Heimatkunde

Beiträge zum Thema Heimatkunde

„Wenn ich etwas gefunden habe, will ich es nicht für mich behalten“: Dieter Spindler erforscht seit Jahrzehnten die Geschichte seines Heimatorts Babenhausen.
179×

Auszeichnung
Babenhausener erhält Silberdistel für besonderes Engagement in der Heimatforschung

Über Babenhausen thront das Fuggerschloss. Park, Ahnensaal, Zehentstadel: Es ist ein Schatz für Historiker wie Dieter Spindler. Heimatforscher nennen ihn die Babenhauser. Denn Spindler, der im November seinen 80. Geburtstag feiert, ergründete die Geschichte der Unterallgäuer Marktgemeinde wie wohl kein anderer. Er veröffentlichte etliche Bücher, führte tausende Menschen durch den Ort, fasziniert mit Geschichten über die Vergangenheit. „Es ist fast schon eine selbst gestellte Aufgabe für...

  • Babenhausen
  • 28.09.19
61×

Geschichte
Gab es eine Burg in der Eschenloh?

Als idyllischer Fleck präsentiert sich seit Jahrzehnten die Eschenlohmühle zwischen Buchloe und Dillishausen. Dass dort vor knapp 1.000 Jahren vermutlich einmal eine Burg stand – das dürfte selbst interessierten Heimatforschern kaum bekannt sein. Der inzwischen in München lebende frühere Buchloer, Dr. Reinhard Baumann, hat nachgeforscht und kam zu folgenden Erkenntnissen: Zum Dorf Dillishausen – und mit ihm wird in den Quellen die Eschenlohmühle genannt – gehörte um 1150 ein...

  • Buchloe
  • 03.01.16
50×

Ortsbild
Heimatpreis Oberreute für Erhalt des alten Zollamtes

Gisela Mühlhöfer gerät ins Schwärmen: Von der 'Seele' ihres 2011 erworbenen Bauernhauses in Hinterschweinhöf kann die Architektin minutenlang erzählen. Vom knarrenden Holz, von den niedrigen Räumen und von den heimeligen Fenstern. Und nicht zuletzt von der besonderen Bauweise als 'gestrickter Blockbau', bei dem Holzbalken aufeinander geschichtet und an den Ecken miteinander verbunden, also quasi gestrickt, werden. Das Engagement für dieses über 200 Jahre alte Haus hat Mühlhöfer jetzt den...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 17.01.15
152×

Geschichte
Vom alten Bauernhof zum Oberstaufener Museumsdorf

16.000 Quadratmeter, zentrumsnah in Oberstaufen: Das Grundstück, das der Heimatdienst Oberstaufen vor 25 Jahren von Maria Schädler geschenkt bekommen hat, hat in der Vergangenheit manche Begehrlichkeit geweckt. Doch die inzwischen verstorbene Maria Schädler, in Oberstaufen nur als 'Strumpfars Marie' bekannt, verfügte eindeutig: Hier darf nur für Museumszwecke gebaut werden. Das tut der Heimatdienst derzeit und lässt die Vision eines Museumsdorfes Wirklichkeit werden. Ein großer Schritt ist die...

  • Oberstaufen
  • 22.08.14
54×

Brauch
Heimatbund bietet Allgäu-Diplom an

Von Muggeseckele und Nonnenfürzle Manche Fragen sind durchaus kniffelig. Wer das 'Allgäu-Diplom' des Allgäuer Heimatbundes erlangen will, muss an den beiden dafür angesetzten Seminartagen jedenfalls gut zuhören. Der Heimatbund gibt jetzt das Allgäu-Diplom aus, um das Brauchtum in der Region zu fördern. Der erste Kurs endete jüngst mit einem zweiten Seminartag in Immenstadt. Markus Bär, Redakteur der Allgäuer Zeitung hat an dem kompletten Seminar teilgenommen und legte dabei das Diplom...

  • Kempten
  • 12.04.14
37×

Heimatgeschichte
Kalifornische Liebhaberin alter Spinnräder löst Recherche in Obergünzburg aus

Manchmal kommt der Anstoß für heimatkundliche Forschungen aus weiter Ferne. Sogar bis aus Übersee. Wie bei einer E-Mail, die das Obergünzburger Gemeindearchiv kürzlich erreichte: 'Wer weiß Bescheid?', fragte eine Liebhaberin und Restauratorin alter Spinnräder aus Clovis in Kalifornien an. Und schickte der Marktgemeinde das Foto eines Geräts mit der Aufschrift: 'Norbert Utschick Maschinen - Fahrzeuge Obergünzburg (bayr. Allgäu) Tel. 54'. Das Interesse der Sammlerin galt neben dem Alter des...

  • Obergünzburg
  • 11.03.14
24×

Buchvorstellung
Lechrain: Pankraz Fried betreibt mit viel Herzblut Heimatkunde

Der Lechrain ist seine Heimat Der Lechrain ist seine Heimat. Pankraz Fried ist in ihr tief verwurzelt. Wie viel Herzblut in seinem neuesten Buch steckt, sagt schon der Titel aus: 'Der Lechrain – Eine historische Heimatkunde'. Wert legt der 81-Jährige aus Heinrichshofen dabei auf das Wörtchen 'Kunde'. Denn der Wissenschaftler, der von 1974 bis 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Bayerische und Schwäbische Landesgeschichte in Augsburg war, will 'diesen Lechrain wieder für uns Heutige zum...

  • Kempten
  • 18.12.12
14×

Kw Auszeichnung
Kleinwalsertaler Heimatforscher Detlef Willand ausgezeichnet

Österreichisches Ehrenzeichen für Künstler Der Kleinwalsertaler Künstler und Heimatforscher Detlef Willand hat eine hohe Bundesauszeichnung bekommen: Ihm wurde das Ehrenzeichen für Freiwilligenarbeit der Republik Österreich für ehrenamtliche Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Walser Volks- und Heimatkunde im Rahmen einer Feier in Wien überreicht. Die Auszeichnung vergab das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur bereits zum zehnten Mal – in diesem Jahr mit dem Schwerpunkt...

  • Kempten
  • 13.12.12
116×

Unterallgäu
Auf den Spuren der Kelten im südöstlichen Landkreis

'Auf den Spuren der Kelten im südöstlichen Landkreis' führt am Samstag, 14. April, eine ganztägige Exkursion im Rahmen des Jubiläums '40 Jahre Landkreis Unterallgäu': Während der ganzen Fahrt und bei kurzen Wanderungen über eine Hügelgräbergruppe, entlang einer Keltenschanze sowie entlang von Eisenerzgruben erfahren die Teilnehmer von Kreisheimatpfleger Peter Hartmann allerlei Wissenswertes über die Kelten und die Unterallgäuer Heimatgeschichte. Die Fahrt schließt mit einem kurzen Besuch der...

  • Mindelheim
  • 23.03.12
66×

Räter
Siedelten Räter im Füssener Land?

Die Buchstaben sind ungefähr zehn Zentimeter lang und einen halben Zentimeter tief, der Rest ist verwittert. Die Rede ist von rätischen Inschriften, die vor einiger Zeit in den Ammergauer Alpen entdeckt wurden. Unter Fachleuten gelten sie als Sensation, handelt es sich doch um die ersten Inschriftfunde rätischer Kultur auf bayerischem Boden. 'Es wäre denkbar, dass die Räter mit diesen besonderen Inschriften ihre Anwesenheit belegen wollten, so tief und mächtig sind sie geritzt', sagt Franz...

  • Füssen
  • 12.03.12
77×

Heimatkunde
Häuser erzählen Geschichten - Erinnerungstafeln an historischen Gebäuden in Obergünzburg

Erst jüngst wurde wieder eine Tafel an ein Obergünzburger Gebäude angebracht: Am 'Augustin-Haus' Wer mit Interesse und ein wenig Muße durch Obergünzburg spaziert, wird an zahlreichen alten Gebäuden Tafeln mit einer Reihe historischer Daten, dem Wappen des Marktes und dem Logo des Günztals entdecken: Etwa am alten Pfarrhof oder am Pflegerschloss, an der 'Alten Woag' und an den ehemaligen Badhäusern. Erst jüngst kam ein weiteres Schild dazu. Seit es sich der Obergünzburger 'Arbeitskreis...

  • Obergünzburg
  • 18.11.11
59×

Heimatverein
Geschichtliche Führung durch Kleinkitzighofen

Von Burgstall bis Bauernkapelle Über 30 heimatgeschichtlich Interessierte trafen sich am Bürgerhaus in Kleinkitzighofen. Der Heimatverein Buchloe und Umgebung hatte zu einer Führung durch den Lamerdinger Ortsteil geladen. Siegfried Götz erzählte den Gästen viel Wissenswertes über die Geschichte. Die Idee zu diesen Veranstaltungen wurde im März dieses Jahres bei einem Treffen der Heimatfreunde geboren. Die Geschichte aller Orte in Buchloes Umgebung soll so vermittelt werden. Begonnen hat die...

  • Buchloe
  • 27.09.11
143×

Trauer
Der Heimatforscher und Naturkundler Erich Gradek aus Schefrau ist tot

Ein Mann der Tat - Kostenlose Krebsvorsorge war seine Idee als AOK-Geschäftsführer Bis zuletzt immer voller Tatendrang und voller neuer Ideen - so kannte man Erich Gradek, in Weiler geboren ('Ich bin mit Hausbachwasser getauft'), aufgewachsen und zeitlebens verbunden. Am Montag ist er verstorben, im Alter von 87 Jahren. Von Krankheiten hat er sich nie entmutigen lassen. Gradeks Berufsleben stand im Dienste der Allgemeinen Ortskrankenkasse. Nach der Realschulzeit in Lindenberg begann er als...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 22.09.11
21×

Kreuzthaler
Autoren gesucht für Kreuzthaler Dorfgeschichte

Ein einst «sterbendes Dorf» will Geschichte schreiben und ruft dafür die Abgewanderten zurück in die Heimat: Der Musikverein Kreuzthal (Oberallgäu) lud am Sonntag zur «Schneelochparty» ein, und eine Ausstellung hält für ehemalige und aktuelle Bewohner nostalgische Bilder bereit. Auch die abgewanderten Kreuzthaler bringen Bilder und Erinnerungen mit. Denn die Geschichten der Gemeindemitglieder sollen ein Buch füllen - nach dem Motto: Kreuzthaler schreiben ihre Geschichte. Autor Dr. Rudi...

  • Kempten
  • 27.06.11
157×

Ernennung
Monika Zeller tritt die Nachfolge von Erwin Holzbaur an: Team der Kreisheimatpflege ist wieder komplett

Tochter des Bauernhofmuseum-Gründers Die drei Kreisheimatpfleger Peter Hartmann, Christian Schedler und Peter Kern erhalten Verstärkung: Künftig wird Monika Zeller aus Illerbeuren das ehrenamtlich arbeitende Team wieder vervollständigen. Landrat Hans-Joachim Weirather bedankte sich bei der Übergabe der Ernennungsurkunde ausdrücklich für ihre Bereitschaft, sich in der Kreisheimatpflege zu engagieren. Sie freue sich sehr auf ihre neue Aufgabe, betonte Monika Zeller. Sie wolle sich mit aller...

  • Mindelheim
  • 14.06.11
269×

Kornhaus-Seminar I
Andreas Kurz räumt mit Irrtümern über den Flachsanbau im Allgäu auf

Allgäu war nicht so blau Im Allgäu kann man «zur Sommerzeit bald zwischen zwei blauen Himmeln, dem oberen und dem unteren» wandeln. So schreibt Peter Dörfler in seiner «Allgäu-Trilogie» von 1934. Die Vorstellung vom ehemals «blauen» Allgäu mit seinem überall blühenden Flachs ist ein Topos, der einem immer wieder begegnet. Im Rahmen des Kornhausseminars zum Thema «Am sausenden Webstuhl der Zeit - industrieller Umbruch in Schwaben, im Allgäu und im benachbarten Vorarlberg in der Zeit vom 18. bis...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 06.06.11
103×

Windkraftanlage
Zwei Anlieger und Heimatpfleger gegen Errichtung von Windkraftanlage im Schwelktal

Gutachten sollen Klarheit bringen Mit der Abwägung der Stellungnahmen zur Aufstellung des Bebauungsplanes «Sondergebiet Windenergieanlagen» beschäftigte sich der Ronsberger Marktrat in seiner jüngsten Sitzung. Während die meisten Behörden keine Einwendungen oder Vorschläge vorbrachten, hatten zwei Anlieger, die in der Nähe des geplanten Standortes wohnen, große Bedenken gegen das Bauvorhaben. Vor einem endgültigen Beschluss sollen nun noch zwei Gutachten erstellt werden, die den Immissions- und...

  • Obergünzburg
  • 24.03.11
225×

Chronik
«Heimatforscher aus Leidenschaft»

Ein Landwirt und ein Busfahrer schreiben in ihrer Freizeit über die Vergangenheit Obermaiselsteins «Früher», sagt Franz Müller bedächtig, «waren es Pfarrer und Lehrer.» Die gelehrten Herren fühlten sich am ehesten berufen, die Geschichte eines Ortes nachzuzeichnen. «Jetzt ist es die Basis», bemerkt Müller nicht ohne Stolz: «ein Landwirt und ein Busfahrer.» Der 74-jährige Hofbesitzer aus Niederdorf hat gemeinsam mit seinem Schulfreund, dem 75-jährigen Theodor Pinn aus Ried, in jahrelanger Arbeit...

  • Oberstdorf
  • 28.02.11
38×

Heimatkunde
Jochen König referiert im Pfarrheim Nesselwang für Senioren

Wahres, Unwahres und ein Fleckerlteppich «Gade» heißt im Westallgäu das Schlafzimmer der Eltern, in Kempten die Speisekammer, im Unterallgäu der Dachboden und in Toggenburg der Stall. Mit diesem verblüffenden Einstieg hatte Jochen König gleich die Aufmerksamkeit von mehr als 60 Nesselwanger Senioren für seinen Vortrag «Wahres und Unwahres aus dem Allgäu». Die Bürgerwerkstätte Senioren hatte zu dem Vortrag ins Pfarrheim eingeladen, wo deren Sprecherin Imelda Reinold die Besucher begrüßte. Nicht...

  • Oy-Mittelberg
  • 18.02.11
49×

Projekt
Einblick in die Aufgaben des Regierungsbezirks Schwaben

Von der Heimatpflege bis zur Behandlung psychischer Krankheiten - «Einen guten Einblick bekommen» Was ist der Bezirk Schwaben und wofür ist er zuständig? Mit der Frage haben sich die Zehntklässler der Mittelschule Sonthofen beschäftigt und nun ihre Ergebnisse der Oberallgäuer Bezirksrätin und Jugendbeauftragten des Bezirks Schwaben, Renate Deniffel, präsentiert. An einer Wandtafel haben die Schüler stichpunktartig notiert, was sie bei ihrem Besuch in Augsburg über den Bezirk und seine Funktion...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 01.02.11

Klausen
Kritik an schrillen Masken

Heimatpfleger: «Hat nicht mehr viel mit ursprünglichem Brauch zu tun» Im Ostallgäu haben Heimatpfleger und der Verein «Alt Füssen» den Trend zu schrillen Masken bei Umzügen und Klausentreiben kritisiert. So haben etwa für Magnus Peresson, Vorsitzender des Historischen Vereins «Alt Füssen», viele dieser wilden Gestalten und Masken kaum noch mit Brauchtum zu tun: «Sie mögen zwar im Einzelnen meisterhaft geschnitzt sein. Trotzdem erinnern sie mich eher an Horror- und Fantasyfilme der Marke...

  • Kempten
  • 14.12.10

Klausen
Kritik an schrillen Masken

Heimatpfleger: «Hat nicht mehr viel mit ursprünglichem Brauch zu tun» Im Ostallgäu haben Heimatpfleger und der Verein «Alt Füssen» den Trend zu schrillen Masken bei Umzügen und Klausentreiben kritisiert. So haben etwa für Magnus Peresson, Vorsitzender des Historischen Vereins «Alt Füssen», viele dieser wilden Gestalten und Masken kaum noch mit Brauchtum zu tun: «Sie mögen zwar im Einzelnen meisterhaft geschnitzt sein. Trotzdem erinnern sie mich eher an Horror- und Fantasyfilme der Marke...

  • Kempten
  • 14.12.10
33×

Heimatgeschichte
Berichte aus der «guten alten Zeit»

Hubert Romeder entdeckt Aufzeichnungen von Joseph Anton Stöger Einblicke in das Leben in der «guten alten Zeit» im Bereich der heutigen Gemeinde Halblech sowie Hohenschwangau gibt ein neues Bändchen des Halblecher Amateurarchivars Hubert Romeder. Er ordnet und archiviert seit einigen Jahren akribisch historische Schriften der Gemeinde Halblech. Dabei stieß er auf Aufzeichnungen des Joseph Anton Stöger von Hegratsried aus den Jahren 1777 bis 1848. Romeder übertrug die in alter Handschrift...

  • Füssen
  • 11.12.10
76×

Teuflisch, diese Gestalten

Klausen und Krampusse Heimatpfleger und Verein «Alt Füssen» stehen neuem Trend hin zu schrillen Masken kritisch gegenüber - Krampusverein Reutte: «Müssen mit der Zeit gehen» Füssen/Ostallgäu Laute Schellen, raue Gesellen, die die Straßen unsicher machen, fiese Fratzen mit grün glühenden Augen - so manche Klausen, Teufel und Krampusse rumpelten und rasselten in den vergangenen Tagen durch die Gegend. Vor allem im benachbarten Reutte und Heiterwang zogen Umzüge Menschenmassen an. Doch für Magnus...

  • Füssen
  • 11.12.10
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ