Haushalt

Beiträge zum Thema Haushalt

Haushalt (Symbolbild)
 4.810×  1

Folgen der Corona-Krise
Immenstadt erlässt Haushaltssperre

Ende April hat Oberstdorf als erste Oberallgäuer Gemeinde eine Haushaltssperre erlassen. Auch in Immenstadt zeigen sich jetzt erste Auswirkungen der Corona-Krise durch fehlende Gewerbesteuer-Einnahmen, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt. Deshalb erlässt auch Immenstadt nun eine Haushaltssperre. Sie soll bis zum Erlass eines Nachtragshaushalts bestehen bleiben. In der Folge werden ausgewählte Projekte in diesem Jahr entweder nicht umgesetzt oder bei einzelnen Positionen reduziert. 2,6...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.06.20
Zitrone und Essig können mit chemischen Reinigern mithalten.
 288×

Ganz ohne Chemie: So klappt das Putzen mit natürlichen Hausmitteln

Putzen mit natürlichen Hausmitteln ist nicht nur günstiger, sondern bei Weitem nicht so schädlich für die Gesundheit wie chemische Produkte. Ob für das Bad, den Flur oder das Wohnzimmer - Reinigungsmittel gibt es zur Genüge. Ein damit verbundenes Problem ist, dass durch deren Einsatz Mikroplastik ins Grundwasser gelangen kann. Wer umweltbewusst putzen möchte, kann auf natürliche Hausmittel zurückgreifen. Mit ihnen lassen sich Schmutzablagerungen oft genauso gut entfernen wie mit herkömmlichen...

  • 02.05.20
Um die notwendigen Abstände einzuhalten, tagte der Gemeinderat Schwangau am Montagabend wieder im Schlossbrauhaus.
 1.412×

Haushalt
Schwangau rechnet mit weniger Einnahmen: Ausbau der B17 entfällt vorerst

Die Gemeinde Schwangau rechnet mit weniger Einnahmen, kann eine weitere Schuldenaufnahme aber vermeiden. Das größte geplante Projekt, der Ausbau der B17, muss allerdings vorerst entfallen. Er hätte dieses Jahr stattfinden sollen, so die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe.  Demnach brechen der Gemeinde die Einnahmen ein. Die Fixkosten bleiben aber weiter konstant. Daher müsse Schwangau laut AZ Einsparpotentiale nutzten: Bei der Überarbeitung des Haushaltes habe der Gemeinderat...

  • Schwangau
  • 29.04.20
Laufende Projekte wie der Neubau des Busbahnhofes (und der Abriss des Verwaltungsgebäudes) werden fortgesetzt. Doch neue Investitionen werden in Oberstdorf nach dem Erlass der Haushaltssperre auf Eis gelegt.
 10.816×  1

Wirtschaftliche Verluste
Oberstdorf erlässt Haushaltssperre

Wegen der momentanen staatlichen Einschränkungen hat Oberstdorf hohe wirtschaftliche Verluste. Bis Ende Mai wird dem Ort durch den Ausfall von Tages- und Übernachtungsgästen ein Umsatz von 45 Millionen Euro verloren gehen, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt in seiner Donnerstagsausgabe. Der Gemeinderat erlässt deshalb bis Ende Mai als erste Oberallgäuer Gemeinde eine Haushaltssperre. Laut Allgäuer Anzeigeblatt darf der Gemeinderat zunächst bis Ende Mai keine Ausgaben tätigen,...

  • Oberstdorf
  • 23.04.20
Beim Fensterwischen sollte nicht zu viel Sonne scheinen.
 661×

So werden die Fenster sauber und glänzend

Sprühen, wischen, fertig? So leicht ist es nicht, Fenster wirklich sauber zu bekommen. Reinigungsexpertin Roxanna Pelka verrät, welche Fehler wir oft machen und gibt Tipps, wie wir Scheiben sauberen Glanz verleihen. Eigentlich wäre der Blick in den Innenhof oder auf die grüne Wiese draußen traumhaft. Doch Fingerabdrücke von innen und Regenrückstände von außen stören die Sicht. Fensterputzen ist angesagt! Tatsächlich kann man dabei aber einiges falsch machen. Wie man vorgehen sollte, damit die...

  • 07.04.20
Mit einem neuen Putzmittel macht Reinigungsprofi Roxanna Pelka das Saubermachen noch mehr Spaß
 349×

Aufgepasst! So sollte man beim Frühjahrsputz vorgehen

Im März steht für viele der alljährliche Frühjahrsputz auf dem Programm. Ob Küche oder Schlafzimmer: Mit den Tricks von Reinigungsprofi Roxanna Pelka bekommen Sie die eigenen vier Wände effizient und gründlich sauber - und haben dabei sogar noch Spaß. Während die Coronoavirus-Pandemie das öffentliche Leben einschränkt, macht die Natur weiter wie bisher: Der Frühling zieht ein und mit ihm steht auch der alljährliche Frühjahrsputz an. Eine sinnvolle Beschäftigung während der sozialen Isolation....

  • 24.03.20
Symbolbild
 14.869×

Ausgangsbeschränkung
Mehrere Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz in Füssen

Am Sonntagmittag traf sich ein 30-jähriger Mann mit einem 21-jährigen Freund. Der 30-Jährige wollte seinem Freund lediglich seine Arbeitsstelle zeigen. Somit haben beide ohne triftigen Grund ihre Wohnung verlassen. Ebenfalls am Sonntagabend, trafen sich drei Jugendliche im Alter von 18 bis 20 Jahren in einer Wohnung. Die drei Personen haben keinen familiären Bezug und wohnen nicht im selben Haushalt. Alle fünf Personen erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Bei den...

  • Füssen
  • 23.03.20
Mit der ganzen Familie ein Brettspiel spielen, ist ein toller Zeitvertreib
 445×

Fünf Brettspiel-Klassiker für die ganze Familie

Würfeln, Straßen bauen, Imperien erschaffen oder doch lieber sein Wissen unter Beweis stellen? Für den Zeitvertreib zuhause sind diese fünf Brettspiel-Klassiker bestens geeignet. Das Coronavirus hat immer mehr Auswirkungen in fast alle Lebensbereiche hinein. Um eine Ausbreitung zu verlangsamen, ist soziale Distanz idas Gebot der Stunde und die Bevölkerung wird dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben. Bundesweit haben viele Schulen und Kindergärten geschlossen. Doch der Nachwuchs will beschäftigt...

  • 17.03.20
Im Bad mag es sauber aussehen, doch einige Dinge haben Sie vielleicht nicht beachtet
 5.117×

Fünf Hygienefehler im Bad, die leicht zu vermeiden sind

Das Bad ist einer der Orte, die häufiger geputzt werden. Trotzdem gibt es bei der Badhygiene häufig Verbesserungsbedarf. Das sind die fünf häufigsten Fehler - und was Sie dagegen tun können. Ein blitzeblankes Badezimmer ist vielen Menschen wichtig. Schließlich will man es selbst möglichst sauber wieder verlassen. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die man vielleicht nicht immer auf dem Schirm hat. Damit in puncto Hygiene im Bad wirklich alles stimmt, sollten die folgenden Fehler besser vermieden...

  • 15.03.20
Das Kemptener Rathaus
 2.060×

Haushalt
Schuldenfrei und Rekord-Investitionen: Kemptens Oberbürgermeister mahnt zur Ausgewogenheit

Kempten ist seit Jahresende schuldenfrei. Gleichzeitig haben die Stadträte mit dem Haushalt 2020 am Donnerstag Rekordinvestitionen verabschiedet. Laut Allgäuer Zeitung fließt das meiste Geld in den Bau von Kindertagesstätten und Schulen. Die große Leistung bei der Schuldenfreiheit sieht Oberbürgermeister Thomas Kiechle demnach darin, dass parteiübergreifend auf den Abbau des Schuldenbergs hingearbeitet worden sei. Jetzt sei der Bau einer zehnten Grundschule nötig, der Nahverkehr werde...

  • Kempten
  • 25.01.20
Geld (Symbolbild)
 228×

Wirtschaft
Steuereinnahmen im Unterallgäu sinken zum ersten Mal seit zehn Jahren - Eckdaten für Haushalt 2020 stehen fest

Die Steuereinnahmen der Unterallgäuer Gemeinden sind laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes erstmals seit zehn Jahren gesunken. Demnach sanken die Einnahmen bis zum dritten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Millionen Euro auf 134,5 Millionen. Außerdem stehen jetzt die Eckdaten für den Kreishaushalt 2020 fest. Der Finanzplan wird momentan noch in den Ausschüssen des Unterallgäuer Kreistags diskutiert. Am 30. März will der Kreistag den Haushaltsplan endgültig...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 24.01.20
Symbolbild.
 1.232×

Kreishaushalt
Landkreis Ostallgäu will runter vom Schuldenberg

Erstmals seit Bestehen des Kommunalunternehmens (KU) Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren muss der Landkreis Ostallgäu in seinem Haushalt kein Geld bereitstellen, um das Defizit der Kliniken zu decken. Zudem will der Kreis seine Schulden im nächsten Jahr auf 17,3 Millionen Euro senken und so das Niveau von 1981 erreichen. Mit diesem Wert schafft das Ostallgäu laut Kreiskämmerer Robert Pöschl seit langer Zeit erstmals wieder eine landesweit unterdurchschnittliche Verschuldung. Der Haushalt mit einem...

  • Marktoberdorf
  • 17.12.19
Nach dem Tod ihres Mannes will Karina Nuscheler seinen Betrieb in Katzenhirn weiterführen. Betriebshelfer Andreas Rohrmayer aus Eggenthal hat sie dabei unterstützt und wurde nun ausgezeichnet.
 25.659×

Ehrung
Vater verstirbt: Betriebshelfer unterstützt Familie auf Mindelheimer Bauernhof

Samstag, 3. Juni 2017. Am Morgen nach der Stallarbeit haben Karina Nuscheler und ihr Mann Michael noch gemeinsam in ihrem schönen, neu gebauten Haus in Katzenhirn bei Mindelheim gefrühstückt, gemeinsam mit ihren beiden Töchtern Hannah und Lina, neun und eineinhalb Jahre alt. Dann bricht Michael Nuscheler auf. Er will mit einem Radlader ein paar Arbeiten verrichten. Gegen Mittag erleidet der Landwirt einen Herzinfarkt. Niemand kann ihm mehr helfen. Zur Trauer um ihren Mann, den sie erst zwei...

  • Mindelheim
  • 09.09.19
Die Verbraucher- und Erlebnismesse MIR (Miteinander in der Region) findet von Freitag, 28., bis Sonntag, 30. Juni, wieder im Memminger Stadtpark Neue Welt statt. Dabei präsentieren sich über 100 Aussteller. Der Eintritt ist frei.
 897×

Messe MIR
Über 100 Aussteller präsentieren ab Freitag ihre Produkte in Memmingen

„Miteinander in der Region“ – unter diesem Motto präsentieren sich von Freitag, 28., bis Sonntag, 30. Juni, im Memminger Stadtpark Neue Welt über 100 Aussteller auf der Verbraucher- und Erlebnismesse MIR. Veranstalter ist der Allgäuer Zeitungsverlag. Der Eintritt ist frei. Ausstellungsangebot Das Themenspektrum reicht von Automobilen und Nutzfahrzeugen über die Bereiche Bauen und Wohnen, Haushalt und Garten, Gesundheit und Sport, Nahrungs- und Genussmittel bis hin zu Freizeitangeboten...

  • Memmingen
  • 26.06.19
Teures Internet: Der Anschluss von 73 Haushalten an das Breitband hätte 1,44 Millionen Euro gekostet. Die Gemeinde Heimenkirch lehnte das Angebot der Telekom deswegen ab.
 924×

Zu teuer
Schnelles Internet: Heimenkirch lehnt Angebot der Telekom ab

Die innere Zerrissenheit des gesamten Gremiums, aber auch einzelner Ratsmitglieder war spürbar: Mit neun zu sechs Stimmen hat der Marktgemeinderat Heimenkirch ein Angebot der Telekom für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Außenbereichen abgelehnt. 48 Anwesen mit insgesamt 73 Haushalten erhalten somit in absehbarer Zeit kein schnelles Internet. Gekostet hätte das nämlich rund 1,44 Millionen Euro. Den Steuerzahler hätte jeder Anschluss somit rund 19.700 Euro gekostet, rechnete...

  • Heimenkirch
  • 06.06.19
Der Räumdienst war im vergangenen Winter in der Region im Dauereinsatz. So stiegen auch die Räumdienst-Kosten für die Städte und Gemeinden.
 1.724×

Bauhof
Heftiger Winter überzieht Haushaltrahmen vieler Oberallgäuer Gemeinden

Für Skifahrer und Rodler war der vergangene Winter ein Traum, für die Schneeräumdienste in der Region eine Herausforderung. Das ließ auch die Kosten in die Höhe schnellen. Allein die Straßenmeisterei Sonthofen – zuständig für die Kreisstraßen im Landkreis Oberallgäu – kommt auf eine Summe von 1,35 Millionen Euro. Im Winter 2017/18 lagen die Kosten bei 1,2 Millionen Euro. Im Dauereinsatz gegen die Schneemassen waren die Räumdienste in der südlichsten Gemeinde Oberstdorf im vergangenen Winter....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.05.19
Der Bereich für die Kurzzeitparkplätze südlich des Bahnhofs Buchloe an der Kaufbeurener Straße wird umgestaltet.
 1.425×

Kosten
Millionenschwere Projekte: Buchloer Stadtrat berät über Haushalt 2019

Investieren, vor allem anstehende zeitintensive und kostspielige Projekte vorbereiten (wie Kläranlagenerweiterung, Eisstadionsanierung, Rathausumbau/-sanierung, Abbruch/Neubau Franziskus-Kindergarten, Baugebiet Buchloe „Süd VI“), und gleichzeitig Schulden ab- beziehungsweise Rücklagen aufbauen – so lässt sich der Haushalt der Stadt Buchloe zusammenfassen. Die Stadträte haben den Etat in ihrer jüngsten Sitzung vorberaten. Verabschiedet wird das 160-seitige Zahlenwerk am Dienstag, 14. Mai, ab 19...

  • Buchloe
  • 10.05.19
Knapp 40 Bauplätze werden derzeit im Bereich der Ringeisenstraße in Bad Grönenbach erschlossen.
 424×

Haushalt
Bad Grönenbach investiert insgesamt 8,6 Millionen Euro: Kindertagesstätte und Grunderwerb haben Priorität

Die Marktgemeinde Bad Grönenbach will heuer 8,6 Millionen Euro investieren. Bürgermeister Bernhard Kerler (CSU) nannte es im Rahmen der Haushaltsberatung im Marktgemeinderat „den wiederkehrenden Versuch, das Notwendige und Wünschenswerte mit dem Machbaren in Einklang zu bringen“: Allein in die Bereiche Wasser und Entwässerungsanlagen sollen 1,8 Millionen Euro fließen. Das von der neuen Kämmerin Bianca Reutter vorgestellte Zahlenwerk fand bei allen Fraktionen einhellige Zustimmung – zumal der...

  • Bad Grönenbach
  • 08.05.19
Das Flachdach des Füssener Eisstadions ist undicht und muss saniert werden.
 760×

Sanierung
Das undichte Flachdach am Eisstadion und die Mühlen der Bürokratie

Die Mühlen der Bürokratie mahlen in Füssen sehr langsam: Das bestätigte sich einmal mehr mit Blick auf eine Chronologie zur geplanten Sanierung der undichten Flachdächer im Bundesleistungszentrum, die Kämmerer Marcus Eckert den Stadträten präsentierte. Wie berichtet, ist durch ein undichtes Dach Wasser in Räume gedrungen und hat Schäden verursacht. Beim Vortrag des Kämmerers wurde auch klar: Momentan steht im Haushalt kein Geld für die inzwischen auf 1,9 Millionen Euro taxierte Sanierung...

  • Füssen
  • 07.05.19
Das undichte Flachdach ist nur eines von vielen Sanierungsprojekten im Bundesleistungszentrum.
 715×

Haushalt
Bundesleistungszentrum in Füssen: Gewaltiger Sanierungsbedarf

Nach der Sanierung ist vor der Sanierung: Sobald die Schäden am undichten Flachdach im Bundesleistungszentrum (BLZ) behoben sind, stehen neue Arbeiten an. Die Stadt Füssen hat mehrere Projekte für das Haushaltsjahr 2020/21 beim bayerischen Innenministerium angemeldet. Nach groben Schätzungen geht es um ein Gesamtvolumen von weiteren 1,35 Millionen Euro. Darüber informierte Kämmerer Marcus Eckert nun den Finanzausschuss. „Sie sehen, wir sind dran“, sagte Vize-Bürgermeister Niko Schulte...

  • Füssen
  • 19.04.19
Die Sanierung mehrerer Bahnübergänge ist Teil des Rekordhaushalts von Hergensweiler.
 258×

Finanzen
Rekordhaushalt in Hergensweiler: Investitionen in Bahnübergänge, Bau- und Gewerbegebiete

Der Gemeinderat von Hergensweiler hat den Haushalt für das laufende Jahr beschlossen. Ein „Rekordhaushalt“, wie Bürgermeister Wolfgang Strohmaier das fast zehn Millionen Euro umfassende Zahlenwerk nannte. Dabei will die Gemeinde über sechs Millionen Euro investieren. Am meisten in neue Bau- und Gewerbegebiete, in eine Mensa für Schule und Kindergarten, in Kanäle und den Breitbandausbau. War die Gemeinde bis jetzt schuldenfrei, könnte der Schuldenstand bis zum Ende des Jahres auf über eine...

  • Hergensweiler
  • 16.04.19
 1.326×  1

Life Hacks
Life Hack #104: Thermoskanne reinigen

Zahlreiche Kannen Tee oder Kaffe haben die Innenseite der Thermoskanne verschmutzt und verfärbt. Wie ein paar Eiswürfel, etwas Wasser und Salz dabei helfen, zeigen wir Ihnen in unserem Life Hack. Unsere Life Hacks finden Sie übrigens auch auf unserem Youtube-Kanal all-in.de Life Hacks

  • Kempten
  • 17.03.19
Gemeinderat Schwangau verabschiedet rekordverdächtigen Haushaltsplan 2019 (Symbolfoto)
 411×

Großprojekte
Gemeinderat Schwangau verabschiedet rekordverdächtigen Haushaltsplan 2019

„Es ist alles in bester Ordnung. Ich möchte der Kämmerin gratulieren. Wir haben eine sehr komfortable Situation und eine sehr erfreuliche Entwicklung.“ So kommentierte Schwangaus Dritter Bürgermeister Peter Helmer den Haushaltsplan für 2019, den der Gemeinderat einstimmig beschloss. Darin finden sich erneut rekordverdächtige Zahlen. Vor allem Großprojekte wie das neue Feuerwehrhaus, das derzeit gebaut wird, machen sich im Finanzplan deutlich bemerkbar. Das neue Feuerwehrhaus soll Ende September...

  • Schwangau
  • 12.03.19
In Kaufbeurens Gewerbegebieten boomt die Bauwirtschaft: An der Gottlieb-Daimler-Straße eröffnet bald das KF-Hotel.
 1.156×  1

Wirtschaft
Bauboom in Kaufbeuren : Warum die Stadt mit ihren Gewerbeflächen haushalten muss

Die Wirtschaft brummt trotz leichter Abschwächung, Betongold ist angesichts des Zinstiefs weiterhin beliebt: Das macht sich auch in den städtischen Gewerbegebieten bemerkbar, in denen die Unternehmen investieren und das Stadtbild zunehmend verändern. Im Fokus stehen dabei derzeit der Gewerbepark östlich der B12, die Gottlieb-Daimler-Straße und die Untere Au. „Die städtischen Gewerbegebiete entwickeln sich sehr gut“, sagt die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser. Sie betont...

  • Kaufbeuren
  • 19.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020