Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Stefan Bosse, Oberbürgermeister von Kaufbeuren, wird sich am Wochenende gegen das Coronavirus impfen lassen. (Archivbild)
5.876× 1

Will mit gutem Beispiel vorangehen
Erste Impfung am Wochenende: Oberbürgermeister Bosse lässt sich mit Astrazeneca impfen

Dem 56-jährige Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse steht am Wochenende seine erste Impfung gegen das Coronavirus bevor. Bosse hatte sich laut der Stadt Kaufbeuren im Impfsystem ByIMCO registriert.  Impftermin innerhalb weniger Tage erhalten Unter strenger Beachtung der Priorisierungsvorgaben der vom Gesundheitsministerim erlassenen Impfverordnung habe Bosse innerhalb weniger Tage den erstem Impftermin erhalten. Somit wird der Oberbürgermeister am Wochenende mit dem Vakzin von AstraZeneca...

  • Kaufbeuren
  • 28.02.21
1.030× 17 1

Heimatreporter-Beitrag
Coronaimpfung - märchenhaft einfach erklärt: Corona und die 7 Geißlein

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Die moderne Corona-Impfung lässt sich mithilfe der sieben Geißlein erklären? Genau: Schlau waren sie ja, die 7 Geißlein. Als sie die dunkle Pfote des Wolfs auf dem Fensterbrett sahen, wussten sie Bescheid: Au Backe, das ist der Wolf! Dem machen wir nicht auf. Die Geißenmutter hatte zum Glück vorgesorgt: Sie hatte überall im Haus Fotos mit dem Wolf aufgehängt, die Geißlein waren vorgewarnt...

  • Kaufbeuren
  • 17.01.21
Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren, die einer Gruppe mit der höchsten Priorität angehören, können ab 11. Januar einen Termin zur Corona-Impfung vereinbaren. (Symbolbild)
2.538×

Ostallgäu
Impfzentren starten am 11. Januar mit Terminvergabe

Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren, die einer Gruppe mit der höchsten Priorität angehören, können ab 11. Januar einen Termin zur Corona-Impfung vereinbaren – entweder im Impfzentrum in Marktoberdorf oder im Impfzentrum in Kaufbeuren. Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, werden per Brief über die Möglichkeit zur Terminvereinbarung informiert. Ein Termin in einem der beiden Impfzentren kann entweder telefonisch oder online vereinbart werden. Das...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 11.01.21
Die erste Impfung im Ostallgäu: Anna Langer aus dem Clemens-Kessler-Haus in Marktoberdorf wurde vom Mobilen Impfteam des BRK in der Einrichtung geimpft. Von links nach rechts: Herr Alexander Denzel, Frau Blanca Menzinger (beide BRK), Frau Anna Langer (85 Jahre), Herr Klaus Rieder (BRK).
4.091×

Coronavirus
Erste Impfung im Ostallgäu erfolgt

Die erste Corona-Impfung im Ostallgäu ist am heutigen Sonntag in Marktoberdorf verabreicht worden. Im Clemens-Kessler-Seniorenheim ließ sich Anna Langer als erste Freiwillige im Landkreis gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 von Klaus Rieder vom Bayerischen Roten Kreuz impfen. Ein Mobiles Impfteam des Bayerischen Roten Kreuzes übernahm die Impfung der 85-Jährigen, die im Clemens-Kessler-Hauses in Marktoberdorf wohnt. Für Frau Langer war klar, dass sie sich impfen lässt. „Die Impfung ist...

  • Marktoberdorf
  • 27.12.20
Auf dem Bild v.l.n.r. Jürgen Kustermann (BRK), Anneliese Frey und Ärztlicher Leiter Impfzentren KF und OAL Gregor Blumtritt.
8.124× 5

Pandemie
Corona-Impfungen in Kaufbeuren haben begonnen

Am Sonntag hat ein mobiles Impfteam des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Kaufbeuren die ersten Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt. Das teilt die Stadt Kaufbeuren mit. Demnach konnten insgesamt 100 Impfungen in Kaufbeuren durchgeführt werden. Unter den ersten geimpften Personen war auch die 103-jährige Anneliese Frey (siehe Bild).  Laut der Stadt Kaufbeuren konnte am Sonntag planmäßig die gesamte erste Impflieferung verimpft werden. Gregor Blumtritt, der ärztliche Leiter für die...

  • Kaufbeuren
  • 27.12.20
Auf dem Bild v. l.: Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner, Alexander Denzel (Kreisverband Ostallgäu des Roten Kreuzes), Nobert Englisch (THW) und Landrätin Maria Rita Zinnecker.
1.634× 1

„Weihnachtsgeschenk“ Corona-Impfstoff
Erste 100 Dosen erreichen das Ostallgäu

Landrätin Maria Rita Zinnecker hat die ersten 100 Dosen des Corona-Impfstoffes in Empfang genommen. Regierungspräsident Dr. Erwin Lohner lieferte den Impfstoff gemeinsam mit einem Transporter des THW beim Impfzentrum des Landkreises Ostallgäu in Marktoberdorf an und verschaffte sich dabei auch einen Eindruck von der Einrichtung. Zu den ersten Impflingen werden die Bewohnerinnen und Bewohner des Clemens-Kessler-Hauses in Marktoberdorf zählen. „Mit der Anlieferung des Impfstoffes können wir nun...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 26.12.20
Der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren teilen mit, dass derzeit noch keine Terminvereinbarungen in den beiden Impfzentren möglich sind. (Symbolbild)
4.479×

Corona-Impfung
Terminvereinbarung für Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren noch nicht möglich

Der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren teilen mit, dass derzeit noch keine Terminvereinbarungen in den beiden Impfzentren möglich sind. Im Moment steht noch nicht fest, wann und in welcher Menge ein Impfstoff an die beiden Impfzentren geliefert wird. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird zwar davon ausgegangen, dass am 27. Dezember eine erste Lieferung erfolgen wird, jedoch wird voraussichtlich nur eine geringe Menge Impfdosen angeliefert werden. Entsprechend den Vorgaben des...

  • Marktoberdorf
  • 23.12.20
BRK gemeinsamer Betreiber für Impfzentren im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren. (Symbolbild)
3.670×

Das BRK übernimmt die Aufgabe
Landkreis Ostallgäu und Stadt Kaufbeuren haben Betreiber für Impfzentren gefunden

Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Ostallgäu wird für den Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren die Impfzentren übernehmen. Mit dem BRK hat die Stadt Kaufbeuren und der Landkreis Ostallgäu "einen verlässlichen und kompetenten Partner gewonnen", sind sich die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker und der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse einig. Die Impfzentren sollen täglich geöffnet haben, jedoch sei dies von der Art und der Menge des angelieferten...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 11.12.20
Laut Bayerischem Gesundheitsministerium könnten in Bayern schon Mitte Dezember Impfstoffe gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 zur Verfügung stehen. (Symbolbild).
2.552×

Coronavirus
Kaufbeurer Impfzentrum wird eingerichtet

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat die Stadt Kaufbeuren beauftragt bis Mitte Dezember ein Impfzentrum einzurichten. Die Vorbereitungen dafür laufen auch Hochtouren. Der Standort in der Alten Weberei wurde bereits gefunden und die Innenausstattung hat begonnen. Mobile Impfteams sollen Impfungen vor Ort durchführen  Laut Bayerischem Gesundheitsministerium könnten in Bayern schon Mitte Dezember Impfstoffe gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 zur Verfügung stehen. Die Landratsämter und...

  • Kaufbeuren
  • 01.12.20
Demonstration in Kempten am Samstag, 16. Mai.
1.760×

Ohne Störungen
"Grundrechte"-Demos im Allgäu aus Sicht der Polizei: "überwiegend friedlich"

Am vergangenen Wochenende fanden zahlreiche Versammlungen und Veranstaltungen rund ums Thema Grundrechte statt. Diese verliefen überwiegend friedlich und ohne Störungen. Lediglich in Lindau kam es am Sonntag zeitweise zu Störungen einer genehmigten Veranstaltung eines politischen Ortsverbandes, weshalb vereinzelt Platzverweise erteilt werden mussten. Freitag, 15. Mai 2020 Friedliche Versammlung in Weißenhorn Am Freitagabend fand in der Zeit von 18.00 bis 19.00 Uhr, wiederholt eine angemeldete...

  • Kempten
  • 18.05.20
Polizei (Symbolbild)
6.633× 7 1

Friedlich
"Grundrechte"- und "Impfpflicht"-Demo in Pfronten am Sonntag

"Einschränkung der Grundrechte" und eine angeblich drohende Impfpflicht im Zusammenhang mit dem Coronavirus waren die Themen einer Versammlung in Pfronten am Sonntag. Laut Polizei war die Demonstration auf 50 Teilnehmer begrenzt. Insgesamt haben sich aber 75 Teilnehmer eingefunden, die "auf dem großzügig abgesperrten Platz leicht Platz fanden um die Mindestabstände einzuhalten", so der Polizeibericht. Weitere 60 Personen haben der Versammlung zugeschaut. Die Kundgebung verlief sehr friedlich....

  • Pfronten
  • 10.05.20
Der aus Oberschwaben stammende, in München erfolgreiche Künstler Reinhard Sebastian Zimmermann inszeniert in seinem 1857 entstandenen Gemälde „Die Impfstube“ den Vorgang als Idyll (Ausschnitt). Bildmitte und rechte Bildhälfte thematisieren kindliche Schutzbedürftigkeit und mütterliche Zuwendung. Links findet die Impfung statt, wobei hinter dem Arzt ein Soldat und ein Schreiber die staatliche Autorität vertreten. Das Gemälde befindet sich im Zeppelin-Museum Friedrichshafen.
2.515× 2

Geschichte
Als noch die Pocken im Allgäu wüteten

102 der 6.000 Einwohner Memmingens starben allein im Jahr 1798 an den Pocken. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) berichtet, waren unter den Todesopfern fast ausschließlich Kinder. Demnach waren die Pocken in jener Zeit in Mitteleuropa endemisch, was bedeutet, dass die Pocken fortwährend und überall auftreten konnten. In Memmingen kam es laut AZ alle vier oder fünf Jahre zu einer lokalen Pocken-Epidemie. Vermutlich war die Krankheit im Mittelalter aus Asien eingeschleppt worden. Übertragen wurden die...

  • Kempten
  • 09.04.20
Symbolbild.
11.994×

Krankheit
Masernfall in Kaufbeuren: Kinobesucher sollten Impfschutz überprüfen

In Kaufbeuren ist ein Masernfall bekanntgeworden. Die betroffene Person hat laut Gesundheitamt Ostallgäu in einem "ansteckungsfähigen Zeitraum für Masern" das Kinoplex Corona in Kaufbeuren besucht. Jeder, der am Samstag, den 18. Januar, ab circa 22 Uhr im Kaufbeurer Kino war, sollte auf Empfehlung des Gesundheitsamt dringend seinen Masern-Impfschutz überprüfen.  Bei unvollständiger oder fehlender Impfung sollten Betroffene mit dem Hausarzt Kontakt aufnehmen. Für Fragen steht das Gesundheitsamt...

  • Kaufbeuren
  • 23.01.20
Masern: Impfen ja oder nein? (Symbolbild)
2.976×

Impfen
Marktoberdorfer Kinderarzt warnt vor Masern

Kinderarzt Dr. Markus Lutz aus Marktoberdorf warnt vor dem Risiko einer Masernerkrankung, spricht über die Ängste von Eltern und erläutert, warum sich seiner Meinung nach möglichst viele Menschen impfen lassen sollten. Er will überzeugen, nicht belehren; eine Impfpflicht lehnt Lutz jedoch ab. Gerade mit dem Blick auf die weltweit gestiegene Zahl von Masernfällen sagt der seit 25 Jahren praktizierende Arzt aber: „Wir müssen möglichst alle Menschen schützen.“ Im Gespräch mit Lutz und dem...

  • Marktoberdorf
  • 24.04.19
Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern hat bereits Ende November einen Versorgungsmangel ausgerufen.
228×

Impfung
Mangelware Grippeimpfstoff: Wie Ärzte im südlichen Ostallgäu damit umgehen

Der Grippeimpfstoff im Füssener Land ist sehr knapp geworden. Viele Arztpraxen haben entweder sehr wenig oder gar kein Impfserum mehr zur Verfügung. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern hat bereits Ende November einen Versorgungsmangel ausgerufen. Der Füssener Allgemeinmediziner Dr. Christian Stenner hat in seiner Praxis keinen Impfstoff mehr zur Verfügung. „Wir haben pro Woche zehn bis 15 Patienten, die eine Grippeimpfung haben wollen“, sagt Stenner. Warum diese Saison die Nachfrage höher...

  • Füssen
  • 03.01.19
Impfung (Symbolbild)
252×

Gesundheit
Grippeimpfstoff Mangelware in Marktoberdorf

Der Grippeimpfstoff in Marktoberdorf ist sehr knapp geworden. Viele Arztpraxen haben entweder sehr wenig oder gar kein Impfserum mehr zur Verfügung. Doch die Nachfrage ist groß. Wer noch geimpft werden möchte, muss sich auf eine lange Wartezeit gefasst machen. Denn das Bundesgesundheitsministerium hat einen Lieferengpass offiziell bestätigt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.12.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Marktoberdorf
  • 21.12.18
468×

Influenza
Hausärzten und Apothekern in Kaufbeuren ist der Grippeimpfstoff ausgegangen

Wer schon gegen Grippe geimpft ist, hat Glück. Denn auch den Hausärzten und Apothekern in Kaufbeuren ist inzwischen, wie vielen ihrer Kollegen in ganz Bayern, der Impfstoff ausgegangen. Wer bisher noch nicht versorgt ist, wird also mit einer langen Wartezeit rechnen müssen. Aktuell kann der Influenza-Impfstoff nicht mehr geliefert werden, das Bundesgesundheitsministerium hat den Versorgungsengpass offiziell bestätigt. In der Gemeinschaftspraxis am Heinzelmannpark kann seit vergangenem Freitag...

  • Kaufbeuren
  • 05.12.18
40×

Impfpflicht
Füssener Kinderärzte sind gegen eine Masern-Impfpflicht

Eine Pflicht zur Masernimpfung findet der Leiter des Ostallgäuer Gesundheitsamtes, Dr. Christian Hellmich, sinnvoll. Ihre Einführung wird derzeit nach dem Tod eines an Masern erkrankten Kindes in Berlin diskutiert. Hellmich ist generell ein Verfechter von Impfungen – gegen alles, was nur möglich ist, sagt er. Auch die Füssener Kinderärzte Dr. Wolfgang Berger und Dr. Josef Seidl empfehlen ihren Patienten, sich gegen Masern impfen zu lassen. Von einer Pflicht halten sie allerdings nichts....

  • Füssen
  • 24.02.15
24×

Grippe-Infektionswelle im Füssener Land - Nur wenige geimpft

Die Praxen im Füssener Land platzen momentan aus allen Nähten. 'Wir haben eine gigantische Infektionswelle. Die Arztstuben sind wegen Influenza und grippaler Infekte permanent überbelegt, die Mediziner arbeiten im Akkord', sagt Dr. Dirk Stender, der Sprecher der Pfrontener Ärzte. Dem Gesundheitsamt Ostallgäu sind seit Anfang des Jahres 54 Fälle von Influenza gemeldet worden. Nach Einschätzungen der Behörde liegen die tatsächlichen Erkrankungsfälle allein bei Influenza aber um das bis zu...

  • Füssen
  • 06.03.13
23×

Gesundheit
Grippeimpfung - Der heiße Tanz mit den Viren beginnt

Wer sich impfen lassen will, sollte sich beeilen - Höhepunkt der Welle Mitte Februar Starkes, schnell ansteigendes Fieber, Halsweh, massive Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, gelegentlich auch Übelkeit und Durchfall. Bei vielen Hausärzten schrillen bei diesen Symptomen derzeit die Alarmglocken. «Die Grippewelle rollt jetzt langsam an», sagt Dr. Christian Hellmich, Leiter des Ostallgäuer Gesundheitsamts. Acht bestätigte Grippefälle wurden dort bislang gemeldet - vier davon aus Buchloe....

  • Buchloe
  • 25.01.11
22×

Grippewelle
Der heiße Tanz mit den Viren beginnt

Wer sich impfen lassen will, sollte sich beeilen - Bislang sind dem Gesundheitsamt acht bestätigte Fälle gemeldet - Arzt rät zu Ruhe und Schonung Bei hohem Fieber, Kopf-, Gliederschmerzen und Husten schrillen die Alarmglocken: Bei solchen Symptomen nimmt der Ruderatshofener Hausarzt Dr. Robert Martin dieser Tage vom Patienten einen Nasen- und Rachenabstrich und lässt diesen von einem Labor auf Influenza-Viren prüfen. Martins Verdacht hat sich in diesem Winter zwar noch bei keinem Patienten...

  • Obergünzburg
  • 20.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ