Illegal

Beiträge zum Thema Illegal

Polizeikontrolle (Symbolbild)
 10.077×

Straftat
Illegales Autorennen in Leutkirch endet in Unfall

In der Nacht von Freitag auf Samstag, um 00:05 Uhr, lieferten sich in der Memminger Straße ein 24-jähriger VW-Fahrer und ein 21-jähriger BMW-Fahrer ein illegales Autorennen. Als der 24-jährige Fahrer in stadtauswärtiger Richtung zum Überholen ansetzte, beschleunigte der 21-jährige ebenfalls um so ein Überholen zu verhindern. Nach dem Überholvorgang setzte sich der VW-Fahrer vor den BMW und machte eine Vollbremsung. Hierdurch fuhr der BMW auf den VW auf und es entstand ein Sachschaden ca....

  • Leutkirch
  • 02.05.20
Immer mehr Fälle von illegaler Prostitution verzeichnet die Polizei in unserer Region. (Symbolbild)
 9.572×

Hohe Dunkelziffer
Mehr Fälle von illegaler Prostitution im Unterallgäu: Polizei sieht kein wachsendes Problem

Seit 2016 registriert die Polizei im Unterallgäu und in Memmingen mehr Fälle von illegaler Prostitution, diese sieht die Polizei aber nicht als wachsendes Problem. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe. Zwischen 2016 und 2019 wurden im Unterallgäu und der Stadt Memmingen demnach insgesamt 69 Fälle von illegaler Prostitution registriert. Ungefähr die Hälfte davon stammen aus Memmingen. In den Jahren zuvor gab es nur einige wenige Fälle. Wie Polizei-Pressesprecher...

  • Memmingen
  • 06.04.20
Wertstoffhof (Symbolbild)
 5.243×  1

Illegale Müllablagerung
Wertstoffhof gesperrt: Bürger in Kaufbeuren werfen Säcke über Absperrung

Wegen der aktuell in der Coronakrise reduzierten Öffnungszeiten im Entsorgungsbereich ist seit vergangenen  Freitag der Wertstoffhof Kaufbeuren in der Liegnitzer Straße geschlossen. Durch illegale Müllablagerung an diesem Ort haben die Werstoffhof-Mitarbeiter erhebliche Mehrarbeit. Die Stadt Kaufbeuren appelliert deshalb in einer Pressemitteilung an alle Bürgerinnen und Bürger, die Entsorgung sachgemäß durchzuführen. Am Montag zeigte sich, dass die Sperrung des Wertstoffhofes von einigen...

  • Kaufbeuren
  • 24.03.20
Die Feuerwehr hatte einen Einsatz in Argenbühl.
 1.536×

Feuerwehreinsatz
Mann (76) verbrennt illegal Abfälle in Argenbühl

Zu einem mutmaßlichen Wohnhausbrand wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei am Montagnachmittag nach Argenbühl alarmiert. Eine große schwarze Rauchwolke ließ Schlimmes vermuten. Wie die über 30 Einsatzkräfte vor Ort feststellten, lag kein Schadenfeuer vor, vielmehr verbrannte ein 76-jähriger Mann vor seinem Anwesen unerlaubt Schaumstoff, Polsterauflagen und Holz, was zu der enormen Rauchentwicklung führte. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr erforderlich, das...

  • Argenbühl
  • 18.03.20
Grenzkontrolle durch die Bundespolizei (Symbolbild)
 1.722×

Strafanzeigen
Grenzkontrolle bei Lindau: Festnahme, Fahndungsausschreibung und mehrfach illegaler Aufenthalt

Bei einer Kontrolle des grenzüberschreitenden Busverkehrs wurden als Resultat der nächtlichen Kontrolle vier Strafanzeigen wegen illegalen Aufenthaltes und drei Fahndungstreffer festgestellt. Ein kontrollierter Fernreisebus war aus Deutschland in Richtung Italien unterwegs. Um 01.00 Uhr morgens wurden die Fahrgäste durch zivile und uniformierte Beamte der Lindauer Grenzpolizei vor der Ausreise einer Kontrolle unterzogen. Hierbei konnten zunächst bei einem 32-jährigen Albaner festgestellt...

  • Lindau
  • 27.02.20
Autoreifen (Symbolbild)
 3.634×

Problem
Illegale Müll-Entsorgung im Ostallgäu

Sogenannte wilde Mülldeponien sind im Ostallgäu keine Seltenheit. Immer wieder entsorgen Menschen ihren Müll wie etwa Bauschutt, Altfahrzeuge, wassergefährdende Stoffe wie zum Beispiel Altöl, Öltanks, Altreifen, Papierabfälle oder Hausmüll illegal in der Natur. Dies geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor. Eigentlich ist der Müll-Verursacher auch dazu verpflichtet, seine Abfälle ordnungsgemäß und schadlos zu beseitigen. Obwohl im Ostallgäu in Form von Wertstoffhöfen, Grüngut-...

  • Kaufbeuren
  • 03.01.20
Symbolbild.
 9.822×

Bußgeld
Erneut illegale Prostitution in Mindelheim: Frau (30) nimmt mehrere Männer mit auf Hotelzimmer

Eine 38-jährige Frau hat am Dienstag mehrere Männer mit auf ihr Zimmer in einem Mindelheimer Hotel genommen. Einer Angestellten des Hotels fiel der rege Männerwechsel in dem Hotel auf. Ermittlungen ergaben, dass eine 30-Jährige ihre Dienste auf einer Internetseite anbot und die Männer in ihrem Hotelzimmer empfing. Weil Prostitution in Mindelheim nicht erlaubt ist, musste die Frau das Hotelzimmer verlassen. Die 30-Jährige erwartet nun aufgrund ihres Erstverstoßes ein Bußgeld, so die...

  • Mindelheim
  • 27.11.19
Die junge Frau muss nun mit einem Bußgeld rechnen. (Symbolbild)
 10.181×

Bußgeld
Illegale Prostitution in Mindelheim: Frau (24) empfängt mehrere Männer in Hotelzimmer

Am Donnerstagabend hat eine 24-Jährige mehrere Männer in ihrem Hotelzimmer in Mindelheim empfangen. Das machte die Rezeptionsleitung nach Angaben der Polizei stutzig, da die Männer praktisch im stündlichen Wechsel zu ihr gekommen sein sollen. Weitere Recherchen sollen ergeben haben, dass die junge Frau ihre Dienste auf einer Internetseite anbot. Die Polizei überprüfte den Fall, wobei sich der Anfangsverdacht der illegalen Prostitution bestätigte. Die 24-Jährige erwartet aufgrund des...

  • Mindelheim
  • 08.11.19
Eine 20-Jährige konnte von der Polizei angehalten werden. (Symbolbild)
 8.839×  1  1

Anzeige
Illegales Straßenrennen in Kaufbeuren: Junge Frau (20) von Polizei angehalten

Drei Autos haben sich am frühen Samstagabend in der Augsburger Straße in Kaufbeuren ein Rennen geliefert. Laut Polizeiangaben soll alle drei Wagen in Sekundenschnelle ihre Geschwindigkeit erhöht haben, sobald die Ampel auf Grün schaltete. Dabei sollen die Autos sehr laute Motorgeräusche erzeugt haben. Die am Rennen beteiligten Fahrzeuge überholten sich gegenseitig. Einer davon konnte durch eine Polizeistreife angehalten werden. Die 20-jährige Fahrerin aus dem Ostallgäu wurde nach Angaben der...

  • Kaufbeuren
  • 01.09.19
Für mächtig Ärger bei Bürgern haben die Aufschüttungen auf einem Forstweg in Hohenschwangau gesorgt.
 2.594×

Prüfung
Aufgeschütteter Forstweg in Hohenschwangau: Landratsamt gibt weitere Informationen bekannt

Zum aufgeschütteten Forstweg zwischen Hohenschwangau und Schwansee hat das Landratsamt Ostallgäu nun weitere Informationen bekanntgegeben. Wie berichtet, hatten sich einige Bürger mächtig über Ablagerungen auf dem Weg, den Ausflügler gerne auch zum Wandern nutzen, sowie über den Wittelsbacher Ausgleichsfonds (WAF) geärgert. Nach Erkenntnissen der Ostallgäuer Kreisbehörde stammt das Material „aus einem an anderer Stelle temporär genehmigten Erdmassenzwischenlager des Bauvorhabens...

  • Füssen
  • 30.08.19
Symbolbild.
 1.122×

Urteil
Zeuge eines illegalen Autorennens im Ostallgäu lügt vor Gericht für seine Freunde: eine Woche Arrest

Aus falschverstandener Freundschaft wurde ein bis dato unbescholtener Ostallgäuer im Februar zum Straftäter: Der 19-Jährige aus dem Umland von Kaufbeuren log damals als Zeuge vor dem Jugendgericht, um die beiden Angeklagten herauszupauken, denen eine Teilnahme an einem illegalen Autorennen im Kaufbeurer Stadtgebiet vorgeworfen wurde. Seiner Schilderung nach hatte es weder ein Rennen gegeben, noch sei man zuvor mit quietschenden Reifen über einen Parkplatz gedriftet. Die Richterin hatte...

  • Kaufbeuren
  • 28.08.19
Derzeit nicht passierbar ist dieser Forstweg zwischen Hohenschwangau und Schwansee. Dort wurde Aushubmaterial abgelagert. Was es mit dem Hinweis auf Holzfällungen auf sich hat, ist unklar.
 9.360×

Illegale Entsorgung?
Aufgeschütteter Weg bei Hohenschwangau sorgt für Ärger

Ein Forstweg zwischen Hohenschwangau und Schwansee, der von Ausflüglern gern als Wanderweg genutzt wird, ist derzeit gesperrt. Der Grund: Aushubmaterial wurde dort abgelagert. Das Landratsamt Ostallgäu wurde bereits eingeschaltet. Darauf verweist auch Bürgermeister Stefan Rinke auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung: Für Abfallentsorgung sei die Kreisbehörde zuständig, die den Vorgang nach seiner Kenntnis bearbeite. Wer nach Angaben des Landratsamtes verantwortlich ist und wie es weitergeht,...

  • Schwangau
  • 27.08.19
Polizei (Symbolbild)
 1.627×

Wertlos?
Gemäldefund an der Autobahn: Vermutlich illegale Entsorgung

Bereits am Freitagnachmittag, 23.08.2019, erschien eine 62-jährige Frau bei der Bad Wörishofer Polizei und übergab diesen insgesamt sechs Gemälde mit Rahmen. Die Bilder hatte sie unweit des Autobahnrastplatzes A96 Wertachtal-Nord an einem Feldweg aufgefunden. Nach Einschätzung der Polizei haben die Bilder keinen Wert und wurden wohl illegal am Fundort vermutlich am gleichen Tag entsorgt. Sie werden derzeit als Fundgegenstände behandelt und dem Fundbüro in Wiedergeltingen übergeben. Zeugen...

  • Bad Wörishofen
  • 26.08.19
Die Bergwacht Kempten entsorgte mit der Gebirgstrage zwei Waschmaschinen aus dem Rohrachtobel bei Altusried.
 7.154×   5 Bilder

Illegale Müllentsorgung
Kemptener Bergwacht birgt Waschmaschinen aus Altusrieder Tobel

Im Tobel der Rohrach bei Altusried wurden zwei illegal entsorgte Waschmaschinen gefunden. Weil die Lage für einen normalen Abtransport ungünstig war, hat die Bergwacht Kempten daraus kurzerhand eine Bergungsübung gemacht. Um die zwei Waschmaschinen in der Gebirgstrage transportieren zu können, mussten sie zunächst zerteilt werden. Die Bergwachtler brachten die schweren Teile nach oben, wo Mitglieder der örtlichen Feuerwehr warteten. Auch der 3. Bürgermeister von Altusried, Heribert...

  • Altusried
  • 22.08.19
Der idyllisch gelegene Schrecksee ist in den vergangenen Jahren zum Partyplatz geworden. Dagegen wird mit Bußgeldern vorgegangen.
 4.814×

Bußgeld
Illegale Partys an Allgäuer Seen: 400 Euro Strafe oder noch mehr

Der Oberstdorfer Alpinberater Moritz Zobel spricht von einer "sehr unschönen Entwicklung" und auch Henning Werth sieht die Sache mit Sorge: Nächtliche Partys an Allgäuer Bergseen mit Zelten oder Biwakieren seien an schönen Sommerabenden nach wie vor an der Tagesordnung, sagt der Betreuer des Naturschutzgebietes Allgäuer Hochalpen. Nachdem es in den beiden vergangenen Jahren mehrmals morgendliche Polizeikontrollen gegeben hatte, hat sich die Szene jetzt offensichtlich vom Schrecksee an andere...

  • Bad Hindelang
  • 17.08.19
Symbolbild. Unbekannte haben auf dem Gelände des Füssener Festspielhauses eine illegale Party gefeiert.
 2.597×  1

Sachschaden
Privatgelände und Naturschutzgebiet: Unbekannte feiern illegale Party am Füssener Festspielhaus

Zwei beschädigte Plakate und ein beschädigter Mülleimer sind das Resultat von unbekannten Vandalen rund um das Gelände des Füssener Festspielhaus. Offensichtlich wurde auf dem Areal eine illegale, private Party gefeiert. Neben den Resten eines Lagerfeuers mussten auch diverse Müllablagerungen festgestellt werden. Der geschätzte Sachschaden beträgt circa 500 Euro. Hinzu kommen noch Kosten für die Beseitigung des Mülls und der Feuerstelle. Sowohl Polizei wie auch der Festspielhausbetreiber weisen...

  • Füssen
  • 28.07.19
Beamte der Bundespolizei haben eine sechsköpfige Familie bei Hörbranz gestoppt. Alle sechs Personen waren mit gefälschten Ausweisdokumenten unterwegs.
 1.241×

Schleusung
Polizeikontrolle bei Lindau: Sechsköpfige Familie mit gefälschten Papieren unterwegs

Am Dienstagmorgen (11. Juni) haben Bundespolizisten die Schleusung einer sechsköpfigen türkischen Familie am Grenzübergang Hörbranz verhindert. Zudem fanden die Beamten mehrere gefälschte Ausweise. Lindauer Bundespolizisten stellten bei der Einreisekontrolle auf der BAB 96 sieben türkische Insassen in einem Fahrzeug mit deutscher Zulassung fest. Während der 52-jährige Fahrer türkische sowie deutsche Papiere vorweisen konnte, waren die anderen Personen nicht im Besitz ausreichender...

  • Lindau
  • 12.06.19
Polizeieinsatz (Symbolbild)
 10.076×

Party
Jugendliche feiern Stadel-Fete bei Hopferau: Gut organisiert - aber illegal

Es war eine große Party mit 150 Gästen, gut bis professionell organisiert, abgesteckte  Parkplätze, das Ganze in einem Stadel bei Hopferau mit selbstgebauter Bar und qualitativ hochwertigen Diskolichtern. Nur leider nicht angemeldet, daher illegal. Bei einer Verkehrskontrolle hat jemand die Polizei auf die Party aufmerksam gemacht. "Ein gut geplantes und durchdachtes Event", so die Polizei. Die Organisatoren, sechs Leute im Alter von 19 bis 23 Jahren, hätten die Veranstaltung anmelden...

  • Hopferau
  • 22.04.19
Neun Personen auf der Ladefläche eines Transporters. Die Geschleusten wurden unter unmenschlichen Bedingungen nach Deutschland gebracht.
 1.139×   2 Bilder

Bilanz
Bundespolizeiinspektion Kempten: Rund 1.900 illegale Einreisen im Jahr 2018 festgestellt

Die Bundespolizeiinspektion Kempten - zuständig für die Allgäuer Landkreise, sowie die Landkreise Lindau, Weilheim-Schongau und Landsberg am Lech - hat im vergangenen Jahr rund 1.900 illegale Einreisen festgestellt. Dabei wiesen die Bundespolizisten etwa 990 Personen nach Österreich, bzw. in das jeweilige Heimatland zurück. Zudem gelang es den Beamten rund 1.400 gesuchte Personen festzunehmen. Darunter befand sich auch ein 47-Jähriger, der wegen Entführung, Geiselnahme und Freiheitsberaubung...

  • Kempten
  • 15.03.19
 4.199×

Urteil
Illegales Straßenrennen in Kaufbeuren: Geldbußen und Führerscheinsperren für zwei junge Männer

Kommissar Zufall hatte im November 2018 dafür gesorgt, dass ein illegales Autorennen in Kaufbeuren aufflog: Eine Streifenbesatzung hatte spätabends beobachtet, wie zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit auf der Verbindungsstraße zwischen dem Kreisverkehr in der Augsburger Straße und der Moosmangstraße unterwegs waren. Dabei kam es auch zu einem Überholvorgang. Die Beamten fuhren mit etwa 70 bis 80 Stundenkilometer hinterher, konnten jedoch nicht aufholen. Die Fahrt der beiden 18 und 20 Jahre...

  • Kaufbeuren
  • 11.02.19
Nach einer fingierten Waffenübergabe konnte ein Mann bei Bad Grönenbach festgenommen werden.
 1.538×

Darknet
Fingierte Waffenübergabe in Bad Grönenbach: Mann (49) wegen Verstößen gegen das Waffengesetz angeklagt

Ein 49-jähriger Mann wurde im August 2018 bei einer vorgetäuschten Waffenübergabe in Bad Grönenbach festgenommen. Über das Darknet hatte der IT-Angestellte versucht, Waffen und Munition zu kaufen. Jetzt wurde beim Amtsgericht Memmingen Anklage gegen den Mann erhoben. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilt, soll der Mann im sogenannten "Darknet" drei illegale Handfeuerwaffen mit Schalldämpfer und Munition bestellt haben. Für den vorsätzlichen und unerlaubten Erwerb der Waffen kann der Mann zu...

  • Bad Grönenbach
  • 06.02.19
Unerlaubt eingereister Nigerianer landet in Abschiebehaft (Symbolfoto)
 699×

Kontrolle
Festnahme in Lindau: Unerlaubt eingereister Nigerianer verletzt Bundespolizisten und landet in Abschiebehaft

Am Dienstagmorgen (22. Januar) hat die Bundespolizei einen Nigerianer, der zum zweiten Mal versuchte, unerlaubt nach Deutschland einzureisen, im Bahnhof Lindau vorläufig festgenommen. Der Mann wehrte sich gegen die Festnahme und versuchte mehrmals zu fliehen. Bereits am Nachmittag brachten die Beamten den Mann vor den Haftrichter und am Folgetag in Abschiebehaft. Lindauer Bundespolizisten kontrollierten den nigerianischen Staatsangehörigen in der Bahnhofshalle. Da der Mann jedoch über...

  • Lindau
  • 23.01.19
Illegale Einreise: Polizei überprüft Papiere.
 1.264×

Illegale Einreisen: drei Personen aus drei Ländern in einem Auto

Auf einem Parkplatz der A7 beim Allgäuer Tor stellte die Grenzpolizei Pfronten am 21.1.2019 bei drei Insassen eines Pkws fest, dass sich ein mazedonischer Autohändler seit über fünf Monaten und eine ukrainische Bedienung seit August 2018 ohne Aufenthaltstitel im Schengen-Raum aufhalten, und der italienische Aufenthaltstitel eines albanischen Automechanikers seit zwei Jahren abgelaufen ist. Alle drei Personen werden nach dem Aufenthaltsgesetz angezeigt.

  • Dietmannsried
  • 22.01.19
Illegale Müllentsorgung im Unterallgäu: Polizei findet Täter
 1.008×

Illegale Müllentsorgung
Müllablagerung zwischen Amberg und Wiedergeltingen - Verursacher ermittelt

Durch umfangreiche Ermittlungen gelang es der Polizei Bad Wörishofen den Verursacher für eine illegale Müllablagerung festzustellen. Wie am 06.12.2018 berichtet, wurde am 05.12.2018 eine größere Müllablagerung an einem Feldweg von einem Spaziergänger festgestellt. Ein zwischenzeitlich geständiger 48-jähriger Syrer aus dem Unterallgäu erklärte, dass er zusammen mit seinem Sohn den Abfall mit dem Pkw an den Ablagerungsplatz verbracht hätte. Grund der illegalen Entsorgung war laut Angaben des...

  • Amberg
  • 21.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020