Imker

Beiträge zum Thema Imker

Nachrichten
398× 1

Nur wenig regionaler Honig
Schlechtes Jahr für die Allgäuer Imker

Honig gehört beim Frühstück für viele einfach dazu, wie Butter und Marmelade auch. Doch sonderlich viel Honig landete in diesem Jahr nicht auf den Frühstückstischen der Allgäuer. Auch im Allgäuer Honigdorf Seeg im Ostallgäu nicht. Dort gibt es tatsächlich mehr Bienen als Einwohner. Trotzdem gab es hier wie im ganzen Allgäu im Jahr 2021 nur sehr wenig Honig. Woran das liegt und ob sich das im nächsten Jahr wieder bessern könnte hat Johannes Klemp herausgefunden.

  • Seeg
  • 07.11.21
Bienen: Was macht aus Honig "Bio"-Honig? (Symbolbild)
345×

Wissenswertes zum Weltbienentag
Was macht einen Honig zum "Bio"-Honig?

Der 20. Mai ist der Weltbienentag. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als "World Bee Day" (Weltbienentag) ausgerufen. Die Menschen sollen sich an diesem Tag Gedanken machen darüber, dass weltweit die Bienenpopulation sinken. Bienen brauchen Schutz. Und wir ihren Honig. Was ist "Bio" und was nicht?Beim Honig gibt es unglaublich viele Unterschiede, was die Sorten, die Qualität und die Herstellung betrifft. Ganz hoch im Kurs: Bio-Honig. Worin unterscheidet sich der...

  • 20.05.21
Nachrichten
254×

Imker aus Blaichach erzählen
Arbeiten bis zum Schluss: das Leben der Bienen

Fleißig wie eine Biene. Dieses Sprichwort kommt nicht von ungefähr. Bienen verbringen ihr ganzes Leben damit zu arbeiten. Sie sammeln Pollen, versorgen ihre Königin und kümmern sich um die Bestäubung unserer Pflanzenwelt. Am 20. Mai ist der Weltbienentag. Der Tag, an dem sich alle über diese unglaublich wichtigen Insekten Gedanken machen sollten. Zwei Imker aus Blaichach erzählenIn Blaichach haben sich Anfang April sich zwei Imker darüber gefreut, dass bald neue Bienen aus ihren Eiern schlüpfen...

  • Blaichach
  • 20.05.21
Hornissen in der Nähe? Ruhe bewahren. (Symbolbild)
1.182× 1

Frühjahr
Wespen und Hornissen erwachen: Das müssen Sie beachten

Im Frühjahr erwacht vieles in der Natur wieder zum Leben, darunter auch die im Herbst des letzten Jahres geschlüpften Hornissen und Wespenköniginnen. Alle, die den Winter überlebt haben, fliegen nun los, um einen Platz für ihr Nest zu finden und ihr eigenes Volk zu gründen. Geschützte Tiere Hornissen sind, genauso wie Wildbienen, Hummeln und viele Wespenarten besonders geschützt. Nur zwei Wespenarten, die "Deutsche" und die "Gemeine" Wespe empfinden wir als lästig oder sogar als angriffslustig,...

  • Kempten
  • 04.05.21
Biene (Symbolbild).
874× 2 Bilder

Bienenseuche
Amerikanische Faulbrut noch immer im Landkreis Lindau aktiv

Die Amerikanische Faulbrut, auch Bösartige Faulbrut genannt, ist im Landkreis Lindau immer noch aktiv. Sie war dort bereits im September 2019 ausgebrochen. Seit Anfang Mai 2020 sind elf Bienenvölker von neun Imkern betroffen, teilt das Landratsamt Lindau mit.  Um diese Bienenseuche einzudämmen, hatte das Veterinäramt bei Scheidegg sechs Sperrbezirke mit Radien von je 1.200 Metern ausgewiesen. Weil bei Kontrolluntersuchungen immer noch der Erreger nachgewiesen wurde, bleiben diese Sperrbezirke...

  • Westallgäu/Lindau
  • 13.11.20
Biene (Symbolbild).
3.303×

Bienen
Erneuter Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut im Westallgäu

Am Freitag musste im südlichen Gemeindegebiet von Scheidegg ein neuer Faulbrut-Sperrbezirk mit einem Radius von 1.200 Metern ausgewiesen werden. Das teilt das Landratsamt Lindau mit.  Demnach konnten bei der Untersuchung eines Bienenschwarmes, der ein stillgelegtes Bienenhaus besiedelt hatte, neben klinischen Erscheinungen auch die Sporen der Amerikanischen Faulbrut bei den Bienen nachgewiesen werden. Die im Sperrbezirk liegenden Imker wurden informiert und ihre Bienenvölker müssen nun beprobt...

  • Scheidegg
  • 05.08.20
Auf der Schlossbergwiese in Marktoberdorf entsteht eine wilde Blumenwiese (Symbolbild).
1.527×

Bienenfreundlich
Auf der Schlossbergwiese in Marktoberdorf entsteht eine wilde Blumenwiese

Auf der Schlossbergwiese in Marktoberdorf entsteht eine bienenfreundliche, wilde Blumenwiese. Oberhalb der Schlossmauer sollen zudem Bienenvölker mit entsprechenden Hinweisschildern aufgestellt werden, erklärt Christian Kneip, Vorsitzender des Imkervereins Marktoberdorf, gegenüber all-in.de. Die Bienenvölker seien dort weit genug von der gutbesuchten Treppe weg.  Die Renaturierung hat bereits begonnen. Abgeschlossen sein werden die Arbeiten aber "nie", sagt Robert Hiedl, städtischer...

  • Marktoberdorf
  • 05.08.20
Bei Apfeltrang stand ein Bienenhaus in Vollbrand (Biene Symbolbild).
6.007×

Größerer Waldbrand verhindert
Bienenhaus mit 40 Völkern stand bei Apfeltrang im Ostallgäu in Vollbrand

Bei Apfeltrang im Ostallgäu hat am Donnerstagmorgen ein Bienenhaus mit 40 Bienenvölkern gebrannt, so die Polizei in einer Mitteilung.  Demnach stand die Hütte in einer Lichtung im Wald zwischen Apfeltrang und Wenglingen in Vollbrand. Einige Bäume und Bienenstöcke, die neben der Hütte standen, verbrannten ebenfalls. Glücklicherweise entwickelte sich kein großflächiger Waldbrand: Das ist dem Einsatz sämtlicher umliegenden Feuerwehren und sowie dem Regen zu verdanken, den es davor gegeben hat. ...

  • Ruderatshofen
  • 02.07.20
Zu Besuch bei Imkermeister Rainer Krüger von der Allgäuer Wanderimkerei in Maierhöfen.
5.520× Video 16 Bilder

Video
Ein Jahr nach "Rettet die Bienen": Imkermeister aus Maierhöfen freut sich über besseres Verständnis

Gut ein Jahr ist das Volksbegehren "Rettet die Bienen" nun her. Aber was hat es den Bienen eigentlich gebracht? Imkermeister Rainer Krüger von der Allgäuer Wanderimkerei in Maierhöfen sagt, das Volksbegehren und die Diskussion darum haben wesentlich zu einem verbesserten Verständnis in der Bevölkerung beigetragen. Das merke er auch im Kontakt mit seinen Kunden und den Bauern in der Region. Was vielen Menschen nicht klar ist, so Krüger: Die Welt würde ohne Bienen ganz schön düster aussehen. Denn...

  • Maierhöfen
  • 29.04.20
Biene (Symbolbild)
546×

Bilanz
Ostallgäuer Imker sprechen von einem mäßigen Honig-Jahr

Die Ostallgäuer Imker haben in diesem Jahr deutlich weniger Honig eingeholt als in den zwei Jahren zuvor. Erwerbsimker Dr. Christian Sedlmair aus Bidingen und Gerd Ullinger, Leiter der Imkerschule Schwaben, sprechen übereinstimmend von einem mäßigen Bienenjahr. „Dabei hat es sich – mit der sehr schönen zweiten Aprilhälfte – erst gut angelassen mit dem Löwenzahnhonig und der Obstblüte“, sagt der Obergünzburger Ullinger. „Der kalte und regnerische Mai war für diese Frühtracht aber tödlich.“ Denn...

  • Marktoberdorf
  • 18.09.19
Im Beisein von zahlreichen Gästen ist die Schulimkerei am Gymnasium Buchloe eingeweiht worden. Schüler zeigten den Besuchern unter anderem die Herstellung von Wachs-Mittelwänden und Lippenpflegestiften.
898×

Einweihung
Das Gymnasium Buchloe eröffnet erste Schulimkerei in Schwaben

Artenschutz ist gerade in aller Munde. Nicht zuletzt durch die Diskussion um das Volksbegehren „Rettet die Biene“ ist auch die Honigbiene in den Fokus gerückt. Was können die Schulen dazu beitragen, dass dieses Thema auch in der Bildung verankert wird? Dr. Angela Bogner, Leiterin des Buchloer Gymnasiums, hat nun den Startschuss für ein Projekt gegeben, das in Bayern seinesgleichen sucht. Die Schulimkerei wurde offiziell eröffnet. Ein Gebäude mit 120 Quadratmetern ist auf über 500 Quadratmetern...

  • Buchloe
  • 08.04.19
Alfred Enderle, Bauernverbands-Kreisobmann im Kreisverband Oberallgäu, Bezirkspräsident Schwaben
5.667×

"Rettet die Bienen"
Volksbegehren Artenvielfalt: Podcast mit Alfred Enderle vom Bauernverband Oberallgäu

"Soll ich oder soll ich nicht unterschreiben?" Diese Frage stellen sich noch viele bis zum 13. Februar 2019. Dann nämlich endet die Frist, sich für das Volksbegehren Artenvielfalt einzutragen. Landläufig heißt dieses Volksbegehren mittlerweile "Rettet die Bienen". In einem sind sich alle einig: Alle wollen die Bienen retten (und sämtliche anderen Arten auch). Nur: Ob das von der ÖDP initiierte Volksbegehren tatsächlich die Lösung ist, daran zweifeln viele. Allen voran der Bayerische...

  • Kempten
  • 08.02.19
Die Rettung der Bienen ist ein großes Anliegen von Uwe Justkowiak – der seine Bienen auch vermietet. In Biessenhofen betreibt er seinen Imkershop.
1.018×

Imker
Ostallgäuer Justkowiak will Bienen ein Zuhause geben

"Rettet die Bienen“ ist das Schlagwort des bayerischen Volksbegehrens „Artenvielfalt“, für das sich Ostallgäuer ab Donnerstag, 31. Januar, in ihren Rathäusern eintragen können. Das Retten der Bienen ist Hobby-Imker Uwe Justkowiak ein Herzensanliegen. Das hört man, sobald er über sie spricht. „Das Entscheidende ist ihre Bestäubungsleistung“, sagt er. Hummeln, Honig- und Wildbienen bestäubten schließlich über 80 Prozent der heimischen Blumen, Obstbäume und Gemüsepflanzen. Seit 15 Jahren ist...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 24.01.19
Manfred Holderied aus Germaringen bei der Preisverleihung für Bayerns besten Honig.
2.663× 2 Bilder

Imker
Zwei Allgäuer machen den besten Honig Bayerns

Sie machen den besten Honig Bayerns: Der Landesverband Bayerischer Imker prämierte Siegfried Ebert aus Altusried (Oberallgäu) und Manfred Holderied aus Germaringen (Ostallgäu). Holderied bekam diese höchste Auszeichnung sogar gleich für zwei seiner Honigsorten. Die Produkte der beiden Imker erhielten volle Punktzahl bei Aufmachung, Geruch, Geschmack, Sauberkeit, Wassergehalt und Konsistenz. „Das ist eine besondere Bestätigung für mich, dass ich vieles richtig mache“, sagt Ebert. Der 65-Jährige...

  • Altusried
  • 23.11.18
Die 25 Jungimkerinnen und Jungimker haben großes Engagement bewiesen und den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Im Bild ist die Gruppe zu sehen mit Bürgermeister Dr. Hans-Martin Steiger (rechts), Vorsitzender des Imkervereins Memmingen, Schirmherr und Jurymitglied des Projekts „Memminger Stadtbienen“, Fritz Aldinger (Zweiter von rechts), Imkerverein Memmingen, Marcus Geske (Dritter von rechts), Technischer Leiter der Stadtwerke Memmingen, und Herrn Schwarz (links) vom Imkerverein Memmingen.
411×

Erfolgreiches Stadtbienenprojekt
Neue Bienenvölker im Memminger Stadtgebiet

Memmingen (ex). Der Sommer ist vorüber, das Bienenjahr geht dem Ende zu und damit auch das Projekt „Stadtbienen“ der Stadtwerke Memmingen. „Die Resonanz der Memminger Bürgerinnen und Bürger auf die Angebote des Projekts war enorm“, betont Marcus Geske, Technischer Leiter der Stadtwerke Memmingen. „Neben vielen Privatpersonen haben sich Kindergärten, Schulen, Wohnbaugesellschaften und das städtische Gartenbauamt in vielfältiger Weise engagiert.“ Die 25 Jungimkerinnen und Jungimker, die am...

  • Memmingen
  • 24.10.18
Als Erwerbsimker in Bidingen ist der Ostallgäuer Christian Sedlmair in seinem Traumberuf angekommen
839×

Portrait
Der Ostallgäuer Erwerbsimker Christian Sedlmair hat seinen Traumberuf gefunden

Christian Sedlmair ist einer von sehr wenigen Erwerbsimkern im Allgäu, hat um die 70 Wirtschaftsvölker, erntet ungefähr eine Tonne Honig im Jahr – und lebt und arbeitet mit seiner Familie in einer früheren Schreinerei in Bidingen. In einem ländlichen Idyll: An Sedlmairs Haus und im Garten wächst oder blüht es, wohin man schaut. Zur Freude der Insekten. Beim Schwäbischen Imkertag, der am Sonntag, 10. Juni, in Marktoberdorf stattfindet, will Sedlmair (46) zahlreichen Zuhörern erklären, wie ein...

  • Bidingen
  • 27.05.18
Das Buchloer Gymnasium bekommt eine eigene Imkerei.
290×

Musik
Großes Sommerkonzert zugunsten der geplanten Imkerei im Buchloer Gymnasium

Noch heuer soll das Gymnasium ein Bienenhaus bekommen. Das etwa 70.000 Euro teure Projekt, das Biologie- und Chemielehrer Jan Kolditz angestoßen hat, trifft auf breite Unterstützung aus Politik, Vereinen und Wirtschaft. Nun will auch die Schule selbst etwas dazu beitragen, und zwar mit einem großen Sommerkonzert am Donnerstagabend. Sieben Ensembles der Einrichtung – drei davon erst neu gegründet, werden am Donnerstag, ab 19 Uhr im Gymnasium auftreten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Buchloe
  • 16.05.18
Lehrer Jan Kolditz wird am Gymnasium Buchloe die Imkerei leiten, die im Südwesten der Schule entstehen soll.
773×

Natur und Umwelt
Eine eigene Imkerei fürs Gymnasium in Buchloe

Eine EU-Studie macht Insektizide für das Bienensterben verantwortlich und momentan fliegt Maja aus der gleichnamigen Zeichentrickserie auch noch in einem Kinofilm über die Leinwand. Bienen sorgen für Schlagzeilen. Da passt die Idee des Lehrers Jan Kolditz in die Zeit: eine Imkerei am Gymnasium Buchloe einzurichten. Die Unterstützung für das Projekt ist gewaltig, erzählt der davon etwas überraschte Biologie- und Chemielehrer. Und so soll die Schulimkerei noch heuer mithilfe von allerlei...

  • Buchloe
  • 07.03.18
85×

Serie
Vorsitzender des Imkereivereins Buchloe-Waal: Kaum noch Imkerei in der Landwirtschaft

Bei den Bauern in der Region ist das Muhen der Rinder allgegenwärtig – manchmal darf es auch ein Wiehern oder Blöken sein. Doch das Summen der Bienen ist allenfalls von Ziersträuchern zu hören. 'Früher war es aber auf vielen Höfen so, dass dort Imkerei betrieben wurde', erzählt Karl Völk, Vorsitzender des Imkereivereins Buchloe-Waal. Der Tierarzt kennt das so auch noch aus seiner Jugend, da sein Vater und sein Großvater neben der Viehhaltung eine Honigproduktion betrieben. 'Aber heute gibt es...

  • Buchloe
  • 01.09.17
83×

Zucht
Vergnügungspark für Bienen: An der Belegstation im Ostertal werden junge Königinnen gezielt mit Drohnen verpaart

Bienen-Vergnügungspark könnte man es scherzhaft nennen. 1.500 bis 1.600 Königinnen machen dort jedes Jahr Station, um sich nacheinander mit etwa zehn bis 20 Jungs zu paaren. Dann hat die Königin genug fürs Leben – und sichert sich die genetische Vielfalt im eigenen Staat. Natürlich geht es nicht um Spaß in der 'Belegstation', die der Imker-Kreisverband Oberallgäu seit 1980 im Ostertal (Gunzesried) im Staatswald betreibt. Ziel ist die Zucht, damit Bienenvölker möglichst gesund und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.07.17
34×

Natur
Tag der offenen Tür am Sonntag, 2. Juli, von 10 bis 17 Uhr in der Imkerschule in Kleinkemnat

Die Imkerschule Schwaben lädt am Sonntag, 2. Juli, von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür nach Kleinkemnat ein. Die Besucher dürfen sich auf ein buntes Programm freuen. Neben Fachvorträgen von Johann Fischer, Fachberater für Bienenzucht in Schwaben, finden auch Filmvorführungen zu den Themen 'Imkerei' und 'Bienenhaltung' statt. Von 11 bis 15 Uhr ist zudem die Bayerische Honigkönigin Sabrina I. vor Ort. In der Küche wird gezeigt, wie Honig eben dort verwendet werden kann, ob beim Backen, oder...

  • Kaufbeuren
  • 28.06.17
805×

Natur
Imkern ist ihr Hobby: Monika Theuring (56) hat in Immenstadt den schönsten Bienenstand im Allgäu

Wir treffen Monika Theuring am Fuße des Kalvarienbergs in Immenstadt. Oben angekommen, wissen wir, warum sie selbst vom schönsten Bienenstand im Allgäu spricht. Auf der großen Wiese haben wir eine fantastische Aussicht auf die Alpen und auf Immenstadt. Die Vögel zwitschern und um uns herum summt und brummt es. Der Duft von Honig und Wachs erfüllt die Luft. Hier leben fünf Bienenvölker von Hobby-Imkerin Monika Theuring. Diesen Platz hat die 56-Jährige sich ganz bewusst ausgesucht. "Ich hab ja...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 19.05.17
540×

Hobby
Imkerverein Pfronten geht mit Projekt Imkern auf Probe in neue Runde

Der Imkerverein Pfronten geht mit dem Projekt 'Imkern auf Probe' erfolgreich in die dritte Runde. Im vergangenen Jahr versuchten sich zehn Teilnehmer in der Imkerei, wovon nun neun mit eigenen Völkern ins neue Bienenjahr starten. Natürlich werden sie weiterhin vom Verein intensiv betreut. Die Teilnehmer von 2015 haben ihre Völker erfolgreich überwintert und starten mit der Unterstützung von Imkerpaten in die kommende Bienensaison. Auch dieses Jahr möchte der Imkerverein dieses Angebot...

  • Füssen
  • 05.04.17
174×

Natur
Monika Theuring (56) ist die neue Vorsitzende der Oberallgäuer Imker

Die größte Herausforderung beim Imkern ist es, sich ständig fortzubilden, sagt Monika Theuring. Jetzt hat die 56-Jährige Hobby-Bienenfreundin aus Untermaiselstein eine zusätzliche Herausforderung: Sie wurde zur Vorsitzenden der Oberallgäuer Imker gewählt. Begonnen hat für Theuring alles 2008. 'Bienen haben mich zwar schon früher interessiert.' Doch ihre Kinder hielten die Alleinerziehende auf Trab. So blieb es vorerst bei einem üppigen Kräuter- und Blumengarten: 'Es muss richtig brummen und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ