Hausbachklamm

Beiträge zum Thema Hausbachklamm

Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg (Archivbild)
2.119×

Nach Sanierung
Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg wieder komplett begehbar

Die Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg ist seit dem 1. August für Wanderer wieder komplett begehbar. Das teilt der Markt auf seiner Internetseite mit. Demnach sei die längere Sperrung aufgrund von Sturm- und Schneeschäden nun wieder aufgehoben. Die entsprechenden Arbeiten seien abgeschlossen, die Wege saniert und wieder freigegeben. Gleichzeitig erinnert der Markt Weiler-Simmerberg daran, dass Radfahren in der Hausbachklamm nicht gestattet ist.

  • Weiler-Simmerberg
  • 19.08.20
Der Weg durch die Hausbachklamm ist ab dem Sägewerk Vögele gesperrt. Wanderer werden dort Richtung Oberreute umgeleitet.
2.073×

Sanierung
Arbeiten in der Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg beginnen

Selten wird in einem Westallgäuer Wald so ein Aufwand getrieben: In der nächsten Woche wird ein heimisches Forstunternehmen mit der Sanierung der Hausbachklamm auf Weilerer Flur beginnen. Unter anderem werden dazu zehn Seiltrassen errichtet. Geplant waren zunächst nur zwei. Die große Zahl ist nötig, weil an deutlich mehr Stellen Holz abtransportiert werden muss, als im Herbst noch geplant. Die Gemeinde warnt weiter dringend davor, die Klamm zu betreten. „Es herrscht Lebensgefahr“, sagt...

  • Weiler-Simmerberg
  • 11.05.19
Im nächsten Jahr will die Marktgemeinde Weiler-Simmerberg 400 000 Euro in die Hausbachklamm investieren. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass die obere Brücke zwischen Weiler und Obertrogen durch einen Neubau ersetzt werden soll. Geplant ist außerdem, ein 200 Meter langes Stück Weg zu erneuern. Aktuell ist immer noch ein Teil des Wanderweges wegen umgestürzter Bäume gesperrt.
874×

Wanderweg
Weiler-Simmerberg investiert 400.000 Euro in Hausbachklamm-Sanierung

2019 soll es soweit sein: Für das kommende Jahr plant die Gemeinde Weiler-Simmerberg die Sanierung des Wanderweges durch die Hausbachklamm. Nach ersten Schätzungen kostet das etwa 400.000 Euro. Dabei hofft die Kommune auf eine Förderung in Höhe von 45 Prozent aus dem Röfe-Programm, mit dem der Freistaat touristische Infrastruktureinrichtungen unterstützt. Im Gemeinderat gab es für die geplanten Baumaßnahmen einhellige Zustimmung – oft verbunden mit dem Appell, dass die Klamm durch die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 27.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ