Haltung

Beiträge zum Thema Haltung

Im Allgäu gibt es etwas weniger Rinder: Die Zahl der Tiere ging von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375 000 zurück
5.382×

Landwirtschaft
Trend setzt sich fort: Rinderbestand im Allgäu nimmt weiter ab

Der Rinderbestand im Allgäu ist von 2018 auf 2019 um 1,9 Prozent auf knapp 375.000 Tiere zurückgegangen. Wie Alfred Enderle, Präsident des schwäbischen Bauernverbandes, gegenüber der Allgäuer Zeitung (AZ) angibt, ist für ihn diese Entwicklung nichts Neues. Er meint, dass seit dem Rinder-Höchststand Anfang der 80er Jahre die Anzahl der Rinder stetig zurückging. Trotzdem blieb die Menge der produzierten Milch fast konstant. Denn eine Kuh erzeugt heute im Schnitt mehr Milch als früher. Auch...

  • Kempten
  • 10.03.20
Seit April 2019 kennzeichnen acht Handelsunternehmen Fleischprodukte einheitlich mit dem Siegel „Haltungsform“.
939×

Haltungskennzeichnung
Fleisch aus besserer Tierhaltung: Die Auswahl in Discountern ist gering

Das Wichtigste in Kürze: Weniger als zehn Prozent des Fleischangebots in Supermärkten und Discountern stammt von Tieren aus deutlich besseren Haltungsbedingungen.Alte und neue Haltungskennzeichnungen sorgen für Verwirrung beim Einkauf.Die Haltungskennzeichnung des Handels ist ein guter Ansatz, aber kein Garant für mehr Tierwohl. Tierwohl ist in aller Munde. Fleisch aus tiergerechterer Haltung kann jedoch kaum auf dem Teller von Verbrauchern landen, denn Supermärkte und Discounter...

  • Kempten
  • 04.09.19
Symbolfoto: Auch Wildschweine können von der Afrikanischen Schweinepest betroffen sein.
1.024×

Veterinäramt
Jagdgenossenschaft Unterallgäu diskutiert möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest

„Sollte die Afrikanische Schweinepest zu uns kommen, wird der Umkreis von 30 Kilometern zur Restriktionszone mit Ernte- und Betretungsverboten für die Bevölkerung. Vermutlich wäre dies das Aus für viele Schweinehalter im Landkreis“: Das befürchtet Dr. Hubert Rainer, stellvertretender Leiter des Unterallgäuer Veterinäramts. Er sprach bei der Jahresversammlung der Unterallgäuer Jagdgenossenschaft. Betroffen wären nach seinen Worten im Landkreis rund 250 Betriebe. Die Behörden seien gerade...

  • Memmingen
  • 05.02.19
„American Staffordshire Terrier“ (Foto) gelten in Bayern als Kampfhunde. Sie dürfen deshalb nur unter bestimmten Bedingungen gehalten werden.
3.258×

Justiz
Kampfhund darf im Unterallgäu nicht gehalten werden

Ein Ehepaar zieht von Nordrhein-Westfalen ins Unterallgäu und nimmt seinen Hund mit. Eigentlich unproblematisch, wäre der Vierbeiner ein Labrador, Golden Retriever oder ein Mischling. Es geht jedoch um einen „American Staffordshire Terrier“ – kurz „Amstaff“. Der muskulöse Rüde unterliegt der bayerischen Kampfhunde-Verordnung. Die für den Wohnort des Ehepaars zuständige Verwaltungsgemeinschaft wollte keine Erlaubnis zur Hundehaltung erteilen, weshalb die Hundebesitzer Klage beim...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 31.01.19
182×

Nahrung
Bruderhähne: Immer mehr Läden im Oberallgäu bieten Eier von speziellen Hühnern an

'Sandys' Eier lassen auch den Hahn leben Das eine Ei ist rund, das andere auch. Das eine schmeckt lecker nach Dotter, das andere auch. Und die Nummer, die die Haltungsform verrät, ist identisch. Sie gleichen sich im wahrsten Sinne des Wortes wie ein Ei dem anderen. Doch es gibt einen gewaltigen Unterschied. Beim einen Ei werden die Brüder der späteren Legehennen bereits im Kükenalter systematisch geschreddert oder vergast. Beim anderen Ei dürfen die männlichen Küken leben, bis sie als junge...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.03.17
90×

Hundeführerschein
Hundebesitzer können einen Hundeführerschein in Burgberg ablegen

Wolfgang und Saskia Katharina Siebel trainieren Hunde und deren Besitzer. Sie firmieren als 'Hunde-Coach' in Burgberg. Neun ihrer Kunden legen demnächst die Prüfung zum 'Hundeführerschein' ab. Dabei müssen die Hundehalter in einem theoretischen Teil zeigen, dass sie Ahnung von Hunden haben.In der Praxis wird geprüft, ob der Hund folgt, beispielsweise auch im Trubel ruhig in einer Gaststätte unterm Tisch liegen bleibt. 'Es wäre gut, wenn alle Hundehalter verpflichtet wären, den...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.08.16
59×

Tiere
Wettbewerb: Kaufbeurer Gymnasiastin vergleicht Hühnerhaltungsformen

Die Zuneigung zu den gefiederten Haustieren war Grund genug für die 14-jährige Sina Moser aus Zellerberg, um erfolgreich am Bundeswettbewerb 'Echt Kuh-l' mit dem Thema 'Tierwohl – Eine Frage der Haltung' teilzunehmen. Zufällig hatte sie von dem Schülerwettbewerb in einer Zeitschrift gelesen und sich sofort dafür interessiert. Die Teilnahme verlangte einen Beitrag zur artgerechten Haltung von Nutztieren. Ob mit einem Plakat, Modell oder Musikvideo, war den Schülern selbst überlassen. Die...

  • Kempten
  • 16.06.16
62×

Erhöhung
Hundehalter zahlen in Marktoberdorf bald mehr

Die gut 540 Hundehalter in Marktoberdorf müssen ab nächstem Jahr tiefer in die Tasche greifen. Denn der Stadtrat will die Hundesteuer von derzeit 40 auf 60 Euro pro Jahr erhöhen. Sie war seit 2002 gleich. Neu ist auch die Einführung einer Steuer für jeden weiteren Hund. Für ihn werden 80 Euro fällig. Richtig teuer wird es künftig für Besitzer von Kampfhunden – ungeachtet eines sogenannten Negativzeugnisses zahlen sie 1000 Euro. Dagegen fahren diejenigen günstiger, die sich einen Hund...

  • Marktoberdorf
  • 11.11.15
153×

Tierhaltung
Bio-Landwirtschaft: Glückliche Kühe und Kälber im Oberallgäu

Im Oberallgäu gibt es immer mehr Bio-Landwirte, während die Zahl der konventionell betriebenen Höfe zurückgeht. Waren es im vergangenen Jahr noch 338 Biobetriebe, sind es derzeit 373. Die Allgäuer Zeitung hat einen Landwirt besucht, der biologisch wirtschaftet. Benedikt Berger aus Oberstaufen-Ifen setzt auf artgerechte Tierhaltung. Das Bio-Fleisch von seinen Kälbern vermarktet er selbst. Wie er das macht und warum er zum Bio-Bauern geworden ist, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom...

  • Oberstaufen
  • 24.06.15
31×

Kabaret
Die große Oper der Dimpflhuber: Kabarett-Programm von Helmut Schleich in Immenstadt

Da hätte sich ein Opernglas gelohnt. Um vor den Typen, die Helmut Schleich in sein Gesicht und seine Haltung hineinzaubert, möglichst in der ersten Reihe zu sitzen. Dieses Kabarett-Programm ist große Oper der Dimpflhuber und Banal-Bajuwaren. 'Ehrlich' heißt das aktuelle Programm. Schleich untersucht die Abstufungen an Ehrlichkeit, die funktionieren im Leben. Denn zu ehrlich wollen wir’s ja auch nicht. Oder sollen wir mal alle umschalten auf schonungslose Ehrlichkeit und uns so richtig...

  • Kempten
  • 25.07.14
101×

Ställe
Neue Methoden in der Milchviehhaltung positiv für Tier und Landwirt

Platz für Bewegung, Ruhe und die Rückenbürste Fressen, wann man will, Platz zum Hinlegen und Ausruhen, eine elektrische Rückenbürste mit Massagequalität. Und ein Futterautomat, der jedem Tier die individuelle Ration Kraftfutter zuteilt. Es hat sich viel getan. 'Kühen geht es heute im Stall besser; früher waren Ställe eng und stinkig', sagt Dr. Josef Hiemer vom Landwirtschaftsamt in Kempten, man habe den Tieren baulich viel Gutes getan. Bis Mitte der 50er Jahre waren Anbindeställe üblich, die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.05.13
632× 2 Bilder

Eierfrauen
Auf dem Klöck-und-Hartmann-Hof bei Bidingen leben 1300 Hühner in Bodenhaltung

Fußbodenheizung im Hennenstall Der Osterhase wohnt zwischen Ob und Bernbach im Moos. Seine bunten Eier verkaufen die Eierfrauen auf Marktoberdorfs Wochenmarkt. Das ist die eine Geschichte. Die andere – nicht kinderfreie – erzählt vom Einsiedlerhof in der Birkenau im Moos bei Bidingen und einem Stall mit 1300 Hennen. Deren Eier verkaufen Rita Klöck (72) und Martina Hartmann (36), Mutter und Tochter, auf dem Markt, wo man sie als 'die Eierfrauen' kennt. In der Zeit vor Ostern ist...

  • Marktoberdorf
  • 07.04.12
99×

Landwirtschaftsamt
Fachzentren für Rinderhaltung und ökologischen Landbau am Landwirtschaftsamt Kaufbeuren

Behörde bündelt Spezialwissen Das Landwirtschaftsamt in Kaufbeuren baut seine Beratungsangebote mit zwei neuen Fachzentren aus. Künftig gibt es in der Behörde Spezialisten für die Rinderhaltung und den ökologischen Landbau, die für Landwirte weit über die Region hinaus zuständig sind. Aus Platzgründen wurde die Abteilung allerdings aus dem Gebäude des Landwirtschaftsamtes in der Heinzelmannstraße ausgelagert. Sie ist künftig in der Höfatsstraße 23, dem ehemaligen Forstamt in Kaufbeuren, zu...

  • Kempten
  • 22.03.12
97×

Milchwirtschaft
Demeter-Bäuerin Susanne Schwärzler spricht in Rettenberg über Rinderhaltung

Das Horn als wichtiges Organ Sind Kühe mit Hörnern glücklicher und gesünder? Und ist ihre Milch für den Menschen bekömmlicher? Für Demeter-Bäuerin Susanne Schwärzler aus Kempten ist die Antwort eindeutig: In ihrem Vortrag 'Die Milch, die Kuh und ihre Hörner' in Rettenberg erklärte sie anschaulich mit viel Körpereinsatz und aktuellen Studienergebnissen, warum eine wesensgemäße Haltung der (Hörner tragenden) Kuh sich positiv nicht nur auf das Tier selbst, sondern auch auf die Menschen und die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.02.12
417×

Teil 5
Warum Lara und die anderen Kälbchen so gern die Zunge rausstrecken

Süß, aber kein Kuscheltier Was machen eigentlich die kleinen Kälbchen den ganzen Tag? Warum strecken sie ihre lange Zunge raus? Fragen rund ums Rinderleben gibt es viele. In der Serie 'Lara und die Landwirtschaft' begleiten wir ein Kälbchen und greifen dabei Themen aus der Landwirtschaft auf. Kuscheltiere sind sie keine, aber doch einfach süß. Gerade Kinder sind von Kälbchen angetan; auch viele Erwachsene schmelzen bei den großen Augen dahin. Doch was machen junge Vierbeiner wie Lara aus...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.02.12
15×

Auseinandersetzung
Kemptener liegt seit Jahren mit Stadt wegen artgerechter Pferdehaltung im Clinch

Nun wird wieder prozessiert Wie werden Pferde artgerecht gehalten? Seit mittlerweile über zehn Jahren liegen ein Kemptener Tierhalter und die Stadt wegen dieser Frage miteinander im Clinch. Anordnungen, Bußgelder, Prozesse, Ein- und Widersprüche hat es seither schon gegeben - in Kürze nun treffen der Pferdehalter und die Stadt wieder einmal vor Gericht aufeinander. Bei zwei Prozessen vor dem Kemptener Amts- und dem Augsburger Verwaltungsgericht wird es um die richtige Hufpflege, um...

  • Kempten
  • 10.02.12
177×

Frauenfrühstück
Frauenfrühstück in Buchloe - Eine Anleitung zum Glücklichsein

«Haltung ist entscheidend» Auf durchwegs positive Resonanz stieß das jüngste «Buchloer Frauenfrühstück» im Foyer des Hauses der Begegnung. Vor allem die Art und Weise, wie die Referentin Birgit Meinhardt das Thema «Die Kunst, glücklich zu sein» vermittelte, bildete den Höhepunkt des Vormittags. Die Religionspädagogin, Logotherapeutin und Kommunikationstrainerin aus Kaufbeuren meinte eingangs in der heutigen «Spaßgesellschaft» wollten alle glücklich sein, dies schaffe oft Druck und...

  • Buchloe
  • 13.04.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ