Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat die Gesundheitsämter informiert, dass die einrichtungsbezogene Impflicht in einem mehrstufigen Verwaltungsverfahren umgesetzt wird. (Symbolbild)
3.032×

Meldeportal nutzen
Landkreis Ostallgäu setzt einrichtungsbezogene Impfpflicht um: So funktioniert es

Das Gesundheitsamt Ostallgäu wird die einrichtungsbezogene Impfpflicht nach den Vorgaben des Bayerischen Gesundheitsministeriums in einem gestuften Verwaltungsverfahren umsetzen. Für einen möglichst reibungslosen Ablauf bittet das Gesundheitsamt alle betroffenen Einrichtungen, für das zu meldende Personal das Portal des Freistaates Bayern zu verwenden. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat die Gesundheitsämter informiert, dass die einrichtungsbezogene Impflicht in einem...

  • Marktoberdorf
  • 10.03.22
Coronavirus (Symbolbild)
996×

Jahrestag des ersten Corona-Falls
Zwei Jahre Corona: Ostallgäuer Landrätin sagt "Danke" an Unterstützer

Vor genau zwei Jahren, am 1. März 2020, bestätigte das Gesundheitsamt den ersten Fall einer Corona- Infektion im Landkreis Ostallgäu. Der Mitarbeiter einer Firma in Pfronten musste sich damals als erster Ostallgäuer in Quarantäne begeben. Die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Landrätin Zinnecker nimmt den Jahrestag zum Anlass, allen zu danken, die sich für die Bewältigung der Pandemie eingesetzt haben. Zinneckers Dank im Wortlaut:"Natürlich bei unserem Gesundheitsamt, den Hilfskräften von...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.22
Für die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Zielgruppen bieten die Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes ab sofort eine zweite Auffrischungsimpfung an. (Symbolbild)
1.474× 2

Corona-Impfung
Ostallgäuer Impfzentren bieten zweite Auffrischungsimpfung an

Für die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Zielgruppen bieten die Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes ab sofort eine zweite Auffrischungsimpfung an. Zu einer zweiten Auffrischungsimpfung rät die STIKO zum Beispiel Menschen ab dem Alter von 70 Jahren sowie dem Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen - insbesondere solchem mit direktem Patienten- beziehungsweise Bewohnerkontakt. Bei den über 70-Jährigen sowie...

  • Marktoberdorf
  • 24.02.22
In den Impfzentren Kaufbeuren und dem Ostallgäu gibt es wieder ausreichend Impfstoff - auch von Biontech/Pfizer. (Symbolbild)
808×

Impfzentren Ostallgäu/Kaufbeuren
Viele Termine noch offen - Wieder alle Impfstoffe verfügbar

In den Impfzentren Ostallgäu und Kaufbeuren sind wieder ausreichend Impfstoffe verfügbar. Nachdem in der vergangenen Woche nicht immer der "Wunsch"-Impfstoff von Biontech/Pfizer verfügbar war, sind nun wieder genügend Dosen der Vakzine Biontech, Moderna und Johnson&Johnson vorrätig, das hat das Landratsamt Ostallgäu nun mitgeteilt. Das gilt auch für Termine der mobilen Impfteams. Weiter genügend Kapazitäten bei den Terminen Wer sich für eine Impfung entscheidet, hat bei den Impfzentren in...

  • Kaufbeuren
  • 21.01.22
Bis Sonntag, 23. Januar 2022, sind in den Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren noch rund 3000 Termine für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen frei. (Symbolbild)
1.165×

Online-Terminvereinbarung
3.000 freie Termine in den Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren

Bis Sonntag, 23. Januar 2022, sind in den Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren noch rund 3.000 Termine für Erst-, Zweit- und Drittimpfungen frei. Es stehen die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson zur Verfügung. Eine Online-Terminvereinbarung ist notwendig. Vor der Online-Terminvereinbarung müssen sich die Bürgerinnen und Bürger hier registrieren. Anschließend können sie dort ihren Impftermin buchen. Im Ausnahmefall ist während der Öffnungszeiten der Impfzentren...

  • Marktoberdorf
  • 14.01.22
die Impfzentren im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren weiten ihre Öffnungszeiten aus. (Symbolbild)
2.293×

Tägliches Impfangebot
Impfzentren im Ostallgäu und in Kaufbeuren erhöhen Kapazität

Die Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes weiten ab 4. Dezember 2021 ihre Öffnungszeiten deutlich aus. Sie reagieren damit auf die gestiegene Nachfrage. Sowohl im Impfzentrum in Marktoberdorf als auch im Impfzentrum in Kaufbeuren wird ein Sieben-Tage-Betrieb eingeführt – mit Angeboten teilweise bis 22 Uhr. Künftige ÖffnungszeitenDie künftigen Öffnungszeiten sind: Impfzentrum Kaufbeuren: Montag: 11 – 22 UhrDienstag: 8 – 16 UhrMittwoch: 11 – 22 Uhr...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.21
Die mobilen Teams der Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes bieten wieder Außentermine für eine Corona-Impfung an. (Symbolbild)
2.154×

Corona-Impfung
Weitere Sonderimpftermine im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Die mobilen Teams der Impfzentren des Landkreises Ostallgäu, der Stadt Kaufbeuren und des Roten Kreuzes bieten wieder Außentermine für eine Corona-Impfung an. Geimpft wird mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer. Die mobilen Impfteams nehmen sowohl Erst-, Zweit- als auch Drittimpfungen vor. Online-Terminvereinbarung notwendigFür eine Impfung bei den Sonderimpfaktionen durch das mobile Impfteam ist – wie bei den Impfzentren – eine Online-Terminvereinbarung notwendig. Vor der...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.21
Die Öffnungszeiten der Impfzentren in Memmingen und Bad Wörishofen sollen ausgeweitet werden. Auch die Öffnungszeiten der Testzentren im Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren wurden angepasst. (Symbolbild)
7.355×

Ostallgäu, Kaufbeuren, Unterallgäu und Memmingen
Kampf gegen Corona: Neue Öffnungszeiten bei Impfzentren und Testzentren

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und der wieder stark steigenden Nachfrage nach Impfungen sollen die Öffnungszeiten der Impfzentren in Memmingen und Bad Wörishofen wieder deutlich ausgeweitet werden.  Als erster Schritt soll zunächst das Impfzentrum in Bad Wörishofen "hochgefahren werden". Bereits ab dem 15. November dieses Jahres sollen Impfungen wieder von Montag bis Samstag angeboten werden. Der Betrieb des Impfzentrums durch die Hilfsorganisation Malteser sei bis April 2022 verlängert...

  • Kaufbeuren
  • 12.11.21
Die erste Impfung im Ostallgäu: Anna Langer aus dem Clemens-Kessler-Haus in Marktoberdorf wurde vom Mobilen Impfteam des BRK in der Einrichtung geimpft. Von links nach rechts: Herr Alexander Denzel, Frau Blanca Menzinger (beide BRK), Frau Anna Langer (85 Jahre), Herr Klaus Rieder (BRK).
4.160×

Coronavirus
Erste Impfung im Ostallgäu erfolgt

Die erste Corona-Impfung im Ostallgäu ist am heutigen Sonntag in Marktoberdorf verabreicht worden. Im Clemens-Kessler-Seniorenheim ließ sich Anna Langer als erste Freiwillige im Landkreis gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 von Klaus Rieder vom Bayerischen Roten Kreuz impfen. Ein Mobiles Impfteam des Bayerischen Roten Kreuzes übernahm die Impfung der 85-Jährigen, die im Clemens-Kessler-Hauses in Marktoberdorf wohnt. Für Frau Langer war klar, dass sie sich impfen lässt. „Die Impfung ist...

  • Marktoberdorf
  • 27.12.20
Der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren teilen mit, dass derzeit noch keine Terminvereinbarungen in den beiden Impfzentren möglich sind. (Symbolbild)
4.793×

Corona-Impfung
Terminvereinbarung für Impfzentren in Marktoberdorf und Kaufbeuren noch nicht möglich

Der Landkreis Ostallgäu und die Stadt Kaufbeuren teilen mit, dass derzeit noch keine Terminvereinbarungen in den beiden Impfzentren möglich sind. Im Moment steht noch nicht fest, wann und in welcher Menge ein Impfstoff an die beiden Impfzentren geliefert wird. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird zwar davon ausgegangen, dass am 27. Dezember eine erste Lieferung erfolgen wird, jedoch wird voraussichtlich nur eine geringe Menge Impfdosen angeliefert werden. Entsprechend den Vorgaben des...

  • Marktoberdorf
  • 23.12.20
Masern: Impfen ja oder nein? (Symbolbild)
2.985×

Impfen
Marktoberdorfer Kinderarzt warnt vor Masern

Kinderarzt Dr. Markus Lutz aus Marktoberdorf warnt vor dem Risiko einer Masernerkrankung, spricht über die Ängste von Eltern und erläutert, warum sich seiner Meinung nach möglichst viele Menschen impfen lassen sollten. Er will überzeugen, nicht belehren; eine Impfpflicht lehnt Lutz jedoch ab. Gerade mit dem Blick auf die weltweit gestiegene Zahl von Masernfällen sagt der seit 25 Jahren praktizierende Arzt aber: „Wir müssen möglichst alle Menschen schützen.“ Im Gespräch mit Lutz und dem...

  • Marktoberdorf
  • 24.04.19
Impfung (Symbolbild)
257×

Gesundheit
Grippeimpfstoff Mangelware in Marktoberdorf

Der Grippeimpfstoff in Marktoberdorf ist sehr knapp geworden. Viele Arztpraxen haben entweder sehr wenig oder gar kein Impfserum mehr zur Verfügung. Doch die Nachfrage ist groß. Wer noch geimpft werden möchte, muss sich auf eine lange Wartezeit gefasst machen. Denn das Bundesgesundheitsministerium hat einen Lieferengpass offiziell bestätigt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 22.12.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre...

  • Marktoberdorf
  • 21.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ