Haushalt

Beiträge zum Thema Haushalt

Weiler-Simmerberg
Das Sparschwein wird geknackt

Der Schuldenstand bleibt gleich, aber dafür knackt die Marktgemeinde Weiler-Simmerberg ihr Sparschwein und braucht ihre ohnehin schon bescheidenen Rücklagen bis auf 319000 Euro auf. Mit drei Gegenstimmen aus dem CSU-Lager hat der Gemeinderat den Haushaltsplan 2009, der ein Gesamtvolumen von zwölf Millionen Euro hat, am Montagabend verabschiedet.

  • Kempten
  • 01.04.09

Weitnau
Weitnau bleibt auf Sparkurs

«Nie auf Rosen gebettet» war die finanzielle Lage des Marktes Weitnau nach Angaben der Kämmerei. Auch heuer bedürfe es großer Anstrengungen, einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen. Bürgermeister Alexander Streicher hatte mit dem Gemeinderat kurz nach seinem Amtsantritt eine Haushaltssperre erlassen. Seitdem werden nur noch dringende Unterhaltsmaßnahmen angepackt. Der Gemeinderat müsse über weitere Ausgabenkürzungen nachdenken, hieß es in der jüngsten Sitzung.

  • Kempten
  • 01.04.09

Mindelheim/Unterallgäu
Schuldenberg bei Kliniken im Landkreis abgebaut

Vor Beginn der Debatte über den Kreishaushalt 2009 warb Landrat Hans-Joachim Weirather im Kreistag nochmals für das Zahlenwerk und stellte die seiner Meinung nach positiven Entwicklungen heraus. Mit der beabsichtigen Senkung der Kreisumlage um einen halben Punkt auf 45 Prozent stehe man in Schwaben hinter dem Landkreis Donau-Ries auf dem zweiten Platz. Mit den Investitionen in Höhe von 14 Millionen Euro stemme man sich gegen die sich abzeichnende Wirtschaftskrise und sei somit ein wichtiger...

  • Kempten
  • 31.03.09

Bad Hindelang
Zufriedenheit statt Zähneknirschen

Heulen und Zähneknirschen in den Nachbargemeinden wegen deren Finanzprobleme, nicht so in der Marktgemeinde Bad Hindelang. Dort segnete jetzt der Gemeinderat einstimmig einen 16,8-Millionen-Euro-Etat ab, der nicht nur Spielraum für Projekte bietet und sogar knapp 100000 Euro für die kommunale Sparbüchse übrig lässt. Sondern es können zusätzlich Schulden abgebaut werden, gleich 1,1 Millionen. Die Pro-Kopf-Verschuldung wird damit zum Jahresende auf eine Marke unter 2000 Euro gedrückt....

  • Kempten
  • 28.03.09

Kaufbeuren
Kaufbeuren will Geothermie- Projekt verwirklichen

Kaufbeuren möchte mit Mitteln des Konjunkturpaktes II des Bundes sein ehrgeiziges Projekt «Oberflächennahe Geothermie» vorantreiben. Ein unterirdischer See mitten im Stadtgebiet soll angezapft werden und mittels Wärmepumpen kommunale Gebäude beheizen. Die Kostenersparnis pro Jahr wird mit rund 190000 Euro beziffert. Der Kaufbeurer Stadtrat segnete das Projekt einstimmig ab.

  • Kempten
  • 25.03.09

Missen-Wilhams
Sparstrumpf geplündert: Missen investiert viel Geld

Mit einem beherzten Griff in den Sparstrumpf schafft es die Gemeinde Missen-Wilhams, im laufenden Hauhaltsjahr «ganz beachtliche Investitionen» stemmen zu können. Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer zollte dem vorherigen Gemeinderat Respekt, der «in weiser Voraussicht» Rücklagen in Höhe von knapp 327000 Euro geschaffen hatte.

  • Kempten
  • 24.03.09

Missen-Wilhams
Sparstrumpf geplündert: Missen investiert viel Geld

Mit einem beherzten Griff in den Sparstrumpf schafft es die Gemeinde Missen-Wilhams, im laufenden Hauhaltsjahr «ganz beachtliche Investitionen» stemmen zu können. Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer zollte dem vorherigen Gemeinderat Respekt, der «in weiser Voraussicht» Rücklagen in Höhe von knapp 327000 Euro geschaffen hatte. Bis auf einen Rest von rund 2000 Euro werden die Spargelder in den rund 3,3 Millionen schweren Gesamtetat einfließen. Damit gehe der Ort aber auch an die «Grenze des...

  • Kempten
  • 20.03.09

Marktoberdorf
Ausschuss segnet umfangreichsten Etat ab

Investieren, um die heimische Wirtschaft zu stützen, und trotzdem Schulden abbauen, sind die vordringlichsten Ziele, die sich der Marktoberdorfer Stadtrat gegeben hat. Diesen wurde er auch diesmal gerecht, als Kämmerer Wolfgang Guggenmos den Haushaltsentwurf für das laufende Jahr vorlegte. Nach mehrstündiger Beratung empfahl der Finanzausschuss dem Stadtrat, das Zahlenwerk zu genehmigen.

  • Kempten
  • 18.03.09

Immenstadt
Bürger müssen mit höheren Steuern rechnen

Die Immenstädter müssen mit höheren Belastungen rechnen: Um in finanziell knapper Zeit ordentlich wirtschaften zu können, schlägt die Stadtverwaltung dem Stadtrat unter anderem vor, die Grundsteuer zu erhöhen und die Abwasser-Gebühren zu erhöhen. Daneben macht die Stadt nach dem am Donnerstagabend vorgestellten Haushaltsentwurf fünf Millionen Euro neue Schulden.

  • Kempten
  • 13.03.09

Marktoberdorf/Ostallgäu
Haushalt mit Luft für Investitionen

Einstimmig hat der Kreistag den Haushalt 2009 verabschiedet. Landrat Johann Fleschhut bezeichnete den Etat mit 92,5 Millionen Euro als «guten Haushalt». Denn er erreiche gleich mehrere Ziele: Die Gemeinden werden entlastet, die Schulden um mindestens 0,5 Mio. Euro abgebaut, und gleichzeitig liege das Investitionsvolumen mit 9,9 Mio. Euro fast auf dem Vorjahresniveau. Weitere Investitionen sollen getätigt werden, sobald es Förderzusagen aus dem Konjunkturpaket gibt. (Weiterer Bericht folgt.)

  • Kempten
  • 10.03.09

Marktoberdorf/Ostallgäu
Haushalt mit Luft für Investitionen

Einstimmig hat der Kreistag gestern den Haushalt 2009 verabschiedet. Landrat Johann Fleschhut bezeichnete den Etat mit 92,5 Millionen Euro als «guten Haushalt». Denn er erreiche gleich mehrere Ziele: Die Gemeinden werden entlastet, die Schulden um mindestens 0,5 Mio. Euro abgebaut, und gleichzeitig liege das Investitionsvolumen mit 9,9 Mio. Euro fast auf dem Vorjahresniveau. Weitere Investitionen sollen getätigt werden, sobald es Förderzusagen aus dem Konjunkturpaket gibt. (Weiterer Bericht...

  • Kempten
  • 07.03.09

Hergatz
Hergatzer Haushalt schnell beschlossen

Keine halbe Stunde, dann war der Hergatzer Haushalt 2009 im Gemeinderat beschlossen. Möglich machte das die Vorberatung in der gemeinsamen Sitzung von Haupt- und Finanzausschuss sowie Bau-, Grundstücks- und Umweltausschuss. Auch in diesem Gremium hatte es nur wenige Änderungen gegenüber dem vorgelegten Entwurf gegeben. Dazu gehörten die Aufnahme eines Kredits und die Verdoppelung der Mittel für Straßensanierungen. Zum Haushalt gab es nur eine Gegenstimme: Die kam von Reinhard Dorn, der sein...

  • Kempten
  • 04.03.09

Bad Grönenbach
Bad Grönenbach verabschiedet Rekord-Haushalt

Mit einem Gesamtvolumen in Höhe von rund 13,9 Millionen Euro hat der Gemeinderat Bad Grönenbach einen Rekord-Haushalt auf die Beine gestellt. «Wir wollen die Investitionen stärken und so unser gemeindeeigenes Konjunkturprogramm starten», sagte Bürgermeister Bernhard Kerler mit Blick darauf, dass der Verwaltungshaushalt auf Vorjahresniveau verharrt, während der Investitionshaushalt um 23 Prozent zulegt.

  • Kempten
  • 24.02.09
13×

Scheidegg
Kreisumlage auf Rekordhoch

Die hohen Steuereinnahmen des Jahres 2007 kosten die Marktgemeinde im Haushaltsjahr 2009 jede Menge Geld. Durch die gestiegene Umlagekraft des Marktes - ermittelt aus Grund- und Gewerbesteuern, Einkommenssteuer- und Umsatzsteuerbeteiligung sowie Schlüsselzuweisungen - müssen heuer rund 1,35 Millionen Euro Kreisumlage an den Landkreis gezahlt werden. Trotz eines gesunkenen Hebesatzes um einen Prozentpunkt sind das 118000 Euro mehr als im Vorjahr. Zusätzlich werden erstmals seit 2004 wieder...

  • Kempten
  • 23.02.09
13×

Rettenberg
Rettenberg sitzt auf 11,5 Millionen Euro Schulden

Trübe Aussichten für Rettenberg: Der Gemeinderat hat eine Haushaltssperre verhängt. Für Investitionen hat die Kommune kein Geld. Der Schuldenberg ist dabei enorm: Rund 11,5 Millionen Euro fehlen der kleinen Gemeinde. Bürgermeister Oliver Kunz spricht von «fast unlösbaren Aufgaben», die auf ihn zukommen. «Wir können kaum noch unseren Pflichten nachkommen.»

  • Kempten
  • 18.02.09

Marktoberdorf/Ostallgäu
Sozialausgaben nur bedingt kalkulierbar

Die Sozialausgaben gehören für den Ostallgäuer Kreiskämmerer Hermann Thoma zu den Risiken im Kreishaushalt. Denn ihre Höhe ist «nur bedingt kalkulierbar». Angesichts der wirtschaftlichen Talfahrt meinte Thoma nun im Sozialausschuss: «2008 und 2009 sind für uns eigentlich noch gute Zeiten. Dass die Ausgaben für die Jugend- und Sozialhilfe dennoch steigen, betrachte ich mit Sorgen.» Mit 9,9 Millionen Ausgaben fließen mehr als ein Zehntel des Kreishaushalts in den Sozialetat. Zieht man Einnahmen...

  • Kempten
  • 14.02.09

Immenstadt
Im Haushaltsentwurf klafft ein 6,1 Millionen Euro großes Loch

Der Immenstädter Stadtrat macht sich ans Streichen und ans Sparen. Alles, was keine Pflichtaufgabe ist, kommt bei den Haushaltsberatungen auf den Prüfstand. Denn im ersten Entwurf klafft nach Angaben von Kämmerer Siegfried Zengerle ein großes, 6,1 Millionen Euro fassendes Loch. Investition in Höhe von 11,8 Millionen Euro seien aus Sicht der Verwaltung wünschenswert. Immenstadt rechnet aber nur mit 5,7 Millionen Euro Einnahmen.

  • Kempten
  • 11.02.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ