unterallgäu...

  • Bad Wörishofen
  • 06.07.21
Das Impfzentrum Memmingen bietet Impungen mit AstraZeneca an. (Symbolbild)
893×

Kein Termin nötig
Neues Angebot: Impfung mit AstraZeneca in Memmingen jederzeit möglich

Das Impfzentrum Memmingen bietet ab sofort jedem Impfwilligen, der sich mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen lassen möchte, eine Impfung an. Ein Termin ist nicht notwendig. Wer kann das Angebot nutzen? Mindestalter 18 JahreErfolgte Registrierung unter www.impfzentren.bayern.deWer im Zuständigkeitsbereich des Impfzentrums Memmingen wohnt (Stadt Memmingen und die Gemeinden Babenhausen, Bad Grönenbach, Benningen, Boos, Buxheim, Egg a. d. Günz, Fellheim, Heimertingen, Holzgünz, Kettershausen,...

  • Memmingen
  • 30.06.21
Im Unterallgäuer Impfzentrum in Bad Wörishofen findet Anfang Juli eine Sonderimpfaktion mit AstraZeneca statt.
2.686×

1.000 Dosen AstraZeneca
Sonderimpfaktion in Bad Wörishofen startet am Freitag

Nach Memmingen startet nun auch der Landkreis Unterallgäu eine Sonder-Impfaktion. Am kommenden Freitag und Samstag, 2. und 3. Juli, kann sich jeder Volljährige solange der Vorrat reicht im Impfzentrum Bad Wörishofen impfen lassen. Voraussetzung für eine Impfung ist lediglich, dass man im Bayerischen Impfportal registriert und dem Bad Wörishofer Impfzentrum zugeordnet ist. Ein Termin ist somit nicht erforderlich.  1.000 Dosen AstraZenecaGeimpft wird am Freitag von 13 bis 22 Uhr und am Samstag...

  • Bad Wörishofen
  • 29.06.21
Sonderimpfaktion in Memmingen: Wegen zu wenig Nachfrage vorzeitig beendet.
7.190× 24 1 2 Bilder

"Jede Impfung zählt und ist kostbar"
Zu wenig Nachfrage: Memmingen beendet Corona-Sonderimpfaktion mit AstraZeneca

180 Personen haben ein unkompliziertes Impfangebot bei der Sonderaktion im Impfzentrum Memmingen an diesem Wochenende in Anspruch genommen. Die Menschen konnten rund um die Uhr ohne Termin ins Impfzentrum kommen und erhielten eine Erstimpfung mit AstraZeneca. "Jede Impfung zählt und ist kostbar", bewertet Oberbürgermeister Manfred Schilder die Aktion rückblickend. Zu wenig Interesse an der Sonderimpfaktion"Natürlich bedaure ich, dass unser Angebot nicht von mehr Menschen angenommen wurde. Aber...

  • Memmingen
  • 28.06.21
An diesem Wochenende organisiert das Impfzentrum Memmingen eine Sonder-Impfaktion. (Impfung-Symbolbild)
4.309× 3

Ohne Anmeldung
Von Freitag bis Sonntag: Sonder-Impfaktion in Memmingen startet

An diesem Wochenende organisiert das Impfzentrum Memmingen eine Sonder-Impfaktion. Start ist am Freitag um 18 Uhr. Geimpft wird laut der Stadt die ganze Freitagnacht hindurch, den kompletten Samstag und folgende Nacht bis zum Sonntagmorgen 08:00 Uhr. Sollten die verfügbaren Impfdosen vorher aufgebraucht werden, endet die Impf-Aktion dementsprechend früher.  Impfung ohne Anmeldung möglich Insgesamt stehen für die Aktion rund 1.800 Impfdosen von AstraZeneca zur Verfügung. Wer damit geimpft werden...

  • Memmingen
  • 25.06.21
Am Freitag startet eine Sonderimpfaktion in Memmingen. (Symbolbild)
6.494× 6 2 Bilder

1.800 Impfdosen stehen zur Verfügung
Sonderimpfaktion in Memmingen startet am Freitag

Am Freitag, 25. Juni, startet um 18 Uhr eine großangelegte Sonder-Impfaktion des Impfzentrums Memmingen. Wer mindestens 18 Jahre alt ist, sich unter impfzentren.bayern.de registriert hat und im Zuständigkeitsbereich des Impfzentrums Memmingen wohnt, kann ohne Termin ins Impfzentrum kommen und erhält eine Erstimpfung. Rund 1.800 Impfdosen von AstraZeneca stehen zur Verfügung. Geimpft wird, solange Impfstoff vorhanden ist - die ganze Nacht hindurch, den kompletten Samstag und die folgende Nacht...

  • Memmingen
  • 17.06.21
Trotz des schlechten Wetters warten die Impfwilligen geduldig in der Sedanstraße, bis sie an die Reihe kamen.
20.253× 32 2 Bilder

500 Impfdosen
Sonder-Impfaktion in Memmingen ist in vollem Gange

Die Sonder-Impfaktion im Impfzentrum Memmingen ist in vollem Gange. Oberbürgermeister Manfred Schilder machte sich vor Ort mit Andreas Land (Leiter Amt für Brand- und Katastrophenschutz), Jochen Glaser (Erster Polizeihauptkommissar) und Raphael Niggl (Stadtbrandrat) ein Bild vom Ablauf der Aktion. "Ohne die hohe Motivation und den Elan aller Beteiligten aus den verschiedenen Ämtern, der Polizei, des Sicherheitsdienstes und vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer, hätten wir diese Aktion...

  • Memmingen
  • 24.05.21
Das Sonderkontingent für Memmingen und Unterallgäu war nach weniger als einer Stunde aufgebraucht. (Symbolbild)
28.348× 4

Alle Termine schon weg!
Irrer Run auf Johnson & Johnson Sonderkontingent für Memmingen und Unterallgäu

Unterallgäu. Großer Ansturm auf den Impfstoff von Johnson & Johnson: Bereits nach rund einer Stunde waren alle Termine für eine Impfaktion mit einem vom Freistaat zugewiesenen Sonderkontingent in Memmingen und dem Unterallgäu vergeben. Riesige Nachfrage Die Nachfrage nach den Terminen war so groß, dass der Server zunächst überlastet war und die Anmeldung über die Homepage des Landkreises nicht sofort funktioniert hat. Bereits kurz vor Start der Anmeldung um 10 Uhr wurde die Internetseite 10.000...

  • Memmingen
  • 19.05.21
Die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu erhalten ein Sonderkontingent des Impfstoffs von Johnson & Johnson (Symbolbild)
12.145× 1 2 Bilder

Keine Priorisierung
Unterallgäu und Memmingen organisieren Sonder-Impfaktion mit Johnson & Johnson

Der Landkreis Unterallgäu und die Stadt Memmingen organisieren mit ihren Impfzentren kurzfristig eine große Impfaktion mit dem vom Freistaat zugewiesenen Sonderkontingent des Impfstoffs von Johnson & Johnson. Dieses wird von Freitag bis Sonntag, 21. bis 23. Mai, in den beiden Impfzentren in Bad Wörishofen und Memmingen verimpft. Eine Priorisierung nach Alter oder Vorerkrankungen gibt es nicht. Der Impfstoff ist ab 18 Jahren freigegeben. Eine Anmeldung ist jedoch zwingend erforderlich. Diese ist...

  • Memmingen
  • 18.05.21
Mit dem Impfbus will das Landratsamt Unterallgäu "weiter in die Fläche kommen, um ein möglichst gutes Angebot zu schaffen", so Landrat Alex Eder. (Impfen-Symbolbild)
11.923× 2

So verteilen sich die Fälle im Landkreis
Impfbus im Unterallgäu fährt nun Gemeinden mit hohen Corona-Fallzahlen an

Der Impfbus im Unterallgäu soll ab sofort gezielt Gemeinden ansteuern, die erhöhte Corona-Fallzahlen haben. Das teilt das Landratsamt mit. "Ziel ist es, mit den Impfungen weiter in die Fläche zu kommen, um ein möglichst gutes Angebot zu schaffen", so Landrat Alex Eder. Der Landrat sieht das Impfen "als weitern Baustein im Kampf gegen die Pandemie." Eder appelliert an die Bevölkerung Um Infektionsketten besser durchbrechen zu können, baut der Landkreis außerdem das Testangebot aus. Nahezu...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 14.05.21
Die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu werden eine Impfstoff-Sonderlieferung erhalten. (Imfpung-Symbolbild)
10.031× 66 Video

Hohe Inzidenz, niedrige Ärztequote
Stadt Memmingen und Landkreis Unterallgäu erhalten Impfstoff-Sonderlieferung

Die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu werden eine Impfstoff-Sonderlieferung erhalten. Jeweils 1.600 zusätzliche Impfdosen vom Hersteller "Johnson & Johnson" wird das Bayerische Gesundheitsminister am 14. Mai an die Impfzentren der beiden Kommunen schicken. Das teilt die Stadt Memmingen mit. "Wir sind froh, mit den Sonderkontingenten noch mehr Menschen ein baldiges Impfangebot machen zu können", betont der Unterallgäuer Landrat Alex Eder.  Gesundheitsministerium will unterschiedliche...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 12.05.21
Klaus Holetschek, Bayerischer Gesundheitsminister, hat die Firma Magnet-Schultz in Memmingerberg besucht. (Archivbild)
2.768× 1

Besuch in Memmingerberg
Holetschek bei Magnet-Schultz: "Freut mich, dass auch hier der Impfstoff fließt"

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat zum Corona-Impfstart bei der Magnet-Schultz GmbH in Schwaben für eine flächendeckende Einbindung der Betriebsärzte geworben. Holetschek sagte am Samstag in Memmingerberg: "Die Impfungen in den ersten zehn ausgewählten Modellbetrieben sind angelaufen. Es freut mich, dass nun auch hier der Impfstoff fließt." 4.000 Impfdosen für Magnet-SchultzDas Impfzentrum Memmingen hat dem Unternehmen dafür rund 4.000 Impfdosen des Herstellers Biontech zur...

  • Memmingerberg
  • 09.05.21
Am Wochenende sollen über 1.000 Mitarbeiter von Magnet-Schultz geimpft werden. Geschäftsführer Albert W. Schultz stellt hier nach, wie eine Impfung in dem Betrieb ablaufen könnte. Er selbst hat seine Erstimpfung bereits bekommen.
5.696× 1 7 Bilder

Modellprojekt startet
Über 1.000 Impfungen in zwei Tagen: So soll es bei Magnet-Schultz in Memmingen klappen

So bald wie möglich will der Freistaat Bayern auch Betriebsärzte bei den Impfungen gegen das Coronavirus miteinbinden. Schon jetzt nehmen zehn bayerische Firmen an einem Modellprojekt teil - darunter auch die Firma Magnet-Schultz aus Memmingen. Dort starten am Samstag die Impfungen. Bereits am Freitag gibt es einen Probelauf.  1.037 Impfungen in zwei Tagen In nur zwei Tagen sollen auf dem Gelände der Firma exakt 1.037 Mitarbeiter geimpft werden. Das entspricht 53 Prozent der Belegschaft bei...

  • Memmingerberg
  • 07.05.21
An zehn bayerischen Firmen wird bald gegen Corona geimpft. (Symbolbild)
3.751× 2 2 Bilder

Modellprojekt für betriebliche Corona-Impfungen
Memminger Firma Magnet-Schultz startet den "Impf-Turbo" in der kommenden Woche

Bald soll neben Impfzentren und Arztpraxen auch in Unternehmen geimpft werden. Zehn bayerische Firmen nehmen an einem Modellprojekt teil - darunter auch Magnet-Schultz aus Memmingen. "Wir freuen uns als großer Arbeitgeber in der Region da nun auch einen Beitrag leisten - also dem 'Impf-Turbo' noch ein paar PS zusätzlich einhauchen - zu können", freut sich CEO Albert W. Schultz. Magnet-Schultz hat Task Force und Corona-HotlineDie Magnet-Schultz GmbH & Co. KG ist eine Spezialfabrik für...

  • Memmingen
  • 29.04.21
Auch in zehn bayerischen Firmen soll gegen Corona geimpft werden. (Symbolbild)
9.045× 2

Modellprojekte für Corona-Impfungen
In zehn bayerischen Betrieben wird geimpft: Auch Memminger Unternehmen dabei

Neben Impfzentren und Arztpraxen soll auch in zehn bayerischen Betrieben gegen Corona geimpft werden. Am Dienstag hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die Betriebe bekanntgegeben, die an den Modellprojekten teilnehmen werden - darunter ist auch ein Unternehmen aus Memmingen. "Der Start ist noch für diese Woche geplant", so Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek. Diese Firmen nehmen am Modellprojekt teilBei den Betrieben handelt es sich um: Magnet-Schultz in...

  • Memmingen
  • 28.04.21
Oberbürgermeister Manfred Schilder erhielt am Sonntagabend die Erstimpfung gegen Covid-19. Die Spritze bekam der OB vom früheren langjährigen Pflegedirektor des Klinikums Memmingen, Hans-Jürgen Stopora, der in dieser Schicht im Impfzentrum gerade Dienst tat.
2.463×

Corona-Impfung
Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder mit Moderna geimpft

Oberbürgermeister Manfred Schilder hat am vergangenen Sonntag (18.4) eine Impfung gegen Covid-19 erhalten. "Ich freue mich sehr, dass ich die Erstimpfung gegen Covid-19 erhalten habe. Ein großes Lob möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Impfzentrums aussprechen, alles war perfekt organisiert", betonte OB Schilder. Der Rathauschef wurde über die Software des zentralen bayerischen Impfmanagements gegen Corona, kurz BayIMCO, zur Impfung ins Impfzentrum Memmingen eingeladen. Der...

  • Memmingen
  • 19.04.21
Ab dem 27. Dezember sollen die Impfungen starten. (Symbolbild)
4.066× 3

Memmingen und Lindau: So laufen die Impfungen
Impfungen nehmen Fahrt auf: Arztpraxen und Impfbus unterstützen

"Dass das Impfen in den Impfzentren in der vergangenen Woche etwas Fahrt aufgenommen hat, macht mir Hoffnung", freut sich Landrat Elmar Stegmann auf der Landkreis-Homepage. Auch die Arztpraxen hätten den Impfstart "sehr gut gemeistert". Seit 01. April haben laut der aktuellen Zahlen gut 1.600 Menschen ihre Erstimpfung in den Lindauer Impfzentren bekommen, dazu über 500 in Arztpraxen (Stand: 09.04.2021). Memmingen und Unterallgäu: Impfbus soll helfenAuch in Memmingen sind in einigen Arztpraxen...

  • Lindau
  • 09.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ