Humedica

Beiträge zum Thema Humedica

Von links: Die Stadträte Christoph Weisenbach (CSU) und Anna-Verena Jahn (Die Grünen), Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) und die Stadträtinnen Barbara Henle (CSU) und Nicole Eikmeier (CSU) übergaben stellvertretend für ihre Fraktionen Päckchen an die Projektverantwortliche im Rathaus, die Auszubildende Lejla Sinanovic (rechts).
398× 4 Bilder

"Geschenk mit Herz"
133 Pakete: Stadt Füssen sammelt Geschenke für bedürftige Kinder

Bedürftigen Kindern zu Weihnachten eine Freude machen, das war das Ziel der Stadt Füssen, als sie sich dazu entschied, sich als Sammelstelle bei der Aktion "Geschenk mit Herz" der Hilfsorganisation Humedica zu beteiligen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 133 Pakete sind bei der Stadtverwaltung eingegangen. Humedica bringt die Geschenke zu bedürftigen Kinder aus acht Ländern in Südost- und Osteuropa. Organisatorin der Sammelstelle war Lejla Sinanovic, die im September bei der Stadt Füssen...

  • Füssen
  • 03.12.21
199×

Weihnachten
Start der Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“

Die große Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica bereitet Kindern in Not auch in diesem Jahr wieder eine besondere Freude.  Mit dieser Aktion werden seit 2003 Kinder aus besonders bedürftigen Familien, hauptsächlich in Ost- und Südosteuropa, dank der Unterstützung des Sternstunden e.V. zu Weihnachten beschenkt. Wie?Im vergangenen Jahr machte die Aktion weltweit mehr als 100.000 Kindern eine ganz besondere Weihnachtsfreude. Ohne den unermüdlichen...

  • Kempten
  • 15.09.21
Vor einigen Tagen hat auf Haiti ein Erdbeben der Stärke 7,2 große Schäden angerichtet. Insgesamt wurden dabei über 2.000 Menschen getötet und rund 10.000 verletzt. Viele Ortschaften sind massiv zerstört. Der Tropensturm "Grave" erhöht das Chaos vor Ort noch weiter.
422× 1

Erdbeben und Dürre
humedica in den Krisengebieten Haiti und Afghanistan im Einsatz

Vor einigen Tagen hat auf Haiti ein Erdbeben der Stärke 7,2 große Schäden angerichtet. Insgesamt wurden dabei über 2.000 Menschen getötet und rund 10.000 verletzt. Viele Ortschaften sind massiv zerstört. Der Tropensturm "Grave" erhöht das Chaos vor Ort noch weiter. Hilfsgüter werden verteilt Humedica hat deshalb mit einer langjährigen Partnerorganisation Hilfsgüter wie Hygiene-Kits, Kochutensilien und Zeltplanen verteilt. Außerdem wurden ein erstes medizinisches Erkundungsteam aus Deutschland...

  • 23.08.21
Die Corona-Pandemie hat auch Indien hart getroffen. (Symbolbild)
1.041×

Von der letzten Welle hart getroffen
Tragische Facetten der Corona-Pandemie: Hilfsorganisation verteilt Lebensmittel in Indien

Die Corona-Pandemie hat auch Indien hart getroffen. Deshalb hat die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica dort Lebensmittel für Arbeitslose und in Not Geratene verteilt. Zudem wurden Partnerkrankenhäuser ausgestattet. "Ich habe die Geschichten von Menschen direkt mitbekommen, die gerade wieder Fuß gefasst hatten, um dann erneut von der letzten Welle in Indien hart getroffen zu werden", erinnert sich Johannes Peter, Vorstand für Internationale Projekte und Zusammenarbeit, Logistik bei humedica....

  • Kaufbeuren
  • 23.06.21
136×

Allgäuer Hilfe im Libanon
6 Monate Explosion in Beirut

2.750 Tonnen Ammoniumnitrat sind im August letzten Jahres in der Libanesischen Hauptstadt Beirut explodiert. Mit einer Sprengkraft von 1.100 Tonnen TNT ging die Explosionskatastrophe als die 5. stärkste nicht-nukleare Explosion in die Weltgeschichte ein.  Ein ganzes Stadtviertel wurde dem Erdboden gleich gemacht, mindestens 190 Menschen sind dabei ums Leben gekommen und über 6.500 wurden verletzt.  Die angespannte politische Situation des Landes hat sich auf einen Schlag weiter zugespitzt. ...

  • Kempten
  • 25.02.21
Bei der humedica-Weihnachtsaktion "Geschenk mit Herz" sind in diesem Jahr mehr Pakete zusammen gekommen, als noch im letzten Jahr.
1.050×

humedica-Weihnachtsaktion
102.000 Pakete für bedürftige Kinder - "Geschenk mit Herz" übertrifft Vorjahresergebnis

Bei der humedica-Weihnachtsaktion "Geschenk mit Herz" sind in diesem Jahr mehr Pakete zusammen gekommen, als noch im letzten Jahr. Laut den Organisatoren der Aktion werden dieses Jahr mehr als 102.000 Päckchen an bedürftige Kinder verteilt. Durch den Zuwachs können in diesem Jahr gut 1.300 Kindern mehr eine Weihnachtsfreude bereitet werden, als im Vorjahr.   Pakete werden an bedürftige Kinder verteilt Der Großteil der Pakete (rund 90.000) stammt von Menschen aus Bayern. Empfänger sind vor allem...

  • Kaufbeuren
  • 30.12.20
Nachrichten aus dem Allgäu
310×

Nachrichten aus dem Allgäu
Endspurt bei Humedica: Bis Donnerstag müssen noch 6.000 Päckchen kontrolliert werden

Die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica geht in die heiße Phase. Noch bis Donnerstag wollen die freiwilligen Helferinnen und Helfer 6.000 Geschenke auf ihren Inhalt kontrollieren. Sie sollen Kindern in den ärmsten Gegenden der Welt ein Geschenk unter dem Christbaum sichern. Bei Humedica wird dieses Jahr unter strengen Corona-Auflagen gearbeitet. Wie sich das auf die Anzahl der Päckchen, die pro Tag im Warenausgang landen, auswirkt, haben wir uns vor...

  • Kempten
  • 15.12.20
Überflutungen in Pakistan: Kaufbeurer Hilfsorganisation unterstützt mit Soforthilfe-Paketen
1.046× 3 Bilder

Medizin, Lebensmittel und Hygieneartikel
Überflutungen in Pakistan: Kaufbeurer Hilfsorganisation unterstützt mit Soforthilfe-Paketen

Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica unterstützt Menschen in Pakistan nach heftigen Regenfällen. Laut der Organisation stehen ganze Landstriche des Landes unter Wasser. Besonders betroffen seien neben den großen Städten wie Karachi oder Hyderabad vor allem die ländlichen Regionen. Medien berichten von mehr als 90 Toten. Unter den Folgen der wochenlangen Regenfälle leide in besonderem Maße die meist "bettelarme Bevölkerung". Humedica hilft deshalb den Menschen vor Ort mit Lebensmitteln und...

  • Kaufbeuren
  • 01.09.20
Autos sind in Folge einer massiven Explosion im Hafen Beiruts unter den Trümmern eines zerstörten Hauses begraben.
990×

"Lage ist verheerend"
Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica entsendet zweites Team nach Beirut

Die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica entsendet ein weiteres Einsatzteam nach Beirut. Es soll das erste Team ergänzen, das bereits nach der heftigen Explosion am Dienstag in die Hauptstadt des Libanons gereist war. Ziel: Welche Hilfe wird benötigt Ziel sei es vor allem herauszufinden, welche Hilfe benötigt wird, wenn die ersten medizinischen Wunden versorgt sind, das teilt humedica in einer Pressemeldung mit. Bei der Explosion auf dem Beiruter Hafengelände starben mehr als 130 Menschen....

  • Kaufbeuren
  • 07.08.20
Gebäude sind in Folge einer massiven Explosion im Hafen Beiruts schwer beschädigt. Die gewaltige Detonation am Vortag, die Tote und Verletzte gefordert hat, legte einen Großteil des Hafens lahm und beschädigte Gebäude in der ganzen Stadt.
2.315×

Kaufbeurer Hilfsorganisation
Nach der Explosion im Libanon: humedica bereitet sich auf Einsatz vor

Auch die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica hilft nach den verheerenden Explosionen im Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut. Nach eigenen Angaben bereitet sich ein mobiles medizinisches Team auf einen Einsatz vor. Außerdem werden Rettungskräfte mit persönlichem Schutzequipment unterstützt.   Mehr als 130 Tote   Bei der Explosion in Beirut kamen mehr als 130 Menschen ums Leben, über 5.000 wurden nach Angaben des Roten Kreuzes verletzt. Große Teile des Hafens wurden zerstört, umliegende...

  • Kaufbeuren
  • 06.08.20
Versorgung der Länder mit Hygiene- und Lebensmittelartikel durch humedica
1.129× 3 Bilder

Coronahilfe
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humenica stellt weltweit eine Million Euro zur Verfügung

Die internationale Hilfsorganisation humedica stellt eine Million Euro für die weltweite Coronahilfe zur Verfügung.  Dieser Hilfseinsatz zählt zu den größten Hilfseinsätzen der über 40-jährigen Humedica-Geschichte. Der Lockdown brachte viele Menschen rund um den Globus in eine kritische Situation. Mancherorts ist das Hauptproblem nicht die eigentliche Ansteckung mit dem Corona-Virus, sondern dass die Menschen Angst haben, zu verhungern. Humedica reagiert gemeinsam mit seinen Partnern und...

  • Kaufbeuren
  • 12.05.20
Die schlimmsten Regenfälle der letzten zehn Jahre überfluten die Region rund um die indonesische Hauptstadt Jakarta.
727× 1 4 Bilder

Unterstützung
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica hilft nach Überflutungen in Indonesien

Die Region rund um die indonesische Hauptstadt Jakarta wird derzeit von den schlimmsten Regenfällen der letzten zehn Jahre überflutet. Insgesamt sind etwa 400.00 Menschen von der Katastrophe betroffen, mehr als 60 Menschen haben laut der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica bereits ihr Leben verloren. Mehrere tausend Menschen haben kein Zuhause mehr. Und in den kommenden Tagen werden weitere Regenfälle und damit weitere Opfer erwartet, berichtet Humedica weiter. Unterstützung kommt auch aus...

  • Kaufbeuren
  • 07.01.20
Bild: (v.l.) Der humedica-Ehrenamtliche Wolfgang Schüller, Aktionsleiterin Roswitha Bahner-Gutsche, Bürgermeister Ernst Holy und Weihnachtspäckchenstadt-Organisatorin Nina Göldner.
761×

Gutes tun
Kaufbeurens Bürgermeister Ernst Holy freut sich über mehr als 1.000 Kaufbeurer „Geschenke mit Herz“

Kaufbeurens Bürgermeister Ernst Holy freut sich über mehr als 1.000 Päckchen für die Weihnachtsaktion "Geschenke mit Herz." Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Kaufbeurer hervor.  "Geschenke mit Herz" ist eine von der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica e. V. in Zusammenarbeit mit Sternstunden e. V. und Bayern 2 ins Leben gerufene Aktion. Seit 2003 freuen sich zehntausend Kinder in Not auf ein Weihnachtspäckchen aus Deutschland.  Bei der Auftaktverantstaltung am 9. November hatte...

  • Kaufbeuren
  • 18.12.19
Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica hat ein Einsatzteam nach Albanien geschickt, das vor Ort nach einem schweren Erdbeben hilft.
1.228× 6 Bilder

Einsatz
Nach schwerem Erdbeben: Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica schickt Einsatzteam nach Albanien

Am Dienstagmorgen wurde Albanien von einem schweren Erdbeben mit einer Stärke von 6,4 erschüttert. Zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort suchen weiter nach Verschütteten. Nach Angaben der AFP, der französischen Presseagentur, stieg die Zahl der Toten zuletzt auf 40 an. Mehreren Medienberichten zufolge ist es das wohl schwerste Erdbeben in der Region seit Jahrzehnten. Hilfe kommt auch aus KaufbeurenUnterstützung erhalten die Einsatzkräfte in Albanien jetzt auch von der Kaufbeurer Hilfsorganisation...

  • Kaufbeuren
  • 29.11.19
Ein Freund der Menschen und ein verdienter Bürger der Stadt: Oberbürgermeister Stefan Bosse übergab eine Urkunde und den Ehrenring an Wolfgang Groß (rechts), der damit der vierte Empfänger dieser Auszeichnung ist.
407×

Hilfsorganisation
Wolfgang Groß und sein Lebenswerk: Mitgründer von Humedica erhält Ehrenring der Stadt Kaufbeuren

Dankbar blickte Wolfgang Groß während seiner Rede in die Runde der fast 40 Menschen, nachdem Kaufbeuren ihn für sein „Lebenswerk“, wie Oberbürgermeister Stefan Bosse es nannte, ausgezeichnet hatte. Im alten Rathaussaal wurde dem langjährigen Geschäftsführer und Mitgründer der internationalen Hilfsorganisation Humedica der Ehrenring verliehen. Damit ist er der vierte Träger dieser, so Bosse, „singulären Ehrung“. Der zweite im Bunde, Alt-Oberbürgermeister Rudolf Krause, wohnte der Verleihung...

  • Kaufbeuren
  • 18.10.19
Videoreporter Daniel Andrei: Im Auftrag von Humedica im Libanon.
853×

Podcast
Einsatz im Krisengebiet: Videoreporter Daniel Andrei über seine Humedica-Reportage im Libanon

Der Libanon. Aktuell sechs Millionen Einwohner, davon zwei Millionen Flüchtlinge aus Syrien. Ein Land, das von dieser Situation komplett überfordert ist. Die syrischen Flüchtlinge leben in mehr oder weniger inoffiziellen Camps, teilweise jahrzehntelang, unter schlimmen Bedingungen. Was für uns selbstverständlich ist, beispielsweise fließendes Wasser, Strom, meidizinische Betreuung, ist dort Luxus. Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica ist im Libanon in diesen Camps vor Ort und sorgt für...

  • Kaufbeuren
  • 31.05.19
Am Sonntag waren Besucher zum Festakt samt Gottesdienst in Pforzen geladen.
1.116×

Festakt
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica wird 40 und Hunderte Gäste feiern mit

Er ist ein „echter Macher“, hat ein großes Herz, will Menschen stets helfen und sie glücklich sehen. Kurzum, er ist bemüht darum, die Welt besser werden zu lassen. Mit all diesen Worten beschrieben Freunde, Partner, Ehrenamtliche und Politiker den Humedica-Mitgründer Wolfgang Groß bei der Feier zum 40-jährigen Bestehen der Kaufbeurer Hilfsorganisation. Und der 65-Jährige reagierte sichtlich gerührt: „Ich bin nicht unbedingt jemand, der so nah am Wasser gebaut ist – aber das war natürlich...

  • Kaufbeuren
  • 26.05.19
Heinke Rauscher und Johannes Peter übernehmen als geschäftsführende Vorstände die Leitung der Hilfsorganisation Humedica, die mit ihrer Verwaltung, einem großen Lager (Foto) und der Zentrale in der Neugablonzer Goldstraße ansässig ist.
1.470×

Vorstände
Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica unter neuer Leitung

Zäsur bei Humedica: Als geschäftsführende Vorstände übernehmen Heinke Rauscher (53) und Johannes Peter (27) Mitte des Jahres die Leitung der internationalen Hilfsorganisation von Wolfgang Groß, der Humedica vor 40 Jahren mit seinem Bruder Dieter gegründet hat. „Uns ist es wichtig, Wolfgangs Lebenswerk gut weiterzuführen“, sagt Peter. „Mit Kontinuität und Innovation.“ Die neue Doppelspitze kennt Humedica gut und verantwortet künftig die Katastropheneinsätze und langfristigen Projekte der 50...

  • Kaufbeuren
  • 16.05.19
Humedica: Hilfsorganisation nach den Anschläfen in Sri Lanka im Einsatz.
517× 4 Bilder

Hilfe
Nach den Anschlägen in Sri Lanka: Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica weiter im Einsatz

Vor wenigen Tagen stand das Leben in Sri Lanka still. Eine Anschlagsserie auf Kirchen und Hotels forderte über 250 Menschenleben. Viele weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Die Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica war zur Stelle, um Leid zu mildern. Und die Arbeit geht weiter. „Wir planen jetzt mit Partnern vor allem seelischen und psychologischen Beistand zu leisten und Familien, die ihr Einkommen durch den Tod von Vater oder Mutter verloren haben, besonders beizustehen", so Dr....

  • Kaufbeuren
  • 29.04.19
Humedica, Hilfsorganisation aus Kaufbeuren (Symbolbild)
678×

Spendenaufruf
Anschläge auf Sri Lanka: Hilfe kommt aus Kaufbeuren von Humedica

Mindestens 310 Tote, jede Menge Zerstörung: Sri Lanka leidet unter den verheerenden Ausmaßen der Terror-Anschläge. Medienberichten zufolge soll es sich bei den Anschlägen um eine Vergeltungsmaßnahme für den rechtsextremen Terror-Anschlag von Christchurch in Neuseeland handeln. Sri Lanka braucht Hilfe. Und die kommt unter anderem von der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica. Laut einer Pressemitteilung von Humedica ist Dr. Prithiviraj, Direktor von humedica Lanka, mit seinem Team im „National...

  • Kaufbeuren
  • 23.04.19
Andreas Loritz (Flughafen Memmingen), Stephan Wienerl (V-Markt Memmingen) und Lisa Wolff (humedica) mit den ehrenamtlichen Helfern bei der Spendenübergabe am Flughafen Memmingen.
752×

Unterstützung
Pfandflaschensammlung am Allgäu Airport bringt 12.000 Euro Spenden für humedica

Mit leeren Flaschen Gutes tun: Seit April 2016 können Pfandflaschen am Memminger Flughafen vor den Sicherheitskontrollen in spezielle Behälter geworfen werden. Das so gespendete Pfand wird im örtlichen V-Markt eingelöst und kommt der Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica zu Gute. Wie die Hilfsorganisation mitteilt, konnte sie so nun einen Check über 11.175 Euro entgegennehmen. Weitere Spenden in höhe von 1.136 Euro kamen noch dazu. Insgesamt kamen so 12.311 Euro durch die Sammelaktion am Allgäu...

  • Memmingen
  • 22.03.19
Der Schein trügt: Wolfgang Groß setzt sich nicht zur Ruhe, sondern konzentriert sich künftig auf sein „Family-Center“ in der Hüttenstraße.
2.116×

Hilfsorganisation
Humedica-Chef Wolfgang Groß: Neues Einsatzgebiet mitten in Kaufbeuren

Bisher hat der Mitgründer der internationalen Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica die ganze Welt im Blick gehabt. Künftig befindet sich das bevorzugte Einsatzgebiet von Wolfgang Groß in dem Stadtteil, der sein Wohnort ist. Als Vorstand der Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ hat er in der Neugablonzer Hüttenstraße 10 einen Anlaufpunkt geschaffen, den es so noch nicht gab. Das „Family-Center“ ist ein Ort, in dem alle zusammenkommen: Senioren, Zugewanderte, Einsame, Kunden, die ein Schnäppchen...

  • Kaufbeuren
  • 15.02.19
Probeeinsatz in Irsee.
328×

Testlauf
In Irsee wird derzeit ein Trainingsprogramm für Hilfsorganisationen geprüft

Auf dem Sportplatz in Irsee stehen derzeit weiße Zelte, in denen Verletzte versorgt werden können. Auch Toiletten, eine mobile Wasseraufbereitung und eine eigene kleine Müllverbrennungsanlage hat ein Team der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica aufgebaut. Das alles steckte zuvor in einem Set aus etwa 80 großen Kisten, die zusammen 7,5 Tonnen wiegen. „Unser Ziel ist es, das komplette Equipment auf 5,5 Tonnen Gesamtgewicht runterzubringen“, sagt Manuel Heinemann, Logistikexperte bei Humedica....

  • Irsee
  • 06.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ