Hirte

Beiträge zum Thema Hirte

Lokales
„Prost, auf den erfolgreichen Alpsommer.“ Rosi (53) und Gerlinde (50) Lackner stoßen mit einem Gläsle Obstbrand auf 33 Alpsommer an.

Landwirtschaft
Schwestern arbeiten seit 33 Jahren auf der Alpe Schwanden bei Immenstadt

Seit ihrer Jugend verbringen Gerlinde und Rosi Lackner die Sommer in den Bergen als Hirtinnen. Am Samstag, ziehen sie mit 66 Schumpen ins Tal zum Viehscheid nach Immenstadt Die beiden Schwestern gehen durch dick und dünn. Sie packen an wie Männer, können sich immer aufeinander verlassen - und genießen gemeinsam die Freiheit am Berg. Seit 33 Jahren betreiben Rosi (53) und Gerlinde (50) Lackner die Alpe Schwanden auf 1258 Höhe am Mittagberg bei Immenstadt. Auf die Schnapszahl stießen sie jetzt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.09.19
  • 7.672× gelesen
Lokales
Höhepunkt des Viehscheids ist auch heuer das Eintreffen des Alpzuges gegen 12 Uhr in Maierhöfen.

Alpwirtschaft
Hirten ziehen Bilanz: Wolf und Radfahrer machen Maierhöfer Weidegenossenschaft Sorgen

„Auch in den letzten Tagen kann immer etwas passieren“, weiß Alpmeister Herbert Mader. Von daher ist noch nicht sicher, ob es wirklich vier Kranzrinder beim Viehscheid am Samstag geben wird. Ein Fazit kann Mader in seinem 16. Jahr als Alpmeister aber schon definitiv ziehen: „Vom Wetter her war es ein guter Sommer.“ Es gab rund um die Alpen am Hochgrat genug Regen und genug Futter. Sorgenfrei sind die Alphirten nicht. Neben dem Wolf ist die zunehmende Zahl an Radlern in den Bergen ein...

  • Maierhöfen
  • 11.09.19
  • 4.655× gelesen
Lokales
Immer mehr Älpler legen Wert auf Produkte aus der Region.

Regional
Immer mehr Allgäuer Alpbetreiber vermarkten Wurst und Käse aus der Region

Der Sommer auf den Alpen neigt sich langsam dem Ende entgegen: Am 11. September beginnt in Bad Hindelang die Zeit der Allgäuer Viehscheide. Bis in den Oktober hinein kehren die Kühe aus den Bergen wieder zu ihren Bauern zurück. Ab diesem Zeitpunkt werden Wanderer und Mountainbiker in vielen Hütten nicht mehr bewirtet. In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Älpler ein zweites Standbein aufgebaut – auch der Verein Allgäuer Alpgenuss profitiert davon. „Wir haben mittlerweile 68...

  • Ofterschwang (VG Hörnergruppe)
  • 04.09.19
  • 317× gelesen
Lokales
Die Hitze macht den Tieren auf der Weide zu schaffen: Fliegen belagern ihre Augen in Schwärmen und können dabei das Bakterium Moraxella bovis übertragen, das eine „Äugler“ genannte Augenkrankheit verursacht.

Hitze
Am Hochgrat wird das Wasser für die Hirten knapp

Bäche liegen trocken, Quellen versiegen. Einige Hirten wissen zur Zeit kaum, wie sie ihr Vieh tränken sollen. Während der Hirt der Unterlauchalpe mit einem Fass die Tränken auffüllt, setzt sein Nachbar Pumpen ein. Wenn es nicht bald regnet, wächst auch die Weide nicht nach. Wenn Hitze und Trockenheit weiter anhalten, wird mancher seine Herde vorzeitig ins Tal schicken müssen – in Vorarlberg war das bereits der Fall. Mancherorts hingegen kommt das Weidevieh noch gut über die Runden. Das...

  • Oberstaufen
  • 01.08.18
  • 1.920× gelesen
Lokales

Kälteeinbruch
Tiere der Oberallgäuer Alphirten kommen erst später auf die Weide

Zum Monatsende legt das Aprilwetter noch einmal kräftig nach. Als Peter Breyer am Freitagmorgen seine Ziegen im Stall füttert, sind rund um die Stadtalpe oberhalb der Schießstätte in Immenstadt zehn Zentimeter Neuschnee gefallen. 'Das ist nichts Ungewöhnliches', sagt der 48-jährige Hirte. Am Dienstag, 2. Mai, sollten die ersten Rinder der umliegenden Landwirte aus Gnadenberg, Eckarts und Luitharz auf die Stadtalpen-Weiden kommen. 'Den Termin haben wir auf den 6. Mai verschoben,' berichtet...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.04.17
  • 73× gelesen
Sport

Schafe
Allgäu Comets werden fürs AZ-Weihnachtsfoto zu Hirten

Sie kämpften wie die Löwen, spielten eine bärenstarke Saison. Doch pünktlich zu Weihnachten präsentieren sich die Footballer der Allgäu Comets einmal von einer ganz anderen Seite – nämlich lammfromm! Fürs AZ-Weihnachtsfoto erhielten sie auf dem Trainingsgelände am Bachtelweiher tierisch süßen Besuch: Landwirt Michael Hertkorn aus Oy-Mittelberg brachte fünf Moorschnucken vorbei. Für die Spieler Francis Bah, Peter 'Pidi' Arentsen, Max Finkentscher und Alexander Schugg war es eine willkommene...

  • Kempten
  • 22.12.15
  • 159× gelesen
Lokales

Alpabtrieb
Mit dem kleinen, eher familiären Viehscheid auf der Alpe Kögelhof endet die Saison

So, wie‘s früher war, sei es gewesen, darüber waren sich alle einig, die den Viehscheid auf der Alpe Kögelhof erlebten. Keine Musik, keine Festreden und wenig Touristen. Dafür viele Familien, die ihre Tiere abholten, fachsimpelten oder einfach nur zuschauten. Auch Hirten aus den Nachbargemeinden hatten es sich nicht nehmen lassen, hier den Sommer ausklingen zu lassen, war es doch der letzte Viehscheid der Region. Lange bevor die Schumpen zu sehen waren, schepperten die großen Schellen, die der...

  • Füssen
  • 28.09.15
  • 200× gelesen
Lokales

Alpsommer
Beruf: Hirte - Pfrontener Peter Scholz hat traditionsreichen Arbeitsplatz

Peter Scholz geht über eine zerfurchte Wiese unterhalb des Schönkahler-Gipfels bei Pfronten. Der 52-jährige Alphirte kontrolliert jeden Morgen und Abend, ob seine 320 muhenden Schützlinge vollzählig und gesund sind. 'Mein Vater hat das 35 Jahre lang gemacht. Vor 25 Jahren habe ich dann übernommen.' Wer heute Alphirte wie Scholz werden will, hat es im Allgäu gar nicht so leicht, sagt Dr. Michael Honisch vom Alpwirtschaftlichen Verein. Obwohl es im Allgäu 691 Alpen gibt, sind die Stellen nämlich...

  • Füssen
  • 03.07.15
  • 267× gelesen
Lokales

Alpwirtschaft
Bald beginnt der Alpsommer im Allgäu: Tausende Rinder sind wieder auf den Bergweiden

Bald beginnt der Alpsommer. Zumindest die weniger hoch gelegenen Alpen werden in den nächsten beiden Wochen bezogen. Während auf den talnahen Landalpen (bis 1.200 Meter Höhe) im Laufe des Mai die Saison beginnt, kommt das Vieh auf die Mittelalpen (bis etwa 1.500 Meter Höhe) erst im Juni. Im Hochsommer, meist Anfang Juli, beginnt der Alpsommer dann auch auf den Hochalpen, die in den Allgäuer Alpen bis in Höhenlagen um 2.000 Meter reichen. Die Voraussetzungen scheinen heuer alles in allem...

  • Kempten
  • 08.05.15
  • 177× gelesen
Lokales
61 Bilder

Alpabtrieb
Gewumsel aus Tieren, Hirten und Besuchern beim Viehscheid in Obermaiselstein

Dicht an dicht schieben sich die Menschen durch die schmalen Straßen von Obermaiselstein. Verkaufs-, Essens- und Getränkestände reihen sich aneinander. Direkt am Scheidplatz ist vor allem eine fröhliche Frauenstimme zu hören. Sie gehört zu Resi Schwarz. Seit knapp zehn Jahren sagt sie in Obermaiselstein die Alpen und Hirten an, erzählt den Besuchern Wissenswertes über die Viehscheid-Tradition und erklärt, wem die Tiere auf dem Platz überhaupt gehören. Heuer sind es etwas mehr als 1200 Tiere...

  • Oberstdorf
  • 22.09.14
  • 238× gelesen
Lokales

Viehscheid
Viehscheid in Nesselwang: 112 Schumpen kommen wohlbehalten zurück ins Tal

Solche Hirten brauchen wir Nach dem verregneten Sommer hatten die Nesselwanger heuer Glück bei ihrem Viehscheid: Mit einem strahlenden Spätsommertag verabschiedete sich der Alpsommer. Der Alphirt und seine Helfer hatten alle Hände voll zu tun, um die 112 Rinder in Schach zu halten, so ungestüm drängte das Jungvieh ins Tal. Angeführt von der Nesselwanger Harmoniemusik und den festlich geschmückten Kranzrindern wurden sie von einigen Tausend Besuchern auf dem Scheidplatz am Fuße der Alpspitze...

  • Oy-Mittelberg
  • 17.09.14
  • 34× gelesen
Lokales

Viehscheid
Nasser Sommer bringt Ostallgäuer Hirten Mehrarbeit

Nach den Viehscheiden am vergangenen Wochenende stehen nun die letzten Termine im Füssener Land und der näheren Umgebung an. Hier ein Überblick: Eisenberg: Der sehr nasse Sommer hat Alphirt Josef Gast erhebliche Mehrarbeit bereitet – insbesondere in den vergangenen Wochen. Durch rechtzeitiges Umtreiben der 70 Schumpen konnte er größere Schäden vermeiden. Genügend Futter war auf dem 24 Hektar großen Areal immer vorhanden. Ende Juli wurden bereits 25 trächtige Rinder von ihren Besitzern...

  • Füssen
  • 16.09.14
  • 21× gelesen
Lokales

Sommer
Alpsommer beginnt im Westallgäu dieses Jahr früher

Fast 25 Kilometer Elektrozaun hat Willi Wetzel am Hochgrat aufgestellt. Seit März ist der Hirt der Unterstieg-Alpe immer wieder hochgefahren, rund 20 Tage dauerte die Arbeit. Ein großer Teil des Alpviehs aus dem Landkreis Lindau bricht in den kommenden Tagen in Richtung Berg auf, der Alpsommer beginnt früh in diesem Jahr. Das bestätigt der Alpwirtschaftliche Verein (AVA). Bereits mehrere Hirten haben dem Geschäftsführer Michael Honisch berichtet, dass sie dieses Jahr so früh wie schon lange...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.05.14
  • 177× gelesen
Lokales

Gesang
Alphirte Florian Karg übt Opernarien auf Bad Hindelanger Alpe

Opernarien auf der Alpe? Das können Wanderer erleben, wenn sie in den Bergen bei Bad Hindelang unterwegs sind. Alphirte Florian Karg übt manchmal jene Arien und Lieder, die er in den Oberallgäuer Kirchen und Konzertsälen aufführt. Der 40-Jährige studierte – nach einer Zimmermannslehre – Gesang. Doch dann packte ihn das Heimweh, und er kehrte zurück nach Hindelang. Nun genießt er beides: die Natur und die Musik. Mehr über Florian Karg erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.12.13
  • 450× gelesen
Lokales

Buchpräsentation
Ebenhofener Heinrich Maul stellt sein Buch Hirtenleben zwischen Idylle und Wirklichkeit vor

Romantik, Beschaulichkeit, religiöse Verklärung, Naturverbundenheit. Viele Assoziationen weckt der Begriff 'Hirte'. Doch das meiste entbehrt jeglichen realistischen Hintergrunds. Hirten waren ganz unten im dörflichen Ansehen. Den Bauern waren sie häufig weniger wert als ihr Vieh. Dies zeigt das Buch 'Hirtenleben zwischen Idylle und Wirklichkeit', das Heinrich Maul aus Ebenhofen verfasst hat und das, verlegt im Gerhard Hess Verlag, in Biessenhofen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Heinrich...

  • Kaufbeuren
  • 23.10.13
  • 160× gelesen
Sport

Leichtathletik
14-jähriger Hirtenbub aus Hindelang sorgt für Rekorde beim Hammerwurf

Klemens Karg hat sechs Wochen lang nicht mehr trainiert, dennoch ist er so kräftig wie nie zuvor. Der 14-jährige Hammerwerfer vom TV Hindelang hat in den Schulferien als Hirtenbub auf der Alpe Hasenegg angepackt. Mit Zwillingsbruder Seraphin und Meisterhirte Herbert Martin, 56, trieb er beim Bad Hindelanger Viehscheid 240 Stück Vieh über die Wiesen. Für Kraftsportler Karg offenbar genau die richtige Mischung. Nicht nur wegen des Taschengelds, sondern auch in sportlicher Hinsicht: Das Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.13
  • 140× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019