Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Nachrichten
199×

Pilotprojekt Weg von der Leiter
Mehr Sicherheit für Land- und Forstwirtschaft

Eine Leiter kann ein tückisches Arbeitsmittel sein. Ein falscher Schritt und schon liegt man unten. Fast 2 schwere Unfälle pro Arbeitstag ließen bei den Verantwortlichen die Alarmglocken schrillen. Mit dem Projekt „Weg von der Leiter“ der Sozialversicherung für Landwirtschaft Forsten und Gartenbau sollen due Unfallzahlen jetzt minimiert werden und Alternativen für die Leiter gefunden werden. Zwei dieser Alternativen haben wir uns in Kempten und Durach angesehen.

  • Kempten
  • 04.08.21
Einen Kleintransporter hat ein Busfahrer (53) am Dienstagabend eine Böschung hinuntergefahren. Dabei wollte er nur helfen. (Symbolbild)
3.103× 1

Gut gemeint, schlecht gemacht
Busfahrer (53) will Frau helfen - und fährt ihren Kleintransporter einen Abhang hinunter

In Götzis (Vorarlberg) wollte der Fahrer eines Kleinbusses einer Frau dabei helfen ihren Kleintransporter sicher in eine Ausbuchtung zurückzufahren. Dabei stürzte der Transporter fünf Meter einen Abhang hinunter.  Busfahrer bot Hilfe anAuf der Gemeindestraße Millrütte zwischen Meschach und Götzis kamen sich am Mittwochabend in einer engen Kurve ein Kleinbus und ein Kleintransporter entgegen. Weil die beiden Fahrzeuge aufgrund ihrer Größe nicht aneinander vorbeifahren konnten, versuchte die...

  • 11.06.21
Mit dem Rettungs- oder Rautekgriff kann man mit relativ wenig Kraftaufwand bewegungsunfähige Menschen aus einem Gefahrenbereich, wie beispielsweise einem Unfallauto retten oder sie von einer sitzenden in eine liegende Position bringen, um Erste Hilfe leisten zu können
125× 1

BRK frischt wichtige Erste-Hilfe-Kenntnisse auf
So funktioniert der Rautekgriff

Da derzeit aufgrund von Corona kaum Kurse möglich sind, stellt das BRK Oberallgäu einige wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen in einer Reihe vor. Heute geht es um die richtige Anwendung des Rettungsgriffs, auch genannt Rautekgriff. "Mit dem Rettungs- oder Rautekgriff kann man mit relativ wenig Kraftaufwand bewegungsunfähige Menschen aus einem Gefahrenbereich, wie beispielsweise einem Unfallauto retten oder sie von einer sitzenden in eine liegende Position bringen, um Erste Hilfe leisten zu können",...

  • Kempten
  • 31.03.21
Erste Hilfe kann Leben retten (Archivfoto).
1.781× 1 1 Video

Herzstillstand
Nicht tatenlos dastehen, sondern handeln: Erste Hilfe auch in Corona-Zeiten wichtig

Nicht tatenlos dastehen, sondern handeln – So lautet die Devise, wenn ein Mitmensch einen Herzstillstand erleidet. Dass es auch in Corona-Zeiten wichtig ist, Erste Hilfe zu leisten, betonten Anästhesisten des Klinikum Memmingen: "Man kann dabei nichts falsch machen. Das einzige, was man falsch machen kann, ist, nichts zu tun!", appelliert Professor Dr. Lars Fischer, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operativen Intensivmedizin und Schmerztherapie.  Nicht panisch davonrennen, sondern...

  • Memmingen
  • 02.10.20
Mehr als 6.000 Spender nach der Gasexplosion in Rettenbach im vergangenen Jahr (Symbolfoto).
634× 1

Spenden
Allgäuer Hilfsfond unterstützt jährlich mindestens 150 Menschen

Der Allgäuer Hilfsfond (AHF) hat die Familie nach der Gasexplosion in Rettenbach, bei der ein Familienvater (42) und die Tochter (7) ums Leben kamen, besonders intensiv begleitet, erklärt die Allgäuer Zeitung (AZ). Mehr als 6.000 Menschen haben bei der AHF für die Familie gespendet. Der Hilfsfond hat nicht nur eine Steigerung der Mitgliedszahlen. Die Ausgaben für Unterstützungsmaßnahmen sind auch gestiegen. Der AHF unterstützt jährlich circa 150 Menschen. Mehr über das Thema lesen Sie in der...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 22.07.20
Bei einem Unfall bei Marktoberdorf wurden zwei Rehe unter einem Auto eingeklemmt. Die Polizei konnte die Tiere mit einem Wagenheber befreien.
2.482×

Befreiungsaktion
Zwei Rehe bleiben nach Unfall bei Marktoberdorf unter Auto stecken: Polizei befreit Tiere mit Wagenheber

Auf der B472 in Richtung Schongau, kurz nach Bertoldshofen, kam es am Montag gegen 21:45 Uhr zu einem Wildunfall. Ein 46-jähriger Autofahrer war auf der Strecke unterwegs, als ihm zwei Rehe vor das Auto sprangen und unter dem Fahrzeug stecken blieben. Die beiden Tiere lebten noch, als die verständigte Polizei am Unfallort eintraf. Mit einem Wagenheber bockten die Beamten das Fahrzeug auf und befreiten die Tiere. Anschließend liefen die Rehe in den angrenzenden Wald davon.

  • Marktoberdorf
  • 29.01.19
274×

Unfall
Lob für rettende Sternsinger aus Marktoberdorf

Großes Lob haben die drei Marktoberdorfer Sternsinger bekommen, die einen unter einem Traktor eingeklemmten Mann befreiten. Der Marktoberdorfer Polizeichef Alfred Immerz sagte: 'Sie haben aufmerksam, reaktionsschnell und einfach vorbildlich gehandelt.' Drei jungen Männer im Alter von 15 bis 19 Jahren waren und zu Hilfe eilten. In den Kostümen der Heiligen Drei Könige hoben sie den Traktor an und breiten den Verletzten. Ihre Geschichte erzählen Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der...

  • Marktoberdorf
  • 04.01.17
31×

Alkohol am Steuer
Mann (29) fährt betrunken zu Unfallstelle in Bad Wörishofen, um seiner Mutter (53) zu helfen

Eigentlich wurde der Polizei am Dienstagvormittag ein Unfall auf der Rudolf-Diesel-Str. in Bad Wörishofen gemeldet. Eine 53-jährige Frau aus Bad Wörishofen kam nach eigenen Angaben nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Stein am Straßenrand. Außer der Polizei verständigte die Frau auch ihren 29-jährigen Sohn zur Hilfe an der Unfallstelle. Als dieser mit seinem Auto ebenfalls an die Unfallstelle kam bemerkten die Beamten beim Sohn deutlichen Alkoholgeruch. Ein Alkoholvortest...

  • Kaufbeuren
  • 01.11.16
76×

Straßenverkehr
Schilder für den Notfall: Kaufbeurer erfindet Pannenfächer

Der zeigt anderen Autofahrern an, was gebraucht wird. Warndreieck und Weste sind Pflicht in jedem Auto. Bleibt der Wagen liegen oder ist gar das Benzin ausgegangen, soll jetzt auch die Erfindung des Kaufbeurers Richard Kaulartz zur Sicherheit des Fahrers und der Insassen beitragen: Der Pannenfächer. Vom Straßenrand aus zeigen Schilder Vorbeifahrenden dabei an, was gebraucht wird – oder auch nicht. Wie zum Beispiel 'Brauche Benzin' oder 'Hilfe kommt'. Auf die Idee für den Pannenfächer kam...

  • Kaufbeuren
  • 27.10.16
137×

Unterstützung
Krisenintervention im Allgäu: Erste Hilfe für die Seele

Teams im Oberallgäu kümmern sich um Menschen, die nach schrecklichen Ereignissen unter Schock stehen Ein Verkehrsunfall, ein tödlicher Absturz in den Oberallgäuer Bergen oder ein Suizid: Wenn jemand plötzlich und unerwartet stirbt, gibt es Menschen, die die Todesnachricht überbringen oder sich um die Angehörigen, Freunde und unmittelbar Beteiligten kümmern müssen. So auch am Mittwoch vergangener Woche, als. Die neun weiteren Flüchtlinge und Betreuer der Gruppe wurden von vier Einsatzkräften des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.08.16
58×

Unfall
Vor zwei Jahren aus Zug gestürzt: Buchloer (72) klagt gegen Bahn und sucht Zeugen

Ein Unfall am Buchloer Bahnhof lässt Robert Weber nicht zur Ruhe kommen: Der 72-Jährige war beim Aussteigen aus dem Zug ins Gleisbett gestürzt und hatte sich dabei schwer verletzt. Fast zwei Jahre ist das jetzt her. Inzwischen läuft seine Zivilklage gegen die Deutsche Bahn. Deshalb sucht der Buchloer einen bestimmten Zeugen. 'Ein junger Mann, circa 40 bis 45 Jahre, von kräftiger Statur, hat mich auf den Bahnsteig gezogen', sagt Weber. 'Er ist bei mir geblieben, hat mich gestützt, bis der...

  • Buchloe
  • 21.01.16
25×

Unfall
Junger Mann (22) fährt mit zwei Promille gegen Laterne in Memmingen: Zeuge leistet Erste Hilfe

Am Montag den 10.08. befuhr gegen 03:30 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die Kohlschanzstraße in nördlicher Richtung. An der Kreuzung zur Lindenbadstraße wollte er nach rechts abbiegen. Wohl aufgrund seiner Alkoholisierung fuhr er jedoch geradeaus und gegen eine Straßenlaterne. Ein zufällig vorbeikommender Zeuge fand den jungen Mann an der Unfallstelle bewusstlos im Fahrzeug und alarmierte Polizei sowie Rettungsdienst. Zudem schlug er eine Fahrzeugscheibe ein, um Erste Hilfe leisten zu...

  • Kempten
  • 10.08.15
23×

Ermittlung
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und unterlassene Hilfe in Türkheim

Am Montagabend, 28.07.2014, kam es auf der Danzigerstraße zu einem Disput zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer. Dabei fuhr ein 31-jähriger Autofahrer aus Mindelheim vor einem 45-ährigen Radfahrer aus Türkheim und leitete absichtlich eine Vollbremsung ein. Der Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen die rechte Fahrzeugseite des Pkw. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Das Fahrrad und der Pkw wurden beschädigt. Der Pkw-Fahrer fuhr anschließend weiter, obwohl...

  • Buchloe
  • 29.07.14

Notfallseelsorge
Schnell und sicher helfen: Kriseninterventionsteam bekommt Taschenmeldeempfänger

Ein schwerer Unfall oder ein unerwarteter Todesfall im engsten Familienkreis: Krisen gehören zum Leben, auch wenn es nicht leicht ist, damit umzugehen. Allerdings, wenn man auf sich allein gestellt ist, gerät man schnell selbst in eine Krise. Hilfe im akuten Notfall bietet die ökumenische Notfallseelsorge. Speziell ausgebildete Seelsorger kümmern sich dabei um Betroffene und Angehörige. In Kempten hat das Kriseninterventionsteam jetzt technisch nachgerüstet, um schneller und vor allem sicherer...

  • Kempten
  • 30.10.13
62×

Sf Johanniter
Ehrungen bei der Johanniter-Unfallhilfe in Immenstadt

Dank für engagierte Helfer Ehrenamtliche Helfer zeichnete die Johanniter-Unfall-Hilfe im Allgäu für besonderes Engagement aus. Christian Hegemann und Rüdiger Buß, Regionalvorstand, betonten, wie wichtig der Einsatz der Helfer sei: Ohne sie wäre eine Aufrechterhaltung der Dienste schwer möglich. Die geleisteten Stunden gerade in Sanitätsdienst, Bevölkerungsschutz, Jugendarbeit und ambulanter Pflege seien mit nichts zu ersetzen. Insgesamt wurden 45 Ehrenamtliche mit Abzeichen in Bronze, Silber...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.12.12
47×

Kempten
Rettungshunde-Casting der Johanniter in Kempten

Die Johanniter-Unfall-Hilfe Allgäu organisiert morgen in Kempten ein Rettungshundecasting. Ziel ist es, möglichst viele Allgäuer und ihre Hunde für die Rettungshundearbeit zu begeistern. Jeder Hundebesitzer, der möchte, ist herzlich eingeladen, sich und seinen Hund zu präsentieren. Neben Theorie gibt es morgen auch jede Menge Praxis. Hund und Herrchen bekommen einige Testaufgaben, um zu sehen, ob sie für die Arbeit als Rettungshunde geeignet wären. Das Rettungshundecasting beginnt morgen um 10...

  • Kempten
  • 05.10.12
36×

Intervention
Rotes Kreuz bietet Angehörigen von Unfallopfern Hilfe an

610 Menschen in Krisen betreut Ein schrecklicher Verkehrsunfall ist passiert. Polizei und Feuerwehr, Notarzt und Sanitäter bergen die Schwerverletzten, kämpfen um ihr Überleben. Eine eingespielte Rettungskette ist das, die modernste Technik und ihr ganzes Können zum Helfen einsetzt. Was aber geschieht mit den Angehörigen, die nun sehr schnell erfahren werden, dass ein Familienmitglied schwerstverletzt oder sogar verstorben ist? Im Ostallgäu werden sie mit solch traumatischen Nachrichten nicht...

  • Marktoberdorf
  • 28.02.12
153×

Berufsoffensive
Berufsoffensive: Neugablonzer Schüler üben im Unterricht spielerisch Erste Hilfe

Unfallstelle sichern und Erste Hilfe leisten Die Allgäuer Berufsoffensive steht in diesem Jahr unter dem Motto 'Helfen lernen' und setzt sich zum Ziel, Jugendlichen Gesundheits- und Sozialberufe näherzubringen. Zahlreiche Schulen nehmen daran teil. In einem Koffer, den jeder Schüler erhält, befindet sich unter anderem ein Planspiel zum spielerischen Kennenlernen der Berufe. Informationen erhalten die Jugendlichen von Partnerbetrieben aus dem Gesundheits- und Sozialbereich. Die Berufsoffensive...

  • Kempten
  • 26.01.12

Unfall
Ein Dankeschön für Hilfsbereitschaft

Radlerin stürzt unglücklich am Ring, Autofahrer hilft und begleitet sie nach Hause Fremden Menschen spontan zu helfen ist nicht selbstverständlich. Umso mehr freut man sich, wenn man in Notsituationen Unterstützung bekommt. So geschehen bei Ursula Götze aus Kempten, die im alten Jahr eines noch sagen will: Ein Dankeschön an jenen Autofahrer, der ihr bei einem Sturz mit dem Fahrrad geholfen hat. Der Oberallgäuer begleitete sie nach Hause und schaute wenige Tages später vorbei, um sich nach ihrem...

  • Kempten
  • 31.12.10
90×

Blutspende-Aktion
Weil es jeden treffen kann

21-Jähriger bekommt nach schwerem Unfall rund 350 Transfusionen - Jetzt ruft er selbst zur Hilfe für das Rote Kreuz auf Tödliche Krankheiten, schwere Unfälle, traumatische Erlebnisse - solche Schicksalsschläge passieren. Aber doch anderen! Nie einem selber! Auch Manfred und Sabine Brunner dachten so - bis ihr Sohn verunglückte und sich das Leben der Familie aus Hopferau (Ostallgäu) völlig veränderte. Heute wissen sie: «Es kann jeden treffen.» Um das auch anderen Menschen bewusst zu machen,...

  • Füssen
  • 04.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ