Hund

Beiträge zum Thema Hund

Hund im Auto: Bitte nicht in der prallen Sonne einsperren!
18.238× 5 1 Video

Todesfalle Auto
Hund in der prallen Sonne im Auto eingesperrt: Was können und dürfen Passanten unternehmen?

Immer wieder muss die Polizei ausrücken und überhitzte Hunde aus verschlossenen Autos befreien. Oft leiden die Tiere bei Hitze im Auto. Der berühmte "Spalt offen" am Fenster bringt häufig so gut wie gar nichts. Was können, und vor allem: Was dürfen Passanten unternehmen, wenn sie ein Tier eingesperrt in einem Auto entdecken, das in der prallen Sonne steht?  Hundehaltern droht GeldstrafeGrundsätzlich verbietet zwar kein Gesetz, dass Tiere in einem Fahrzeug zurückgelassen werden dürfen - in...

  • Rieden am Forggensee
  • 17.06.21
Polizei (Symbolbild)
1.396× 4

Wegen Hausverbot
Streit in Sportwettenbüro in Marktoberdorf eskaliert: Mann (32) prügelt auf Hund ein

Nachdem die beiden Personen bereits einige Tage zuvor miteinander Streit hatten, eskalierte dieser nun am Freitagnachmittag. Der 21-jährige Angestellte des Wettbüros wollte dem 32-jährigen pakistanischen Staatsangehörigen Hausverbot erteilen. Dabei wurde der Angestellte am Arm verletzt. Dessen Hund biss im Rahmen dieses Gefechts den Angreifer leicht ins Bein. Nachdem sich die Situation soweit geklärt hatte, schlug der 32-Jährige unvermittelt mit einem Stehaschenbecher auf den Hund ein. Den Mann...

  • Marktoberdorf
  • 25.07.20
Die Füssener Polizei hat einen Hund aus einem Auto befreit, das in der prallen Sonne stand. (Symbolbild)
1.658×

Tierschutz
In der prallen Sonne: Füssener Polizei befreit Hund aus Auto

Die Füssener Polizei hat am Dienstagnachmittag einen Hund aus einem Auto befreit. Ein aufmerksamer Bürger hatte die Beamten informiert, weil das Auto auf einem Parkplatz in Hohenschwangau in der prallen Sonne stand. Die Polizei konnte den Fahrer des Wagens nicht erreichen. Daraufhin schlugen sie eine Autoscheibe ein und befreiten das eingesperrte Tier. In der Polizeiinspektion Füssen wurde der Hund versorgt. Der Besitzer des Hundes holte sein Tier später dort ab. Gegen ihn wird wegen des...

  • Schwangau
  • 18.09.19
Hund im Auto lassen: Bei sommerlichen Temperaturen keine gute Idee. (Symbolbild)
6.331×

Tierquälerei
Hunde im Auto gelassen - Polizei schlägt Scheiben ein

Die ersten heißen Tage - und die ersten Meldungen über Hunde im viel zu heißen Auto. In einem in Hohenschwangau geparkten Auto hat die Polizei am Sonntagnachmittag zwei kleine Hunde befreit. Passanten hatten die Hunde in dem Auto entdeckt und die Polizei gerufen. Die Hunde hechelten schon stark. Das Fenster war nur einen kleinen Spalt offen. Von den Hundehaltern war weit und breit nichts zu sehen, eine Kontaktaufnahme nicht möglich. Daher hat die Polizei kurzerhand eine Seitenscheibe...

  • Schwangau
  • 03.06.19
Elisabeth Bähner und Gisela Egner von der Arche Noah Tierhilfe aus Seeg wollen Tieren helfen.
1.775×

Verwahrlost
Seeger Tierschützerinnen kümmern sich um traumatisierte Hunde

„Wir müssen helfen!“ Das stand für Elisabeth Bähner und Gisela Egner von der Arche Noah Tierhilfe aus Seeg sofort fest, als sie vom Hundedrama im bayerischen Königsmoos erfahren hatten. Wie die Allgäuer Zeitung berichtete, waren dort vor wenigen Tagen an die 100 völlig verwahrloste Hunde auf einem Grundstück gefunden worden. Fünf der Tiere leben nun bei Elisabeth Bähner. „Sie sind noch sehr scheu, lassen sich nicht anfassen und sind traumatisiert“, berichtet Egner. Die Tiere an alles zu...

  • Seeg
  • 26.11.18
25×

Prozess
Ostallgäuerin wird wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz zu Bewährungsstrafe verurteilt

Weil sie im vergangenen Jahr einen kranken Hund nicht ausreichend versorgt haben soll und das Tier dadurch leiden musste, hätte sich eine 73-jährige Halterin eigentlich vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten müssen. Der Hund war damals in einer so schlechten Verfassung gewesen, dass er letztlich eingeschläfert werden musste. Nachdem seine Besitzerin jetzt trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht zum Verhandlungstermin erschienen war, erließ die Richterin auf Antrag der Staatsanwältin einen...

  • Kaufbeuren
  • 25.10.17
61×

Unfal
Kaufbeurer Tierschützer erfahren über Facebook von angefahrenem Hund

Am späten Donnerstagabend nahm eine Anwohnerin des Kaufbeurer Stadtteils 'Haken' ein lautes Quietschen/Scheppern gefolgt von dem Jaulen eines Hundes wahr und postete ihre Wahrnehmung bei Facebook. Eine örtliche Tierschutzorganisation las den Eintrag, folgerte daraus, dass vermutlich ein Hund angefahren wurde, der nun verletzt durch den 'Haken' irrt und begab sich auf die Suche nach dem Tier. Aufgeschreckt durch die zahlreichen Facebook Einträge, meldete sich schließlich ein 21-jähriger...

  • Kaufbeuren
  • 03.03.17
161×

Streit
Übergewichtiger Mops bringt Ostallgäuer Tierschutzvereine gegeneinander auf

Luna, so heißt die Dame, schnaufte besorgniserregend. Ihre Mundhygiene ließ zu wünschen übrig. Abspecken würde auch nicht schaden. Kurz: Der Mopshündin ging es nicht gut. Damit hat es sich aber schon mit den übereinstimmenden Schilderungen rund um das pummelige Tier. Nun steht der Mops im Mittelpunkt eines bizarren Streits zweier Vereine, der Arche Noah Tierhilfe und des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung. Es geht um die Kosten für die Behandlung und die Frage, ob dem Mops zu viel...

  • Kaufbeuren
  • 10.08.16
68×

Maulkorb
Streit der Füssener Tierschützer geht weiter: Hund soll bereits zugeschnappt haben

Weil er bereits zugeschnappt haben soll, muss Sammy einen Maulkorb tragen. Mit dieser Auflage sei der Labradormischling, um den es unter anderem im Streit des alten und neuen Vorstands des Tierschutzvereins Füssen und Umgebung geht, seinerzeit im Tierheim in Rieden am Forggensee abgegeben worden. Das teilen die beiden ehemalige Vereinsvorsitzenden, Jochen Kaltenbach und Sabine Wismath, nun in einer Stellungnahme mit. Der Hund sei außerdem nur schwer an der Leine zu führen und im Garten...

  • Füssen
  • 02.03.16
1.228×

Fundtiere
Hund auf B12 ausgesetzt: Tierheim Marktoberdorf kümmert sich um Tiere während der Urlaubszeit

'Endlich Urlaub', dieser Ausruf ist in den Sommermonaten immer wieder zu hören. Und natürlich ist alles bestens organisiert. Aber wohin jetzt mit dem Hund, dem Meerschweinchen oder mit der Katze? Da gibt es zum Glück das Tierheim, das die kurzzeitige Pflege der Tiere übernimmt. Immer wieder gibt es aber auch Fälle, dass Hunde ausgesetzt, Katzen oder Kleintiere zurückgelassen werden. 'Doch erfreulicherweise hat dies in den letzten Jahren stark nachgelassen', bestätigt Heinz Krämer, Vorsitzender...

  • Marktoberdorf
  • 26.08.14
43×

Urteil
Rentner aus Buchloe schlägt seinen Hund - Geldstrafe

Wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde ein 71-jähriger Rentner aus dem Raum Buchloe jetzt vor dem Kaufbeurer Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt. Nach Überzeugung des Richters hatte der Mann im Dezember 2012 mehrmals mit einem Zimmererwinkel aus Aluminium auf seinen Schäferhund eingeschlagen. Die Ermittlungen gegen den Ostallgäuer waren nach einer Anzeige eines Nachbarn ins Rollen gekommen. Wie sich dieser als Zeuge vor Gericht erinnerte,...

  • Buchloe
  • 27.02.14
42×

Unterstützung
Tierheim Beckstetten: Hundezwinger müssen umgebaut werden

Der Tierschutzverein Bad Worishofen unterstutzt das Vorhaben finanziell Neuer Vorstand, neuer Leiter und bald auch ein neuer Außenbereich für Hunde: Im Tierheim Beckstetten ist zurzeit Einiges in Umbruch. Nach einer Prüfung steht seit Kurzem fest: Die Hundezwinger im hinteren Teil des Geländes müssen dringend . Das Fundament der Gehege ist teilweise brüchig, für die Tiere besteht Verletzungsgefahr. Problem: Der frühere Heimleiter und Vorsitzende des Tierschutzvereins soll Abgaben in Höhe von...

  • Buchloe
  • 05.07.13
51×

Buchloe
Tierquälerei in Buchloe

Am Montag bekam die Polizei eine Mitteilung über einen in einem Garten angeleinten Hund, der im Regen säße und sich nicht zurückziehen könne. Wie sich später herausstellte, war der Hund schon die gesamte Nacht angeleint im Garten gesessen, er hatte keine Möglichkeit, sich in eine ordnungsgemäße Schutzhütte zurückzuziehen, sondern musste im Regen ausharren. Das durchnässte und frierende Tier wurde über das Veterinäramt des Landkreises Ostallgäu schließlich ins Tierheim verbracht. Der 30-jährige...

  • Buchloe
  • 16.10.12
56×

Reh
Ostallgäu: Wieder Wild von Hunden gejagt

Wiederholt haben Hunde in der Region Rehe gejagt. Am Dienstag beobachtete eine Frau in Amberg (Unterallgäu), wie drei Hunde mehreren Rehen hinterherrannten. Erst wenige Tage zuvor gab es einen ähnlichen Fall in Schwangau (beides Ostallgäu). 'Hundehalter sollten ihre Tiere anleinen', mahnt Arno Schaufler vom Bayerischen Jagdverband. Denn Rehe können aufgrund solch einer Hetzjagd sterben.

  • Füssen
  • 16.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ