Hammerschmiede

Beiträge zum Thema Hammerschmiede

Grabungsarbeiten in der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen.
3.640× Video 30 Bilder

Paläontologie
Udo-Fundort: In der Hammerschmiede wird wieder gegraben

Rund zehn Monate nach dem Bekanntwerden des Sensationsfundes bei Pforzen haben erstmals wieder Forscher der Uni Tübingen mit Grabungsarbeiten in der Tongrube "Hammerschmiede" begonnen. Seit Anfang September hat ein Team um den Grabungsleiter Thomas Lechner (28) Zentimeter um Zentimeter Sand abgetragen. Auch diesmal waren die Funde wieder umfangreich. "Hammerschmiede" eine der außergewöhnlichsten Fundstätten Europas Bereits seit 2011 fördern die Wissenschaftler der Uni Tübingen und des...

  • Pforzen
  • 02.10.20
Knochen des 11,5 Millionen Jahre alten Schlangenhalsvogels aus der Hammerschmiede. Zum Größenvergleich ist rechts außen der Oberarmknochen eines heutigen Amerikanischen Schlangenhalsvogels (Anhinga anhinga) abgebildet (heller Knochen).
7.670× 1

Archäologie
Nach Sensationsfund Udo: Forscher finden Knochen von tropischem Vogel in Pforzen

Die Tongrube in Pforzen im Ostallgäu ist immer wieder gut für archäologische Sensationsfunde. Zuletzt machte dort der Fund des Menschenaffen "Udo" von sich reden. Jetzt konnten Forscher erneut einen außergewöhnlichen Fund machen: Sie fanden die Fossilien eines tropischen Schlangenkopf-Vogels. Das Alter datierten die Experten auf 11,5 Millionen Jahre.  Die in der Hammerschmiede gefundenen Knochen gehören zu der ausgestorbenen Art "Anhinga pannonica". Von der Spezies waren bislang nur wenige...

  • Pforzen
  • 15.06.20
Die Paläontologin Madelaine Böhme gilt als die Entdeckerin des Menschenaffen Udos. Doch das ist nicht der einzige spektakuläre Fund aus der Hammerschmiede.
2.352×

Knochenfund
"Udos Entdeckerin" Madelaine Böhme stellt vor: Riesensalamander lebte in Allgäuer Flüssen

Die Paläontologin Madelaine Böhme gilt als die Entdeckerin des Menschenaffen Udos. Doch ist das nicht der einzige interessante Fund aus der Hammerschmiede. So konnten Forscher beispielsweise über 100 Knochen des Allgäuer Riesensalamanders der Art Andrias scheuchzeri in der Tongrube ausgraben. Das berichtet die Allgäuer Zeitung. Demnach lebten die Riesensalamnder über 20 Millionen Jahr lang Europa und besiedelten auch die Flüsse der Hammerschmiede. Kurz vor Beginn des Eiszeitalters starben die...

  • Pforzen
  • 23.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ