Hotel

Beiträge zum Thema Hotel

Noch steht die Schlossbergklinik in Oberstaufen. Im nächsten Jahr wird mit dem Neubau des geplanten Hotels begonnen.
 9.782×

Tourismus im Allgäu
Hotel ersetzt Schlossbergklinik in Oberstaufen: Betreiber und Aussehen noch unklar

Auf dem Gelände der Schlossbergklinik in Oberstaufen plant die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf den Bau eines Vier- oder Fünf Sterne Hotels. Im Herbst soll darum die ehemalige Krebsklinik abgerissen werden. Das geht aus einem Bericht des Allgäuer Anzeigeblattes hervor. Demnach könnte im Juni 2021 mit dem Bau des neuen Hotels begonnen werden. Wie das Hotel mit dem Namen "Schlossberg Resort" aussehen soll, ist derzeit aber noch unklar. Auch ein Betreiber muss erst noch gefunden...

  • Oberstaufen
  • 15.07.20
 8.439×

Corona-Lockerungen
Das ändert sich ab morgen in Bayern

Das Bayerische Kabinett hat heute die nächsten Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Mit stabilen Infektionszahlen im Rücken, sei es jetzt gerechtfertigt, weiter zu erleichtern, so Ministerpräsident Markus Söder in der heutigen Pressekonferenz. Konkret geht es um folgende Punkte: Allgemeines und Kontaktbeschränkungen Der bayernweite Katastrophenfall wird zum Mittwoch (17.6.) aufgehobenAb dann sind Treffen im öffentlichen Raum mit Angehörigen zweier Haushalte oder mit bis zu 10...

  • Kempten
  • 16.06.20
Hotel (Symbolbild)
 10.465×  9

Wegen Corona-Krise
Allgäuer Terrassen Hotel in Isny schließt

Das Allgäuer Terrassen Hotel in Isny-Neutrauchburg schließt aufgrund der Corona-Krise zum 31. Mai 2020. Wie die Betreiber auf der Hotel-Website erklären, sei der Betrieb von der Krise "finanziell hart getroffen worden." Und das umso mehr, weil die Betreiber große Neuinvestitionen und eine Umstrukturierung vorgenommen hatten. "Ein hoch motiviertes Mitarbeiterteam stand in den Startlöchern", heißt es in der Mitteilung weiter. Doch wegen Corona musste der Betrieb komplett geschlossen werden....

  • Isny
  • 26.05.20
Neuschwanstein (Symbolbild)
 4.957×

Buchungen steigen, Preise sollen gleich bleiben
Allgäuer Tourismus erleichtert über Corona-Lockerungen

"Wir sind erleichtert, nun eine verlässliche Perspektive vorliegen zu haben, denn nur so können wir unseren Wiedereinstieg vorantreiben“, meint MdL Klaus Holetschek, Vorsitzender des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH, im Hinblick auf die von dem Bayerischen Kabinett beschlossenen Corona-Lockerungen. Auch Sybille Wiedenmann, Geschäftsführerin der Allgäu Top Hotels, freut sich: "Jetzt atmet die Branche in Bayern...

  • Kempten
  • 08.05.20
Demo in Kempten: Hoteliers und Gastronomen weisen mit leeren Stühlen auf ihre Probleme hin.
 5.748×  4   3 Bilder

Schwierige Lage für die Gastro
"Leere Stühle - leere Kassen": Hoteliers und Gastronomen demonstrieren in Kempten

Gastätten zu (außer Abhol- und Lieferservice), Hotels geschlossen (außer für Geschäftsreisende): Das Allgäu als Tourismus-Gegend leidet unter den Corona-Auflagen. Eine schwierige Lage, auf die am Freitag rund 25 Gastronomen und Hoteliers auf dem Rathausplatz in Kempten hingewiesen haben. Aufgerufen hatte der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA Bayern). Die Gastronomen haben den Rathausplatz bestuhlt, die Stühle blieben leer - Sinnbild für leere Gaststätten und leere Kassen....

  • Kempten
  • 01.05.20
Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident. (Symbolbild)
 49.344×  11

Coronavirus
Katastrophenfall: Söder verkündet weitere Einschränkungen für Bayern

In Hotels in Bayern sind ab sofort keine touristischen Übernachtungen mehr möglich. Das verkündete Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag in einer Pressekonferenz. Die Entscheidung sei in Absprache mit der Bundesregierung getroffen worden und eine Ergänzung zu den am Montag getroffenen Einschränkungen.  Zudem sind auch Reisebusreisen ab sofort verboten. Im Gastronomiebereich dürfen Speiselokale ab Mittwoch nur noch bis 15:00 Uhr geöffnet haben. Söder stellt außerdem klar: "Das gilt auch...

  • Kempten
  • 17.03.20
Noch steht die Schlossbergklinik in Oberstaufen. Die Entscheidung darüber, dass die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf den Gebäudekomplex abreißen und ein Hotel bauen möchte, stößt auf große Zustimmung.
 4.579×

Schlossbergklinik
Große Zustimmung für Hotelpläne in Oberstaufen

In die seit 2016 geschlossenen Schlossbergklinik in Oberstaufen soll endlich neues Leben einkehren. Wie die Allgäuer Zeitung berichtete, hat die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf das Gebäude gekauft und möchte dort ein Fünf-Sterne-Hotel bauen.  Oberstaufens Bürgermeister Martin Beckel und die Vertreter des örtlichen Einzelhandels und des Hotel- und Gaststättenverbandes sind von der Idee begeistert. Dem Marktgemeinderat sei es aber wichtig, bei der Gestaltung sowie bei der Größe und...

  • Oberstaufen
  • 09.12.19
So ähnlich wie dieses Musterzimmer sollen künftig alle 67 Hotelzimmer im „Sepp“ in der Marktoberdorfer Bahnhofstraße aussehen.
 1.941×

Tourismus
Im Marktoberdorfer Hotel Sepp wacht der Märchenkönig bald über allen Betten

Der Märchenkönig ist im Marktoberdorfer Hotel Sepp noch präsenter als früher. Zwar hingen schon vor dem Verkauf des 130-Betten-Hauses an die Gruppe Georgeous Smiling Hotels Gemälde von Ludwig II. im Haus. „Jetzt ziehen sich die Themen Märchenkönig, Neuschwanstein und Berge aber durchs ganze Hotel“, sagt Christoph Frei (33, der das Haus seit März im Auftrag der GSH-Gruppe leitet. Diese Themen werden auch der Tatsache gerecht, dass das „China-Geschäft“ laut Frei ein Drittel des Hotel-Umsatzes...

  • Marktoberdorf
  • 23.09.19
Das Europarkhotel (Mitte im Vordergrund) soll mittelfristig auf Vier-Sterne-Niveau gebracht werden.
 5.972×

Investitionen
Neue Besitzer wollen Millionenbetrag in Füssener Europarkhotel investieren

Vor wenigen Wochen haben Wolfgang Klöck und Zhihao Zhou das Europarkhotel in Füssen mit seinen 141 Zimmern von der Familie von Hohenhau übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Nur so viel verrät Klöck: „Die Verhandlungen haben eineinhalb Jahre gedauert.“ Nun wollen die neuen Eigentümer einen Millionenbetrag in das Hotel in Bad Faulenbach investieren, das direkt am Lech liegt. Neuer Hoteldirektor ist Fabian Geyer. Welche Pläne die neuen Inhaber und der Hoteldirektor...

  • Füssen
  • 06.09.19
Das Festspielhaus am Forggenseeufer bei Füssen
 6.960×

Hotelpläne
Nach gescheiterten Gesprächen: Festspielhaus-Inhaber Rietzler kündigt Rückzug an

Für Manfred Rietzler, den Inhaber des Füssener Festpielhauses, sind offenbar nicht nur die Hotelpläne jetzt endgültig vom Tisch. In einer Pressemitteilung kündigt er an: Die Negativstimmung mit fehlenden Fakten und vorgeschobenen Argumenten seien für ihn "nicht mehr umkehrbar und für mich ein deutliches Signal für einen Rückzug", so Rietzler. Er verweist nochmals darauf, dass er Defizite aus dem Festspielhaus-Betrieb von Anfang an zwar mittelfristig, aber nicht langfristig bereit war, aus...

  • Füssen
  • 24.07.19
Manfred Rietzler, Inhaber des Festspielhauses Füssen
 5.438×

Diskussion
Wegen Bürgerbegehren gegen Luxushotel: Festspielhaus-Inhaber stellt das Projekt in Frage

Bund Naturschutz, der Landesbund für Vogelschutz und der Kreisfischerei Füssen e.V. hatten ein Bürgerbegehren gegen den Bau eines Luxushotels am Füssener Festspielhaus gestartet. In einer Pressemitteilung stellt jetzt Manfred Rietzler, der Inhaber des Festspielhauses, das Projekt in Frage. Bereits im letzten Jahr, als das Projekt vorgestellt wurde, habe er gesagt, dass er das Hotel- und Kongresszentrum nich gegen den Willen der Bevölkerung bauen werde. Allerdings legt Rietzler dar, dass...

  • Füssen
  • 16.07.19
Planung für das Hotel am Festspielhaus, Stand Juni 2019
 6.339×

Unterschriftenzahl erreicht
Luxushotel am Füssener Festspielhaus: Bürgerbegehren ist zulässig

Das Bürgerbegehren zum geplanten Fünf-Sterne-Hotel am Füssener Festspielhaus ist zulässig. Das hat der Stadtrat am Dienstagnachmittag in einer Sondersitzung mit großer Mehrheit entschieden. 1.078 Unterschriften wurden für ein erfolgreiches Bürgerbegehren benötigt, laut Stadtverwaltung lagen 1.650 gültige vor. Wie berichtet, wehren sich der Kreisfischereiverein und der Bund Naturschutz gegen das Millionenprojekt am Ufer des Forggensees. Wie es nun weitergeht, lesen Sie in der Mittwochsausgabe...

  • Füssen
  • 09.07.19
Im Nordosten des Festspielhauses will Inhaber Manfred Rietzler ein Fünf-Sterne-Hotel bauen. Doch viele Bürger haben nun bei einem Bürgerbegehren gegen das Projekt unterschrieben.
 3.362×

Diskussion
Bürgerbegehren gegen Luxushotel: Manfred Rietzler im Interview

Seitdem die Gegner des geplanten Luxushotels am Füssener Festspielhaus innerhalb von 13 Tagen 1777 Unterschriften gesammelt haben, brodelt die Gerüchteküche: Lässt Inhaber Manfred Rietzler nun sein millionenschweres Projekt oder gleich das Festspielhaus fallen? Diese Frage hat die Allgäuer Zeitung Rietzler in einem Interview gestellt. Der Unternehmer äußert sich darin auch zu den Argumenten der Naturschützer und des Kreisfischereivereins, die das Bürgerbegehren initiiert haben. Wie...

  • Füssen
  • 28.06.19
Direkt am Festspielhaus soll ein Luxushotel entstehen.
 3.485×  1

Bürgerbegehren
1.777 Unterschriften gegen das Luxushotel am Forggensee: BUND Naturschutz übergibt Bürgerbegehren-Liste

Knapp zwei Wochen lang haben der BUND Naturschutz und der Kreisfischereiverein Füssen Unterschriften gesammelt für das Bürgerbegehren gegen ein Luxushotel am Füssener Forggenseeufer. Jetzt haben die Initiatoren laut einer Pressemitteilung 1.777 Unterschriften an die Stadt Füssen übergeben. Ausgereicht hätten 1.044 Unterschriften. „So viele Unterstützer in so kurzer Zeit ist ein großer Erfolg für uns. Es zeigt uns, dass bei der Füssener Bevölkerung ein großes Interesse an dem...

  • Füssen
  • 25.06.19
Die aktuelle Debatte um die Hotel-Pläne am Festspielhaus erinnert Dr. Paul Wengert an seine Zeit als Füssener Bürgermeister. Hier studiert er interessiert Berichte unserer Zeitung über den Bürgerentscheid 1996: Damals ging es noch um eine Music-Hall, eine Planung, die später zugunsten des Festspielhauses verworfen wurde.
 2.300×

Tourismus
Füssens ehemaliger Bürgermeister Wengert setzt sich für Luxushotel ein

In der Debatte um die in Füssen umstrittenen Pläne für ein Fünf-Sterne-Hotel am Festspielhaus hat sich nun der frühere Bürgermeister und ehemalige Landtagsabgeordnete Dr. Paul Wengert (SPD) zu Wort gemeldet. Er will sich für Neubau einsetzen, sollte es zum Bürgerentscheid kommen, den die Gegner des Projektes anstreben. „Ich beabsichtige, eine Bürgerinitiative zu starten für mehr Qualität im Tourismus durch mehr hochkarätige Angebote in Hotellerie, Tourismus und Kultur.“ Als einer der Väter...

  • Füssen
  • 21.06.19
Auf dem sogenannten Brauhausareal an der Königstraße in Kempten ist ein B&B Hotel geplant.
 3.837×  1

Tourismus
B&B Hotel in Kempten geplant

Wie die Augsburger WALTER Beteiligungen und Immobilien AG am Montagnachmittag, 03.06.19, mitteilt, ist in Kempten ein B&B Hotel geplant. Dazu hat eine Objektgesellschaft der AG ein 1.600 Quadratmeter großes Grundstück auf dem sogenannten Brauhausareal an der Königstraße erworben. Verkäuferin ist die G&G Projektentwicklung, eine Tochter der Oberstdorfer Geiger Unternehmensgruppe. Entstehen soll ein 2-Sterne-Business-Hotel mit insgesamt 99 Zimmern. Die Hotelgruppe B&B stehe laut...

  • Kempten
  • 03.06.19

Viel altes Holz ist beim Umbau des Burghotels Falkenstein verbaut worden, hier im Restaurantbereich mit dem Namen „Wolkenstube“.
 4.221×

Umbau
Burghotel Falkenstein bei Pfronten nach Renovierung wieder in Betrieb

König Ludwig II. hätte seine Freude daran gehabt: Zwar steht auf dem Falkenstein (1277 Meter) bei Pfronten immer noch die Ruine eines unvollendeten weiteren Märchenschlosses. Aber wenige Meter darunter erstrahlt das gleichnamige Burghotel in neuem Glanz. Vier Millionen Euro hat die Familie Schlachter in den Komplettumbau der Rezeption, der Empfangshalle, der Bar, des Restaurantbereichs und sieben der insgesamt 16 Gästezimmer gesteckt. Drei Monate lang war das Vier-Sterne-Haus wegen der...

  • Pfronten
  • 18.05.19
Fachleute für die Küche sind schon länger rar. Mittlerweile schaffen es viele Hoteliers und Gastronomen aus dem südlichen Ostallgäu aber auch nicht mehr, qualifizierte Servicekräfte für ihre Betriebe zu finden.
 2.250×

Tourismus
Fachkräftemangel macht Gastronomen und Hoteliers im Füssener Land zu schaffen

In den Hotels und Gaststätten des Füssener Lands macht sich der Fachkräftemangel immer stärker bemerkbar. Einige Hotels bewirten deshalb in ihren Restaurants mittlerweile nur noch Hotelgäste. Während es wegen des schlechten Rufs durch schwarze Schafe in der Branche schwierig ist, Auszubildende zu finden, sind auch in anderen EU-Ländern wie Polen oder Ungarn Fachleute kaum noch zu bekommen und erhalten mögliche Mitarbeiter aus der Ukraine oder Bosnien derzeit keine Arbeitserlaubnis. Um die...

  • Füssen
  • 14.05.19
Hotel Weitblick in Marktoberdorf
 2.412×

Übernachtungszahlen
Neues Hotel kurbelt Tourismus in Marktoberdorf an

Die Stadt Marktoberdorf wird bei Touristen beliebter. Die Stadt verzeichnet für das vergangene Jahr 90.000 Übernachtungen, eine Steigerung um zwölf Prozent zu 2017. „Der Tourismus hat der Stadt 2018 eine Wertschöpfung von etwa zehn Millionen Euro eingebracht“, sagt Philipp Heidrich, Leiter der Abteilung Tourismus. Die positive Entwicklung liegt vor allem am neuen Hotel „Das Weitblick“. Seit dessen Eröffnung im August 2018 stiegen die Zahlen deutlich. Allein im Dezember – sonst der...

  • Marktoberdorf
  • 27.03.19
 348×

Wirtschaft
Buxheim: Geplantes Großprojekt am Weiher ist Geschichte

Ein großes und modernes Vier-Sterne-Hotel wird es am Buxheimer Weiher (Unterallgäu) vorerst nicht geben – ebenso wenig wie Seniorenresidenzen. Denn eine entsprechende Bauvoranfrage hat die Firma Müller Wohn- und Gewerbebau jetzt zurückgezogen. Inhalt waren Pläne für eine Sanierung und Erweiterung des Hotels Weiherhaus und des Gebäudes der Alten Mühle. Außerdem sollten zwei Mehrfamilienhäuser mit barrierefreien Seniorenwohnungen (Seniorenresidenz) und zwei Tiefgaragen entstehen. Was der...

  • Memmingen
  • 25.05.17
 63×

Umbau
Fahrenschonhaus in Babenhausen wird zu Online-Hotel

Bis spätestens Ende nächsten Jahres soll aus dem sogenannten Fahrenschonhaus am nördlichen Ende der Tiroler Straße in Babenhausen ein 'Online-Hotel' werden. Dies bedeutet, dass Zimmer nur über das Internet gebucht werden können. Der Geschäftsführer der Wohn-Baugesellschaft Mindelheim, Florian Schuster, bestätigte gegenüber unserer Zeitung, dass dazu ein Vertrag mit der Marktgemeinde Babenhausen abgeschlossen worden sei. Auf Nachfrage sagte Bürgermeister Otto Göppel, dass in der jüngsten nicht...

  • Mindelheim
  • 07.11.16
 187×

Neubau
Hotel mit 150 Betten am Kurhaus in Scheidegg geplant

Seit Längerem laufen die Bemühungen, ein größeres Hotel in Scheidegg anzusiedeln. Jetzt steht ein Konzept. Ein Investor ist gefunden. Und der Marktgemeinderat hat mit zwei Aufstellungsbeschlüssen zum Flächennutzungsplan und einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan das Vorhaben einstimmig auf den Weg gebracht. Schon 2015 soll die Umsetzung beginnen und ein 150-Betten-Hotel hinter dem Kurhaus entstehen. Auf dem Gelände des Allgäu-Airports in Memmingen hat Alois Berger bereits Millionen in einen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.08.14
 27×

Ausbildung
Die Betten sind gemacht: Hoteliers werben mit Ausbildungsinitiative um Nachwuchs

Der Kunde ist König, nach diesem Motto arbeiten seit Jahren viele Hotel- und Gaststättenbetreiber im Allgäu. Doch die Touristen sind nicht die einzigen, um die man in dieser Branche werben muss. Auch geeignete Auszubildende sind gesucht. Erschwert wird das manchmal durch die weit verbreitete Meinung: Hotelangestellte haben 70 Stundenwochen und müssen gerade dann arbeiten, wenn alle anderen frei haben. Dass dieser Beruf aber auch Vorteile und Chancen bietet, soll die Ausbildungs-initiative...

  • Kaufbeuren
  • 08.09.11
 129×

Hotel Tanneck
Hotel Tanneck bei Fischen investiert 1,2 Millionen Euro

Hämmern, bohren, flexen: Von Ruhe und Erholung fehlt im Hotel Tanneck bei Fischen im Moment jede Spur. Denn derzeit wird in dem Vier-Sterne-Haus das Herzstück umgebaut - der Panorama-Bereich. Dafür investieren die beiden Geschäftsführer des Familienbetriebs, Patricia Fischer-Schwegler und Thomas Fischer, rund 1,2 Millionen Euro. Zudem produziert das Hotel künftig seinen eigenen Strom samt Wärme - mit einem Blockheizkraftwerk.

  • Oberstdorf
  • 30.03.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ