Hintergrund

Beiträge zum Thema Hintergrund

Das Kemptener Rathaus ist einen Euro wert.
392×

Hintergrund
Kempten ermittelt sein Vermögen: Hunderte Gebäude sind so gut wie nichts wert

Was ist das Kemptener Rathaus wert? Einen Euro, sagt die Stadt. Was ist die Nordschule, immerhin die größte im Besitz der Stadt, wert? Einen Euro. Was sind zwei Garagen für Feuerwehrautos in Lenzfried wert? 101.000 Euro. Die Verwaltung erfasst gerade nach europaweit vorgeschriebenen Kriterien ihr Vermögen und hat dabei mit den Gebäuden begonnen. Es kommt ein überraschendes Ergebnis heraus: Für alle 362 Gebäude stehen gerade einmal 65 Millionen Euro in den Büchern. Die Stadt Sonthofen nähert...

  • Kempten
  • 16.08.18
71×

Theorie
Vortrag in Hohenschwangau: König Ludwig II. das Opfer eines Staatsstreichs?

Vor 171 Jahren wurde der spätere König Ludwig II. in Schloss Nymphenburg geboren. Das steht fest. Sein Tod dagegen ist bis heute mysteriös. , dass dafür ein Staatsstreich verantwortlich war, brachte nun der Rechtsanwalt, Publizist und ehemalige bayerische Umweltminister Dr. Peter Gauweiler im Rahmen der Hohenschwangauer Begegnungen vor. Sein Vortrag im Museum der bayerischen Könige sorgte für einen Besucherrekord bei dieser Reihe. Welche Bedeutung der letzte Brief von Ludwig II. für...

  • Füssen
  • 26.08.16
16×

Kommunalpolitik
Viele Fragen bei Mobiler Redaktion in Steinheim

Bekommt Steinheim eine Umfahrung? Und wie sieht es mit neuen Gewerbeansiedlungen an der Europastraße aus? Diese Fragen standen im Mittelpunkt bei der Mobilen Redaktion der Memminger Zeitung im Stadtteil Steinheim, zu der gut 60 Besucher in den Krone-Saal gekommen waren. Hintergrund der Nachfragen ist die geplante Fortschreibung des Flächennutzungsplans durch die Stadt. Was damit alles zusammenhängt, erklärte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger den Gästen der MZ. Mehr über die Mobile Redaktion...

  • Kempten
  • 15.05.14
223×

Buchpräsentation
Ebenhofener Heinrich Maul stellt sein Buch Hirtenleben zwischen Idylle und Wirklichkeit vor

Romantik, Beschaulichkeit, religiöse Verklärung, Naturverbundenheit. Viele Assoziationen weckt der Begriff 'Hirte'. Doch das meiste entbehrt jeglichen realistischen Hintergrunds. Hirten waren ganz unten im dörflichen Ansehen. Den Bauern waren sie häufig weniger wert als ihr Vieh. Dies zeigt das Buch 'Hirtenleben zwischen Idylle und Wirklichkeit', das Heinrich Maul aus Ebenhofen verfasst hat und das, verlegt im Gerhard Hess Verlag, in Biessenhofen der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Heinrich...

  • Kaufbeuren
  • 23.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ