Hilfe

Beiträge zum Thema Hilfe

Ein Teil des Organisationsteams der Vesperkirche (von links): Diakonin Sabine Schade, Dekan Christoph Schieder und Holger Scheu, Pfarrer der Christuskirche.
823×

Helfende Hände
Im Februar öffnet die erste Vesperkirche Südbayerns ihre Türen in Memmingen – Infoveranstaltung am 5. November

Memmingen (stz). „Jeder is(s)t hier richtig!“, so lautet das Motto der 1. Vesperkirche Südbayerns, die im Februar in Memmingen ihre Türen öffnet. Neben gutem Essen und kulturellen Angeboten geht es dabei vor allem um eines: Gemeinschaft. Doch wie sieht die Vesperkirche in der Praxis eigentlich aus? „In unserem Fall wird während der Vesperkirche der Kirchenraum der Christuskirche in einer Jahreszeit, die kalt und lang erscheint, allen Menschen als Lebensraum geöffnet, indem sie dort...

  • Memmingen
  • 15.10.19
Die Mitglieder der Feuerwehr Waalhaupten.
745×

Engagement
Den Aufgaben der Feuerwehrleute in Waalhaupten kommt eine ganz besondere Bedeutung zu

Wenn es in Waalhaupten mal brennt, sind nicht die Feuerwehrleute als erstes am Löschfahrzeug. Es ist der frühere Bürgermeister Josef Demmler. „Er wohnt direkt gegenüber und sperrt uns das Feuerwehrhaus auf“, sagt Kommandant Helmut Schorer. Wenn mal etwas passiert, helfen eben alle: von Jung bis Alt. Genau das macht die Waalhauptener Feuerwehr auch aus. Sie ist fester Bestandteil des Ortes, nicht nur wegen der Hilfe im Notfall, auch wegen der übrigen Aufgaben, die sie dort übernimmt.  Mehr über...

  • Waal
  • 08.10.18
218×

Engagement
Ute Philipp-Zwerger aus Nesselwang ist Familienbegleiterin

Oft macht Ute Philipp-Zwerger Märchen wie das vom Wolf und den sieben Geißlein zum Teil ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Wenn sie Kindern vorliest, kommen da schon mal besondere Fragen auf: Was passiert mit dem Wolf, nachdem er mit dem Bauch voller Steine in den Brunnen stürzt und ertrinkt? Als Familienbegleiterin findet die Nesselwangerin darauf Antworten. Sie widmet sich schwer kranken Kindern, bevor deren Leben zu Ende geht, und unterstützt die Eltern und Geschwister auch in der Zeit danach. Nun...

  • Oy-Mittelberg
  • 23.09.16
706×

Muss bald kürzertreten
Fürchtet um sein Lebenswerk: Oberstdorfer Pfarrer Franz Neumair sammelte 26 Jahre lang für Waisenhaus in Brasilien

In den 26 Jahren, seit er das Waisenhaus in Niteroi nahe der brasilianischen Millionenstadt Rio de Janeiro gegründet hat, hat der 86-Jährige viele schöne Geschichten erlebt. Sie handeln von Kindern, die es geschafft haben, Mädchen und Buben, die dem Elend entkommen sind, die einen Beruf gefunden oder studiert haben. Über 1.500 Kinder haben in dem Waisenhaus im Laufe der Jahre eine Zuflucht gefunden. 'Wir haben versucht, unseren Schützlingen eine schöne Kindheit zu geben. Denn die ersten Jahre...

  • Oberstdorf
  • 24.12.15
70×

Versammlung
Flüchtlingssituation stellt BRK-Bereitschaft auch in Buchloe vor Herausforderungen

Robert Brunner zu neuem Leiter gewählt. Alois Kappacher bleibt Stellvertreter Die Rot-Kreuz-Bereitschaft Buchloe hat einen neuen Bereitschaftsleiter: Einstimmig wurde der 37-jährige Robert Brunner aus Buchloe zum Nachfolger von Manfred Nieser gewählt. Nieser war aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl angetreten. Brunner führt die Bereitschaft zusammen mit dem bisherigen Stellvertreter Alois Kappacher. In seiner ersten Ansprache als neuer Bereitschaftsleiter in Buchloe hat Brunner...

  • Buchloe
  • 17.11.15
452×

Hilfe
Dr. Nina Blersch (32) aus Kempten will sich in Nepal engagieren: Sie übernachtet im Zelt und finanziert alles aus eigener Tasche

Dr. Nina Blersch aus Kempten will sich dort engagieren, wo Hilfe gebraucht wird - in Nepal. Dort will sie zehn Tage lang am Operationstisch stehen und jenen helfen, die unter den Folgen des schweren Erdbebens zu leiden haben. Die 32-Jährige, die als Anästhesistin in der Schweiz arbeitet, möchte nämlich neben ihrer normalen Krankenhaus-Arbeit noch etwas anderes tun. 'Es war schon länger mein Wunsch, ehrenamtlich zu helfen', sagt Nina Blersch. Als im April und Mai zwei schwere Erdbeben Nepal...

  • Kempten
  • 03.09.15
99×

Hilfe
Soziales Engagement: Bernhard Kuisle aus Kaufbeuren hilft Asylbewerbern, ihre kaputten Fahrräder zu reparieren

Eine unscheinbare Steintreppe führt hinunter in die kleine Werkstatt, die mit Drahteseln zugestellt ist. Mit ölverschmierten Händen arbeitet Bernhard Kuisle zusammen mit zwei Asylbewerbern an einem der Fahrräder. Seit rund einem halben Jahr hilft der Rentner zweimal in der Woche, ihre kaputten Vehikel wieder instand zu setzen. Der ehemalige Mathelehrer sah es für wichtig an, die Asylbewerber aktiv zu unterstützen. Als Mitglied des Allgemeinen Deutschen Fahrrad–Clubs sprach ihn schließlich...

  • Kempten
  • 29.07.15
44×

Ehrung
Bundesverdienstkreuz für Humedica-Geschäftsführer aus Kaufbeuren

Humedica Geschäftsführer Wolfgang Groß erhält das Bundesverdienstkreuz. Das hat die Stadt Kaufbeuren bekanntgegeben. Wolfgang Groß erhält die höchste Deutsche Ehrung für sein jahrelanges und intensives Engagement bei der Katastrophenhilfe und in unzähligen humanitären Einsätzen. Die Verleihung findet morgen um 10 Uhr im Staatsministerium für Arbeit und Soziales in München statt. Das Bundesverdienstkreuz wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder...

  • Kempten
  • 21.11.13
159×

Demenz
Obergünzburger helfen Angehörigen von Demenzkranken

In schwierigen Stunden die Hände reichen Ein geliebter Mensch, dessen Persönlichkeit fremd wird. Orientierungslosigkeit, Sprachzerfall, der Verlust der Erinnerung: Zehn Wochen lang widmete eine Gruppe engagierter Männer und Frauen im Obergünzburger Akku-Treff jeden Montagabend dem schweren Thema Demenz. In einem vierzigstündigen Kurs ließen sie sich von der Demenz-Hilfe Allgäu zu ehrenamtlichen Demenz-Begleitern ausbilden. Sie wollen über die Krankheit Bescheid wissen, die eine wachsende Zahl...

  • Obergünzburg
  • 07.05.12
54×

Frauenbund
Frauenbund: In 40 Jahren starkes soziales Engagement gezeigt

Missener Bürgermeister ermutigt Mitglieder, ihren Einsatz fortzusetzen – 'Ohne ehrenamtliche Hilfe geht es nicht' Seit dem 15. November 1971 gibt es den Katholischen Frauenbund Missen-Diepolz-Knottenried. Die Gründung war auf eine Initiative des damaligen Pfarrers Rudolf Kieser und von Berta Rasch zurückzuführen. Jetzt durften die Frauen zusammen mit Gästen ihr 40-jähriges Bestehen feiern. Dem Festakt ging ein feierlicher Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Missen voraus....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ