Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

14×

Hochwasser - Schutz: Planungen kommen voran

Unterallgäu | mz | Die Planungen für das gemeinsame Hochwasser-Schutzprojekt im Günztal werden immer konkreter. Derzeit werden die Unterlagen für das so genannte Raumordnungsverfahren zusammengestellt. Um die Bürger künftig umfassend über dieses Großprojekt zu informieren und auf dem Laufenden zu halten, hat das Landratsamt jetzt eine neue Internetseite eingerichtet.

  • Kempten
  • 30.10.08
51× 2 Bilder

Mauern, Deiche und neue Brücken

Weitnau | sir | Entlang der Unteren Argen in Seltmans ist in den vergangenen zwölf Monaten viel Holz geschlagen worden. Büsche und Bäume mussten einer aufwendigen Hochwasserschutzmaßnahme weichen: 2,3 Millionen Euro sind in den Ausbau des Baches und in die Neugestaltung zweier Brücken geflossen. Die Gemeinde bekam Zuschüsse vom Freistaat und vom Landkreis Oberallgäu

  • Kempten
  • 15.10.08

Illegale Verbauungen werden beseitigt

Von Frank Eberhard | Memmingen Nach den Hochwasser-Ereignissen, die es 2007 und heuer in der Siedlung Kotzenbrühl und den nahegelegenen Schrebergärten gegeben hatte, hat die Stadtverwaltung gehandelt. Spätestens bis Oktober soll laut Rudolf Schnug vom Gartenbauamt ein Graben verbreitert und frei gemacht werden. Das Wasser, das der Graben führt, fließt an den Gärten vorbei und mündet in einen Bach beim Kotzenbrühl.

  • Kempten
  • 02.09.08

Kontrolliert Wiesen fluten statt Bach ausbauen

Von Sibylle Mettler | Bühl/Werdenstein Der Schutz vor Hochwasser am Winkelbach in Bühl und am Fleschermühlbach in Werdenstein ist beschlossene Sache. 1,7 Millionen Euro hat die Stadt Immenstadt für die Bauten an den beiden Bächen eingeplant. Wie es aussieht, kann sich die Kommune aber etwa die Hälfte sparen. Bürgermeister Armin Schaupp hat sich mit den Plänen zu den Schutzbauten noch einmal auseinandergesetzt - und alternative Lösungen erarbeitet, die er jetzt dem Stadtrat vorstellte. Die neuen...

  • Kempten
  • 29.07.08

Moosbach flutet 50 Keller

Lindenberg | kr | Hochwasseralarm für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) in Lindenberg. Nach starken Regenfällen hat der Moosbach gestern Mittag 50 Keller in der Heinrich-Brauns-Straße unter Wasser gesetzt. Der Bach hatte sich angestaut. Ursache sind offenbar Bauarbeiten auf dem benachbarten Bahnhofsgelände.

  • Kempten
  • 14.07.08

Wasser im Keller

Westallgäu/Lindau l kr,dik l Im Hinterland von Lindau stand der Graupel zentimeterhoch auf der Straße. Etliche Obstbauern befürchten einen Totalausfall der Ernte. Und auch im Westallgäu hat das Gewitter am Dienstagabend für etliche Einsätze der Feuerwehr gesorgt.

  • Kempten
  • 12.06.08

Verband darf für Weinhausen planen

Jengen | maf | Etwas enttäuscht waren einige Besucher aus Weinhausen wohl bei der jüngsten Sitzung des Jengener Gemeinderates. Zwar stand der Flutschutz für den Gemeindeteil auf der Tagesordnung. Doch die Räte erteilten lediglich dem Hochwasser-Zweckverband 'Gennach-Hühnerbach' die Genehmigung, Planungen für konkrete Maßnahmen an ein Ingenieurbüro zu vergeben. Auf welchen Routen und durch welche Baumaßnahmen Grund- und Oberflächenwasser im Notfall schadlos den Ort passieren können, ist nach wie...

  • Kempten
  • 12.04.08
80×

Rückhaltebecken: Gemeinde Igling setzt sich zur Wehr

Holzhausen l löbh l Das geplante Hochwasserrückhaltebecken an der Singold bei Holzhausen war vor kurzem erneut Thema im Gemeinderat Igling. Den Räten lag die Stellungnahme des für die Gemeinde tätigen Rechtsanwalts Leopold Thum mit Anregungen und Einwendungen zu dem Projekt vor.

  • Kempten
  • 07.03.08

Bürger erfahren von Alternativen

Markt Rettenbach | db | Bevor der Gemeinderat am kommenden Donnerstag über die finanzielle Beteiligung Markt Rettenbachs an einem gemeindeübergreifenden Hochwasser-Schutzprojekt entscheidet, hat Bürgermeister Alfons Weber die betroffenen Bürger jetzt nochmals über das Vorhaben informiert. Der Markt will seine Beteiligung an mehrere Bedingungen knüpfen (wir berichteten). Unter anderem sollen nach dem Willen des Marktes geplante Rückhaltebecken an neue Standorte verlegt werden.

  • Kempten
  • 26.02.08

Ufer des Gaißalpbaches auf 300 Metern gestärkt

Oberstdorf | pm | Im Oberstdorfer Ortsteil Rubi sind die Hochwasserschutzmaßnahmen am Gaißalpbach nahezu abgeschlossen. Beim Augusthochwasser 2005 wäre der Gaißalpbach fast ausgeufert. Feuerwehr und Anlieger konnten damals gerade noch verhindern, dass der Bach austritt und Teile des Ortes überflutet.

  • Kempten
  • 19.02.08
15×

Widerstand gegen Planungen

Holzhausen | wu | Seit kurzem liegen die Planungsunterlagen für das Hochwasserrückhaltebecken nördlich von Holzhausen im Landratsamt Landsberg und der Verwaltungsgemeinschaft Igling aus. Einige Grundstücksbesitzer, aber auch andere Bürger aus Igling und Holzhausen werden in den kommenden Wochen die Pläne und Schriftstücke wohl genau studieren. Denn das geplante Dammbauwerk südlich der Bahnlinie München-Lindau stößt nach wie vor auf wenig Gegenliebe in der Gemeinde. Wie die Bürger ihre Einwände...

  • Kempten
  • 25.01.08

In Sachen Hochwasserschutz um die erste Kurve herum

Von Michaela behr | Oberstdorf Ein Rückhaltebecken am Standort Gschlief an der Stillach könnte Oberstdorf aus wasserwirtschaftlicher Sicht vor dem nächsten 100-jährigen Hochwasser schützen. Das Wasserwirtschaftsamt Kempten präsentierte dem Marktgemeinderat jüngst die Untersuchungsergebnisse von Rückhaltepotenzialen im Einzugsgebiet der Stillach. Ziel ist es, die angrenzende Wohnbebauung zu schützen.

  • Kempten
  • 23.01.08

Ohne Wenn und Aber

Westerheim/Sontheim/Ottobeuren l bum, ey, sdo l Die Ratsgremien der Gemeinden Westerheim und Sontheim sowie des Marktes Ottobeuren haben sich in ihren jüngsten Sitzungen ohne große Diskussionen dafür ausgesprochen, sich am gemeinsamen Hochwasser-Schutzprojekt für das Günztal zu beteiligen.

  • Kempten
  • 07.12.07

Elf gegen das Hochwasser

Buchloe/Ostallgäu | maf | Viel, oft zu viel Wasser ist die Ostallgäuer Gewässer Gennach und Hühnerbach hinab gelaufen, bis sich die Anliegergemeinden von der Quelle bis zur Mündung zu einem Hochwasserschutz-Zweckverband zusammengeschlossen haben. Doch der kürzlich gegründete Verbund von elf Kommunen zwischen dem Auerberg und dem Landkreis Augsburg hat ähnlichen Kooperationen in der Region (wir berichteten) dennoch einiges voraus.

  • Kempten
  • 27.11.07

Die Bagger sind nun angerückt

Lechbruck l fis/az l In Lechbruck wollte man es kaum noch glauben, aber jetzt sind doch noch die Bagger angerückt, um noch in diesem Jahr mit den Arbeiten für die Hochwasserfreilegung zu beginnen. Wie Oberflussmeister Gerhard Mayer von der Flussmeisterstelle Füssen erklärt, sollen die Basisarbeiten an den Fundamenten noch vor der Winterpause erledigt werden: 'Damit die Einbauten bis zum Frühjahr genügend Zeit zu Setzungen und Verschiebungen haben.'

  • Kempten
  • 15.11.07

Hochwasser: Maßnahmen an der Ach dringend nötig

Bregenzerach/Vorarlberg Vor einem Hochwasser an der Mündung der Bregenzerach warnen Vorarlberger Experten: Dort müsse dringend etwas getan werden. Frühere Überschwemmungsgebiete in Bregenz oder Hard seien mittlerweile an beiden Flußufern mit Wohnhäusern und Industriebetrieben dicht besiedelt.

  • Kempten
  • 16.10.07

Experten beruhigen Bürger

Lindenberg | mel | Einen Kommentar korrigierte Stadtoberhaupt Josef Schweinberger sofort: Die Lindenbergerin Elfi Klein hatte in der Bürgerversammlung angedeutet, über 100 Unterschriften für einen besseren Hochwasserschutz, die an die Stadt überreicht wurden, seien wohl Auslöser dafür, dass jetzt über das Thema gesprochen und endlich gehandelt werde. Infos zum Hochwasserschutz-Zweckverband Gennach-Hühnerbach standen nämlich auf dem Programm (wir berichteten mehrfach). Schweinberger stellte...

  • Kempten
  • 13.10.07

Klinik mit Sandsäcken verbarrikadiert

Lindau | az | Der Landkreis Lindau ist von einem erneuten Hochwasser weitgehend verschont geblieben. Zwar setzten am Mittwochabend starke Niederschläge ein, die innerhalb von 24 Stunden 70 Liter Regen pro Quadratmeter brachten. Dennoch blieb die Lage nach Angaben von Robert Kainz, Kommandant der Feuerwehr Lindau, überschaubar. Lediglich im Lindauer Ortsteil Heimesreutin kam es aufgrund des Starkregens zu kleineren Überschwemmungen. Die von der Feuerwehr im Vorfeld errichteten Sandsackbarrieren...

  • Kempten
  • 31.08.07

Waldbach-Ufer soll Fluten standhalten

Görisried | sem | Vorsichtig geschätzt kommen auf die Gemeinde Görisried Kosten in Höhe von rund 600 000 Euro zu, um den Waldbach auszubauen. Denn seine Ufer sollen künftig einem Hochwasser wie dem vom Juli standhalten können. Dies hielten Bürgermeister Georg Kugler und Ingenieur Hans-Anton Jäger nach einer ersten Besichtigung der Schäden im Bereich Görisried fest. In der Summe ist auch der Neubau der Brücke oberhalb von Görisried enthalten.

  • Kempten
  • 17.08.07

Erneut heißt es Land unter

Lindau/Westallgäu l ee/kr l Wieder heißt es in etlichen Bereichen von Lindau 'Land unter'. Nachdem bereits am vergangenen Freitag ein Hochwasser Lindau heimsuchte, haben sich die Wassermengen nun in der Nacht zum Donnerstag auf gut 54 Millimeter summiert. Nicht ganz so dramatisch war die Lage im Westallgäu, doch auch hier mussten die Wehren in Scheidegg, Wohmbrechts und Hergensweiler ausrücken, um Keller leer zu pumpen.

  • Kempten
  • 10.08.07

Schäden immer noch zu sehen

Lindau | knf | Keller sind nass, Einrichtungen und Autos kaputt, Wege weggespült: Das Hochwasser vom vergangenen Freitag bringt vielen in Lindau und Umgebung Nachwehen. Es geht ans Aufräumen und Reparieren. Auch ein Blick in die Versicherungsverträge ist ratsam: Dort steht, was bezahlt wird. Der Lindauer Bauhof stellt Trocknungsgeräte zur Verfügung.

  • Kempten
  • 09.08.07

Bilanz Im Ostallgäu seit 1999 viele Millionen für Bauten und Wasserrückhaltung ausgegeben

Marktoberdorf/Ostallgäu | sg | Die Jahrhunderthochwasser von 1999, 2002 und 2005 brachten es an den Tag: Es gibt noch viel zu tun, um die Ostallgäuer Ortschaften vor Überflutung zu schützen. Und in der Tat: Seit acht Jahren ist viel Geld von Bund, Freistaat und Gemeinden in den Hochwasserschutz geflossen. Karl Schindele, stellvertretender Leiter des Wasserwirtschaftsamts Kempten: 'Beim Hochwasserschutz hat das Ostallgäu derzeit einen recht guten Stand'. Für die baureifen Maßnahmen seien in den...

  • Kempten
  • 27.06.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ