Illegal

Beiträge zum Thema Illegal

Immer mehr Fälle von illegaler Prostitution verzeichnet die Polizei in unserer Region. (Symbolbild)
 9.647×

Hohe Dunkelziffer
Mehr Fälle von illegaler Prostitution im Unterallgäu: Polizei sieht kein wachsendes Problem

Seit 2016 registriert die Polizei im Unterallgäu und in Memmingen mehr Fälle von illegaler Prostitution, diese sieht die Polizei aber nicht als wachsendes Problem. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Zwischen 2016 und 2019 wurden im Unterallgäu und der Stadt Memmingen demnach insgesamt 69 Fälle von illegaler Prostitution registriert. Ungefähr die Hälfte davon stammen aus Memmingen. In den Jahren zuvor gab es nur einige wenige Fälle. Wie Polizei-Pressesprecher...

  • Memmingen
  • 06.04.20
Symbolbild
 3.702×

Prozess
Unterallgäuer Wirt beutet Arbeiter mit gefälschten Papieren in seinem Restaurant aus

Die Verhandlung im Memminger Amtsgericht hat begonnen – vier von sieben Zeugen sind nicht erschienen. Darunter der Hauptzeuge. „Auf den basiert die Anklage“, sagt der Verteidiger. Seinem Mandanten wird zur Last gelegt, Ausländer eingeschleust zu haben, um sie als billige Arbeitskräfte in seinem Restaurant auszubeuten. Außerdem soll er sie dazu angestiftet haben, sich falsche Dokumente zu besorgen. „Schauen wir mal, wie weit wir ohne den Hauptzeugen kommen“, sagt die Richterin und fährt mit der...

  • Memmingen
  • 09.08.18
Symbolbild Polizei
 587×

Illegaler Aufenthalt
Polizei kontrolliert zwei Ukrainer am Allgäu Airport in Memmingerberg

Am 18.03.2018 wurden zwei Ukrainer festgestellt, welche sich zu lange in Deutschland aufgehalten haben und nach Kiew/Ukraine fliegen wollten. Zum einen ein 36-jähriger Ukrainer, bei welchem bei der durchgeführten Ausreisekontrolle und der dazugehörigen Kontrolle des Reisepasses ein zu langer Aufenthalt festgestellt wurde. Der Ukrainer hielt sich vier Tage zu lange in Deutschland auf. Eine Strafanzeige wegen des illegalen Aufenthaltes wird bei der Staatsanwaltschaft Memmingen vorgelegt. Zum...

  • Memmingen
  • 19.03.18
 129×

Handel
Ermittlungen wegen illegaler Welpeneinfuhr in Memmingen

Diensthundeführer der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Neu-Ulm haben die Ermittlungen zu einer unerlaubten Welpeneinfuhr aufgenommen. Die jungen Hunde wurden im Internet feilgeboten und davor unerlaubt in das Bundesgebiet eingeführt. Ein Hinweis führte die Beamten auf die Spur der Händler, die mehrere Welpen auf einem Kleinanzeigenportal im Internet angeboten hatten. Am Montagabend überprüften ein Hundeführer der OED Neu-Ulm und Beamte der Memminger Polizei die in Frage kommende Wohnung in...

  • Memmingen
  • 17.10.17
 18×

Fahndung
Kontrolle eines Reisebusses in Memmingen deckt Betrug auf

Am Bahnhof in Memmingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 13.1.2017 die Insassen eines Reisebusses, der auf dem Weg von Frankfurt nach Rom war. Ein 21 Jahre alter Marokkaner und ein 20 Jahre alter Albaner konnten den Beamten nur ihre Reisepässe und Verlängerungsanträge für ihre abgelaufenen italienischen Aufenthaltserlaubnisse vorzeigen. Diese Anträge berechtigen nicht zu Reisen außerhalb Italiens. Die Männer wurden als Beschuldigte wegen illegalen Aufenthalts vernommen und...

  • Memmingen
  • 16.01.17
 32×

Drogenfund
Mann (18) am Memminger Bahnhof hatte Marihuana in Buddha-Kopf versteckt

Bei der Kontrolle eines 18-Jährigen am Memminger Bahnhof entdeckten die Lindauer Schleierfahnder am Sonntagnachmittag eine kleinere Menge Marihuana. Dieses war gut versteckt in einem kleinen Buddha Kopf, bei dem sich der obere Teil des Kopfes abschrauben ließ. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und der junge Mann wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes zur Anzeige gebracht.

  • Memmingen
  • 26.10.16
 12×

Illegal eingereiste Osteuropäer auf A 96 bei Holzgünz verhaftet

Die Schleierfahndung Pfronten hat auf der A 96 bei Holzgünz zwei Osteuropäer mit gefälschten Papieren entdeckt. In einem Auto aus Österreich saßen ein 22-jähriger Ukrainer und ein 29-jähriger Russe. Beide hatten angeblich schon mehrere Jahre in Österreich gelebt, so die Schleierfahnder. Der Ukrainer wollte in Deutschland mit gefälschten Papieren aus Rumänien arbeiten, der Russe wollte einen Asylantrag stellen. Beide wurden dem Haftrichter vorgeführt.

  • Memmingen
  • 07.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ