Hirnbein

Beiträge zum Thema Hirnbein

49×

Gestratz
Hiemer präsentiert Film über Hirnbein

Der Filmemacher Leo Hiemer zeigt am Abend in Gestratz einen Dokumentarfilm über einen der bekanntesten Allgäuer Karl Hirnbein. In dem Film begibt sich der Allgäuer Kabarettist Maxi Schafroth auf die Spuren des Allgäu-Pioniers. Karl Hirnbein gilt als Begründer der Milchwirtschaft und des Fremdenverkehrs im Allgäu. Der Film startet heute Abend um 20 Uhr in der Gestratzer Argenhalle.

  • Kaufbeuren
  • 16.11.12
233×

Geschichte
Warum Carl Hirnbein nicht Bürgermeister wurde

Museums-Leiter Josef Bettendorf erzählt über das Wirken des Allgäuer Alpkönigs in seiner Heimatgemeinde Er sollte Nachfolger seines Vaters Johann werden, der seit 25 Jahren Bürgermeister von Wilhams war. «Doch Carl Hirnbein wusste, dass ihm dieses Amt viel Zeit kosten würde und er sich so weniger um seine Geschäfte kümmern konnte», erzählt Josef Bettendorf, Leiter des Carl-Hirnbein-Museums. Vor der anstehenden Wahl im Rat 1835 kam dem jungen Hirnbein eine Idee - so besagt es zumindest die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.02.11
42×

Missen / Weitnau
Und das Güllefass macht Lärm

«Achtung!» Leo Hiemers sonst recht sanfte Stimme schneidet durch die Luft. «Ton, Kamera?» Laufen. «Bitte!» Dies ist das Stichwort für den jungen Mann mit dem komischen grünen Hut auf dem blonden Lockenkopf. Er hat hinter der Hausecke gewartet. Nun betritt er forsch den Garten, schreitet auf den großgewachsenen Mann zu, der mit einer Heckenschere die Büsche stutzt, streckt die Hand aus. «Grüß Gott. Mein Name ist Maxi Schafroth. Man hat mich hierher geschickt. Das sei das Haus von Carl...

  • Kempten
  • 31.07.10
35×

Weitnau / Missen-Wilhams
«Alles aussteigen - ein Fußmarsch steht an»

Gemütlich ists im Hirnbeinbähnle. Auf gewalzten Wegen rollt die Lok mit Hänger von Missen nach Weitnau und umgekehrt. Groß und Klein, jeder genießt die langsame Fahrt durch Wald und Flur. Mancher lässt den Arm aus dem Fenster des überdachten Wagons baumeln, andere schließen die Augen und strecken die Nase in den lauen Fahrtwind - bis das Züglein stoppt, der Lokführer aussteigt und den Fahrgästen zuruft: «Alles aussteigen. Jetzt steht ein kurzer Fußmarsch an.»

  • Kempten
  • 05.07.10
40×

Weitnau / Missen-Wilhams
«Alles aussteigen - ein Fußmarsch steht an»

Gemütlich ists im Hirnbeinbähnle. Auf gewalzten Wegen rollt die Lok mit Hänger von Missen nach Weitnau und umgekehrt. Groß und Klein, jeder genießt die langsame Fahrt durch Wald und Flur. Mancher lässt den Arm aus dem Fenster des überdachten Waggons baumeln, andere schließen die Augen und strecken die Nase in den lauen Fahrtwind - bis das Züglein stoppt, der Lokführer aussteigt und den Fahrgästen zuruft: «Alles aussteigen. Jetzt steht ein kurzer Fußmarsch an.»

  • Kempten
  • 03.07.10
361× 3 Bilder

Kaufbeuren / Missen-Wilhams
Leo Hiemer dreht Doku-Film über Carl Hirnbein

Schon lange träumt Regisseur Leo Hiemer von einem besonderen Projekt. Er will die sogenannte Allgäu-Trilogie von Peter Dörfler verfilmen. Sie erzählt die Geschichte des «Notwenders» und «Alpkönigs» Carl Hirnbein (1807 - 1871), der im 19. Jahrhundert die Milchwirtschaft im Flachsland Allgäu einführte und es somit vom blauen zum grünen Allgäu wandelte.

  • Kempten
  • 19.06.10

Weitnau und Missen legen Programm zum 200. Geburtstag vor

Bei Gästen punkten als 'Carl-Hirnbein-Land' Weitnau/Missen (sir). 'Er war ein zupackender Mensch, einer der Veränderungen brachte', sagt Weitnaus Bürgermeister Peter Freytag über Carl Hirnbein, den 'Notwender' (siehe Kurzbericht nebenan). 'Er war ein Ideengeber im 19. Jahrhundert', fügt Missens Bürgermeister Wolfgang Abt an. Eine enge Verbindung hatte der Großbauer und Unternehmer zu beiden Orten. In Missen wurde er 1807 geboren, in Weitnau starb er 1871. Beide Gemeinden, die in in einer...

  • Kempten
  • 02.01.07

Weitnau und Missen legen Programm zum 200. Geburtstag vor

Bei Gästen punkten als 'Carl-Hirnbein-Land' Weitnau/Missen-Wilhams (sir). 'Er war ein zupackender Mensch, einer der Veränderungen brachte', sagt Weitnaus Bürgermeister Peter Freytag über Carl Hirnbein, den 'Notwender' (siehe Kurzbericht nebenan). 'Er war ein Ideengeber im 19. Jahrhundert', fügt Missens Bürgermeister Wolfgang Abt an. Eine enge Verbindung hatte der Großbauer und Unternehmer zu beiden Orten. In Missen wurde er 1807 geboren, in Weitnau starb er 1871. Beide Gemeinden, die in in...

  • Kempten
  • 02.01.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ