Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Hochwasser
100 Millionen Euro für Hochwasserschutz im Allgäu

Das für die gesamte Region zuständige Kemptener Wasserwirtschaftsamt könnte in den kommenden Jahren Hochwasserschutz-Projekte mit einem Gesamtvolumen von über 100 Millionen Euro umsetzen. Voraussetzung dafür wäre freilich, dass staatliche Finanzmittel fließen. In den vergangenen zwölf Jahren wurden im Allgäu insgesamt 200 Millionen Euro in einen besseren Schutz vor den Fluten investier, wobei die Obere Iller südlich von Kempten bis Oberstdorf im Mittelpunkt der Aktivitäten stand. Unmittelbar...

  • Kempten
  • 18.06.13
39×

Hilfe
100.000 Euro Soforthilfe für Hochwasseropfer

Das Bistum Augsburg stellt 100.000 Euro Soforthilfe über den Diözesan-Caritasverband für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe in Mitteleuropa zur Verfügung. Mit diesem Signal der Verbundenheit will das Bistum auch die Spendenbereitschaft zugunsten der in Not geratenen Menschen fördern. Die Diözese unterstützt damit den Aufruf des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Zollitsch, der zur Flutopferhilfe aufgerufen hatte.

  • Kempten
  • 14.06.13
187×

THW
Allgäuer Hochwasser-Helfer kehren zurück

16 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks Kempten und Kaufbeuren sind gestern Nacht aus den bayerischen Hochwassergebieten wieder zurückgekehrt. Das Team war praktisch seit Beginn der Hochwasserkatastrophe in Deggendorf vor Ort, um in die Einsatzkräfte des THW zu koordinieren. Aus dem Allgäu waren rund 100 THW Helferinnen und Helfer im Einsatz. Insgesamt waren in ganz Deutschland über 8.000 Helfer aus allen THW Ortsverbänden im Einsatz.

  • Kempten
  • 14.06.13
34×

Landwirtschaft
2,5 Millionen Euro Ernteausfall durch starke Regenfälle am Bodensee

Die heftigen Regenfälle und das Hochwasser haben vor allem im benachbarten Landkreis Bodenseekreis in der Landwirtschaft zu erheblichen Schäden geführt. Laut Landwirtschaftsamt werden dort die Ernteausfälle auf rund 2,5 Millionen Euro geschätzt. Schäden hat es vor allem auf Spargelfelder und Erdbeerplantagen gegeben. Durch die erneuten Regenfälle zu Beginn der Woche seien auf vielen agrarwirtschaftlich genutzten Flächen die Wurzeln der Pflanzen abgestorben.

  • Kempten
  • 13.06.13
71×

Tipps
Was tun bei Hochwasser?

Experten raten: Gefahren vermeiden, Versicherung informieren, Schäden dokumentieren Das Hochwasser geht vielerorts zurück, die Ratlosigkeit bleibt: Viele von der Naturkatastrophe Betroffene wissen nicht, was sie als Erstes tun und wo sie mit den Aufräumarbeiten beginnen sollen. Dabei gilt: Wer einfach loslegt, begibt sich unter Umständen sogar in Gefahr. Deshalb ist auch bei Sofortmaßnahmen besonnenes Vorgehen ratsam. Hochwasserschäden machen auch vor der Elektrik nicht halt. Bevor elektrische...

  • Kempten
  • 13.06.13
100×

Energiewende
Windkraft-Ausbau im Allgäu in Gefahr

Gegenwind erreicht Sturmstärke Was haben der Rote Milan, ein Uhupärchen, ein Drehfunkfeuer der Deutschen Flugsicherung und eine Allgäuer Moorlandschaft gemein? Richtig: Sie stehen dem weiten Ausbau der Windenergie im Allgäu massiv im Wege. Zumindest aus der Sicht verschiedener Behörden, Verbände und Interessensgruppen. Anders gesagt: Wurde noch vor einem Jahr das ambitionierte Ziel ausgegeben, im Allgäu 50 neue Windkraftanlagen im Zuge der Energiewende zu errichten, so sieht es nach einer...

  • Kempten
  • 13.06.13
125×

Hochwasser
Erdrutsche im Rohrach und dem Eistobel im Westallgäu

Die neuerlichen starken Regenfälle seit Sonntagabend haben auch im Westallgäu Spuren hinterlassen. Eine Mure machte das Rohrach gestern früh zeitweise unpassierbar, das Eistobel, das erst am Montag wieder frei gegeben worden war, ist bis auf weiteres gesperrt. Bedingt durch die starken Regenfälle in der Nacht zum gestrigen Dienstag ist es im Rohrach zwischen Scheidegg und Niederstaufen erneut zu Erdrutschen gekommen. Sie machten die Fahrbahn der B308 unpassierbar. Daraufhin wurde um 7 Uhr die...

  • Kempten
  • 12.06.13
248×

Hochwasser
Hochwassersituation im Unterallgäu beruht sich - Pegel sinken sehr langsam

Die Hochwassersituation im Landkreis hat sich 'im Wesentlichen beruhigt', sagte Hubert Stolp gestern Nachmittag auf Nachfrage der Memminger Zeitung. 'Aber die Pegel sinken sehr, sehr langsam', so der Leiter des Sachgebiets Katastrophenschutz am Unterallgäuer Landratsamt weiter. Die meisten Feuerwehreinsätze habe es im Zuge des Dauerregens im Bereich Babenhausen gegeben. Mehrere Keller seien vollgelaufen. Aber auch in Ottobeuren und Boos hätten Keller unter Wasser gestanden. Stolp appellierte an...

  • Kempten
  • 12.06.13
149× 18 Bilder

Unterstützung
Hochwasser: Hilfsprogramm wird im Unterallgäu ausgedehnt

Das Hilfsprogramm für Hochwassergeschädigte wird auch für den Landkreis Unterallgäu ausgeweitet. Wie die Regierung von Schwaben dem Landratsamt jetzt mitgeteilt hat, wird die Hochwasserhilfe 'Sofortgeld' auf Schäden durch Starkregen im Zeitraum vom 9. bis 11. Juni ausgedehnt. Anträge auf Soforthilfe sind bei den Gemeinden und im Landratsamt erhältlich. Die Anträge können auch im Internet unter www.unterallgaeu.de/aktuelles heruntergeladen werden. Außerdem sind hier weitere Informationen zu...

  • Kempten
  • 11.06.13
385×

Hochwasser
Illerpegel in Kempten sinkt wieder

Nach dem starken Regen in den letzten Tagen hat die Iller beim Hochwasser-Messpunkt in Kempten um 15 Uhr ihren höchsten Stand von guten vier Metern erreicht. Das entspricht der Hochwasser-Meldestufe 2. Das Wasserwirtschaftsamt hatte am Vormittag genau diese Prognose abgegeben. Die Iller führt im Bereich Kempten normalerweise einen Pegel von 1 Meter 50 bis 2 Metern. Durch das kleine Hochwasser heute wurde ein Polder Weidach-Wiesen unterhalb von Immenstadt im Binnen-bereich geflutet. Dadurch...

  • Kempten
  • 11.06.13

Hochwasser
Regen führt erneut zu höheren Pegelständen im Oberallgäu und Kempten

Wegen des starken Regens wurde im Oberallgäu und Kempten wieder eine Hochwasserwarnung ausgerufen. Bis heute Abend kann der Pegelstand der Iller wegen der Niederschläge noch ansteigen. Aktuell hat er laut dem Wasserwirtschaftsamt die Meldestufe 1 überschritten. Es wird allerdings damit gerechnet, dass höchstens noch die Meldestufe 2 erreicht wird, da der Regen bereits nachlässt. Am Nachmittag sollten dann alle Meldestufen wieder unterschritten sein.

  • Kempten
  • 11.06.13

Hochwasser
Allgäuer THW auch am Wochenende wieder im Einsatz

Auch am Wochenende waren Einsatzkräfte des THW unter anderem aus Kempten, Lindau, Lindenberg, Memmingen und Sonthofen in den Katastrophengebieten rund um Deggendorf im Einsatz. Nach dem Aufatmen im Allgäu ist die Lage in Niederbayern nämlich immer noch sehr ernst und angespannt, da die Gefahr von Deichbrüchen sehr hoch ist. Aufgrund der dramatischen Lage im Hochwassergebiet sind in Bayern derzeit rund 3.500 THW-Kräfte im Einsatz.

  • Kempten
  • 10.06.13
37×

Hochwasser
Helfer aus Memmingen über ihren Einsatz in den Hochwasserregionen

'Nachts ist es sehr anstrengend' Das Wasser steht an manchen Stellen fast drei Meter hoch, nur noch die Spitze von Straßenschildern ragt aus der braunen Brühe heraus und überall treiben Holzteile: So beschreibt Jürgen Bonnemann von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Memmingen die Situation im Hochwassergebiet Deggendorf. Bonnemann war mit fünf Kollegen bis gestern im Stadtteil Fischerdorf im Einsatz. Das Rote Kreuz, das Technische Hilfswerk (THW), die Malteser und die...

  • Kempten
  • 08.06.13
29×

Wahlen
Bayerischer Bauernverband: Hochwasserschutz nicht zum Walhlkampfthema machen

Das jüngste Hochwasser ist zwar im Allgäu vergleichsweise glimpflich verlaufen, aber Alfred Enderle vom Bayerischen Bauernverband Schwaben sieht eine neue Gefahr: Nämlich, dass der Hochwasserschutz und die finanzielle Soforthilfe danach zum Wahlkampfthema werden könnte. Laut Enderle sollten sich endlich alle Beteiligten zusammensetzen und eine vernünftige Regelung finden. Da dürfe aber kein ideologischer Grabenkrieg stattfinden, sondern da müssten sich vor allem die Grundeigentümer, die...

  • Kempten
  • 07.06.13

Hilfe
Hochwasserhilfe: Allgäuer EU-Abgeordneter kritisiert Haushaltskommissar Lewandowski

Der Allgäuer EU-Abgeordnete Markus Ferber sieht die geplante finanzielle Hilfe der Europäischen Union für die Hochwasser-Opfer in Deutschland nicht gefährdet. Hintergrund ist die Äußerung des EU-Haushaltskomissars Janusz Lewandowski, dass die Union angeblich kein Geld habe um den Betroffenen schnell zu helfen. Ferber sei sehr enttäuscht von den Äußerungen des Haushaltskommissars, weil es Aufgabe der Kommission sei, die Haushaltsmittel zur Verfügung zu stellen. Die EU habe einen genehmigten...

  • Kempten
  • 06.06.13
47×

Überschwemmungen
Allgäuer Soldaten helfen in Hochwassergebieten

Vierzig Soldaten aus dem Fliegerhorst Kaufbeuren sind ab heute in den Hochwassergebieten im Einsatz. Weitere 200 Soldaten sind bis auf weiteres in Bereitschaft. Bereits gestern sind die Soldaten ins Verteilzentrum nach Roth bei Nürnberg gebracht worden. Von dort aus werden die Soldaten dann in die einzelnen Katastrophengebiete verteilt.

  • Kempten
  • 06.06.13
39×

Hochwasser
Lindenberger THW hilft an der Donau

Der Anruf kam am Montag um 17 Uhr. Drei Stunden später waren rund ein Dutzend Helfer des Technischen Hilfswerkes (THW) Lindenberg in Einsatzfahrzeugen unterwegs in das Hochwasser-Katastrophengebiet im Bereich der Donau. 'Pumparbeiten, Sandsäcke füllen und verbauen', beschreibt der Vorsitzende des Ortsverbandes, Wolfgang Strahl, die Aufgabe. Mehr als 1100 Helfer des THW stehen im Süden Bayerns im Kampf gegen das Hochwasser, nach mehren Tagen sind sie oft am Ende ihrer Kräfte angelangt und müssen...

  • Kempten
  • 05.06.13
39×

Hochwasser
Debatte um Flut an der Füssener Straße in Kempten ebbt nicht ab

Nach wie vor kritisieren Anlieger die aus ihrer Sicht mangelhafte Information zum überlaufenden Bachtelbach. 'Geklingelt hat bei uns niemand', widersprechen sie übereinstimmend der Darstellung der Stadt von Montagnachmittag. Benachrichtigung 'Hätten wir es früher gewusst, dass der Bach kommt, hätten wir noch handeln können', sagen die Anwohner. Früher gewusst hat es aber niemand, sagt Rechtsreferent Wolfgang Klaus: 'Alle Prognosen waren auf grün, auch die für den Bachtelbach.' Bei einer...

  • Kempten
  • 05.06.13

Hochwasser
Lindenberger THW zur Unterstützung in Passau

Das Technische Hilfswerk Lindenberg ist aktuell zur Unterstützung der Hochwasser-Teams in Passau. Im Allgäu konnte inzwischen auch für das südliche Ostallgäu als letzte Region Entwarnung gegeben werden. Im Süden Bayerns kämpfen die Einsatzkräfte aber weiterhin gegen den neuen Rekord-Höchststand.

  • Kempten
  • 04.06.13

Hochwasser
Allgäuer Abgeordneter im EU Parlament fordert schnelle Hilfe für Flutopfer

Die EU-Kommission muss den Flutopfern aus dem EU-Haushalt helfen. Das hat der Allgäuer CSU-Abgeordnete im Europäischen Parlament, Markus Ferber gefordert. Dazu müsse die Bundesregierung so schnell wie möglich eine erste Schadenseinschätzung nach Brüssel melden. Der Europäische Solidaritätsfonds ist speziell auf die Hilfe für Flutkatastrophen zugeschnitten und kann beim Wiederaufbau genutzt werden, so der Politiker. Die EU-Kommission muss jetzt schnell und unbürokratisch unter die Arme greifen,...

  • Kempten
  • 04.06.13
16×

Hochwasser
Kaufbeurer THW hilft in Rosenheim

Das Technische Hilfswerk (THW) kämpft wegen des Hochwassers gemeinsam mit mehr als 1000 Helfern an mehreren Orten in Bayern gegen die Überschwemmungen. Einsatzschwerpunkte sind in Rosenheim, Passau, Straubing oder Mühldorf. 20 Helfer des Ortsverband Kaufbeuren sind in der Nacht zum Montag mit drei Fahrzeugen nach Rosenheim gestartet, um dort die Einsatzkräfte zu unterstützen. Sie halfen dem Ortsverband Rosenheim zum Beispiel beim Füllen von Sandsäcken. Das Technische Hilfswerk ist eine...

  • Kempten
  • 04.06.13
218× 80 Bilder

Sachschaden
Aufräumen nach der Flut - Kempten nach dem Iller-Hochwasser

50.000 Euro Schaden in der Villa Viva – Stadt spricht insgesamt von 'glimpflichem Verlauf' Großreinemachen stand gestern auf dem Programm, als sich abzeichnete, dass von der Iller keine weitere Gefahr ausgehen dürfte. Ziemlich entsetzt waren Mitarbeiter der Villa Viva in der Füssener Straße, nachdem sie sich ein Bild von den Schäden gemacht hatten. Möbel und Büroausstattung sind hinüber und landeten direkt in einem Schuttcontainer. Auf über 50 000 Euro schätzen die Verantwortlichen den...

  • Kempten
  • 04.06.13
42×

Hochwasser
Landwirte im Oberallgäu vom Hochwasser schwer betroffen

Die Fluten gehen zurück, die Pegelstände nähern sich wieder dem Normalniveau und die Seen auf den Feldern verschwinden allmählich. Das Hochwasser ist vorbei. Die Landwirte hat der heftige Regen laut Alfred Enderle, Kreisobmann und Bezirksverbands-Präsident des Bayerischen Bauernverbands (BBV) doppelt getroffen. Lange konnten sie nicht mähen, weil die Wiesen zu feucht waren. Das Hochwasser hat zusätzlich viele Felder überschwemmt und wohl auch den nächsten Schnitt verdorben. Das kalte, nasse...

  • Kempten
  • 04.06.13
194×

Hochwasserschutz
Damm und Rückhaltebecken bei Bidingen eingeweiht

Feuertaufe noch vor der Einweihung bestanden Seine Feuertaufe hat das Hochwasserrückhaltebecken bei Bidingen/Ob bereits am Wochenende nach dem anhaltenden Starkregen bestanden. Es hielt Schaden von den Häusern in Ob und Bidingen ab. Gestern nun wurde es mit einem Festakt auf dem 110 Meter langen 'Indianerdamm' in Betrieb genommen. Dabei betonte die bayerische Umweltstaatssekretärin Melanie Huml, dass ein umfassender Hochwasserschutz unerlässlich sei. Im Landkreis Ostallgäu werde mit der...

  • Kempten
  • 04.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ