Haltung

Beiträge zum Thema Haltung

Im Allgäu gibt es etwas weniger Rinder: Die Zahl der Tiere ging von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375 000 zurück
5.562×

Landwirtschaft
Trend setzt sich fort: Rinderbestand im Allgäu nimmt weiter ab

Der Rinderbestand im Allgäu ist von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375.000 Tiere zurückgegangen. Wie Alfred Enderle, Präsident des schwäbischen Bauernverbandes, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, ist für ihn diese Entwicklung nichts Neues. Er meint, dass seit dem Rinder-Höchststand Anfang der 80er Jahre die Anzahl der Rinder stetig zurückging. Trotzdem blieb die Menge der produzierten Milch fast konstant. Denn eine Kuh erzeugt heute im Schnitt mehr Milch als früher. Auch laut...

  • Kempten
  • 10.03.20
Symbolfoto: Auch Wildschweine können von der Afrikanischen Schweinepest betroffen sein.
1.024×

Veterinäramt
Jagdgenossenschaft Unterallgäu diskutiert möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest

„Sollte die Afrikanische Schweinepest zu uns kommen, wird der Umkreis von 30 Kilometern zur Restriktionszone mit Ernte- und Betretungsverboten für die Bevölkerung. Vermutlich wäre dies das Aus für viele Schweinehalter im Landkreis“: Das befürchtet Dr. Hubert Rainer, stellvertretender Leiter des Unterallgäuer Veterinäramts. Er sprach bei der Jahresversammlung der Unterallgäuer Jagdgenossenschaft. Betroffen wären nach seinen Worten im Landkreis rund 250 Betriebe. Die Behörden seien gerade dabei,...

  • Memmingen
  • 05.02.19
„American Staffordshire Terrier“ (Foto) gelten in Bayern als Kampfhunde. Sie dürfen deshalb nur unter bestimmten Bedingungen gehalten werden.
3.363×

Justiz
Kampfhund darf im Unterallgäu nicht gehalten werden

Ein Ehepaar zieht von Nordrhein-Westfalen ins Unterallgäu und nimmt seinen Hund mit. Eigentlich unproblematisch, wäre der Vierbeiner ein Labrador, Golden Retriever oder ein Mischling. Es geht jedoch um einen „American Staffordshire Terrier“ – kurz „Amstaff“. Der muskulöse Rüde unterliegt der bayerischen Kampfhunde-Verordnung. Die für den Wohnort des Ehepaars zuständige Verwaltungsgemeinschaft wollte keine Erlaubnis zur Hundehaltung erteilen, weshalb die Hundebesitzer Klage beim...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 31.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ