Handel

Beiträge zum Thema Handel

IHK-Vizepräsident Robert Frank kritisiert die "reine Fixierung auf den Inzidenzwert bei der geplanten Öffnung". (Archivbild)
1.896×

Kritik an der Fixierung auf Corona-Inzidenzwerte
IHK-Konjunkturumfrage zum Tourismus: "Die Lage ist alarmierend!"

Die Corona-Krise hat die Wirtschaft im Landkreis Oberallgäu und in der Stadt Kempten weiter fest im Griff. Die rasche Erholung, die sich im vergangenen Herbst gezeigt hat, setzte sich im Frühjahr nicht mehr fort. Das zeigt die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage deutlich. Der IHK-Konjunkturindex gab um 10 Punkte nach und liegt nun bei 101 Punkten. "Insbesondere die Lage des Reise- und Gastgewerbes im Allgäu ist alarmierend. Nach einer ersten Erholung im Sommer 2020 sind die Betriebe seit über einem...

  • Kempten
  • 19.05.21
Am Freitag ist in Ravensburg ein 33-jähriger Mann aufgeflogen, der illegal mit Welpen handelte. (Symbolbild)
3.699×

Vier Hundebabys gerettet
Tierschützerin deckt illegalen Welpenhandel in Ravensburg auf

Am Freitag ist in Ravensburg ein 33-jähriger Mann aufgeflogen, der illegal mit Welpen handelte. Eine Tierschützerin hatte über das Internet einen Kauf vorgetäuscht. Zur Übergabe kam laut Polizei dann aber nicht nur die angebliche Käuferin, sondern auch die Polizei. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Vorschriften nicht eingehaltenDer Händler hatte die Hunde der Rasse "Deutsch Drahthaar" bereits nach acht Wochen von ihrer Mutter getrennt und aus Kroatien nach Deutschland gebracht. Laut Gesetz...

  • 13.04.21
Schuhgeschäfte dürfen in Bayern auch im Lockdown öffnen. (Symbolbild)
3.655×

"Schuhe gehören zur Grundversorgung"
Schuhgeschäfte in Bayern dürfen wieder öffnen

Nach Auffassung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs gehören Schuhgeschäfte zu den für die tägliche Versorgung unverzichtbaren Ladengeschäften. Das wurde am Mittwoch entschieden, nachdem eine Schuhhändlerkette aus Scheßlitz geklagt hatte. Wie das Gericht dem Bayerischen Rundfunk (BR) bestätigte, seien passende Schuhe ein Grundbedürfnis der Bevölkerung und auch Voraussetzung für die Ausübung zahlreicher Berufe und auch für sportliche Betätigungen. Besonders bei Kindern und Jugendlichen könnte...

  • 01.04.21
Mit Cannabis-Verkäufen sollen die drei 741.227 Euro eingenommen haben.
2.372× 1

8.723 Verkäufe
Cannabis im Darknet verkauft: Kommende Woche beginnt der Prozess in Memmingen

Am Donnerstag, dem 8. April beginnt im Landgericht Memmingen der Prozess gegen drei Angeklagte, die im Darknet insgesamt 51,3 Kilo Cannabisprodukte verkauft haben sollen. In 8.723 Verkäufen sollen die 32-, 34- und 42-Jährigen mindestens 741.227 Euro eingenommen haben. Bis zu 48 Sendungen pro WerktagLaut einer Pressemitteilung des Landgerichts sollen sich der 42-Jährige, seine 34-jährige Ehefrau und der 32-Jährige spätestens im September 2017 zusammengetan haben. Demnach soll der 32-Jährige die...

  • Memmingen
  • 31.03.21
Oberallgäuer Handelsorganisationen fürchten eine Pleitewelle.
2.937× 73 11 Bilder

"Pleitewelle droht"
Oberallgäuer Handelsorganisationen fordern Öffnung des Einzelhandels

Oberallgäuer Handelsorganisationen wollen in einer gemeinsamen Aktion auf den "Missstand des aktuellen Infektionsschutzgesetzes" aufmerksam machen. Sie kritisieren, dass der Inzidenzwert als alleiniger Indikator für Öffnungen und Schließungen herangezogen wird. 700 gelbe Plakate in GeschäftenSeit Samstag hängen laut der Stadt Sonthofen 700 grellgelbe Plakate in vielen Geschäften im südlichen Oberallgäu. Die Wirtschaftsvereinigung ASS e.V., die diese Aktion initiiert hat, fordert eine...

  • Sonthofen
  • 29.03.21
Die Läden sind voll, die Kassen sind aus: Die IHK Schwaben äußert scharfe Kritik an den neuen Lockdown-Maßnahmen.
3.751× 1

"Wieder gehen die Lichter aus"
Massive Kritik der IHK an Lockdown-Verlängerung: "Unternehmen zahlen die Zeche!"

Die IHK Schwaben hat in einer Pressemitteilung die sogenannte "Notbremse" schwer kritisiert. "Die Verlängerung des Lockdowns und die in immer mehr Regionen greifende Notbremse lassen die Wogen in weiten Teilen der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft hochschlagen", so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Marc Lucassen zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Konferenz und den Beschlüssen des Bayerischen Ministerrats. "Weiterhin zahlen die Unternehmen die Zeche für zu langsames Impfen, Testen und Nachverfolgen",...

  • Kempten
  • 23.03.21
DLG-ImageBarometer: Fendt wieder auf Platz 1 in der Kategorie "Landtechnik". (Symbolbild)
2.661× 1

1. Platz beim ImageBarometer
Marktoberdorf: Fendt baut weiterhin die beliebtesten Traktoren

Der Traktorhersteller Fendt/AGCO aus Marktoberdorf hat beim ImageBarometer der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) erneut den 1. Platz in der Kategorie "Landtechnik" belegt. Trotz Corona konnte Fendt laut der DLG seine Werte leicht steigern. Auf dem 2. Platz landete das Unternehmen John Deere. Und den letzten Platz auf dem Siegertreppchen belegte der Landmaschinenkonzern Claas. DLG befragt über 700 Personen aus der Landwirtschaft Das ImageBarometer ermittelte die DLG nach eigenen...

  • Marktoberdorf
  • 17.03.21
Schweißen (Symbolbild)
1.600×

Trotz Corona
Wirtschaft im Oberallgäu und in Kempten zeigt sich im Außenhandel robust

Der befürchtete Einbruch beim Export ist ausgeblieben. Unternehmen blicken optimistischer in 2021 – vor allem in Richtung China. Zähe Brexit-Verhandlungen, weltweite Handelskonflikte und eine Pandemie, die zeitweise ganze Lieferketten lahmlegte: Die exportorientiere Wirtschaft im Oberallgäu und in Kempten zeigte sich trotz großer Herausforderungen im vergangenen Jahr robust. Das belegt die Zahl der Außenhandelsdokumente, die die IHK Schwaben für das Jahr 2020 ausgestellt hat. „Viele Unternehmen...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.03.21
300 g Amphetamin, 230 g Marihuana und 100 g Amphetamin bei einer Durchsuchungsaktion in Kaufbeuren aufgefunden (Symbolbild).
4.075×

Gaspistole mit Munition
Polizei findet etliche Drogen und 13.450 Euro Bargeld bei Durchsuchung in Kaufbeuren

Der Kripo Kaufbeuren gelang am Freitag (05.02.2021) in den späten Abendstunden der Aufgriff von zwei mutmaßlichen Rauschgifthändlern, 24 und 29 Jahre alt. 13.450 Euro Bargeld aufgefunden Dem waren umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Kempten aufgrund des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln vorausgegangen. Bei einer Durchsuchungsaktion konnten zunächst bei dem 24-Jährigen 100 g Amphetamin aufgefunden werden, welches dieser eingesteckt hatte. Bei der anschließenden...

  • Kaufbeuren
  • 10.02.21
Die Oberallgäuer Landrätin hat in einem offenen Brief an Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Öffnung des Lebensmittelgroßhandels für Privatleute gefordert. (Archivlbild)
6.213× 5

Oberallgäuer Landrätin
Baier-Müller fordert Öffnung des Lebensmittelgroßhandels für Privatleute

Die Oberallgäuer Landrätin hatte bereits im Frühjahr in einem offenen Brief an Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Öffnung des Lebensmittelgroßhandels für Privatleute gefordert. Die Landrätin hofft, dass dadurch Kundenströme entzerrt werden.  Mehr Infektionsschutz durch mehr Einkaufsmöglichkeiten Vor allem an den Wochenenden und in den Abendstunden ist es in den Märkten immer wieder "zu einer hohen Präsenz von Kunden" und teilweise auch zu...

  • Kempten
  • 20.01.21
Click and Collect: Online einkaufen, am Geschäft abholen. (Symbolbild)
9.371× 1

"Click and Collect"
Online bestellen und am Geschäft abholen: Jetzt auch in Bayern möglich

Jetzt dürfen Kunden auch in Bayern vorbestellte Waren vor den jeweiligen Geschäften abholen. Der Bayerische Handelsverband freut sich über diese Entwicklung. Der Verband hatte laut Pressesprecher Bernd Ohlmann lange darauf hingearbeitet, das sogenannte "Click and Collect" auch in Bayern zu erlauben. "Die Händler haben sich das gewünscht", so Ohlmann. Aiwanger: "Letzter Strohhalm für die Händler" Zu Beginn des zweiten Lockdowns war das "Click and Collect" in Bayern im Gegensatz zu den meisten...

  • 08.01.21
Die neuen Corona-Maßnahmen und der harte Lockdown bringt unter anderem den Einzelhandel in eine schwere Situation.
14.942× 16 3 3 Bilder

Frust bei Einzelhändler
Tobias Hammer aus Sonthofen: "Es geht ums nackte Überleben"

Das Jahr 2020. Für alle ein Jahr der Veränderungen, doch gerade in diesem Jahr ist der Zusammenhalt umso wichtiger geworden. Viele Unternehmen und Firmen mussten seit Beginn der Corona-Pandemie lernen umzudenken. Einzelhändler, Selbstständige, Künstler und viele weitere werden tagtäglich mit den Corona-Maßnahmen auf die Probe gestellt. "Hier geht es ums nackte Überleben", sagt Tobias Hammer, Inhaber eines Sportgeschäfts in Sonthofen. Auch ihn hat der erneute Lockdown hart getroffen. Beim ersten...

  • Sonthofen
  • 22.12.20
Anzeige
Kassensysteme: In Zukunft nur noch mit TSE (Technischer Sicherheitseinrichtung)
1.542× Video

Händlerservice der Sparkasse Allgäu
Umrüstung auf TSE: Das müssen Händler jetzt beachten

Manipulationssichere Kassensysteme, Bonpflicht, Datenübertragungen: wichtige Themen mit vielen neuen Gesetzen für Händler. Die Umsetzung ist allerdings nicht immer einfach. Zwingend notwendig ist unter anderem die fristgerechte Anschaffung einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE). Was ist eine TSE?Die TSE gewährleistet, dass die im Kassensystem aufgezeichneten Daten vollständig und korrekt an die zuständigen Finanzbehörden übermittelt werden können. Das bedeutet, dass beliebige Daten über...

  • Kempten
  • 07.12.20
Der Brexit hat auch Auswirkungen auf die Wirtschaft in Schwaben. (Symbolbild)
351×

Umfrage
Risiken durch ungeregelten Brexit belasten bayerisch-schwäbische Wirtschaft

In einem Monat wird das Vereinigte Königreich die Europäische Union endgültig verlassen. Welche Regelungen danach gelten, ist nach wie vor unklar. Die bayerisch-schwäbische Wirtschaft blickt daher mit zunehmender Sorge auf den bevorstehenden Brexit. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages (BIHK), an dem sich auch bayerisch-schwäbische Unternehmen beteiligt haben. "Wir brauchen endlich Klarheit und eindeutige Regeln", sagt Stefan Offermann,...

  • 02.12.20
Bronzezeit (Symbolbild).
919×

Günstige Lage
Forschung im Westallgäu: zur Bronzezeit dichter besiedelt als man denkt

Das Westallgäu war in der Region um die Stadt Leutkirch bereits in der Bronzezeit vor mehr als 3.000 Jahren dichter besiedelt als bislang angenommen. Das ergaben jüngste Arbeiten eines Forschungsteams der Universität Tübingen. "Der Umfang der bronzezeitlichen Besiedlung, der jetzt deutlich wurde, verändert unser ganzes Bild von der Region zu dieser Zeit", sagt Benjamin Höpfer, Doktorand an der Univeristät. "Das prähistorische Allgäu war keineswegs menschenleer", so Höpfer. "In der Bronzezeit...

  • Leutkirch
  • 05.10.20
Die Polizei hat einem Ehepaar fünf Hundewelpen weggenommen, weil das Paar wohl illegalen Handel mit den Tieren betreibt (Welpen Symbolbild).
6.191× 3

Polizeikontrolle
Ehepaar in Füssen handelt wohl illegal mit Hundewelpen

Die Polizei hat einer Familie fünf etwa acht Wochen alte Hundebabys weggenommen, weil das Paar mit ihnen wohl illegalen Handel betrieben hat. Das teilt die Polizei mit.  Bei einer Kontrolle am Samstagnachmittag auf der A7 fiel einer Streife ein Auto auf, das neben dem Ehepaar und vier Kindern noch fünf Hundewelpen und zwei ausgewachsene Jagdhunde an Bord hatte. Eine Überprüfung ergab, dass die etwa acht Wochen alten Hundebabys wohl illegal gehandelt werden. Deshalb nahm die Polizei die Tiere...

  • Füssen
  • 10.08.20
Faire Produkte halten die Mitglieder der neu gegründeten Steuerungsgruppe in Händen (v.l.): Dominik Halder, Burkhard Arnold, Oberbürgermeister Manfred Schilder, Mechthild Feldmeier, Alexandra Hartge, Bürgermeisterin Margareta Böckh und Petra Beer.
330×

Memmingen
Auftakt zur Bewerbung als Fairtrade-Town: Steuerungsgruppe tritt im Rathaus zusammen

Fairer Handel soll in Zukunft ein grundlegendes Thema in Memmingen bleiben – so will es der Stadtrat, der im Juli den Beschluss gefasst hat, dass sich die Stadt um das Siegel „Fairtrade-Town“ bewerben soll. Um die Zertifizierung zu erhalten, hat sich nun im Rathaus eine Steuerungsgruppe zusammengefunden, die die Umsetzung der verlangten Kriterien organisiert. „Vieles wird in Memmingen bereits umgesetzt, aber wir möchten mehr Menschen gewinnen, die sich über faire Produktion und fairen Handel...

  • Memmingen
  • 22.07.20
Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. (Symbolbild).
1.193× 2

Bewerbung
Memmingen will "Fairtrade-Town“ werden

Die Stadt Memmingen hat sich um den Titel "Fairtrade-Town" beworben. Das hat der Stadtrat in seiner letzten Plenumssitzung vor der Sommerpause bei zwei Gegenstimmen beschlossen. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Demnach tragen bundesweit tragen bereits 683 Städte den Titel „Fairtrade-Town“, weltweit sind es über 2.200 Städte und Gemeinden, verteilt auf 26 Länder. Um den Titel "Fairtrade-Town" zu erhalten, muss die Stadt insgesamt fünf Kriterien erfüllen. Alexandra Hartge, Leiterin...

  • Memmingen
  • 16.07.20
Expert schließt Ende Juni sein Geschäft im Iller-Park in Memmingen.
23.036× 8

Mietvertrag ausgelaufen
Expert Technomarkt im Memminger Illerpark schließt Ende Juni

Update vom 16. Juni 2020 um 09:45 Uhr:  Laut Allgäuer Zeitung hieß es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, dass die Corona-Krise die Ursache für die Schließung des "Expert Technomarktes" in Memmingen sei, da durch die Zwangsschließung der Umsatz eingebrochen sei. Wie jetzt bekannt wurde, ist aber der Mietvertrag zum Monatsende ausgelaufen. Gespräche mit dem Vermieter, den Vertrag zu verlängern, seien durch Corona unterbrochen worden. Sicherheitshalber habe Expert allen Mitarbeitern Ende...

  • Memmingen
  • 12.06.20
Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
8.177× 4 1

Verdacht des illegalen Handels
Durchsuchungen in Kempten: Polizei beschlagnahmt Bargeld und Drogen

Die Polizei hat bei Durchsuchungen am Dienstag drei Kilogramm Marihuana und mehrere Tausend Euro Bargeld beschlagnahmt. Hintergrund der Durchsuchen waren nach Angaben der Polizei umfangreiche Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Ein 25-jähriger Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Laut Polizeiangaben durchsuchten die Beamten mehrere Räumlichkeiten eines einschlägig bekannten 25-Jährigen in Kempten. In einem angemieteten Kellerraum in einem Nachbarraum fanden die...

  • Kempten
  • 27.05.20
Anzeige
3.928× 3 Bilder

SEAT Schauraum eröffnet
Auto Singer vereint nun fünf Marken am Standort Kaufbeuren

Gestern eröffnete der Kaufbeurer Oberbürgermeister Stefan Bosse mit den beiden Auto Singer Geschäftsführern Carl Singer sen. und Carl Singer jun. offiziell den neuen SEAT Ausstellungsraum. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die für Mitte März geplante Eröffnungsfeier abgesagt werden. Seit rund zwei Wochen ist der Ausstellungsraum nun für Kunden und Interessenten geöffnet. Dieser ist im Erdgeschoss des neu errichteten Parkhauses, mit Platz für über 240 Fahrzeuge untergebracht. Nach nur rund 9...

  • Kaufbeuren
  • 26.05.20
Symbolbild
8.860× 1

Marihuana statt Räucherstäbchen
Polizei stellt Drogen, Messer und Bargeld in Kaufbeurer Wohnung sicher

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag in Kaufbeuren-Neugablonz Betäubungsmittel und Bargeld sichergestellt. Zuvor bekam die Polizei eine Mitteilung, dass es aus einer Wohnung nach Räucherstäbchen riechen würde. Die eintreffenden Beamten nahmen sofort einen intensiven Marihuanageruch aus der Wohnung wahr. Als der Wohnungsinhaber, ein 28-jähriger polizeibekannter Kaufbeurer, die Tür öffnete, bestätigte sich der Verdacht der Polizisten. Wie die Polizei mitteilt, stellten die Beamten in der...

  • Kaufbeuren
  • 22.04.20
Auf 4000 Quadratmeter wird derzeit die Lagerfläche bei der Firma Weichenrieder erweitert. Die krisenbedingte Versorgungslage befeuert das.
5.072×

Beispiel Weichenrieder
"Fast wie an Weihnachten": Der Online-Handel boomt derzeit

Der Handel im Netz nimmt derzeit stark zu. Es sei zurzeit "fast wie an Weihnachten", meint Marc Weichenrieder gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ). Er ist Geschäftsführer der Spedition Weichenrieder aus Kempten. Demnach ist die Spedition auf den Transport von Möbeln und elektronischen Geräten wie etwa Waschmaschinen spezialisiert. Laut Marc Weichenrieder könne der lokale Handel derzeit den Bedarf dieser Produkte nicht abdecken. Stattdessen boomt der Onlinehandel. Um etwa 30 Prozent habe das...

  • Kempten
  • 11.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ