Hubschrauber

Beiträge zum Thema Hubschrauber

Symbolbild.
 6.887×

Hilfe
Badegäste retten bewusstlosen Mann (73) am Niedersonthofener See vor dem Ertrinken

Am Dienstagnachmittag wurden Badegäste auf einen bewusstlosen Mann am Niedersonthofener See aufmerksam. Ein Student sprang sofort ins Wasser und tauchte nach dem Mann. Er brachte ihn gemeinsam mit einer Polizistin, die privat vor Ort war, ans Ufer.   Die beiden begannen sofort mit der Reanimation. Dabei wurden sie von einer zufällig anwesenden Krankenschwester unterstützt. Die Beamtin der Immenstädter Polizei hatte zuvor eine Frau zum Absetzen eines Notrufes aufgefordert. Deshalb war ein...

  • Waltenhofen
  • 27.06.19
 1.260×   5 Bilder

Heimatreporter-Beitrag
Übergabe des neuen Zivilschutz-Hubschraubers in Durach

Vor allem Bayerns Bergregionen haben besonders hohe Anforderungen an die Luftrettung. Um diesen gerecht zu werden, überreichte Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am 10. Mai einen neuen und leistungsstärkeren Zivilschutz-Hubschrauber (ZSH) des Musters H135 an den Bayerischen Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann. Die H135 ersetzt im Luftrettungszentrum (LRZ) Christoph 17 in Kempten-Durach die zwölf...

  • Kempten
  • 13.05.19
 56×

Hubschraubereinsatz
Verletzte Bergwanderin bei Bad Hindelang geborgen

Zwei abgebrochene Notrufe erreichten die Integrierte Leitstelle Allgäu heute gegen 14.30 Uhr. Von der Anruferin konnte lediglich eine ungefähre Position durchgegeben werden, der Grund für den Notruf jedoch nicht mehr. Aus diesem Grund wurde die Hindelanger Bergwacht, ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber, sowie Bergführer der Polizei zur Absuche alarmiert. Glücklicherweise konnte die Integrierte Leitstelle mittels eines Instant-Messenger-Dienstes doch noch Kontakt mit der Frau aufnehmen,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.08.16
 50×

Unfall
Gleitschirmflieger am Rubihorn abgestürzt: Hubschrauber mit Seilwinde muss unversehrten Mann retten

Einen großen Schutzengel hatte gestern Nachmittag ein Schweizer Gleitschirmflieger, der im Bereich des Rubihorns abstürzte. Der 47-Jährige war vom Nebelhorngipfel gestartet und verlor im Bereich der Westflanke nahe der Nordwand plötzlich an Höhe und stürzte ab. Der Mann, der eine entsprechende Fluglizenz besitzt, blieb jedoch unverletzt und konnte sogar selbständig einen Notruf absetzen. Seine Rettung aus etwa 1.900 Meter gestaltete sich allerdings als kompliziert, da ein Hubschrauber mit...

  • Oberstdorf
  • 20.02.15
 33×

Rettungsaktion
Bergwacht Füssen rettet eingeschneite Bergsteigerin

Am 01.01.2015 musste eine 60-jährige Bergsteigerin mit einem Polizeihubschrauber aus dem Ammergauer Gebirge geborgen werden. Die Bergsteigerin, welche sich seit dem 21.12.2014 in einer Berghütte aufhielt, wurde von dem starken Schneefall der letzten Tage dermaßen überrascht, dass sie zu Fuß nicht mehr ins Tal zurückkehren konnte. Da sowohl ihr Handy-Akku als auch ihre Lebensmittel zur Neige gingen, wandte sie sich hilfesuchend an die Bergwacht Füssen. Aufgrund der momentan, angespannten...

  • Füssen
  • 02.01.15
 74×   11 Bilder

Baustelle
Baubeginn für Bergwacht-Rettungszentrum in Immenstadt - Hubschrauber-Tankanlage in Betrieb

Die Notfallretter rücken enger zusammen: Am Donnerstag feierte beim Klinikum Immenstadt die Bergwacht den Baubeginn für ihr neues Rettungszentrum. Und wenige Meter entfernt wurde eine neue Hubschrauber-Tankanlage an der zentralen Notoaufnahme der Klinik ihrer Bestimmung übergeben. Der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu nutzte den Doppeltermin zu präsentieren, was an der Klinik Immensatdt an notfallmedizinischen Einrichtungen auf höchstem Niveau vorhanden ist. Mit dem neuen Rettungszentrum fassen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.07.14
 558×   5 Bilder

Rettungseinsatz
Bergwacht rettet vier Sportkletterer aus der Rubihorn-Nordwand

Großeinsatz der Rettungskräfte in den Allgäuer Bergen Einen Großeinsatz zahlreicher Rettungskräfte haben am Samstag vier Bergsteiger im Oberallgäu ausgelöst. Zwei Männer aus Stuttgart und München (41 und 16 Jahre) sowie zwei Alpinisten aus dem Vorarlberger Egg (29 und 32) waren nachmittags in der Rubihorn-Norwand festgesteckt und hatten erst um 17.30 Uhr per Handy einen Notruf abgesetzt. Da war es bereits dunkel. Eine heranziehende Schlechtwetterfront mit Schnee und starkem Wind drohte die...

  • Oberstdorf
  • 25.01.14
 24×

Rettung
Hubschrauber kann wieder auf dem Kemptner Klinikumsdach landen

Der Kran ist weg - der Hubschrauber kann wieder landen. Seit heute Morgen kann der Rettungshubschrauber wieder auf dem Dach des Klinikums in Kempten landen. Durch Bauarbeiten am Nachbargebäude war der Platz blockiert. Seit gut einem Jahr schon musste der Hubschrauber im Garten der Klinik landen. Mit dem neuen alten Landeplatz können die Patienten jetzt direkt vom Dach über einen Aufzug in die Notaufnahme gebracht werden.

  • Kempten
  • 22.10.13
 52×

Rettung
Bergwacht Oberstdorf befreit Bergsteiger aus Notlage

Drei Personen aus steilem Gelände gerettet Drei Bergsteiger sind in Oberstdorf von der Bergwacht gerettet worden. Die Gruppe war am Pfingstmontag vom Waltenberger Haus in Richtung Trettach/Einödsberg unterwegs. Dabei kamen sie auf den zahlreichen Altschneefeldern vom richtigen Weg ab. Zudem verschlechterte sich das Wetter am Nachmittag. Die Bergsteiger versuchten daraufhin, direkt in Richtung Einödsbach abzusteigen. In steilem Gelände stellten sie dann aber fest, dass der Abstieg durch einen...

  • Oberstdorf
  • 22.05.13
 140×

Rettungshubschrauber
Standortsuche abgeschlossen: Christoph 17-Hangar in Kempten-Ursulasried

Für neue Bleibe wird jetzt mit der Planung begonnen Laut Wolfgang Klaus, Geschäftsleiter des Rettungsdienst-Zweckverbands, wird vermutlich heuer im Herbst eine Genehmigung für den Bau eines neuen Hangars mit Start- und Landeplatz im Kemptener Stadtteil Ursulasried (Riederauweg) förmlich beantragt. Einerseits muss das Luftamt Süd seine Zustimmung geben, für die eigentliche Baugenehmigung ist die Stadt Kempten zuständig. Falls die Bundeswehr bereit sei, das Areal früher zu räumen als geplant....

  • Kempten
  • 10.05.13
 16×

Rettung
Bergwacht-Einsatz: Urlauberpaar steckt an Tegelberg-Nordflanke fest

Bergsteiger ausgeflogen Der Sommer hat noch nicht Einzug gehalten, da sind bereits die ersten Bergsteiger im noch winterlichen Ammergebirge unterwegs. Zwei von ihnen musste die Füssener Bergwacht jüngst aus der Luft retten: Sie waren am Tegelberg in meterhohem Schnee steckengeblieben. Laut Thomas Hafenmair von der Bergwacht sind viele Bergsteiger, die sich jetzt nach oben wagen, schlecht über den Zustand der noch meterhoch mit Schnee bedeckten Wege sowie über die aktuelle Lawinenlage...

  • Füssen
  • 17.04.13
 9×

Pfronten
Rentner in Pfronten wurde bei Sturz schwerverletzt

Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 70-jähriger Rentner bei einem Sturz auf seiner Terrasse am Mittwochmittag. Der Verletzte kam mit dem Rettungshubschrauber in die Klink nach Kempten. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen rutschte der Rentner auf der Terrasse aus und fiel rückwärts mit dem Hinterkopf gegen einen Stein und einen kleinen Metallstab der als Gartendekoration in einem Beet neben der Terrasse stand. Die Ehefrau war bei dem Sturz ihres Mannes nicht dabei, fand aber kurze Zeit...

  • Füssen
  • 21.02.13
 12×

Vorarlberg
Skiausflug könnte für zwei Allgäuer teuer werden

Ein Skiausflug in den Bregenzer Wald könnte für zwei Allgäuer jetzt teuer werden. Die beiden Skifahrer mussten mit einem Polizeihubschrauber aus einem lawinengefährdeten Hang gerettet werden. Wie die Polizei berichtet, wollten die Skifahrer am Montag abseits der gesicherten Pisten ins Tal fahren, scheiterten dann aber an einer Felswand. Außerdem bestand an dem Tiefschneehang hohe Lawinengefahr. Darum wurden die beiden Allgäuer angezeigt.

  • Kempten
  • 13.02.13
 28×

Notfälle
Der 1350 PS starke Helikopter Gallus 1 erreicht innerhalb von 13 Minuten jede Skipiste in ganz Vorarlberg

Retter, die vom Himmel kommen Viele Westallgäuer Skifahrer zieht es in die Skigebiete des benachbarten Vorarlbergs. Und im Notfall können auch sie auf die Retter vertrauen, die vom Himmel kommen. Einer davon ist Bernd Fischer. Der 51-Jährige ist stellvertretender Referent der Flugsicherung und leitender Flugretter am Stützpunkt Zürs. Zusammen mit Pilot Stefan Ganal (44) und Notarzt Alois Tschofen (51) hebt er mit dem Hubschrauber ab, wenn verunglückte Wintersportler gerettet werden müssen....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 07.01.13
 49×

Hi Feuerwehrübung
100 Rettungskräfte bei Waldbrand-Simulation in Vorderhindelang

Mit Hubschraubern Ernstfall geprobt Ein lautes Knattern. Der Hubschrauber landet. Kaum hat er aufgesetzt, springen vier Feuerwehrmänner aus der Kanzel. Der Letzte setzt mit zitternden Knien auf. 'Das war das erste Mal, dass ich mit einem Hubschrauber geflogen bin', sagt Sebastian Wachter. Der 27-Jährige hat noch nie bei einer solch groß angelegten Waldbrandübung, wie in Vorderhindelang, mitgemacht. Bis Wachter und seine gut 100 Kameraden der Feuerwehren aus Oberstdorf, Bad Hindelang,...

  • Kempten
  • 17.10.12
 18×

Rettungsdienst
Notarzthubschrauber - Zehnjähriges Bestehen des Standorts Reutte gefeiert

Wenn die Rettung von oben kommt 1700 Einsätze in den vergangenen drei Jahren, davon heuer allein 331 im ersten Halbjahr: das ist die Bilanz der ARA-Flugrettung Reutte. Vor kurzem wurde das zehnjährige Bestehen der Einrichtung mit einem 'Tag der offenen Tür' am Standort beim Bezirkskrankenhaus Reutte begangen. Mit dabei waren auch die Blaulichtorganisationen Rotes Kreuz und Polizei. Für ARA-Geschäftsführer Steffen Lutz ist der Einsatzort Reutte eine Erfolgsgeschichte. In den Anfangsjahren...

  • Füssen
  • 13.09.12
 56×

Lengenwang
Traktor kollidiert mit Zug bei Lengenwang

Am Donnerstag Vormittag kollidierte an einem unbeschrankten Bahnübergang in Lengenwang ein Traktor mit einer Diesellok. Die 71-Jährige fuhr mit ihrer landwirtschaftlichen Zugmaschine von Außerlengenwang in Richtung Lengenwang und übersah am dortigen Übergang einen Regionalzug. Im Bereich des Bahnübergangs kam es mit dem Zug, welcher von Füssen in Richtung Marktoberdorf unterwegs war, zum Zusammenstoß. Der Traktor wurde trotz Notbremsung des 41-jährigen Lokführers frontal erfasst und etwa 40...

  • Marktoberdorf
  • 02.08.12
 21×

Kaufbeuren
Klinikum Kaufbeuren soll neuer Standort für Luftrettung werden

Im Zuge der geplanten Neukonzeptionierung der Luftrettungsstandorte in Bayern haben sich der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhut, Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse und der Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl für einen neuen Luftrettungsstandort am Klinikum Kaufbeuren eingesetzt. In einem Schreiben an Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nennen sie sowohl medizinische als auch infrastrukturelle Gründe für einen Standort in Kaufbeuren. So hätte man in Kaufbeuren unter anderem eine...

  • Kempten
  • 04.02.12
 13×

Kleinwalsertal
Schwarzwasserhütte: Eingeschlossene Urlauber sind heil im Tal angekommen

Die 20 Urlauber, die seit Samstag in der Schwarzwasserhütte im Kleinwalsertal eingeschlossenen waren, sind heute Vormittag zu Fuß zurück ins Tal abgestiegen. Das erklärte die Hüttenwirtin, Nicole Zwischenbrugger am Nachmittag. Die meisten Gäste hätten die unfreiwillige Zeit allerdings gut genutzt. Wegen der heftigen Schneefälle und der hohen Lawinengefahr saßen die 20 Urlauber seit dem Wochenende auf der Hütte fest. "Wenn die Witterungsbedingungen sich heute nicht gebessert hätten,...

  • Kempten
  • 11.01.12
 11×

Friedrichshafen
Zahl der Rettungshubschrauber-Einsätze fast konstant

Der Rettungshubschrauber Christoph 45 aus Friedrichshafen hat im August sechs Einsätze mehr geflogen als im Juli. Ingesamt war der Hubschrauber 116 Mal im Einsatz. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Einsätze nahezu konstant geblieben. Die Station in Friedrichshafen ist innerhalb Deutschlands die südlichste Station der DRF Luftrettung. Der Hubschrauber wird von der gesamten Bodenseeregion und auch Kempten angefordert. Im vergangenen Jahr war der Hubschrauber insgesamt 965 Mal im...

  • Kempten
  • 15.09.11
 129×

Rettungsaktion
18 Stunden Ungewissheit: Das Seilbahnunglück am Tegelberg

Dieses Thema hat am Wochenende ganz Deutschland beschäftigt: Wie mögen sich die Passagiere in der Seilbahn gefühlt haben, die am Tegelberg bei Schwangau 18 Stunden lang in einer Gondel ausharren mussten - 100 Meter über dem Boden, knapp unterhalb der Bergstation über unwegsamem Gelände - und nicht wissend, ob überhaupt und wenn ja wann und wie sie jemals gerettet werden würden. Ein Gleitschirmflieger hatte das Drama verursacht - er war bereits am Freitag Nachmittag zusammen mit einem...

  • Füssen
  • 15.08.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020