Immobilien

Beiträge zum Thema Immobilien

Anzeige
 1.585×   5 Bilder

Regio - Garagen- & Lager Immobilien
XXL-Garagen oder Kleinlagerhallen als Eigennutzung oder als attraktive Kapitalanlage

Die Regio – Garagen- und Lager-Immobilien ist ein junges aufstrebendes Familienunternehmen aus dem Unterallgäu. Wir arbeiten mit Spezialisten im Bereich XXL-Garagen-Bau zusammen und können somit unseren Kunden einen sehr hohen Qualitätsstandard garantieren. Sie interessieren sich für den Erwerb von XXL-Garagen oder Kleinlagerhallen als Eigennutzung oder als attraktive Kapitalanlage mit eigenem Grundbucheintrag ähnlich einer Eigentumswohnung, nur mit steuerlichen und mietrechtlichen...

  • Westerheim
  • 29.07.20
Anzeige
Die Rosenau in Kempten - 180 Wohneinheiten in idyllischer Lage direkt an der Iller
 4.551×   2 Bilder

Eine schöne Zeit, trotz aktueller Einschränkungen

Wie viel es Wert ist, sich für den richtigen Wohnort sowie die richtige Wohnform entschieden zu haben, wird vielen von uns in der jetzigen Zeit besonders bewusst. Natur in der direkten Umgebung, lichtdurchflutete Wohnräume, sonnige Terrassen und Balkone und vieles mehr lassen uns diese spezielle, zum Teil auf unser Leben sehr stark Einfluss nehmende Zeit deutlich leichter und lebensfroher überstehen. Die Umsetzung solcher Wohnbereiche mit hoher Lebensqualität ist die Philosophie der BiNova...

  • Kempten
  • 10.05.20
 811×  1  1

Heimatreporter-Beitrag
Offener Brief als Antwort auf: „Informationen von Herrn Scheuer und Frau Schulze zum Mobilfunkausbau und zu 5G"

Redaktioneller Hinweis: Dies ist ein Heimatreporter-Beitrag. Er spiegelt die Meinung des Verfassers wider. Die Gemeinden spielen eine entscheidende Rolle in der Umsetzung der Wünsche und Vorgaben der Regierung und der Telekommunikationsunternehmen. Damit alles glatt läuft, sind Regierung und Anbieter auf die gemeindliche Kooperation angewiesen, auch wenn es um die Überzeugung von "5G/Mobilfunkskeptikern" geht. Dass aber begründete Zweifel gegenüber dieser Strategie vorliegen, führt...

  • Bad Hindelang
  • 01.05.20
Immobilienmaklerin Claudia Schwaninger aus Bad Hindelang spürt die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Besonders im hochpreisigen Segment sind die Kunden aber sehr zurückhaltend.
 3.908×   Video

Serie
Wie Firmen und Branchen auf die Coronakrise reagieren: Immobilienmaklerin Claudia Schwaninger aus Bad Hindelang

Die Coronakrise trifft auch die Immobilienmakler im Allgäu. Wie die 56-jährige Claudia Schwaninger aus Bad Hindelang berichtet, seien die Kunden besonders im hochpreisigen Segment sehr zurückhaltend. Stattdessen kümmere sie sich derzeit eher um die kleineren Angebote. Ferienwohnungen im Bereich bis 250.000 Euro seien weiter schnell verkauft. "Da hat man schlagartig 86 Anfragen drauf", berichtet Schwaninger.  Einen Einbruch des Immobilienmarktes in der Region erwartet die 56-Jährige vorerst...

  • Bad Hindelang
  • 23.04.20
Das Technische Hilfswerk sucht für seine Verwaltung eine neue Heimat in Kempten. Die Immobilienverwaltung des Bundes hat dafür mehrere Optionen geprüft, unter anderem ein Grundstück an der Ulmer Straße. Da dieses jedoch ein Investor für ein Fachmarktzentrum benötigt, ist er bereit, auf eigene Rechnung ein neues Gebäude in Ursulasried zu bauen.
 12.226×

Immobilien
Stadt Kempten macht Weg frei für Fachmarktzentrum

Die Stadt Kempten hat den Weg für ein Fachmarktzentrum an der Ulmer Straße frei gemacht. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach soll auf den über 40.000 Quadratmetern Nutzfläche ein Fachmarktzentrum mit einem Dehner-Gartencenter, Sportangeboten wie einer Trampolinhalle, Poledance, einer E-Kartbahn, einem Hochseilgarten, einem Ski-Simulator, Hallen-Golf und einer Surf-Welle entstehen.  Ein Grundstück an der Ulmer Straße gehört allerdings auch dem Bund, der dafür...

  • Kempten
  • 08.01.20
Hotelbau in Marktoberdorf
 1.692×

Hochbau
Marktoberdorfer Verwaltung bei Bebauungsplänen flott unterwegs

Wo vor wenigen Jahren noch grüne Wiese oder Brachland waren, pulsiert neues Leben. Junge Familien erfüllten sich ihren Traum vom Eigenheim, mehr Geschäftsleute und Urlauber als bisher finden in Marktoberdorf Übernachtungsmöglichkeiten. „Wir sind auf einem sehr, sehr guten Weg“, fasste Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell den Bericht von Marion Schmidt, Leiterin der Hochbauabteilung im Rathaus, zusammen. Zu verdanken sei dies einem ambitionierten, professionellen Arbeiten. In der aktuellen...

  • Marktoberdorf
  • 22.12.19
Symbolbild
 4.500×

Immobilien
Günstiger Wohnraum: Oberstdorfer Beschwerde beschäftigt Bundesregierung

Der Streit um die Versteigerung einer Immobilie der Bahn in Oberstdorf beschäftigt jetzt auch die Bundesregierung. Laut Allgäuer Zeitung wird derzeit eine Gesetzesänderung geprüft, um Kommunen den Kauf von Immobilien aus Staatsbesitz zu erleichtern. Ziel ist dabei die Schaffung von Wohnraum.  Bislang können nur Bundeswehrflächen günstig an Kommunen verkauft werden. Künftig könnte dies jedoch auch für Immobilien aus dem Besitz der Deutschen Bahn und des Bundeseisenbahnvermögens gelten....

  • Oberstdorf
  • 16.12.19
In der Hans-Weber-Straße (Ecke Alemannenstraße) baut die Wohnungsbaugenossenschaft Marktoberdorf neu - und saniert ein Bestandsgebäude.
 1.241×

Jahresbilanz
Marktoberdorfer Wohnungsbau-Genossenschaft investiert Rekordsummen

Rekordsummen investiert die Wohnungsbaugenossenschaft (Wobau) Marktoberdorf in ihre Immobilien. So wurde laut geschäftsführendem Vorstand Robert März erneut über eine Million Euro in die Instandsetzung und Modernisierung ihrer Bestandsobjekte gesteckt. Fast zwei Millionen Euro kostet die Wobau zudem ihr Neubau mit elf barrierefreien Wohnungen in der Hans-Weber-Straße 8. „Diese Zukunftsinvestitionen sind nur wegen der sehr positiven Jahresergebnisse der letzten Jahre möglich“, sagte März im...

  • Marktoberdorf
  • 04.07.19
Nach der Schließung des Traditionsgeschäfts Jahn und Heinrich ist die Fläche noch ungenutzt. Dem Vernehmen nach ist aber ein neuer Anbieter gefunden.
 3.160×

Einzelhandel
Leerstände in der Kemptener Innenstadt vermeiden: FDP präsentiert Konzept

Welches Ausmaß haben die Leerstände in der Innenstadt? Wo liegen die Ursachen? Wie lassen sich die Zeiten verkürzen, in denen Geschäfte nicht genutzt werden? Diese und weitere Fragen hat sich eine Arbeitsgruppe des FDP-Kreisverbands Kempten gestellt. Nun präsentiert sie ein Konzept, wie sie sich ein Gegensteuern vorstellt. „Seit März führen wir Stadtbegehungen durch und sprechen mit Pächtern und Vertretern der Immobilienwirtschaft “, berichtet Dr. Michael Büssemaker, Leiter der...

  • Kempten
  • 14.06.19
Wenn private Investoren künftig größere Wohnanlagen in Kaufbeuren errichten, wie hier am ehemaligen Sanitätsdepot der Bundeswehr in Neugablonz, könnte sie dazu verpflichtet werden, einen bestimmten Anteil von Wohnungen günstiger zu vermieten.
 744×

Wohnungsnot
Kaufbeuren will private Investoren in die Pflicht nehmen

Wie kann man neuen Wohnraum in den Städten schaffen, den sich auch Normal- oder Geringverdiener leisten können? Diese Frage beschäftigt nicht nur die große Politik. Auch die Stadt Kaufbeuren will künftig bei der Bauleitplanung ein größeres Augenmerk darauf legen und private Investoren bei bestimmten Projekten in die Pflicht nehmen. Welche Maßnahmen die Verwaltung dem Bauausschuss des Stadtrates dafür vorgestellt hat, lesen Sie am Montag in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom...

  • Kaufbeuren
  • 17.03.19
Geplante Erweiterung Kaufbeurer Finanz-FH auf der Pferdekoppel hinter dem Gebäude
 1.458×

Hochschule
Wohnheim für Studenten in Kaufbeuren dringend erwünscht

Mit dem Bau eines eigenen Wohnheims möchte die Hochschule für Finanzwesen in Kaufbeuren die Unterbringung ihrer 300 Studierenden dauerhaft sichern. Die Immobilien Freistaat Bayern (Imby) wurde damit beauftragt zu klären, wie der Bedarf gedeckt werden kann, teilte der Präsident der Hochschule, Dr. Wernher Braun, auf Anfrage mit. Oberbürgermeister Stefan Bosse hält das Gelände neben der bestehenden Hochschule Am Kaiserweiher für geeignet. Es gehört dem Bezirk Schwaben. Dieser würde es laut...

  • Kaufbeuren
  • 25.02.19
Bauland wird auch im Unterallgäu immer teurer.
 3.190×

Marktbericht
Was kosten Wohnungen und Grundstücke im Unterallgäu?

Was kosten Grundstücke und Wohnungen im Unterallgäu? Wo ist es günstig? Wo ist es teuer? Diese und viele andere Fragen beantwortet der sogenannte Grundstücksmarktbericht, den der Gutachterausschuss für Grundstückswerte am Unterallgäuer Landratsamt erstmalig erstellt hat. Für den Bericht hat der Ausschuss alle Kaufverträge im Landkreis im Jahr 2017 analysiert. Daraus wurde deutlich: Auch im Unterallgäu werden Grundstücke und Wohnungen immer teurer. Der rund 180 Seiten starke Bericht gibt...

  • Mindelheim
  • 20.02.19
Idyllisch und ruhig ist die Lage des Sozialdorfs Herzogsägmühle in der Nähe von Peiting.
 818×

Soziales
Streit um Wohnsitzlosen-Projekt in Marktoberdorf: Ein Kompromiss bahnt sich an

Bei dem Wohnsitzlosen-Projekt, das die Herzogsägmühle für den Bezirk Schwaben in Marktoberdorf und im Ostallgäu umsetzen will, scheint es einen Kompromiss zu geben. Das sagte Christian Meier von der Diakonie, als er eine Gruppe der Grünen durch die Einrichtung führte. Demnach könnte nicht nur in Marktoberdorf, sondern auch in Kaufbeuren eine stationäre Übergangs-Unterkunft mit je zehn Plätzen für wohnsitzlose Menschen entstehen, die unter besonderen Problemen leiden, sagt Sozialpädagoge...

  • Marktoberdorf
  • 31.01.19
Das Teves-Ferienheim in Scheidegg ist verkauft. Die neuen Besitzer des einstigen Bahnhofshotels wollen Mietwohnungen schaffen.
 1.166×

Immobilie
Teves-Ferienheim in Scheidegg ist verkauft

Was sich seit über zwei Jahren angedeutet hat, ist nun geschehen: Die Firma Continental hat das Teves-Ferienheim in Scheidegg verkauft. Seit Anfang 2016 war es geschlossen. Die neuen Besitzer, zwei Privatpersonen aus dem norddeutschen Raum, planen eine Mischung aus Gewerbe im Erdgeschoss und Mietwohnungen in den darüber liegenden Etagen. Für Bürgermeister Ulrich Pfanner ist das eine „gute, allerdings nur die zweitbeste Lösung“. Der Scheidegger Rathauschef hätte sich eine weitere touristische...

  • Scheidegg
  • 21.12.18
Ein Einfamilienhaus kostet im Ostallgäu durchschnittlich 311 000 Euro.
 826×

Gutachten
Baugrund im Raum Buchloe günstiger als am Alpenrand

Wer im Ostallgäu ein Häuschen oder eine neue Eigentumswohnung kaufen will, blättert normalerweise gut 300.000 Euro hin. Von Fall zu Fall gibt es natürlich auch große Abweichungen. Denn diese Zahlen, die aus dem Grundstücksmarktbericht des Landkreises Ostallgäu stammen, bilden Durchschnittswerte für Immobilien im mittleren Preisniveau ab. Und auch wenn der Gutachterausschuss im Landratsamt die Preise noch nicht für die einzelnen Gemeinden ausgewertet hat, weiß der Geschäftsführer des...

  • Buchloe
  • 22.11.18
Die Marktgemeinde Oberstdorf will ein Wohnhaus erwerben.
 697×

Vorstoß
Oberstdorfs Bürgermeister fordert Vorkaufsrecht für Bahn-Immobilien

Zahlreiche Immobilien befinden sich auch im Oberallgäu in staatlichem Eigentum. Neben der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima), die deutschlandweit für 470.000 Hektar zuständig ist, verwaltet auch das Bundeseisenbahnvermögen (BEV) Grundstücke und Gebäude. Zum BEV gehören nicht betriebsnotwendige, ehemalige Bahn-Flächen – darunter tausende Wohnungen und Häuser. Diese Immobilien werden regelmäßig versteigert. Wollen Kommunen an die Flächen und Gebäude kommen, müssen sie mitbieten und...

  • Oberstdorf
  • 20.11.18
 2.460×

Eigenheim
Preise für Immobilien im Ostallgäu kräftig gestiegen

Eine Erhebung des Landkreises zeigt, dass die Preise für Immobilien im Ostallgäu in den vergangenen Jahren kräftig gestiegenen sind. Wer im Ostallgäu ein Häuschen oder eine neue Eigentumswohnung kaufen will, blättert normalerweise gut 300.000 Euro hin. Von Fall zu Fall gibt es natürlich auch große Abweichungen. Denn diese Zahlen, die aus dem Grundstücksmarktbericht des Landkreises Ostallgäu stammen, bilden Durchschnittswerte für Immobilien im mittleren Preisniveau ab. Und auch wenn der...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 17.10.18
 770×

Grundstück
Hergensweiler legt Kriterien für die Vergabe von gemeindlichen Bauplätzen fest

Interessenten für das neue Baugebiet „Panoramaweg-Montfortstraße“ in Hergensweiler gibt es zuhauf. Jetzt haben die Gemeinderäte einstimmig die Kriterien für die Vergabe von Baugrundstücken festgelegt. Damit sorge man für eine möglichst faire und doch gesteuerte Vergabe, merkte Gemeindechef Wolfgang Strohmaier an. 19 Bauplätze weist die Gemeinde in dem Gebiet aus. Laut Strohmaier gibt es aber „an die 110“ Interessenten. Vergeben werden die Plätze nach Punkten. Bis zu 100 können Bewerber...

  • Hergensweiler
  • 16.08.18
Die Gemeinde Weiler-Simmerberg hat ihre Richtlinien zur Grundstücksvergabe überarbeitet.
 1.102×

Grundstück
Weiler-Simmerberg will ein Viertel der Bauflächen unabhängig von Vermögen und Einkommen der Bewerber vergeben

Ein mit Europarecht konformes Einheimischenmodell beim Verkauf von Grundstücken – das ist das Ziel fast aller Kommunen in der Region. Denn sie wollen einem Ausverkauf der Flächen an Interessenten ohne Bezug zum jeweiligen Ort vorbeugen. So hatte auch der Markt Weiler-Simmerberg 2015 eine Vergaberichtlinie beschlossen. Doch aufgrund von Klagen gegen ähnliche Richtlinien anderer Kommunen hat nun der Gemeinderat eine neue Fassung beschlossen, die den Vorgaben des Europäischen Gerichtshofes...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 01.08.18
Theatron am Kurhaus in Scheidegg
 1.366×

Geschenk
Karl Immler schenkt Scheidegg das Theatron am Kurhaus

Es ist das wohl ungewöhnlichste Geschenk, das eine Westallgäuer Gemeinde in jüngerer Vergangenheit erhalten hat: Der Isnyer Unternehmer Karl Immler hat Scheidegg das Theatron am Kurhaus geschenkt. „Einige hunderttausend“ Euro hat der Mäzen in das Theaterhalbrund investiert, das er ursprünglich in Isny bauen wollte. Bei der Eröffnung am Dienstagabend sprach Bürgermeister Uli Pfanner von einer „einmaligen Anlage“ in der Region. „Sie eröffnet viele neue Möglichkeiten für Veranstaltungen aller...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 26.07.18
Memminger Kolbe-Haus
 632×   2 Bilder

Immobilien
Saal im Memminger Kolbe-Haus soll wieder genutzt werden

Gute Nachrichten für Vereine: Der Saal des Memminger Kolbe-Hauses kann in absehbarer Zeit wieder für Veranstaltungen genutzt werden. Das sieht eine Vereinbarung zwischen der Stadt und der Memminger Wohnungsbau-Genossenschaft (Mewo) vor. Demnach wird die Mewo das Gebäude dem Bistum Augsburg abkaufen und den Saal an die Stadt vermieten. Die Kommune betreibt den Veranstaltungsraum, so dass unter anderem Vereine dort wieder Veranstaltungen auf die Beine stellen können. Wann der Saal wieder...

  • Memmingen
  • 25.07.18
Neuapostolische Kirche in Seltmans zu verkaufen.
 1.751×

Immobilie
Das Gotteshaus der Neuapostolischen Gemeinde in Seltmans steht zum Verkauf

„Außergewöhnliches Ambiente in ruhiger Lage!“ Was hinter der Immobilienanzeige mit diesem Titel steckt, ist allemal außergewöhnlich: Die Neuapostolische Kirche verkauft in Seltmans ein Gotteshaus. Auf den speziellen Segen von oben müssen die neuen Besitzer allerdings verzichten – das Gebäude wurde mittlerweile entwidmet. Das Dach ragt spitz zulaufend in Richtung Himmel. Im Inneren stehen ein Holzaltar und leere Kirchenbänke. Dass ein Gotteshaus verkauft wird, sei keine Seltenheit, sagt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.06.18
Wohnen (Symbolbild)
 856×

Immobilien
40 neue Wohnungen im Duracher Ortskern

Das Ortsbild in Durachs Mitte wird sich ändern: Auf dem ehemaligen Gelände der Firma Fischer gegenüber dem Rathaus entstehen Wohngebäude. Um deren Optik zu beeinflussen, hat der Gemeinderat einen Bebauungsplan erarbeitet. Diesen hat das Gremium während seiner jüngsten Sitzung weiter vorangebracht. Demnächst können Interessierte die Pläne im Rathaus einsehen. Auf dem rund 4300 Quadratmeter großen Gelände will das Unternehmen Brefa der Gemeinde zufolge voraussichtlich bis zu 40 Wohnungen...

  • Kempten
  • 15.06.18
 1.791×

Immobilien
Memmingen: Experten empfehlen Eigenheim

Wer derzeit vor der Frage steht: „Soll ich lieber zur Miete wohnen oder eine eigene Immobilie finanzieren?“, der bekommt von der Sparkasse und der Landesbausparkasse (LBS) eine klare Antwort: „Eigenheim!“ Da sind sich Thomas Munding (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim), Gerhard Grebler (Vorstandsmitglied der LBS Bayern) und Bernd Schmid (Leiter der Abteilung Wohnbau und Immobilien bei der örtlichen Sparkasse) einig. Warum sie dieser Meinung sind, erläuterten sie...

  • Memmingen
  • 11.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ